Gugelhupf/ Schokolade

Der beste Schokoladen-Gugelhupf der Welt

Der beste Schokoladen-Gugelhupf der Welt von backbube.com

Der heutige Kuchen ist definitiv der beste Schokoladen-Gugelhupf der Welt. Und darum ist es genau das richtige Rezept, um damit ins neue Jahr zu starten. Auf Instagram habt ihr das Bild zum Kuchen schon richtig begeistert aufgenommen, darum habe ich mich dazu entschieden, es schon heute schon auf dem Blog zu veröffentlichen, anstatt erst am Sonntag. Ich verspreche euch, das wird euer neues Lieblingsrezept.

Das beste Schokokuchen-Rezept

Ein unglaublicher Schokoladenkuchen, der auch nach Tagen immer noch sensationell schokoladig und wunderbar weich und saftig ist. Der Trick sind die Saure Sahne und der Kaffee im Teig. Beides hebt das Schoko-Aroma schön hervor und sorgt außerdem für die Saftigkeit. Aber keine Angst, vom Kaffee schmeckt man nichts, und sauer ist der Kuchen ebenfalls nicht.

Der wirklich beste Schokoladen-Gugelhupf der Welt von backbube.com

Die Form macht’s

Was euch neben der Tatsache, dass es sich hier um einen Schokoladenkuchen handelt, noch begeistert hat, ist die Form, in der ich den Gugelhupf gebacken habe. Sie stammt von Nordic Ware* (Werbung) und ist definitiv meine Lieblingsform**. Ich hab tatsächlich einige Formen dieser Marke zuhause, auch wenn der Preis erst mal abschreckt. Aber ich kann sagen, dass es die stabilsten und kratzfestesten Formen sind, die ich habe. Außerdem reichen oft 20 Grad weniger beim Backen mit diesen Formen, da sie die Hitze extrem gut leiten und speichern. Das Hauptargument sind aber die außergewöhnlichen Designs der Formen. Ihr kennt vielleicht meinen Glühwein-Gugelhupf, den ich mit der Baum-Form von Nordic Ware* (Werbung) gebacken habe. Schaut euch ruhig mal im Web nach den Formen um, ihr werdet begeistert sein.

 

Der richtige Teig

Damit ihr aus dieser schönen Backform auch jeden Kuchen herausbekommt, ohne dass die Spitzen abrechen oder sich das Muster nicht richtig abzeichnet, empfehle ich euch, nur Rührteige zu verwenden, die nicht allzu fluffig, sondern eher schwer und dickflüssig sind. Auch solltet ihr Stückchen im Teig vermeiden: Schokotröpfchen, grob gehackte Nüsse oder grobe Streusel sinken gern nach unten und könnten den Teig daran hindern, bis in die feinen Spitzen zu fließen. Teige mit Obst oder Zutaten, die leicht karamellisieren können, kleben oft fest und können ebenfalls dafür sorgen, dass der Kuchen nicht richtig aus der Form kommt. Einfetten reicht bei den Formen von Nordic Ware* (Werbung) normalerweise aus. Verwendet am besten Butter und kein Trennspray, da diese oft neben Fett auch viele chemische Bestandteile enthalten, und die will man nicht wirklich im Teig haben, oder? Jetzt aber ab zum Rezept:

Der beste, saftigste Schokoladen-Gugelhupf der Welt von backbube.com

Schokoladen-Gugelhupf

Print Recipe
Serves: 12 Stücke

Ingredients

  • 170 g weiche Butter + 1 EL Butter
  • 90 g + 1 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 170 g Zartbitter-Schokolade, gehackt
  • 180 ml starker, gebrühter Kaffee
  • 260 g saure Sahne
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier (L)

Instructions

1

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. 1 EL Butter schmelzen und mit 1 EL Kakaopulver mischen. Mit dieser Kakaobutter die Gugelhupf-Form einfetten, überschüssige Butter abtropfen lassen.

2

Die Schokolade und das Kakaopulver in einer hitzebeständigen Schüssel mischen. Den Kaffee in einem kleinen Topf erhitzen, bis er zu simmern beginnt. Den Kaffee über die Schoko-Kakao-Mischung gießen und 5 Minuten stehen lassen, danach gut verrühren. Die Mischung etwas abkühlen lassen, dann die Saure Sahne unterrühren.

3

Mehl, Natron und Salz in einer weiteren Schüssel mischen.

4

Die weiche Butter mit dem Zucker in der Schüssel der Küchenmaschine ca. 5 min hellcremig aufschlagen. Dann die Eier einzeln nacheinander je 30 Sekunden unterrühren. Anschließend abwechselnd die Mehl- und die Schokoladen-Mischung dazu rühren.

5

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen 45-50 Minuten backen. Den Stäbchentest machen, dann den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter 10 Minuten abkühlen lassen. Aufs Gitter stürzen und vollständig erkalten lassen.

Notes

Der Kuchen schmeckt pur besonders gut, kann aber auch mit Puderzucker bestäubt oder mit einer Schokoladensoße übergossen werden. Wer keinen Kaffee verwenden will, kann stattdessen auch Milch und Kakaopulver aufkochen und diese heiße Schokolade als Alternative verwenden.

Der beste Schokoladen-Gugelhupf der Welt

Das Rezept ist absolut gelingsicher und wird auf jeden Fall voll in euer Schokoladenherz treffen. Ein perfekter Start ins neue Jahr. Für mich ging dieses übrigens gleich mit 2 Entscheidungen los. Die erste habe ich letzte Woche getroffen, als ich mich dazu entschieden haben, wieder 100% am Theater zu arbeiten. Hat sich irgendwie richtig angefühlt. Aber keine Angst, der Backbube wird weiterhin backen was das Zeug hält. Entscheidung Nummer zwei wird sich schon eher auf die Rezepte auswirken. Ich habe mich zu einer Ernährungsumstellung entschieden. Genauer gesagt werde ich nun mal das Intervall-Fasten ausprobieren und generell meine Ernährung ausgewogener gestalten. Darum wird es vielleicht das ein oder andere zuckerfreie oder kohlenhydratarme Rezept geben. Aber lecker wird es trotzdem sein. Versprochen. Noch was anderes: Habt ihr eigentlich Interesse an einer Unterseite auf meinem Blog, auf dem ich euch mein ganzes Equipment vorstelle, mit dem ich backe und fotografiere? Dann lasst gerne einen Kommentar da.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube


*Ich wurde von Nordic Ware nicht beauftragt oder bezahlt, für deren Formen zu werben. Ich benutze die einfach sehr häufig und wollte sie euch vorstellen, weil sie meine Lieblingsformen sind und ihr bei Instagram so begeistert von der Form wart.

**Amazon-Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link etwas bei Amazon kauft, bekomme ich eine kleine, wirklich geringe prozentuale Beteiligung. So könnt ihr mich ein klein wenig unterstützen, wenn ihr wollt. Danke euch. 

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply
    Anita
    16. Januar 2020 at 08:49

    Hallo Markus,

    mein erster Gedanke war, oh welche Backform hat er denn da benutzt, die zweite, wie bekommt man den Kuchen heil aus der Form? Nun, alles schon beantwortet :-)
    Ich habe mich bisher nicht an die Formen von Nordic herangetraut, weil ich immer dachte, dass es im Leben nicht funktionieren würde, einen Kuchen da so schön heraus zu bekommen. Sieht super aus! Ich bin dafür, Infos zu erhalten, mit welchem Equipment du arbeitest. Was die Ernährungsumstellung betrifft, freue ich mich sehr über Zucker freie Rezepte. Wir versuchen schon lange auf Zucker zu verzichten, benutze fast nur noch Xucker, wobei diese Alternative ja nicht unbedingt günstig ist. Von daher bin ich immer neugierig, auf leckere Kuchen Rezepte ohne Zucker.
    Beste Grüße
    Anita

    • Reply
      backbube
      16. Januar 2020 at 09:30

      Hallo Anita,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass ich dir mit diesem Beitrag gleich mehrere Fragen beantworten konnte. Die Formen von Nordic Ware sind wirklich super. Die Kuchen gehen eigentlich immer sehr gut aus der Form heraus, wenn man die Tipps beachtet. Bei anderen Formen der Marke kann man auch Füllungen für die Kuchen benutzen, wenn der Teig eben nicht zu luftig sondern eher fester ist. Dann sinken die auch nicht nach unten. Bei dieser Form würde ich aber tatsächlich drauf verzichten. Ich verwende für fast alle meine Kuchen nur noch Birkenzucker, da ich den einfach am geschmacksneutralsten und auch am besten empfinde. Natürlich sind die Zuckeralternativen etwas kostspieliger, aber teurere Produkte haben auch einen guten Effekt: man benutzt sie bewusster und geht nicht so verschwenderisch damit um, was unserem Konsumverhalten auf jeden Fall gut tut. Und je mehr Leute Zuckeralternativen verwenden, umso günstiger wird am Ende der Anschaffungspreis. Ich kann dir versprechen, dass du von den Nordic Ware Formen begeistert sein wirst.

      Liebe Grüße
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

      • Reply
        Stephanie
        9. Februar 2020 at 10:05

        Hallo Markus.

        Habe das Rezept heute ausprobiert, Kuchen ist gerade im Ofen. In meiner Schusseligkeit habe ich den Backkakao vergessen… Hatte mich schon etwas über den helleren Teig gewundert. =/ Nun denn, ich hoffe er schmeckt, wenn auch nicht sooo schokoladig, dennoch super. =)

        Das mit dem Equipment an der Unterseite ist eine prima Idee!

        Liebe Grüße,
        Steph

        • Reply
          backbube
          12. Februar 2020 at 15:53

          Hey Stephanie,

          sag mir Bescheid, ob er dir ohne Kakao auch geschmeckt hat. Mir passiert das auch manchmal, dass ich irgend ne Zutat vergesse, allerdings ist das bei mir dann meist gravierender. Eier oder Zucker vergess ich ab und zu ;).

          Liebe Grüße
          Markus

  • Reply
    nic
    16. Januar 2020 at 10:09

    Ja, Nordic Ware kenne ich seit Nigella Lawson’s Weihnachtsbuch auf den Markt kam, sie hat die Baumform verwendet. ♥nic

    • Reply
      backbube
      16. Januar 2020 at 14:55

      Oh, Nigella ist super. Ich hab fast alle ihre Bücher zuhause. Und jetzt, wo du es sagst, stimmt, sie hat die Form verwendet.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Lena
    17. Januar 2020 at 12:16

    Hallo Markus,

    danke für das Rezept! Ich werde den Schoko-Gugelhupf heute backen und freue mich schon auf das Ergebnis!
    Über eine extra Unterseite zum Thema Equipment würde ich mich sehr freuen. :)

    Liebe Grüße,
    Lena

  • Reply
    Alice
    4. Februar 2020 at 09:49

    Hallo Marcus.

    Wir haben am Wochenende den Schokokuchen gebacken. Sehr lecker!! Den machen wir bestimmt bald wieder. Darf ich fragen welches Kakaopulver Du nimmst? Ich habe diesmal holländischen Backkakao genommen und dadurch bekam der Kuchen eine etwas herbe Note. Uns gefällt das gut, aber mich würde interessieren welches Pulver Du nimmst. Es bleibt bestimmt nicht das einzige Rezept von Dir das ich ausprobiere.

    Alice

    • Reply
      backbube
      4. Februar 2020 at 20:35

      Hallo Alice,

      ich freue mich, dass euch der Kuchen geschmeckt hat.
      Ich benutze immer das holländische Kakaopulver von Bensdorp.
      Die herbe Note kommt aber eher durch den Kaffee, der das Herbe der Schokolade weiter hervorhebt.
      Wenn es mal nicht so herb sein soll, kann man statt des Kaffees einfach heiße Milch oder eine heiße Schokolade verwenden.

      Viel Spaß beim erneuten Backen.
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Christa
    5. Februar 2020 at 06:22

    Das Rezept klingt superlecker, muss ich unbedingt ausprobieren!

    Christa

  • Reply
    Jacqueline
    8. Februar 2020 at 23:37

    Hallo, ich habe mir eine Nordic Ware Backformm gekauft, leider funktioniert das bei mir gar nicht…kuchen geht nicht richtig hoch .backe auch bei 180 Grad.
    Aus der Form will der Kuchen auch nicht.
    Obwohl gut gefettet …gefettet und bemehlt…dann backtrennspray benutzt .
    Egal wie
    , der Kuchen misslingt. Liebe grüsse Jacqueline

    • Reply
      backbube
      12. Februar 2020 at 15:52

      Hallo Jaqueline,

      die Nordic Ware Formen darfst du nicht mit Backtrennspray einfetten, auch nicht mit Öl. Mit Öl bleibt immer alles kleben. Im Backtrennspray ist meist auch Öl mit drin. Ich verwende ausschließlich BUtter für die Form. Und mehlen musst du sie eigentlich nicht.

      Liebe Grüße
      Markus

  • Reply
    Stella
    4. März 2020 at 20:21

    Lieber Markus,
    Du enttäuscht einfach nicht. Ich hab den Kuchen vor ca. 2 Wochen in meiner neuen Kaiser Form gebacken (die auch sehr gut ist!) und bin begeistert. LECKER LECKER Schokobäcker! Der Kuchen hat keine Std im Büro überlebt! Und hab ihn auch schon in mein Rezeptbuch mitaufgenommen! 🥰

    Schokoladige Grüße,
    Stella ⭐

    • Reply
      backbube
      8. März 2020 at 11:47

      Hallo Stella,

      ich freu mich, dass der Kuchen geschmeckt hat und direkt in dein Rezeptbuch gewandert ist.
      Ich wünsch dir weiterhin viel Freude beim Vernaschen dieses schokoladigen Leckerbissens.

      Liebe Grüße
      Markus

  • Reply
    Doris
    1. April 2020 at 16:16

    Huhu aus Namibia,
    kann ich das REzept auch in einer ganz normalen Gugelhupfform verwenden?
    LG
    Doro

    • Reply
      backbube
      5. April 2020 at 09:29

      Hallo Doro,

      na klar, da funktioniert auch. Viel Spaß beim Backen und herzliche Grüße nach Namibia.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Nathalie
    9. April 2020 at 10:13

    Hallo Markus,
    ich würde heute gerne spontan den Schokokuchen backen, habe aber leider keine saure Sahne zuhause. Kann man die saure Sahne durch was anderes ersetzen?
    Viele Grüße
    Nathalie

    • Reply
      backbube
      9. April 2020 at 12:05

      Hallo Nathalie,

      du kannst die Saure Sahne durch Joghurt oder Buttermilch ersetzen.
      Wenn du keine Buttermilch hast, dann nimm einfach 250 ml Milch und 1 EL Essig, verrühre das Ganze und lass es 10 Minuten stehn. Das kannst du dann als Buttermilch-Ersatz verwenden.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen,
      Markus

    Leave a Reply