Sommer/ Torten & Törtchen/ Vegan

Veganer Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren

Veganer Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren

Veganer Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren

Ein veganer Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren ist mein diesjähriges Rezept zur Holunderblüten-Saison. Es wird vermutlich auch das einzige sein, denn die Zeit, in der die herrlich duftenden Blüten am Holunderstrauch blühen ist immer nur von kurzer Dauer. Also müsst ihr jetzt schnell sein, damit ihr dieses Rezept überhaupt noch nachbacken könnt. Für das Rezept benötigt ihr Holunderblüten-Sirup, den ihr auf jeden Fall selbst machen solltet. Und damit ihr auch wirklich das volle Aroma aus den Blüten heraus kitzeln könnt, hab ich euch noch ein paar Tipps für die richtige Ernte und Verarbeitung von Holunderblüten zusammengefasst.

Einfacher Veganer Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren

Tipps zur Holunderblüten-Ernte & -Verarbeitung:

Wenn ihr aus Holunderblüten einen Sirup kochen wollt, müsst ihr auf einige Dinge achten. Es hängt nämlich vom Wetter, vom Zeitpunkt der Ernte und von der Verarbeitung ab, ob ihr am Ende einen intensiv aromatischen Sirup bekommt, oder einen, der nur ganz dezent nach Holunderblüten schmeckt. Achtet auch darauf, dass ihr euch einen Strauch aussucht, der vielleicht nicht gerade an einer viel befahrenen Straße steht, sondern an einem Feldweg oder in einem Garten von Freunden.

  1. Erntet die Blüten nie nach Regen: Das, was dem Holunderblüten-Sirup das Aroma verleiht, ist der Blütenstaub. Darum solltet ihr die Blüten nicht ernten, wenn es geregnet hat. Der Regen wäscht nämlich den ganzen Blütenstaub weg.
  2. Morgens an warmen Tagen ernten: Wenn die Wetteraussichten gut sind, und einige warme Tage angesagt sind, sind die Blüten bereit für die Ernte. Dann erntet ihr sie am besten morgens, denn dann haben der Wind und die Bienchen noch nicht so viel Blütenstaub davongetragen.
  3. Abschneiden nicht abreißen: Reisst die Blüten nicht einfach so vom Holunderblütenstrauch ab, denn dadurch schüttelt ihr viel zu viel Blütenstaub ab. Schneidet die Blütendolden lieber mit einer scharfen Schere knapp unter dem Punkt ab, an dem die einzelnen feinen Stränge einer Dolde zusammenwachsen.
  4. Nur vollständig aufgeblühte Dolden ernten: Achtet darauf, dass ihr nur Blüten erntet, die vollständig aufgeblüht sind und die noch nicht verblüht sind. Sind die kleinen weißen Blüten noch nicht geöffnet oder schon verblüht, wird euer Sirup nämlich bitter.
  5. Im Korb sammeln: Sammelt die abgeschnittenen Blütendolden am besten in einem Weidenkorb oder einem anderen engmaschigen Korb, dann werden sie nicht zerdrückt. In einer Plastiktüte beginnen die Blüten recht schnell zu welken.
  6. Auf Ungeziefer achten: Holunder-Sträucher sind manchmal von fiesen, schwarzen Blattläusen befallen. Darum solltet ihr bei der Ernte darauf achten, dass die Blüten so gut wie ungezieferfrei sind.
  7. Blüten säubern: Um die Blüten zu verarbeiten, dürft ihr sie nur leicht ausschütteln. Auf keinen Fall dürft ihr sie abspülen, denn dann ist der Blütenstaub und somit auch der Geschmack weg. Da die Blüten nicht gewaschen werden, ist es umso wichtiger, dass so wenig Ungeziefer wie möglich darauf herumkrabbelt. Sonst müsst ihr oft so stark schütteln, dass auch der ganze Blütenstaub futsch ist.
  8. Verwendet nur die dünnen Stiele: Holunderblüten-Dolden bestehen aus einem dickeren Stiel, der sich dann in viele kleine Verzweigungen aufteilt, an denen die Blüten sitzen. Die Dolde besteht somit aus vielen kleineren Blütengrüppchen. Schneidet diese einfach über dem dicken Stiel ab und verwendet nur die dünnen Teile der Dolde. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass der Sirup dann weniger bitter wird.

Erdbeeren & Holunderblüten für Veganen Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren

Rezept für Holunderblütensirup

Rezepte für Holunderblütensirup gibt es wie Sand am Meer im Internet. Ich verwende aber am liebsten das von Madeleine & Flo vom Backstübchen Blog. Das gelingt einfach immer und ist wirklich kinderleicht. Wenn ihr für mein heutiges Rezept den Sirup selbst machen wollt, schaut auf jeden Fall bei den beiden auf dem Blog vorbei. Das Rezept findet ihr hier.

Veganer Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren – Das Rezept

Nun aber gibt es das Rezept für meinen veganen Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren für euch. Ihr könnt den Kuchen entweder so servieren, wie ich es gemacht habe, also mit einem dicken Tortenboden, oder aber ihr backt 2 dünnere Böden, packt die Füllung zwischen die beiden Tortenböden und bestäubt den Kuchen mit Puderzucker. Ein Rezept – zwei Möglichkeiten. Die Erdbeeren oben drauf könnt ihr entweder pur lassen, oder mit etwas Orangensaft, Ingwer und Minze marinieren. Schmeckt beides super.

Rezept für Veganen Vanillekuchen mit Kokos-Holunderblüten-Sahne & Erdbeeren

Veganer Vanillekuchen mit Holunderblüten-Kokos-Sahne & Erdbeeren

Print Recipe
Serves: 12 Stücke

Ingredients

  • 300 ml Mandelmilch
  • 1 1/2 TL Weißwein- o. Apfelessig o. Zitronensaft
  • 180 g Zucker
  • 150 g Pflanzenmargarine (z.B. Alsan)
  • 2 EL Vanillearoma
  • 325 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Dose (400 ml) Kokoscreme (nicht Kokosmilch)
  • 1 EL Johannisbrotkernmehl
  • 2 EL Vanillezucker
  • 2 EL Holunderblütensirup
  • 200 g Erdbeeren

Instructions

1

WICHTIG: Die Kokoscreme am Abend vorher in den Kühlschrank stellen.

2

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

3

Eine Backform mit 20cm Durchmesser einfetten {ergibt einen dicken Tortenboden} ODER 2 Backformen mit 20cm Durchmesser einfetten {für 2 dünnere Tortenböden}.

4

Mandelmilch mit Essig oder Zitronensaft verrühren, dann einige Minuten stehen lassen, bis die Milch gestockt ist. So erhaltet ihr eine vegane Buttermilch-Alternative. Dieser Trick funktioniert übrigens auch mit Kuhmilch.

5

Pflanzenmargarine und Zucker hellcremig aufschlagen, dann Vanillearoma dazu geben. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der "Buttermilch" unter den Teig heben.

6

Den Teig entweder in 1 Form geben oder gleichmäßig auf die zwei Formen verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen backen. Für den dicken Boden in 1 Backform beträgt die Backzeit 40-45 Minuten, für die 2 dünneren Böden in 2 Backformen beträgt die Backzeit nur 25 Minuten. Danach den Stäbchentest machen, den Kuchen aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen.

7

Für die Holunderblütensahne die Kokoscreme aus dem Kühlschrank holen und den cremig weißen Teil davon in die Schüssel der Küchenmaschine löffeln. Dann mit dem Schneebesenaufsatz 5 Minuten schaumig aufschlagen.

8

Vanillezucker und Johannisbrotkernmehl mischen und in die Kokossahne einrieseln lassen, dann 1EL Holunderblütensirup dazu geben.

9

Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien, vierteln und mit 1 El Holunderblütensirup marinieren.

10

Für Variante 1 den dicken Tortenboden mit der Holunderblüten-Kokossahne bestreichen und mit den Erdbeeren garnieren. Für Variante 2 einen Tortenboden mit der Hälfe der Sahne bestreichen, dann die Erdbeeren darauf geben, die restliche Sahne darauf verteilen und den zweiten Boden auflegen.

Das Rezept von letztem Jahr

Letztes Jahr habe ich zur Holunderblüten-Saison diese Tonka Panna Cotta Tarte für euch gebacken. Das Titelbild des Beitrages ist bis heute mein erfolgreichstes Bild, das ich jemals auf Pinterest gepostet habe. Dort hat es über 300.000 Views. Ich liebe es noch immer und habe die Tarte auch schon bestimmt mehr als 20 mal gebacken. Habt ihr sie auch schon mal ausprobiert?

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply