Cookies/ Herbst

Pumpkin Snickerdoodles – Kürbis-Cookies mit Zimt

Pumpkin Snickerdoodles von backbube.com

Ich gebe es zu: Ich bin dem Kürbiswahnsinn verfallen. Darum gibt es heute gleich das nächste Kürbis-Rezept für euch. Pumpkin Snickerdoodles. Das sind genau genommen Zimt-Kekse mit Kürbis und Pumpkin Spice {wie man das selbst mischt, könnt ihr hier nachlesen}. Die Cookies werden vor dem Backen in Zimt-Zucker gewälzt und bekommen so ihren typischen Geschmack und ihre knusprige Kruste. Und wie immer gilt: Holt die Leckerbissen aus dem Ofen, bevor sie ganz zu Ende gebacken sind. So bleiben sie in der Mitte schön „soft“.

Perfekt geformte Pumpkin Snickerdoodles von backbube.com Gewälzte Pumpkin Snickerdoodles von backbube.com

Snickerdoodles – Ein Klassiker

Snickerdoodles habe ich 1995 zum ersten Mal gegessen, als ich mit dem Jugendchor und dem Jugendorchester auf Konzertreise in Amerika war. Seitdem gehören sie zu meinen Lieblingskeksen. Obwohl man sie nur in Amerika kennt, sollen sie tatsächlich in Deutschland ihren Ursprung haben. Meine Gastmutter erzählte mir damals, dass wohl irgendwann einmal ein amerikanischer Koch in Deutschland „Schneckennudeln“ gegessen haben und so vom Geschmack begeistert gewesen sein soll, dass er einen Keks mit dem selben Geschmack kreieren wollte. Als man ihn nach dem Namen fragte, versuchte er sich an das deutsche Wort zu erinnern und sagte „Snickerdoodle“. Und so entstand angeblich der Name. Ich liebe solche kleinen Geschichten. Und ihr?

Einfache Pumpkin Snickerdoodles von backbube.com

Pumkin Snickerdoodles - Kürbis-Kekse mit Zimt

Print Recipe
Serves: 12 Stücke Cooking Time: 15 min

Ingredients

  • 100 g Butter, geschmolzen
  • 160 g brauner Zucker
  • 1 Eigelb
  • 80 g Kürbispüree
  • 1 TL Vanillepaste
  • 230 g Weizenmehl
  • 3/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Pumpkin Spice
  • 100 g Zucker (zum Wälzen)
  • 1 TL Zimt (zum Wälzen)

Instructions

1

Butter, braunen Zucker, Eigelb, Kürbispüree & Vanille in einer Schüssel vermischen. Mehl, Natron, Salz, Zimt und Pumkin Spice in einer weiteren Schüssel mischen. Dann die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und alles gut vermischen. Den Teig abdecken und mind. 2 Stunden kalt stellen.

2

Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel mischen und beiseite stellen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen und den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

3

Mit einem Eisportionierer (2 EL) Kugeln aus dem Teig formen und im Zimt-Zucker wälzen, bis sie komplett bedeckt sind. Dann mit genügend Abstand auf den Backblechen verteilen und 10-12 Minuten backen. Der Trick ist, die Kekse nicht fertig zu backen, dann bleiben sie in der Mitte schön weich.

4

Die Kekse aus dem Ofen holen und 5 min auf dem Blech lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter geben und vollständig abkühlen lassen.

Extra zimtige Pumpkin Snickerdoodles von backbube.com

Die Extra-Portion Zimt-Zucker

Normalerweise werden Snickerdoodles nur vor dem Backen in Zimt-Zucker gewälzt, aber ich tauche sie nach dem Abkühlen nochmals in die Mischung. Für die volle Dröhnung Zimt-Zucker. Damit kommen alle Zimt-Junkies auf ihre Kosten. Die Pumpkin Snickerdoodles lagert ihr am besten in einer Keksdose oder in einer Glasdose. So bleiben sie schön weich. Wenn sie überhaupt länger als einen Tag am Leben bleiben. Ich habe gehört, sie sollen ganz schön süchtig machen.

 

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sigrid
    5. Oktober 2019 at 09:22

    Kürbis ist doch aber jedes Jahr dein Steckenpferd. Oder? Wenn ich zuviele Kürbisse im Garten habe schaue ich immer erst bei dir nach :) In diesem Jahr habe ich allerdings nur einen sehr kleinen Kürbis höchstens so groß wie eine Pampelmuse.

  • Leave a Reply