Süße Kleinigkeiten

„Ice, Ice Baby“ – Leckere, erfrischende Rhabarber-Paletas mit Erdbeeren – Eis ganz leicht selbst gemacht

Erinnert Ihr euch noch an den letzten Eistee, für den ich den selbst gemachten Rhabarbersirup verwendet habe? Diesen Sirup kann man auch noch etwas anderes benutzen. Und zwar für leckere Paletas. Paletas stammen aus Mexiko und sind nichts anderes als eine gefrorene Mischung aus Fruchtstücken, -saft und Wasser. Ganz leicht selbst gemacht und super lecker. Genau das Richtige bei den aktuellen Temperaturen. Ich wollt schon lang mal Eis am Stiel selbst machen und da ich nach langem Suchen nun endlich eine richtig tolle Form gefunden habe, gibt’s heute also das erste Eis Rezept für euch. Und es ist denkbar einfach.

Rhabarber Erdbeer Paletas_3

Rhabarber-Paletas mit Erdbeeren

Zutaten für 8 Stück:

  • ca. 400 ml Wasser
  • 8 kleinere Erdbeeren
  • Rhabarbersirup

 

Zubereitung:

  • Das Wasser mit dem Sirup vermischen. Je nachdem wie süß ihr euer Eis haben wollt könnt ihr viel oder wenig Sirup verwenden. Probiert die Mischung einfach kurz, ihr braucht wahrscheinlich sowieso nicht die ganzen 400 ml für das Eis.
  • Halbiert dann die Erdbeeren und spießt jeweils 2 Hälften auf ein Eisstäbchen und steckt dieses dann in eine der 8 Formen. Mit allen anderen 7 Erdbeeren macht ihr das gleiche. Gießt dann das Rhabarberwasser darauf. Achtet darauf dass ihr die Formen aber nicht bis ganz oben füllt, da sich Wasser bekanntlich ausdehnt wenn es gefriert.
  • Stellt dann das Ganze am besten über Nacht ins Eisfach und am nächsten Tag könnt ihr den coolen Snack genießen.

 

Rhabarber Erdbeer Paletas_4

Die Paletas sind wirklich sehr erfrischend, und wer auf Wassereis steht wird es echt lieben. Natürlich könnt ihr statt Erdbeeren auch anderes Obst nehmen und aufspießen. Oder einen anderen Sirup verwenden. Das Eis bekommt ihr super leicht aus der Form heraus wenn ihr diese kurz unter heißes Wasser haltet. Was wäre denn eure liebste Sorte? Probiert einfach mal drauflos.

Möge der Schneebesen mit eich sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply