Gugelhupf

„Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender“ – 16.Türchen

Heute beginnen wir mal gleich mit der Gewinnerin des kleinen Give Away von gestern: Gewonnen hat Julia, die diesen Kommentar geschrieben hat: „Hallo Backbube, ich bin ganz hin und weg von deinem Adventskalender. Ich finde es unglaublich, was du alles für Ideen hast. Mach weiter so. Ich würd am liebsten den Kuchen aus dem Bild holen und sofort auffuttern. Und das kleine Give Away nehm ich auch, wenns ok ist. Ich drück mir mal selbst die Däumchen. Liebe Grüße, Julia“

Herzlichen Glückwunsch. Und nun kommen wir zu einem weiteren Kapitel aus der Geschichte „Was man alles in Gugelhupfform machen kann“. Diesmal gibt es einen leckeren, selbst gemachten Schokoladenpudding. Ist ganz leicht gemacht und schmeckt tausend mal besser als ein Tütenpudding.

Schokoladenpudding-Gugelhupf

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 2 EL Speisestärke
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Kakaopulver

 

Zubereitung:

  • Schokolade klein hacken und mit 300 ml Milch in einem Topf erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
  • Milch, Zucker & Kakaopulver mischen. Mit einem Schneebesen gut durchrühren und dabei Stück für Stück die Speisestärke einrieseln lassen. Darauf achten, dass sich keine Klumpen bilden.
  • Die Stärkemilch in die Schokoladenmilch einrühren und aufkochen. So lange rühren bis die Masse schön eindickt (Achtung, nicht anbrennen lassen)
  • In eine kalt ausgespülte Pudding-Gugelhupf-Form füllen. Fertig!

 

Der Pudding schmeckt wunderbar schokoladig. Ich persönlich nehm dafür immer die Fairtrade Vollmilchschokolade vom Discounter mit dem großen „L“ am Anfang und am Ende. Die ist wunderbar geeignet für Pudding. Und wenn ihr wissen wollt, wo ich die süße Puddingform her habe. Die gibt’s bei der Schönhaberei. Ich hab sie schon so oft benutzt, und nun kommt auch ihr mal in den Genuss, einen Pudding aus der Form zu sehen. Und was ist euer Lieblingspudding?

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

PS: Ich hab mich in die Puddingform verliebt und schwups hat Angela von der Schönhaberei sie mir geschickt. Vielen Dank dafür. Ist sie nicht süß? – Und ja, ich hab zweimal das selbe Bild verwendet. Hab ich zu spät gemerkt, dann war ich zu müde um es zu ändern ;).

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Chaosbäckerin
    16. Dezember 2013 at 08:05

    Guten Morgen,

    Genau so mache ich meinen Pudding auch. Und durch die Vielzahl von verschiedenen Schokoladensorten kann man auch herrlich variieren. Ich denke da nur an Nougat oder Zartbitter mit Cranberries. Hm. Eine schöne Vorweihnachtszeit allen.

    Grüße von der Chaosbäckerin

  • Reply
    Juliane
    16. Dezember 2013 at 08:08

    Hmm der sieht lecker aus – das wäre auch was für einen schönen kalten Sonntagnachmittag, oder?!
    Herzlichst Juliane

  • Reply
    Lisa
    16. Dezember 2013 at 08:39

    Ich bin kein Pudding-Fan aber bei dem Rezept bekommt er nochmal eine Chance, und mein Sohn freut sich … LG Lisa

  • Reply
    Jessica S.
    16. Dezember 2013 at 08:43

    Die Form schaut toll aus!

  • Reply
    sonnenscheinchen
    16. Dezember 2013 at 10:14

    Schokoladenpudding mit Schokostückchen und Kirschen….

  • Reply
    Lizzie
    16. Dezember 2013 at 11:39

    Wow, danke für dieses Rezept. Ich bin begeistert, dass es auch im deutschsprachigen Raum Leute gibt, die den Pudding selbst machen!

    Ein kleiner Tipp zum Schokolade „feinhacken“. Ich werfe die Schokolade in der Verpackung ein paar Mal flach auf die Arbeitsfläche. Wenn man sie danach öffnet ist sie schon relativ bröselig und man erspart sich klebrige Schokoladefinger :)

  • Reply
    Anna_
    16. Dezember 2013 at 14:02

    mmmhhh … sieht mal wieder zum anbeißen aus :-)

  • Reply
    Sarah W.
    16. Dezember 2013 at 19:33

    mein Lieblingspudding ist Karamell – Karamell geht immer, in jeder Form, und erst recht als Pudding :D

  • Reply
    El-Fee
    16. Dezember 2013 at 19:48

    Pudding- am liebsten noch warm, und auf jeden Fall ohne Haut!

  • Reply
    Vicky
    16. Dezember 2013 at 19:57

    Die Form ist wirklich süß!!

  • Reply
    Alexandra
    16. Dezember 2013 at 21:08

    Hallo, so mache ich meinen Pudding auch, in jeder nur mögliche Geschmacksrichtung. Aber so eine sooooo schöne Form habe ich nicht. Danke für den tollen Adventskalender. Lg Alexandra

  • Reply
    Johanna
    16. Dezember 2013 at 22:22

    Süße Form und noch schönere tortenplatte, woher ist denn dieses hübsche stück?
    Lieben Gruß!

    • Reply
      backbube
      17. Dezember 2013 at 00:51

      Die Tortenplatte ist von TkMaxx

    Leave a Reply