Gugelhupf/ Süße Kleinigkeiten

„Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender“ – 14.Türchen

Lustig, gestern gab es in einen Kommentar die Frage, ob ich denn auch mal ein Pralinenrezept bringen werde und voilá hier ist es schon. Heute im 14.Türchen verstecken sich nämlich zauberhafte weiße Mini-Pralinen. Und die sind super variierbar. Ich hab sie heute pur gemacht, aber ich werde euch im Anschluss an das Rezept ein paar Tipps zum Umbauen geben. Nun aber erst mal die Gewinnerin des Paketes von Sweetest Choice. Gewonnen hat Mary mit diesem Kommentar „ich LiEbE Früchtebrot!!!! unsere oma backt unmengen davon jedes jahr vor weihnachtsn – gehört also zur weihnachtszeit dazu! am liebsten esse ich früchtebrot auch nur mit butter oder etwas marmelade – auch total lecker ist käse auf früchtebrot <3 *_* am meisten mag ich es, wenn auch feigen im brot drin sind und die kleinen kernchen für zusätzlichen knack-spass sorgen ;) krümlige grüsse mary :)“ – Herzlichen Glückwunsch liebe Mary. Und nun zu den Pralinen.

Weiße Schokoladenpralinen

Zutaten:

  • 225 g weiße Schokolade
  • 15 g Kokosfett

 

Zubereitung:

  • Die Schokolade kleinhacken und mit dem Kokosfett mischen. Bei schwacher Hitze über dem Wasserbad schmelzen. Gelegentlich umrühren.
  • In Mini-Silikonformen füllen und 15 Minuten ins Gefrierfach stellen. Und schon sind sie fertig. Danach schön kühl lagern.

 

Die Pralinen sind wirklich denkbar einfach. Also gut für alle, die noch schnell ein Geschenk brauchen. Und nun zu den Varianten: Ihr könnt 50g getrocknete Cranberries fein hacken und nach dem Schmelzen mit unter die Schokolade rühren. Oder auch abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale. Auch 1 TL Zimt passt super dazu. Oder ihr raspelt 50g Marzipan ganz fein und füllt die Förmchen halb, dann das Marzipan drauf und mit der restlichen Schokolade begießen.

Und wenn euch nichts einfallen sollte, dann müsst ihr vielleicht einfach nur ein leckeres Teechen trinken und euch zurücklehen. Und praktischerweise könnt ihr das jetzt gewinnen. Am Montag hab ich euch ja zusammen mit den Tee-Jellys „Teatox“ vorgestellt. Und die haben euch ein feines Paket geschnürt. Mit den drei Tees, die ich euch vorgestellt hab und noch einer kleinen Dose Matcha Tee. Also hüpft in den Lostopf. Bis 23 Uhr habt ihr Zeit (Mitmachen darf jeder, der 18 ist, mit oder ohne Blog und nur unter Angabe der Emailadresse).

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

77 Comments

  • Reply
    Sandra
    14. Dezember 2013 at 08:27

    Hallo Markus

    Ich liebe deinen kleinen Gugel-Adventskalender. Jeden Morgen am Frühstückstisch schau ich mir an, was du heute wieder gezaubert hast. Ganz besonders haben mir die Gips-Gugel gefallen, die wir sofort nachgemacht haben und die mein Sohn jetzt den Omas, Opas und Tanten zu Weihnachten schenken darf. Aber auch deine heutige Gugel-Idee finde ich einfach nur zauberhaft. Das werden die Giveaway bei der Taufe unsere kleinen Tochter. Vielleicht mit einer fluffigen Füllung aus Kokosmilch, Mascarpone, Sahne und weißer Schokolade? Hmm, am liebsten würde ich gleich heute die Pralinenproduktion starten.
    Süße Grüße
    Sandra

  • Reply
    Lacocoon
    14. Dezember 2013 at 08:42

    Sehr fein!

  • Reply
    Mari
    14. Dezember 2013 at 08:52

    Guten Morgen,

    das ist ja ein wunderbares Rezept, habe gerade überlegt was ich heute mit Schoki zaubern kann – nun weiß ich es :) .
    Ich finde es toll, dass es schnell geht, viele Varianten möglich sind und dazu sehen sie auch noch schön aus.

    Ich wünsche Dir und allen Lesern ein schönes Wochenende.

  • Reply
    Gudrun Alberti
    14. Dezember 2013 at 08:54

    Bei uns kommt gerade so ein fieser kalter Schneeregen runter. Ich brauche deshalb ordentlich leckeren Tee, einen schönen Mädchenfilm, die Katze auf dem Schoß und dazu einen Schoko-Gugl in der Hand. Das wär schön …

  • Reply
    Dagmar
    14. Dezember 2013 at 09:01

    Sehr schön sind diese kleinen Minigugelhupfpralinchen. Könnt ich mir prima als Tortendeko oder auch Tischdeko vorstellen :-) Freu mich schon wieder auf morgen.

  • Reply
    Judith
    14. Dezember 2013 at 09:28

    Hallo Markus,
    Ich hatte gestern dieselbe Idee…, von wegen Orangenschale und Zimt. Habs bei den Eispralinen ausprobiert.
    Es hat prima geklappt. Die Orangenschale habe ich beim Schokoschmelzen beigefügt. Vor dem Einfüllen in die Silikonform habe ich die ganze Masse dann noch gesiebt, damit einem die Pralinen dann auch wirklich auf der Zunge zergehen. Weisse Schokolade haben wir heute früh auf den Einkaufszettel gesetzt ;-)
    Herzlichen Dank.
    Judith

  • Reply
    Katharina Bpunkt
    14. Dezember 2013 at 09:31

    Ohhh – bei Tee schrei ich laut hiiieeer! Und dazu vielleicht so ein Pralinchen … hmmm … Wenn ich tatsächlich all deine Adventkalender-Gugelhüpfe nachbacke, werde ich wohl kugelrund, ich glaub ich werde das aufs nächste Jahr aufteilen!
    Liebe Grüße aus Wien, Katharina

  • Reply
    Stephernie F.
    14. Dezember 2013 at 09:33

    Habe gestern mal eben so weiße Schoki gekauft, jetzt kann ich sie auch nützlich und lecker verwerten :)
    Bisschen Marzipan und Zimt dazu, dann haben wir schon die leckeren Pralinen :)
    Danke für die Inspirationen, jeden tag :)

  • Reply
    sonnenscheinchen
    14. Dezember 2013 at 09:34

    Jammi!
    Tee und Schoki da gehts einem gut:)

  • Reply
    Laura
    14. Dezember 2013 at 09:37

    Köstliche Idee und unglaublich variierbar :-) danke für diese Idee, ich liebe weiße Schokolade, mal versuchen mit getrockneten Kirschen.
    Liebe Grüße, Laura

  • Reply
    Frank
    14. Dezember 2013 at 09:40

    Ja Guten Morgen,
    Da muss ich wohl ein Kommentar hinterlassen.
    Diese Pralinen werde ich nachmachen, allerdings mit rosa Pfeffer drin.
    Dazu würde der Tee passen!
    Liebe Grüße Frank
    Oder Spekulatiusstückchen?

  • Reply
    Anna
    14. Dezember 2013 at 09:42

    Oh ja… Schokolade

  • Reply
    Alper
    14. Dezember 2013 at 09:43

    #omnomnom! mehr muss man da garnicht sagen :D

  • Reply
    Katja Felix
    14. Dezember 2013 at 09:46

    Toll! :-)

    Liebe Grüße,
    Katja Felix

  • Reply
    One Moment
    14. Dezember 2013 at 09:55

    Guten Morgen und ein schönes 3. Adventswochenende. Jetzt wo ich eine Gugel-Form besitze werde ich wohl aus der Küche gar nicht mehr rauskommen. Und Du solltest mal aufhören immer wieder so tolle Sachen online zu stellen, mein REzept-Ordner wird immer dicker!

    Alles Liebe und ich liebe Tee – deshalb hüpfe ich gerne in den Lostopf!

    One Moment
    MyOwnmemento@web.de

  • Reply
    Babsi
    14. Dezember 2013 at 10:19

    Dein Adventskalender ist einfach wunderbar! Schade, dass in zehn Tagen schon Weihnachten ist! :-)

  • Reply
    Felilein
    14. Dezember 2013 at 10:19

    Ich liebe weiße Schokolade! Das Rezept wird in jedem Fall ausprobiert. Dank deinem Blog habe ich mir endlich Minigugelhupfförmchen gegönnt. Und den Mann mit: „Da kann man super Kräuterbutter fürs Grillen portionieren“ von der Notwendigkeit überzeugt :D.
    Und da ich Tee auch liebe, hüpfe ich doch glatt mal ins Lostöpfchen.
    Liebe Grüße
    Feli

  • Reply
    Katja
    14. Dezember 2013 at 10:33

    Wow, die sind ja sweet :-) Die mach ich mal nach! Danke für das Rezept!
    Ich springe mit in den Lostopf!
    Liebe Grüße
    Katja

  • Reply
    Tanja
    14. Dezember 2013 at 10:40

    Bei gibts die nicht als Pralinen, sonder als gugl für ne heiße Schokolade.
    Und damit es schön weihnachtlich wird,hab ich die Schokolade natürlich mit div Gewürzen verfeinert.
    Viele Grüsse
    Tanja

    • Reply
      backbube
      14. Dezember 2013 at 10:44

      Das ist auch ne sehr coole Idee

  • Reply
    Juliane
    14. Dezember 2013 at 10:50

    Mmmhhhh – die wären jetzt wieder voll mein Geschmack! 1000 Dank für all die Ideen :)
    Herzlichst Juliane

  • Reply
    stephanie
    14. Dezember 2013 at 10:56

    Tolles und simples Rezept. Ich mag die Mini-Gugels ja toootaal gerne, und war richtig happy über deinen Advents-Gugel-Kalender :)

  • Reply
    Anna B.
    14. Dezember 2013 at 10:58

    Lieber Markus,
    die Pralinenidee gefällt mir richtig gut! Aber sind die Förmchen nicht zu klein, um da noch eine Schicht Marzipan dazwischen zu bringen? Na, ich werde das mal mit dem Raspeln probieren ;) Vielen Dank für deinen tollen Ideen!

    Liebe Grüße,
    Anna

  • Reply
    Christina
    14. Dezember 2013 at 11:11

    Das gibts doch nicht, konnte ich gestern Gedanken lesen oder du? Naja, ich freue mich auf jeden Fall sehr über die Kleinen, war mir nämlich nicht ganz sicher, ob das so geht. Lieben Dank dafür!

    Liebe Grüße, Christina

  • Reply
    Susanne
    14. Dezember 2013 at 11:14

    Wenn das mal nicht schöne und einfache Pralinen sind! <3
    Ich liebe den Adventskalender! Er ist echt jeden Tag ein schöner Start in den Tag! Danke dafür!
    LG Susanne

  • Reply
    El-Fee
    14. Dezember 2013 at 11:18

    Oh ja, Pralinen in Gugl-Form, toll! Spricht irgendwas dagegen, es mit dunkler Schoki zu probieren? Die weiße ist immer sehr süß! Aber die Machart ist genial, in kurzer Zeit Geschenke für die Leute, die einem immer zu Diensten waren. Ich denke an die Marktfrau, die auch im Winter zuverlässig kommt, genau so wie Briefträger, Zeitungsfrau, Paketbote, Müllabfuhr, aber auch Friseurin, Putzfrau auf der Arbeit, Hausmeister…. Da fallen bestimmt jedem noch viele nette Leute ein! Danke für die gute(n) Idee(n)!

    • Reply
      backbube
      14. Dezember 2013 at 20:24

      Hallo El-Fee,
      klar kannst du das auch mit dunkler Schokolade machen.

      Liebe Grüße,
      Markus

  • Reply
    Sabine Reis Pires
    14. Dezember 2013 at 11:18

    Wie toll, und so schön einfach.
    Das perfekte kleine Mitbringsel.
    Da werde ich doch glatt mal meine Mini-Gugl-Form aus dem Schrank zaubern :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Reply
    Manuela S.
    14. Dezember 2013 at 11:20

    Hmm mit dem Matcha Tee könnte ich glatt kleine Matcha-Gugl-Pralinchen machen. Also schnell dabei sein. LG Manuela S.

  • Reply
    Akay
    14. Dezember 2013 at 11:30

    Lieber Backbube! Danke dass du uns diesen Advent jeden Tag so versüßt! Die Pralinen werd ich auf jeden Fall als kleine give-aways gut Weihnachten ausprobieren!

  • Reply
    Sabine
    14. Dezember 2013 at 11:32

    Super Idee! Man könnte ja auch Marmorgugels aus weißer und dunkler Schokolade machen. LG Sabine

  • Reply
    Lisa
    14. Dezember 2013 at 11:35

    Guten Morgen Backbube,
    die weißen Dingerchen sehen süß aus. Geschmacklich wären mir schwarze
    lieber, aber schöner sind die weißen … oder was hältst du von marmoriert? Du siehst, du regst meine Fantasie an!
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Reply
    Raspberrysue
    14. Dezember 2013 at 11:47

    Hallo Markus, lustig, ich habe heute auch den ganzen Tag Pralinen zum Verschenken gerührt :) Aber noch nicht in Gugl-Form. Vielleicht kommen die für die Geschenktütchen noch dazu! Wirklich eine süße Idee. Viele Grüße, Carina

  • Reply
    Dörte
    14. Dezember 2013 at 11:57

    na nu hörts aber auf: die reinste Schlemmerbombe… schmackofatz

    Grüße,

    Dörte

  • Reply
    Vera
    14. Dezember 2013 at 12:03

    Wow, die Pralinengugl sehen ja lecker aus. Deine Idee mit den Gips-Gugln habe ich gleich aufgegriffen…meine sind aber golden geworden! Ich muss unbedingt wissen, wo Du die zweite Mini-Guglform her hast, die Du hier für die Pralinen benutzt hast…einen schönes 3.Adventswochenende, Vera

    • Reply
      backbube
      14. Dezember 2013 at 13:15

      Die ist von Silikomart, hab ich auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt gekauft ;)

  • Reply
    Andrea
    14. Dezember 2013 at 12:13

    Hmmmm lecker!

  • Reply
    Regina
    14. Dezember 2013 at 13:14

    Arrrrg….. wann soll ich das nur ausprobieren….Okay: Bad putzen verschoben!
    Sehr schöne Idee und ein tolles Wertschätzchen für liebe Mitmenschen!

  • Reply
    Julia
    14. Dezember 2013 at 13:18

    Ich liebe tee und ich liebe pralinen! Ein tolles Türchen!

  • Reply
    Miriam
    14. Dezember 2013 at 13:31

    Lecker, ich liebe weiße Schokolade… eigentlich liebe ich fast jede Art von Schokolade. :)
    Viele Grüße
    Miriam

  • Reply
    Astrid
    14. Dezember 2013 at 14:05

    Lecker!

  • Reply
    Meike
    14. Dezember 2013 at 14:05

    Wieder eine tolle Idee, die man spontan noch schnell zaubern kann. genial! Ich glaube ich werde es morgen mit zartbitterschokolade und Krokant probieren. Ich hoffe es klappt, dann wird es gleich zum Adventstee verschenkt!
    Danke dir!

  • Reply
    Freda Jansen (Miss Rainbowcake)
    14. Dezember 2013 at 14:12

    Hallo lieber Backbube,

    Tee und Schokolade, was will man denn mehr?! Dein Gugl-Adventskalender gefällt mir sehr gut, wirklich klasse :) Habe ab dem dritten Türchen nun jeden morgen fleißig reingeschaut, was es denn heute Schönes gibt!

    Alles Liebe aus dem Norden,
    Freda

  • Reply
    Franziska Kersting
    14. Dezember 2013 at 14:13

    Teeeeeeeeeeeeee;)
    Ich liebe Tee, besonders im Winter auf dem Sofa;)
    Du hast wirklich tolle Give Aways und die Pralinen sind quasi schon in arbeit;D

    Liebe Grüße
    Franzi

  • Reply
    mia
    14. Dezember 2013 at 14:20

    ich liebe kokos :)
    und tee trinkerin bin ich auch!
    versuche gerne mein glück!
    vlg mia
    sahnebomber(at)yahoo.de

  • Reply
    Julie
    14. Dezember 2013 at 15:01

    Eine sehr schöne Weihnachts-geschenk-Idee. Und so schnell gemacht, dass sich gar kein Streß einstellen darf… :)

  • Reply
    Vivian
    14. Dezember 2013 at 15:09

    Oh wie lecker, jeden Tag entdecke ich bei dir neue Rezepte und ich kann mich gar nicht entscheiden mit welchen der leckereien ich meine Familie zu Weihnachten beglücken werde. Die Tee Jellys, haben es mir aufjedenfall angetan, aber auch das Schokokonfekt…
    am liebsten Trinke ich natürlich Tee, daher würde ich einfach mal mein Glück versuchen.
    Liebe Grüße, Vivian

  • Reply
    Barbara
    14. Dezember 2013 at 15:46

    Die Schoko-Gugelhupfe (…Gugelhüpfe??, egal ^-^) sind wieder eine wunderbare Idee, die natürlich vielerlei Möglichkeiten zur Variation lassen. Überhaupt mag ich Leckereien, die man auf jeden Geschmack abstimmen kann. Dadurch bieten sie sich auch immer gut zum Verschenken an.
    Und ein Tässchen Tee zu diesen wunderbaren Pralinen wäre natürlich äußerst entzückend – vor allem bei diesem diesig-grauen Wetter, dass gerade bei uns herrscht..
    Viele vorweihnachtliche Grüße

  • Reply
    Vaney
    14. Dezember 2013 at 15:48

    Tee *.*

  • Reply
    Justyna
    14. Dezember 2013 at 16:00

    So simpel und so wandelbar :-) Der Tipp mit den Cranberrys ist super. Mal schauen, was mir sonst noch so einfällt, um die süßen Dinger „aufzupimpen“… Selbstgebackenes wird nämlich dieses Jahr auch bei mir wieder verschenkt. Und die Pralinen eignen sich ja super dafür :-)
    Und wenn ich schon mal hier bin, dann hüpfe ich auch mit in den Lostopf ;-)

    Süße Grüße,
    Justyna

  • Reply
    Sarah W.
    14. Dezember 2013 at 16:38

    keine Zeit für einen Kommentar – die weiße Schoki muss in die Mini-Gugl-Form gefüllt werden…

  • Reply
    Sophie
    14. Dezember 2013 at 16:47

    Tee, da bin ich definitiv dabei.
    Und dann könnte ich auch endlich mal Matcha probieren – bin vor dem Hype und dem Preis bisher zurück geschreckt, innendrin aber natürlich total neugiereig, was der alles kann :)

  • Reply
    Carolin
    14. Dezember 2013 at 16:54

    Den Tee könnte ich gut gebrauchen, bin nämlich etwas krank zur Zeit :( LG, Carolin

  • Reply
    Esther
    14. Dezember 2013 at 17:05

    Hey lieber Backbube,
    vielen Dank für die super Backideen. Ich freue schon aufs Ausprobieren.

  • Reply
    Daniela H.-H.
    14. Dezember 2013 at 17:25

    Durch Zufall bin ich heute auf deine Seite gestoßen.
    Die Idee mit dem Gugelhupfadventskalender ist ja klasse und die einfachen Rezepte, bei denen man nur wenige Zutaten braucht, finde ich natürlich am besten ;-)

    Gerne hüpfe ich auch in den Lostopf, denn Tee trinke ich sehr gerne.

    LG Dany
    PS: nun werde ich auch täglich nach den restlichen Türchen gucken ;-)

  • Reply
    Jule
    14. Dezember 2013 at 17:54

    wow, wenn ich schon weiße schokolade lese, dann finde ich das super. aber wenn man dann noch liest, mit feingeraspeltem marzipan, dann wird das ja immer besser. ach die sehen sowas von köstlich aus, magst du mir die nicht backen…? hmmm, ich bin ganz hin und weg.
    der tee klingt auch super verlockend, den würde ich unheimlich gerne probieren. dann husche ich mal ganz fix in das lostöpfchen und drücke kräftig meine däumchen!
    liebste grüße, jule
    julianepaape@hotmail.com

  • Reply
    Daniela
    14. Dezember 2013 at 18:24

    Mmmmmh, jedes Rezept hört sich noch leckerer an, da sind schon vor Weihnachten die Glückspfunde auf den Hüften.
    Einer der leckersten Adventskalender.
    Liebe Grüße
    Daniela

  • Reply
    Maike Karen
    14. Dezember 2013 at 18:44

    Zurücklehnen und ein leckeres Teechen trinken – darauf hätte ich jetzt richtig Lust!
    Einen schönen Samstag-Abend
    Maike Karen

  • Reply
    Daniela
    14. Dezember 2013 at 19:17

    Tee zur Entspannung könnte ich jetzt gut gebrauchen – und dazu eins Deiner Pralinen-Gugelhüpfchen! :-)

    Lieben Gruß
    von Daniela

  • Reply
    Andrea
    14. Dezember 2013 at 19:19

    oh wie lecker, das muss ich ausprobieren!

  • Reply
    Nasti
    14. Dezember 2013 at 19:24

    Meine Güte, jeden Tag etwas zu gewinnen. Da kommt man ja gar nicht hinterher. Matcha will ich seit längerem schon probieren. Das wäre jetzt die Gelegenheit :)

  • Reply
    Fröllein F.
    14. Dezember 2013 at 19:25

    Du bist Schuld, wenn ich nach deinen 24 Törchen fett bin :) Ich liebe deine Rezepte und freue mich immer, dein neues Törchen zu „öffnen“ :)

  • Reply
    Johanna
    14. Dezember 2013 at 20:04

    Dann hüpf ich mal und versuche mein Glück!
    Deine Pralinen sehen super aus, ich liebe weiße Schokolade über alles.
    Mein Freund und ich haben dieses Jahr auch einen Adventskalender mit Pralinen, omnomnomnomn
    Lieben Gruß
    Johanna

  • Reply
    Sabrina H. aka. sweet (kitchen) paradise
    14. Dezember 2013 at 20:37

    Pralinen sind immer toll. Vor allem zum verschenken. Mir schwirren für Weihnachten auch schon ein paar Rezepte im Kopf. Der Tipp mit dem Marzipan ist gut, das hab ich noch nicht ausprobiert. Damit könnte ich meinen Mann und unseren Schwager noch wunderbar beschenken.

    Und in den Lostopf hüpfe ich auch noch ganz schnell mit rein :-)
    LG und morgen einen schönen 3. Advent,
    Sabrina

  • Reply
    Christiane
    14. Dezember 2013 at 20:46

    Oh, wie ich Gugls liebe…. und hier gibts jeden Tag welche!!!! Jetzt weiß ich, warum ich an keiner Guglform vorbeigehen kann….. Erst die Gipsgugl, oder lieber erst diese Guglpralinen? Hmmm, am besten beides. Ich brauche noch mehr Formen!!!!!
    Liebe Grüße,
    Christiane
    PS: Der Tee wär ein schönes Mitbringsel für eine Matchateeverrückte Kollegin <3

  • Reply
    An Ja
    14. Dezember 2013 at 20:56

    ….wollte eigentlich morgen flammende Herzen machen, aber GUGL-Form ist auch nicht schlecht!
    Ein Tee dazu würde mir gefallen :-)

  • Reply
    Jutta von kreativfieber
    14. Dezember 2013 at 21:04

    Lecker! Ich mache zu Weihnachten immer so was ähnliches mit Kokosflocken, vielleicht probiere ich das jetzt mal in Guglform

  • Reply
    rebecca s.
    14. Dezember 2013 at 21:39

    Und schwupps….. bin ich schnell in den lostopf gehüpft. Einen schönen dritten Advent! ! Rebecca

  • Reply
    Olga
    14. Dezember 2013 at 22:12

    Die Pralinen sehen sehr fein aus :) Dazu eine Tasse Tee.. einfach klasse! Da hüpf ich doch gerne mit in den Lostopf :)

  • Reply
    Mareike
    14. Dezember 2013 at 22:33

    Tee! Da bin ich mal wieder sofort dabei :). Besonders der Macha hat es mir angetan! Liebe Grüße, Mareike

  • Reply
    steffi m.
    14. Dezember 2013 at 22:42

    Mit dieser idee werde ich es vielleicht dieses jahr wirklich schaffen, Pralinen zu machen! Danke für die tolle Idee!!!
    Und das Tee Give Away ist wirklich toll- Tee ist im Winter einfach ein Muss!
    Lieben Gruss
    Steffi

  • Reply
    Stephanie F.
    14. Dezember 2013 at 22:50

    Noch schnell in den lostopf hüpfen, bevor er geschlossen wird. Eine Teepause bei dem Weihnachtsstress kann ich gut gebrauchen…

  • Reply
    Anna
    14. Dezember 2013 at 23:38

    Ich glaube, langsam brauche ich eine mini-Gugelhupfform :-) Vielen Dank für den tollen Adventskalender!

    Viele Grüße
    Anna

    • Reply
      backbube
      15. Dezember 2013 at 00:14

      Hallo Anna,

      Leider kann ich deinen Kommentar bei der Verlosung nicht gelten lassen, da du nach 23 Uhr gepostet hast.

      Aber schon heute (ist ja schon nach Mitternacht) gibts vielleicht die nächste Chance.

      Liebe Grüße,
      Markus

  • Reply
    Anna
    18. Dezember 2013 at 21:35

    Hi Backburschi ;-)

    Ich weiß wir sind schon einige Türchen weiter, aber ich habe noch eine Frage:
    Kann man die Schokolade mit dem Palmin auch nochmal erwärmen? Ich habe nur 1 Guglform. Dauert ja bissle bis die fest sind.
    Lg,

    Anna

    PS: Super Gugl-Kalender!

    • Reply
      backbube
      18. Dezember 2013 at 23:37

      Ja, das müsste theoretisch schon gehn. Hab ich ehrlich gesagt noch nie machen müssen, da ich mehrere Formen habe ;)

      • Reply
        Anna
        19. Dezember 2013 at 12:39

        Angeber ;-)

    Leave a Reply