Süße Kleinigkeiten

Backbube Mittwochs Quickie – eine leckere Honigkuchen-Erdbeer-Tiramisu

Als es darum ging, ein Rezept für den heutigen Backbube Mittwochs Quickie zu finden, schaute ich in den Kühlschrank und fand Erdbeeren und Mascarpone. Ich wollte aber etwas Ausgefalleneres machen als nur Erdbeeren mit Mascarpone. Und da fiel mir ein leckeres Rezept von Tim Mälzer ein, das ich kurzerhand mit meiner Erdbeer-Mascarpone-Idee im Kopf vermischte und ein Dessert daraus machte, das unter 15 Minuten fertig ist. Tadaaa:

Honigkuchen-Erdbeer-Tiramisu

Zutaten:

  • 1/2 Frühstückskuchen/Honigkuchen
  • 2 EL Trinkschokolade
  • 100 ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote
  • 250 g Mascarpone
  • 1 EL Zucker
  • 250 g Erdbeeren

 

Zubereitung:

  • Den Honigkuchen in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese leicht im Toaster toasten.
  • Die Milch mit dem Trinkschokoladenpulver in einem kleinen Topf vermischen und kurz aufkochen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  • Den Mascarpone, mit 1 EL Zucker und dem Mark der Vanilleschote verrühren. Die Hälfte der Erdbeeren putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Unter den Mascarpone heben.
  • Die Honigkuchenscheiben leicht zerrupfen und als Boden vorsichtig in eine kleine Schale drücken (Nicht zu stark drücken, es soll ein lockerer Boden bleiben) & mit der abgekühlten Trinkschokolade beträufeln. Den Mascarpone daraufgeben und verstreichen. Nun die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und kreisförmig auf der Tiramisu verteilen.

 

Das Honigkuchen-Erdbeer-Tiramisu schmeckt wirklich super und ist ein würdiger Vertreter des klassichen Tiramisu. Und bei mir hat die Zubereitung gerade mal 10 Minuten gedauert. Die Portion reicht für 2 Personen. Oder ihr esst sie ganz allein, so wie ich. *wassindschonkalorien*. Das Rezept ist vielseitig wandelbar, ihr könnt z.B. auch Blaubeeren in die Creme geben, oder statt Trinkschokolade ein bisschen Rum oder Amaretto über den Honigkuchen geben. Viel Spaß beim Experimentieren.

May the whisk be with you,

Euer Backbube

 

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Jutta von Kreativfieber
    7. August 2013 at 11:54

    Hmmm das sieht suuuper lecker aus. Honigkuchen ist das eigentlich das gleiche wie mein geliebter holländischer Ontbijtkoek (den ich in 5 Jahren Holland eigentlich selten gegessen habe aber jetzt fürchterlich vermisse) ?

  • Reply
    Kathy
    7. August 2013 at 16:46

    Eine tolle Kreation! Das sieht lecker aus =)

  • Leave a Reply