Cheesecakes/ Klassiker

New York Cheesecake

Der beste New York Cheesecake von backbube.com

Ich präsentiere euch: Mein Rezept für meinen absoluten Lieblingskuchen: New York Cheesecake. Eigentlich sind alle Kuchen meine Lieblingskuchen, aber New York Cheesecake ist einfach das Non Plus Ultra. Dafür lass ich alles stehen und liegen. Und wenn ihr dieses Rezept ausprobiert habt, werdet ihr das auch tun. Der New York Cheesecake zeichnet sich durch zwei ganz typische Merkmale aus: Eine cremige Textur und einen leckeren Keks-Boden. Letzterer wird in Amerika mit Graham Crackers gemacht. Die gibt es leider nicht in Deutschland. Aber dafür ein ganz großartiges Rezept in Cynthia Barcomi’s Buch „Cookies“*, mit dem ihr die Kekse selbst backen könnt. Das müsst ihr unbedingt ausprobieren. Ich back die Kekse immer auf Vorrat, damit ich jederzeit den perfekten Cheesecake-Boden machen kann. Es eignen sich aber auch Vollkorn-Kekse dafür. Schaut beim Einkaufen auf jeden Fall auf die Zutaten auf der Verpackung der Kekse. Ist Honig mit drin, sind sie perfekt. Die cremigste Konsistenz bekommt ihr mit einer Kombination aus Frischkäse und Creme Double hin. Sahne, Schmand oder Saure Sahne gehen auch, aber mit Creme Double wird’s am besten.

Das Original - New York Cheesecake von backbube.com

New York Cheesecake

Print Recipe

Ingredients

  • 150 g Vollkornkekse
  • 65 g Butter
  • 900 g Frischkäse
  • 300 g Zucker
  • 30 g Stärke
  • 1 EL Vanillepaste
  • 2 Eier (XL)
  • 180 g Creme Double
  • Karamell-Creme (z.B. von Bonne Maman)

Instructions

1

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Den Boden einer 22cm-Springform kreuzweise mit Alufolie abdichten.

2

Die Kekse im Mixer fein vermahlen, Butter schmelzen, beides vermischen und als Boden in die Springform drücken. 8 Minuten backen, herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

3

Ofen nochmals auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. 300g Frischkäse mit 100 g Zucker und Stärke auf niedriger Stufe cremig rühren, nach und nach restlichen Frischkäse dazu geben. Rühren bis alles cremig ist.

4

Restlichen Zucker auf mittlerer Stufe unterrühren. Dann Eier und Vanillepaste ebenfalls unter die Masse schlagen.

5

Creme Double dazu rühren und die Masse auf den abgekühlten Boden geben.

6

Springform in ein tiefes Backblech stellen, dann kochendes Wasser in das Blech gießen, bis das Wasser 2cm hoch steht.

7

70-80 Minuten backen, dann Kuchen aus dem Ofen nehmen und 2 Stunden abkühlen lassen.

8

Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank lagern.

Super cremiger New York Cheesecake von backbube.com

Meine Top3-Tipps für den perfekten New York Cheesecake

Es gibt ein paar Dinge, die ihr beim Backen eines New York Cheesecakes auf jeden Fall beachten solltet:

  1. Verrührt die Zutaten nicht zu lange, sondern nur bis alles schön cremig ist. Zu langes und vor allem zu schnelles Schlagen nimmt dem Kuchen die luftige Cremigkeit.
  2. Backt den Cheesecake auf jeden Fall im Wasserbad. So wird er besonders cremig und fluffig. Die Springform müsst ihr dafür aber unbedingt mit Alufolie abdichten. Wie das geht, seht ihr z.B. hier. Um ganz sicherzugehen, könnt ihr anstelle einer Springform eine sogenannte Pushpan verwenden. Ich bin mit meiner super zufrieden, da gerade bei sehr flüssigen Teigen auch nie etwas herausläuft.
  3. Um ein Durchweichen des Bodens zu verhindern müsst ihr zwei Dinge beachten: Den Boden vollständig abkühlen lassen, bevor ihr die Füllung darauf gebt und den Kuchen nach dem Backen erst auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, bevor er in den Kühlschrank kommt.

Toppen könnt ihr den Cheesecake mit allem was ihr wollt. Ich liebe z.B. Blaubeer- oder Kirsch-Kompott. Am liebsten pack ich aber Karamell-Creme drauf. Die könnt ihr selbst machen oder eine fertige verwenden.

Mein Lieblingskuchen - New York Cheesecake von backbube.com

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

*Amazon Affiliate-Link

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    susan
    4. April 2019 at 00:44

    hallo markus. bei den tips hast dugeschrieben“… unbedingt mit Alufolie abdichten. Wie das geht, seht ihr z.B. hier. …“
    wo-wie-was ist das „hier“?

    • Reply
      backbube
      5. April 2019 at 22:54

      Das hab ich vergessen zu verlinken. Frag mal Google, da findest du bestimmt Infos, ich kann grad unterwegs nichts verlinken.
      Liebe Grüße,
      Markus

  • Reply
    Martina
    5. April 2019 at 10:07

    Hallo Markus. Danke für das Cheescake Rezept. Werde ich am Wochenende ausprobieren. Was meinst du mit „Stärke“?? Maizena???
    Lieber Gruss
    Martina

    • Reply
      backbube
      5. April 2019 at 22:53

      Hallo Martina,
      du kommst aus Österreich, oder? Da heisst Stärke soviel ich weiß Maizena. Also ja, ich meine Maizena :).

      Viel Freude beim Backen.
      Liebe Grüße,
      Markus

  • Reply
    Martina
    5. April 2019 at 22:57

    Danke für die Antwort! Ich bin aus der Schweiz!!

  • Leave a Reply