Tartes & Pies/ Weihnachten/ Werbung

Before Nine Chocolate Mint Tartelettes

Before Nine Chocolate Mint Tartelettes von backbube.com

// Werbung in leckerer Zusammenarbeit mit BecksCocoa*

Ich gebe es hiermit klipp und klar zu: ICH BIN EIN SCHOKOHOLIC! Und zwar aus tiefstem Herzen und absoluter Überzeugung. Das ist so sicher, wie das Amen…. ach ihr wisst schon. Und als Schokoholic trifft man ab und zu auch auf andere Schokoliebhaber. Und nach vielen Jahren der Recherche habe ich festgestellt, dass es unter uns Schokoholics tatsächlich verschiedene Typen gibt. Ich hab da mal für euch eine kleine Sortierung vorgenommen, die ihr direkt unter dem nun folgenden, köstlichen Tartelettes-Trio findet:

Before Nine Chocolate Mint Tartelettes von backbube.com

Die Schokoholic-Typisierung:

  • Typ 1 – Der Allesfresser: Setzt man ihm Schokolade vor die Nase, egal in welcher Form, fällt er schonungslos darüber her und verputzt innerhalb von Sekundenbruchteilen ganze Tafeln oder inhaliert tassenweise Trinkschokolade. Ihm ist es egal, ob die Schokolade billig oder hochwertig ist. Schokolade ist für ihn Schokolade.
  • Typ 2 – Der Süße: Für ihn darf es nur die süßeste Schokolade sein. Mit flüssigem Karamell gefüllt, mit knusprigen Schokolinsen oder in der Trinkvariante mit einer ordentlichen Portion Marshmallows oben drauf.
  • Typ 3 – Der Herbe: Für diesen Vertreter der Spezies „Schokoholic“ kann die Schokolade gar nicht dunkel genug sein. 80% Kakaoanteil oder mehr. Sonst geht da nix.
  • Typ 4 – Der Experimentierfreudige: Schokolade mit Meersalz, Trinkschokolade mit Chili oder Essigpralinen. Für ihn muss die Kombinaton der Zutaten am ausgefallensten sein. Sonst rührt er die Schokolade nicht an.
  • Typ 5 – Der Genießer: Er legt besonderen Wert auf das Genießen hochwertiger und auserlesener Kakaosorten, wagt sich wie Typ 4 auch mal an neue Kreationen und macht keinen Unterschied zwischen süß und herb – Hauptsache die Qualität stimmt.

Ihr wollt wissen, welcher Typ ich bin? Ganz klar Nummer 5. Dank meiner Liebe zum Backen und zu hochwertigen Zutaten habe ich mich in den letzten 6 Jahren intensiv mit Schokoladen auseinandergesetzt und mich mit Sicherheit einmal quer durchs gesamte Schokoladenuniversum probiert.

Easy Before Nine Chocolate Mint Tartelettes von backbube.com

Darum war ich auch extrem neugierig, als BecksCocoa mir seine leckere Trinkschokolade „Before Nine“ zugeschickt hat. Denn nicht nur bei Tafelschokoladen schmeckt man einen deutlichen Unterschied zwischen guter und richtig schlimmer Qualität, sondern auch bei Trinkschokoladen. Letztere sind oft hoffnungslos übersüßt und schmecken kaum noch nach Kakao. Darum war ich sehr gespannt auf die erste Tasse. Und auch aufgrund einer ganz bestimmten Zutat: „Before Nine“ enthält nämlich neben dunklem Bio-Kakao & Bio-Rohrzucker aus fairem Handel sowie einer Prise Meersalz auch noch Pfefferminzöl. MINZE & SCHOKOLADE. Diese beiden Zutaten wurden füreinander geschaffen. Für mich das absolute Dream Team, wenn es um Schokolade geht. Und was soll ich sagen: Die Trinkschokolade ist ein wahrer Traum auf der Zunge. Die dunkle Schokolade wärmt die Seele und die Minze schickt einen erfrischenden Hauch hinterher. Das natürliche Minz-Aroma ist wunderbar ausbalanciert und erschlägt den herben Kakaogeschmack zu keiner Zeit. So muss das sein. Da schmeckt man die Qualität, die Hingabe und die Sorgfalt beim Auswählen der Zutaten. Und das lässt das Herz eines Schokoholics Typ 5 mit Vorliebe für minzige Exkursionen höher schlagen.

Leckere Before Nine Chocolate Mint Tartelettes von backbube.com

Mich hat der Geschmack derart um den Finger gewickelt, dass mir sofort eine Idee zu einem leckeren Rezept in den Kopf schoss. Da musste ich gar nicht lange überlegen. Schoko Minz Tartelettes mussten her. Mit BecksCocoa „Before Nine“ als Spezial-Zutat. Praktischerweise gibt es die Trinkschokolade nicht nur in der Dose {die übrigens gerade im Sinne der Nachhaltigkeit durch eine neue Dose ersetzt wurde, die vollständig recycle- und upcyclebar ist}, sondern auch in praktischen 25g-Sachets. Perfekt für unterwegs, oder eben zum Backen. Und ja, was soll ich sagen, ich teile das Rezept natürlich mit euch, um eure Schoko-Sucht zu stillen.

Before Nine Chocolate Mint Tartelettes

Print Recipe
Serves: 6

Ingredients

  • 165 g Weizenmehl
  • 25 g Becks COCOA Trinkschokolade Before Nine
  • 100 g kalte Butter, gewürfelt
  • 25 g Puderzucker
  • 1 Ei (M)
  • 1 EL kaltes Wasser
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Schlagsahne
  • 1 EL Kakao Nibs
  • Frische Minze

Instructions

1

Mehl, Trinkschokoladen-Pulver, kalte Butter und Puderzucker mit dem Handrührgerät vermischen, bis der Teig an Brotkrümel erinnert. Ei und Wasser dazu geben und nochmals verrühren, bis sich alles gerade so zu einem Teig verbindet.

2

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte geben, kurz durchkneten, zu einer Scheibe formen und in Frischhaltefolie gewickelt mind. 1 Stunde im Kühlschrank lagern. Am besten über Nacht.

3

6 kleine Tartelettes-Förmchen bereitstellen. Den Teig ausrollen und 6 Kreise ausstechen, die etwas größer vom Durchmesser sind, als die Förmchen. Die Teigkreise in die Förmchen drücken, den überstehenden Rand abschneiden. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit der Teig beim Backen nicht aufgeht. Die Förmchen 30 min ins Eisfach stellen. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

4

Die Tartelettes im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen. Dann heraus nehmen und vollständig abkühlen lassen.

5

Die Zartbitterschokolade hacken und in eine Schüssel geben. Die Schlagsahne aufkochen und über die gehackte Schokolade gießen. 5 Minuten stehen lassen, dann so lange rühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Diese Creme auf die Tartelettes-Böden verteilen, mit Kakao Nibs und frischer Minze verzieren.

Wenn euch nun schon das Wasser im Mund zusammenläuft, dann hört euch mal an, was BecksCocoa sonst noch zu bieten hat. Da gäbe es z.B. die Sorten A Chockwork Orange, mit dem Geschmack reifer Orangen, Amydala mit Amaretto und Marzipan oder Dschindscha mit Ingwer und Piment. Und das sind nur einige davon. Wenn ihr mehr über die verschiedenen Sorten von BecksCocoa, den Gründer Michi Beck oder die Philosophie des Unternehmes erfahren wollt, dann schaut doch mal auf der Website oder im Onlineshop vorbei. Ach, und fast hätte ich was vergessen. Ihr könnt ja noch was gewinnen. Trinkschokoladen-Nachschub.

Mint from the Before Nine Chocolate Mint Tartelettes von backbube.com

Gewinnt 1 von 5 Dosen BecksCocoa „Before Nine“

Ihr könnt 1 von 5 Dosen BecksCocoa „Before Nine“ gewinnen. Was ihr dafür tun müsst? Hinterlasst einfach bis Samstag, 15.12.2018 um 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag und verratet mir, welcher Schokoholic-Typ ihr seid. Dann rutscht ihr automatisch mit in den Lostopf. {Hier findet ihr die Gewinnspielbedingungen*}. Ich drücke euch die Daumen. Solltet ihr nicht zu den glücklichen Gewinnern gehören, dann haltet nächste Woche mal die Augen auf Instagram offen. Eventuell gibt’s da noch eine weitere Gewinn-Chance für euch.

Fresh Before Nine Chocolate Mint Tartelettes von backbube.com

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

//

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit BecksCocoa entstanden. Die Trinkschokolade mit Minze wurde mit zum kostenlosen Ausschlürfen zur Verfügung gestellt. 

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply
    Denise
    12. Dezember 2018 at 08:32

    Ich bin auch Typ 5! :)

  • Reply
    Gabriele
    12. Dezember 2018 at 09:26

    Ohhh….die sehen verdammt lecker aus :-) und easy in der Zubereitung.
    Ich wäre auch so eine Mischung aus Typ 4 + Typ 5. Den Cacao *A Chockwork Orange* würde ich sehr gerne mal probieren.
    Danke für das klasse Rezept, ist gespeichert.
    Gabriele

  • Reply
    Ines
    12. Dezember 2018 at 10:31

    Ich bin eher Typ 3 – Ich mag den Geschmack von Schokolade, bekomme aber schnell einen kleinen Zuckerschock von Milka und Co :) Ich mag übrigens deinen neuen Stil sehr gerne, sieht richtig hochwertig und professionell aus!

  • Reply
    Anita Ulino-Otulak
    12. Dezember 2018 at 12:22

    Hallo Markus,

    ganz klar Typ 5! Ich mag auch sehr gerne Karamell, aber lieber greife oh zu dunkler Schokolade, auch beim Kakao. Die Tartlettes sehen super aus, ich mag Tartes total gerne, vor allem in der kleinen Version.

    Lieben Gruß
    Anita

  • Reply
    Tabita
    12. Dezember 2018 at 12:56

    Ich bin Typ 4. Ich probiere total gerne neue Geschmacksrichtungen aus… Am liebsten als blindverkostung um dann raus zu finden was drin ist. 😊

  • Reply
    Tine
    12. Dezember 2018 at 14:48

    Hi!
    Wenn ich mich irgendwo einordnen sollte Typ 2. Obwohl so ganz stimmt das auch nicht. Bin zwar eher der Vollmilch Typ,Caramel und milchcreme mag ich auch. Schoki darf auch Nüsse enthalten. Und zu süß darf es auch nicht sein😄vlg tine

  • Reply
    Siggi
    12. Dezember 2018 at 14:50

    Hallo Markus!
    Ich bin Typ 5! Ich esse nicht oft schoki. Aber wenn hochwertig und mit Genuss! Liebe Grüße siggi

  • Reply
    Vera
    12. Dezember 2018 at 17:07

    Lecker!Lecker!Lecker! Schokolade geht doch immer.
    Ich bin definitiv Typ 5. Bringe mir gerne von Reisen besondere Pralinen oder Schokoladen mit.
    LG, Vera

  • Reply
    Agnes
    12. Dezember 2018 at 17:13

    Was für ein grandioses Rezept… das sieht so lecker aus!!! Die Trinkschokolade steht schon auf meinem Einkaufszettel für morgen.

    Ich bin Typ 3 mit Nuancen von 4 und 5. ich liebe dunkle Schokolade in allen Varianten von hochwertiger Qualität, gerne probiere ich aber auch neue Zutatenkombinationen aus, das ist immer spannend.

  • Reply
    Silke
    12. Dezember 2018 at 18:00

    Okay, jetzt muss ich mich wohl outen und zugeben, dass ich der teuflischen Verführung mittlerweile komplett widerstehen kann. Aber einst war ich definitiv Typ 3, und auch beim Backen kann die Schoki ruhig einen Kakaoanteil zwischen 70 und 85 Prozent aufbringen. T.E. Lawrence oder Amydala würde ich aber auch gerne mal in eine Backkreation einarbeiten.
    Vielen Dank auch für dein neuestes Rezept.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Reply
    Juliane Hanspach
    12. Dezember 2018 at 18:43

    Hi, ich bin auf jeden Fall Typ 2. Komisch, dass mein e Kinder nur dunkle Schokolade mögen.
    Liebe Grüße
    Juliane

  • Reply
    Julia Majer
    13. Dezember 2018 at 06:03

    Eigentlich Typ 5 – aber in stressigen Zeiten, fürchte ich, mutiere ich zu Typ 1 ;)

    Liebe Grüße, Julia

  • Reply
    Anna
    13. Dezember 2018 at 06:33

    Hi, ich bin auch der Typ 5 :)

  • Reply
    Marijke
    13. Dezember 2018 at 08:54

    Hey ho,

    ich bin definitiv Typ 2. Vollmilch oder weiß sind ganz mein Ding :)
    Herzlichst
    Marijke

  • Reply
    The Golden Pumpkin
    13. Dezember 2018 at 19:32

    Ich bin ganz klar Typ 5! Hochwertige Schokolade schmeckt einfach am besten – auch wenn ich generell Sorten mit hohem Kakaoanteil besser finde.
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Jana
    13. Dezember 2018 at 19:44

    Schokolade und Minze sind eine tolle Kombination! Ich liebe die Frische, die Minze immer mitbringt.

  • Reply
    Mette
    14. Dezember 2018 at 19:40

    …also ich bin irgendwie eine Mischung aus Typ 3 und Typ 5… wobei Typ 5 überwiegt, da es nicht unbedingt 80% sein müssen – 70 gehen auch… gepaart mit Minze ist das natürlich ein Traum.
    Und wenn schon viele Kalorien, dann bitte in guter Qualität ;)
    Ein schönes Adventswochenende wünsche ich dir!!
    Ach, und die Fotos sind natürlich wieder sehr, sehr geglückt (Typ 5… Hauptsache die Qualität stimmt…)

  • Reply
    Anette
    11. Januar 2019 at 23:36

    Typ 4 und 5
    und die Orangen Schocki und Marzipan Schoki von Cocoa habe ich schon ausprobiert – Köstlich!!!!

  • Leave a Reply