Klassiker/ Kuchen & Brownies/ Weihnachten

Upside-Down Banana Caramel Cake

Upside-Down Banana Caramel Cake von backbube.com

Es wird mal wieder Zeit für so einen richtigen Feel-Good-Kuchen. Einen, der dir schon ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, wenn man du ihn zubereitest. Einen, der seinen wunderbaren Duft im ganzen Haus verströmt, wenn er im Ofen vor sich hin bäckt. Einen, den du warm mit einer dicken Kugel Vanilleeis genießen kannst. Einen, der dich all deine Sorgen vergessen lässt. Einen, den du einfach jeden Tag essen könntest. 

Einfacher Upside-Down Banana Caramel Cake von backbube.com

Upside-Down Banana Caramel Cake / Backbube

Ich habe ihn gefunden. Meinen Feel-Good-Cake 2018. Der Name an sich ist schon ein Gedicht: Upside-Down Banana Caramel Cake. Auf Deutsch klingt er dagegen irgendwie komisch, darum hab ich mich gegen den „Kopfüber-Bananen-Karamell-Kuchen“ entschieden und ihm seinen Englischen Originalnamen gelassen. Und es ist ja auch egal, wie er heisst, Hauptsache er schmeckt. Und dass er schmeckt, hat er schon ordentlich unter Beweis gestellt. Geshootet habe ich den Seelenschmeichler nämlich vor ein paar Tagen in meinem Büro und das Ganze mit einer Instagram-Story festgehalten. Dort hat ihn das Team vom Café Frida gesehn und sich direkt mal zum Probeessen angemeldet. Und zack, wanderten 2 Stückchen rüber. Das Café ist nämlich direkt neben meinem Büro. Danach durften auch noch meine Freunde von vibezz.de probieren. Und als sogar eine Bananen-Skeptikerin unter ihnen sagte: „Boar, schmeckt der geil“, wusste ich, dass ich das Rezept mit euch teilen muss.

Einfacher, winterlicher Upside-Down Banana Caramel Cake von backbube.com

Upside-Down Banana Caramel Cake / Backbube

Rezept für Upside-Down Banana Caramel Cake

Und gleich bekommt ihr es auch. Vorher wollte ich euch noch kurz ein paar hilfreiche Tipps zum Kuchen verraten. Für dieses Rezept solltet ihr keine allzu superreifen, braunen Bananen nehmen, wie ich sie immer für meine Banana Bread verwende, sondern lieber welche, die schön gelb sind und keine braunen Flecken haben. Dann ist der Geschmack nicht ganz so intensiv und sie werden nicht zu matschig. Nehmt auf jeden Fall keine Push-Pan zum Backen, sondern eine Form mit einem abnehmbaren Ring, also am besten eine Springform. Warum? Bei der Springform könnt ihr erst den Rand entfernen und den Kuchen direkt mit seiner Oberfläche auf einen Teller stürzen. Mit einer Push-Pan könnte es sein, dass der Kuchen beim Stürzen beim Runterdrücken zerbricht. Der Kuchen schmeckt frisch am besten, daher empfehle ich euch, ihn innerhalb von 2 Tagen zu vertilgen {wenn er überhaupt so lange überlebt}, am besten noch leicht warm aus dem Ofen. jetzt aber genug gequatscht:

Upside-Down Banana Caramel Cake

Print Recipe

Ingredients

  • ZUTATEN FÜR DAS TOPPING
  • 80 g Butter
  • 140 g feiner Rohrzucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 4 große Bananen
  • ZUTATEN FÜR DEN TEIG
  • 240 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 200 g feiner Rohrzucker
  • 120 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 150 g Saure Sahne

Instructions

1

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Springform mit 24 cm Durchmesser einfetten. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen.

2

Butter und Zucker in einem Topf mischen und bei niedriger Hitze schmelzen, bis sich alles gut verbunden und sich der Zucker gelöst hat. Das Vanillemark dazu rühren und die so entstandene Masse auf den Boden der Springform gießen und glatt streichen. Die Bananen schälen, der Länge nach halbieren und mit der Schnittkante nach unten in das Karamell drücken.

3

Die Zutaten für den Teig in einer großen Schüssel mischen und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf den Bananen verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen 55-60 Minuten backen.

4

Den Kuchen aus dem Ofen holen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Den Springform-Ring entfernen, einen Teller verkehrt herum auf den Kuchen legen und diesen stürzen. Das Backpapier abziehen und den Kuchen am besten noch warm servieren. Kalt schmeckt er aber auch.

Einfacher, leckerer Upside-Down Banana Caramel Cake von backbube.com

Upside-Down Banana Caramel Cake / Backbube

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Jana
    7. Dezember 2018 at 16:59

    Wow, das sieht ja soooo unglaublich lecker aus! Das Rezept habe ich mir mal direkt gespeichert :P

    • Reply
      backbube
      30. Dezember 2018 at 23:52

      Hallo Jana,

      oh das freut mich. Probier ihn gerne mal aus und melde dich, ob er dir geschmeckt hat.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Natalia
    8. Dezember 2018 at 18:51

    Ich habe den Kuchen heute nachgebacken. Wahnsinn! Leicht zu machen, sieht toll auch und schmeckt unglaublich gut. Danke für die tollen Rezepte, bin froh, deinen Blog entdeckt zu haben.

    • Reply
      backbube
      30. Dezember 2018 at 23:45

      Hallo Natalia,

      ich freue mich, dass dir der Kuchen gelungen ist, und dass er dir geschmeckt hat. Und Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Schön, dass es dir hier gefällt. ;)

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Sarah
    30. Dezember 2018 at 20:48

    Bei mir hats leider nicht geklappt, schon lange ist mir das nicht mehr passiert, dass ich einen Kuchen wegwerfen musste. Das Karamell war gut, als der Kuchen in den Ofen kam. Danach lief alles aus der Form und das Karamell war nach dem Backen dunkel und bitter. Der Ofen bzw. dessen Hitze war nicht die Fehlerquelle. Noch Ideen? So schnell gebe ich noch nicht auf :).

    • Reply
      backbube
      30. Dezember 2018 at 23:51

      Hallo Sarah,

      oh, das tut mir leid, dass es nicht geklappt hat. Du darfst den Zucker und den Butter noch nicht zu Karamell verarbeiten, sondern nur schmelzen bis sich alles verbunden hat. Wenn es vorher schon fertiges Karamell ist, wird es beim Backen auf jeden Fall zu dunkel. Auf welcher Schiene hast du den Kuchen den gebacken? Wenn du ihn zu weit unten backst, bekommt er von unten zu viel Hitze. Das Auslaufen kann ich mir nur so erklären, dass deine Springform nicht mehr genug Spannung hat. Das ist bei meiner Springform auch mal so gewesen, dann habe ich den Bügel einfach wieder etwas enger gebogen. Ich kann dir da eine Springform empfehlen, auf die der Ring von oben aufgesetzt wird, und dann spannt man ihn ganz einfach um den Boden. Da gibt es auch eine Auslaufrinne. Hier ist ein Beispiel: https://www.edeka.de/de/produkte/edeka-zuhause-springform-26cm.

      Probier’s auf jeden Fall nochmal aus, der Kuchen schmeckt so wunderbar.
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Sarah
    31. Dezember 2018 at 13:19

    Danke dir für die vielen Ideen. Eben ist der zweite Versuch im Ofen. Was ich verändert habe: feiner; weißer Zucker, da es feinen Rohrzucker nicht gab. Dann schmelzen die Kristalle schneller. Es war schon karamellisieren, als es in den Ofen kam, denn sonst habe ich noch die Krümel der Zuckerkristalle. Nun ist interessanterweise auch die Form dicht, es lag wohl an der Konsistenz des Karamells.
    Ich werde berichten. Herzlichen Dank für diesen schönen Blog, ich habe dich schon weiterempfohlen.
    Sitze nun gespannt vor dem Ofen!
    Komm gut rüber in 2019.
    LG Sarah

  • Reply
    Anna
    13. Januar 2019 at 17:36

    Lieber Markus, super tolles und easy Rezept! Habe ich heute nachgebacken und es wurde für sehr gut befunden! Auch dein Marmorkuchen und den Orangen-Schoko-Brownies sind bisher immer top angekommen – habe dich mehrfach weiterempfohlen!

    Liebe Grüße

    • Reply
      backbube
      15. Januar 2019 at 00:14

      Hallo Anna,
      ich freue mich, dass die Rezepte so gut ankommen. So ein Feedback bekommt man doch gern.
      Vielen Dank auch für’s Weiterempfehlen.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Melli
    5. April 2019 at 19:31

    Lieber Markus,
    ich bin klares Fangirl von Dir, Deinen Rezepten und noch mehr von Deinen Kreationen aus der Pop-up-Bakery kürzlich! Da kriegt man selber so einen vorher nie gekannten Back-Flow ;-) Danke dafür! Erste Liebe auf jeden Fall der Zitronenkuchen und jetzt würde ich gerne mal den Bananenkuchen ausprobieren.

    Eine Frage zu diesem Rezept: Funktioniert das Karamell auch mit Margarine (die von Alsan zum Beispiel) statt Butter (wegen vegan und so)?

    Tausend Dank und liebste Grüße!

    Melli

    • Reply
      backbube
      5. April 2019 at 22:58

      Hallo Melli,

      Ich freu mich, dass dir mein Blog und meine Rezepte so gefallen und, dass meine Pop-Up-Bakery dich in den Backwahn getrieben hat.

      Das Karamell müsste tatsächlich auch mit Margarine funktionieren, am besten goggelst du aber mal nach „veganer Karamellsoße“ und schaust, ob da dann eventuell noch Sahne dazu kommt. Oder noch besser schaust du nach nem Rezept für eine vegane Tarte Tatin, da wird das Karamell nämlich ähnlich verwendet, wie bei meinem Bananen Kuchen. Sag mir auf jeden Fall Bescheid, ob’s geklappt und geschmeckt hat.

      Liebe Grüße,
      Markus

    Leave a Reply