Herbst/ Kuchen & Brownies

Zimt-Brownie mit Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen

Zimt-Brownie mit Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen von backbube.com

Eine kleine Augenweide ist er schon, der Zimt-Brownie mit Stout Beer, Zimt-Creme und Pflaumen, oder nicht? Und nach dem ersten Hineinbeißen werdet ihr auch merken, dass er nicht nur optisch eine perfekte Figur macht, sondern auch geschmacklich. Schokolade und Bier habe ich schon öfter mal für Kuchen kombiniert. Zum Beispiel beim Guinness-Kuchen aus meinem Buch „Backen mit dem Backbuben“ oder meinem Schokoladen-Cheesecake mit Stout Beer.  Zimt und Schokolade passt erfahrungsgemäß auch sehr gut zusammen. Aber alle drei Zutaten habe ich tatsächlich noch nie in einem Teig kombiniert. In Zukunft aber wohl öfter. Denn das ergänzt sich alles wunderbarst. 

Saftiger Zimt-Brownie mit Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen von backbube.com

Ich bin schon oft gefragt worden, ob man das Bier im Kuchen denn auch schmeckt!? Ich kann euch beruhigen: Nein, man schmeckt es nicht. ABER: kräftiges dunkles Stout hebt den Geschmack der Schokolade erst richtig intensiv hervor und macht eure Brownies einmalig saftig. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das dunkle Bier durch das Backen richtig zu schätzen gelernt habe. Es gibt tatsächlich auch Chocolate Stout, also ein Bier mit Schokoladenaroma. Das hab ich aber bisher noch nirgends im Handel entdeckt. Interessieren würde es mich allerdings schon.

Saftiger Zimt-Brownie mit aromatischem Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen von backbube.com

Rezept für Zimt-Brownie mit Stout Beer, Zimt-Creme und Pflaumen

Zutaten Teig: 200 ml Stout Bier (z.B. Guinness) // 175 g Butter // 220 g Zartbitterschokolade // 180 g Zucker // 3 Eier (L) // 1 TL Vanilleextrakt // 130 g Weizenmehl // 1/2 TL Salz // 2 TL Zimt /// Zutaten für Creme und Belag: 100 g Frischkäse // 100 g Griechischer Joghurt // 1 TL Zimt // 1 EL Akazienhonig // 1 EL Puderzucker // 4-5 Pflaumen

Zubereitung:

  1. Für den Teig das Stout Bier in einem kleinen Topf kurz aufkochen, dann bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten einkochen, bis das Bier auf 120 ml reduziert ist. Danach 10 Minuten abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen, eine Backform mit 23 cm Durchmesser* einfetten.
  3. Butter und Zartbitterschokolade in einem mittelgroßen Topf über niedriger Hitze langsam unter Rühren schmelzen. Dann das reduzierte Stout Bier unter rühren.
  4. Zucker, Eier & Vanilleextrakt dazu geben und gut umrühren. Dann Mehl, Salz und Zimt mischen und ebenfalls unterrühren.
  5. Den Teig in die Form gießen und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Am Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Brownies stechen. Es sollte kein flüssiger Teig daran hängen bleiben, feuchte Krümel sind dagegen ok {Der Trick für einen saftigen Brownie: einfach nicht ganz fertig backen}. Den Brownie in der Form auskühlen lassen.
  6. Für die Creme den Frischkäse cremig rühren, dann die restlichen Zutaten dazu geben. Die Creme auf dem Brownie verteilen.
  7. Die Pflaumen mit einem Gemüsehobel dünn hobeln und auf dem Kuchen verteilen.

Saftiger, einfacher Zimt-Brownie mit Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen von backbube.com

Als Topping für diesen Brownie müsst ihr natürlich keine Pflaumen nehmen, wenn sie euch nicht schmecken sollten. Zwetschgen, Pfirsiche {generell jegliches Steinobst}, Beeren, Bananen – geht alles. Was ich euch an dieser Stelle direkt sagen muss: Ich hab die Creme schon am Abend vor dem Shooten auf den Brownie gestrichen, da ich am Tag drauf keine Zeit hatte um sie frisch zu machen. Darum stand der Brownie über Nacht im Kühlschrank. Und darum sieht er auf den Fotos so extrem massiv aus. Ihr solltet den Brownie bis zum Verzehr lieber bei Zimmertemperatur lagern und die Creme erst kurz vor dem Servieren drauf streichen. Dann bleibt er schön weich und „fudgy“. Natürlich schmeckt er auch aus dem Kühlschrank, dann hat man aber noch mehr das Gefühl eine üppige Kalorienbombe zu essen. Das fällt sonst natürlich viel viel weniger auf *gg*.

Saftiger, einfacher Zimt-Brownie mit Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen von backbube.com - für euer Pinterest-Board

Rezept drucken
Zimt-Brownie mit Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen
Mit meinem einfachen, leckeren und supersaftigen Zimt-Brownie mit Stout Bier, Zimt-Creme und Pflaumen startet ihr perfekt in den Herbst. Das Stout Bier schmeckt man nicht raus, es hebt nur den Geschmack der Schokolade wunderbar hervor.
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
12 Stücke
Zutaten
Teig
  • 200 ml Stout Bier z.B. Guinness
  • 175 g Butter
  • 220 g Zartbitter-Schokolade
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier (L)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 130 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Zimt
Creme & Belag
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 EL Akazienhonig
  • 1 TL Zimt
Portionen
12 Stücke
Zutaten
Teig
  • 200 ml Stout Bier z.B. Guinness
  • 175 g Butter
  • 220 g Zartbitter-Schokolade
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier (L)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 130 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Zimt
Creme & Belag
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 EL Akazienhonig
  • 1 TL Zimt
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Für den Teig das Stout Bier in einem kleinen Topf kurz aufkochen, dann bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten einkochen, bis das Bier auf 120 ml reduziert ist. Danach 10 Minuten abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen, eine Backform mit 23 cm Durchmesser einfetten.
  3. Butter und Zartbitterschokolade in einem mittelgroßen Topf über niedriger Hitze langsam unter Rühren schmelzen. Dann das reduzierte Stout Bier unterrühren.
  4. Zucker, Eier & Vanilleextrakt dazu geben und gut umrühren. Dann Mehl, Salz und Zimt mischen und ebenfalls unterrühren.
  5. Den Teig in die Form gießen und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Am Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Brownies stechen. Es sollte kein flüssiger Teig daran hängen bleiben, feuchte Krümel sind dagegen ok {Der Trick für einen saftigen Brownie: einfach nicht ganz fertig backen}. Den Brownie in der Form auskühlen lassen.
  6. Für die Creme den Frischkäse cremig rühren, dann die restlichen Zutaten dazu geben. Die Creme auf dem Brownie verteilen.
  7. Die Pflaumen mit einem Gemüsehobel dünn hobeln und auf dem Kuchen verteilen.
Rezept Hinweise

Ich verwende zum Backen von Brownies immer meine Lieblingsbackform*.

Powered by WP Ultimate Recipe

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

*Amazon-Affiliate-Link

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply