Give Away/ Torten & Törtchen/ Werbung

{Werbung} Number Cake zum 6. Geburtstag + Give Away

Toller Number Cake mit Macarons, Kumquats, Mangosternen, Marillenmarmelade und leckeren Gewürzen von backbube.com

Auch nach 6 Jahren freue ich mich immer wieder über neue Trends aus der Backszene. Und Instagram ist dafür die beste aller Quellen. Ein neuer Trend hat es mir ganz besonders angetan: Number Cakes. Das sind wirklich einfache Kuchen, die aus leckeren Keks- oder Biskuit-Schichten und kleinen Creme-Tupfen bestehen und nach Herzenslust und -laune dekoriert werden können. Ich denke die Idee dazu stammt von den Naked Cakes, die auch hier in Deutschland immer beliebter werden, und schon die ein oder andere Hochzeitstafel versüßt haben. Ich bin ja sowieso ein großer Fan von Torten, bei denen man sieht, was man bekommt – darum sind die Number Cakes für mich definitiv DER Trend 2018. Und perfekt geeignet, um mir selbst einen tollen Geburtstagskuchen zum 6.Jubiläum meines Blogs zu backen {den ich dann auch komplett alleine verputzen werde – hihi}. 

Unglaublich, aber so eine „einfache“ Torte macht echt was her. Dekorieren könnt ihr sie mit allem, was ihr gerade zuhause habt, was farblich zu eurem Konzept passt, oder einfach mit euren Lieblings-Naschereien. Ich hab ein paar der leckeren Mango-Macarons von meinem neuen Lieblingsstand auf dem Ulmer Wochenmarkt genommen, kleine Sterne aus Mangoscheiben ausgestochen, kleine Tupfen aus Marillen-Marmelade aufgespritzt, Physalis und Kumquats arrangiert und alles mit abgeriebener Zitronenschale und geraspelter weißer Schokolade garniert. Herrlich! Und Gewürze von Pfeffersack & Soehne sind auch mit drin. Dazu aber später mehr.

Number Cake mit Macarons, Kumquats, Mangosternen, Marillenmarmelade und leckeren Gewürzen von backbube.com

Rezept für Number-Cake mit Tonkabohne, Macarons, Kumquats und Zimt-Sahne

Zutaten für den Teig: 200 g Zucker / 300 g Butter / 400 g Mehl / 1/2 Tl fein geriebene Tonkabohne // Zutaten für die Creme: 700 g Schlagsahne / 6 TL San-apart / 2 Zimtblüten (fein gemahlen) // Für die Deko: Mango-Macarons, Kumquats, Marillenmarmelade, Zitronenschalen, geraspelte weiße Schokolade, 1/2 Mango, Physalis

Zubereitung:

  1. Zuerst verknetet ihr die Zutaten für den Teig auf einer Arbeitsplatte. Teilt den Teig dann in drei Teile, formt diese zu flachen Scheiben und lagert den den Teig in Frischhaltefolie gewickelt mind. 1 Stunde im Kühlschrank.
  2. Heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft und legt euch drei Backbleche bereit.
  3. Holt den Teig aus dem Kühlschrank, lasst ihn etwa 5 Minuten bei Zimmertemperatur liegen und rollt dann alle drei Teile nacheinander zwischen je 2 Backpapier-Stücken flach aus.
  4. Schneidet euch aus einem Stück Karton oder Pappe die gewünschte Zahl für euren Kuchen aus, legt die Schablone auf eines der drei ausgerollten Teigstücke und fahrt die Ränder der Zahl mit einem scharfen Messer nach. Nehmt die Schablone herunter und entfernt all den Teig, der nicht zur Zahl gehört. Legt dann das Backpapier mit der ausgeschnitten Form auf ein Backblech. Wiederholt das auch bei den anderen beiden ausgerollten Teigstücken.
  5. Backt die Mürbeteig-Zahlen im vorgeheizten Ofen etwa 12 Minuten, oder bis die Ränder goldbraun sind. Lasst die Keks-Zahlen auf jeden Fall auf dem Blech abkühlen.
  6. Für die Creme müsst ihr einfach nur die Sahne etwa 30 Sekunden schlagen, dann das San-apart und die fein zerstoßenen Zimtblüten dazu geben, steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.
  7. Nun die erste „6“ auf einen großen Teller legen. Da es sich um Mürbeteig handelt müsst ihr hier ganz vorsichtig hantieren, damit die Zahl nicht bricht {mir ist das natürlich passiert, aber man kann es ganz gut mit der Sahne kaschieren}. Mit dem Spritzbeutel kleine Tupfen gleichmäßig auf dem ganzen Keks verteilen. Dann die zweite „6“ vorsichtig oben drauf legen und wieder Sahnetupfen machen. Dann die letzte Keks-Schicht auflegen und nochmals mit Sahnetupfen verzieren.
  8. Und jetzt könnt ihr drauf los dekorieren.

Natürlich findet ihr ganz untern nochmal das Rezept zum Ausdrucken. 

Trend Number Cake mit Macarons, Kumquats, Mangosternen, Marillenmarmelade und leckeren Gewürzen von backbube.comGewürze von Pfeffersack & Söhne - gewinnt 6 Stück davon

Give Away – gewinnt 6 Gewürze auf Instagram

Für die Backbube-Geburtstagssause hab ich mir übrigens wieder mal Pfeffersack & Söhne mit ins Boot geholt um meinem Kuchen a) noch eine gewisse Würze zu verpassen und b) ein tolles Give-Away für euch rauszuschlagen. Ihr könnt nämlich meine derzeitigen Top 6-Gewürze von Pfeffersack & Söhne gewinnen. Mit dabei meine All-Time-Favorites Tonkabohne & Zimtblüte, die auch im Rezept enthalten sind, und 4 neue Gewürze, von denen eines sogar offiziell erst ab 1.April erhältlich ist: Schokoladenpfeffer, Chai Gewürz, Frühlingszucker & Orient Salz. Bääm! Und was müsst ihr dafür tun? Schnappt euch euer Smartphone, öffnet Instagram und schaut meinen aktuellen Beitrag an. Da bekommt ihr alle wichtigen Infos zum Gewinnspiel.

Für alle, die kein Instagram haben gibt es aber auch noch ein kleines Zuckerl obendrauf {für alle anderen natürlich auch}. Mit dem Code HAPPYBACKBUBE könnt ihr bei eurem Einkauf bei Pfeffersack und Söhne 10% auf euren Einkauf sparen. Also könnt ihr mal wieder euren Gewürzvorrat aufstocken. Nochmal ein kleiner Reminder: Das Orient Salz gibt es erst ab 1.April {und Nein, das ist kein Scherz}.

Rezept drucken
Number-Cake mit Tonkabohne, Macarons, Kumquats und Zimt-Sahne
Der Back-Trend 2018: Number Cakes - ich habe für meine Version Mürbeteig mit Tonka-Bohne gebacken und mich für eine mit Zimtblüten verfeinerte Sahne-Creme als Füllung entschieden. Dekoriert habe ich den Number Cake mit Macarons, Früchten und vielen leckeren Zutaten.
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
15-20 Personen
Zutaten
Mürbeteig
  • 200 g Zucker
  • 300 g Butter
  • 400 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Tonkabohne fein gerieben
Creme-Füllung
  • 700 g Sahne
  • 6 TL San-apart
  • 2 Zimtblüten fein gemahlen
Deko
  • 2-3 Mango-Macarons
  • Kumquats
  • Physalis
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 1/2 Mango
  • geraspelte weiße Schokolade
  • Marillen-Marmelade
Portionen
15-20 Personen
Zutaten
Mürbeteig
  • 200 g Zucker
  • 300 g Butter
  • 400 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Tonkabohne fein gerieben
Creme-Füllung
  • 700 g Sahne
  • 6 TL San-apart
  • 2 Zimtblüten fein gemahlen
Deko
  • 2-3 Mango-Macarons
  • Kumquats
  • Physalis
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 1/2 Mango
  • geraspelte weiße Schokolade
  • Marillen-Marmelade
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Zutaten für den Teig auf einer Arbeitsplatte verkneten. Den Teig dann in drei Teile teilen, diese zu flachen Scheiben formen und in Frischhaltefolie gewickelt mind. 1 Stunde im Kühlschrank lagern.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und drei Backbleche bereit legen.
  3. Den Teig aus dem Kühlschrank holen, diesen etwa 5 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen, dann alle drei Teile nacheinander zwischen je 2 Backpapier-Stücken flach ausrollen.
  4. Aus einem Stück Karton oder Pappe die gewünschte Zahl für den Kuchen ausschneiden, diese auf eines der drei ausgerollten Teigstücke legen und die Ränder der Zahl mit einem scharfen Messer nachfahren. Die Schablone herunternehmen und den Teig entfernen, der nicht zur Zahl gehört. Das Backpapier mit der ausgeschnitten Form auf ein Backblech legen. Mit den anderen beiden ausgerollten Teigstücken gleich verfahren.
  5. Die Mürbeteig-Zahlen im vorgeheizten Ofen etwa 12 Minuten backen, oder bis die Ränder goldbraun sind. Die Keks-Zahlen auf jeden Fall auf dem Blech abkühlen lassen.
  6. Für die Creme die Sahne etwa 30 Sekunden schlagen, dann das San-apart und die fein zerstoßenen Zimtblüten dazu geben, steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.
  7. Nun die erste „6“ auf einen großen Teller legen. Da es sich um Mürbeteig handelt, ganz vorsichtig hantieren, damit die Zahl nicht bricht. Mit dem Spritzbeutel kleine Tupfen gleichmäßig auf dem ganzen Keks verteilen. Dann die zweite „6“ vorsichtig oben drauf legen und wieder Sahnetupfen machen. Dann die letzte Keks-Schicht auflegen und nochmals mit Sahnetupfen verzieren.
  8. Den Number Cake dekorieren.
Powered by WP Ultimate Recipe

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Kathy Loves
    31. März 2018 at 21:38

    Happy Blogday lieber Markus!! Dein Number Cake sieht total klasse aus *.*
    Für das Gewinnspiel war ich leider zu spät dran. Der Frühlingszucker und Schokoladen Pfeffer klingen richtig gut!

    Liebe Grüße und schöne Ostertage wünsche ich dir!
    Kathy

  • Reply
    Filiz | Filizity.com
    5. April 2018 at 17:28

    Na dann, alles Gute zum 6.! Der Kuchen sieht mal wieder sehr lecker aus :)

    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Nachmittag,
    Filiz von http://www.filizity.com

  • Reply
    Anastasia
    16. April 2018 at 12:53

    Die Number Cakes sieht man zurzeit ja wirklich immer mal wieder, deiner ist aber wirklich besonders schön geworden :) Wirklich inspirierend! Kann es schon kaum erwarten meinen eigenen Number Cake zu backen ;)
    Achja und Happy 6. Bloggeburtstag!!
    Liebe Grüße, Anastasia

  • Reply
    Aprikosen Zitronen Tonkabohnen Kuchen Geschmacksexplosion - Antonella's Backblog
    20. April 2018 at 09:00

    […] Number Cake vom Backbuben […]

  • Reply
    Brombeer "Number" Cake - Zum Muttertag mit Gewinnspiel
    10. Mai 2018 at 08:31

    […] bei Bloggerkollegen habe ich tolle Werke entdeckt gehabt, wie beim Backbuben oder auch bei Emma’s Lieblingsstücken. Das war so inspirierend, so dass ich eine eigene […]

  • Leave a Reply