Allgemein/ Tartes & Pies

No Bake Avocado-Matcha Tarte mit Kokosöl & Ahornsirup

Schnelle No Bake Avocado-Matcha Tarte mit Kokosöl & Ahornsirup von backbube.com

Ihr dürft euch jetzt alle mal beim aktuellen Wintereinbruch bedanken, denn ihm habt ihr es zu verdanken, dass es heute das Rezept für die leckere No Bake Avocado-Matcha Tarte mit Kokosöl & Ahornsirup gibt. Jetzt fragt ihr euch bestimmt „Hä, was hat denn der Wintereinbruch damit zu tun?“ – ich verrate es euch: Ich hatte die vergangene Woche überhaupt keine Zeit zu backen. Darum wollte ich das gestern tun. Aber leider war das Licht morgens schon so düster, dass ich nicht dachte, nach der Theaterprobe noch Fotos schießen zu können. Aber dann kam der Schnee. Und eine geschlossene Schneedecke hat einen ganz entscheidenden Vorteil. Sie wirkt wie ein riesengroßer Reflektor. Und schwups hat man mittags Licht, mit dem man morgens nicht gerechnet hat.

Schnelle, einfache No Bake Avocado-Matcha Tarte mit Kokosöl & Ahornsirup von backbube.com

Also hab ich mir überlegt, was ich denn in möglichst kurzer Zeit zubereiten könnte, um das Licht noch ausnutzen. Da fiel die Wahl erst Mal auf „No bake“, das geht ratzfatz. Und damit das Rezept auch farblich in mein neues Instagram-Konzept passt, musste es was Grünes sein. Da fiel mir als großer Matcha-Liebhaber natürlich sofort genau dieser ein. Und noch dazu ein Dessert, dass ich neulich mal gegessen hatte. Avocadoeis mit Ahornsirup. Also hab ich ganz spontan ein paar Avocados gekauft, das Fruchtfleisch zusammen mit Ahornsirup, Matcha und Kokosöl* in den Mixer geschmissen und eine feine Creme zubereitet, die ich dann einfach auf den Keksboden gestrichen habe. Das war mit Abstand der schnellste Kuchen, den ich je zubereitet habe und das Ergebnis ist der absolute Traum.

Schnelle, einfache No Bake Avocado-Matcha Tarte mit Kokosöl, Zitrone & Ahornsirup von backbube.com

Rezept für No Bake Avocado-Matcha Tarte mit Kokosöl & Ahornsirup

Zutaten für den Boden: 250 g Vollkorn-Schoko-Kekse (z.B. Hobbits) // 110 g geschmolzene Butter //

Zutaten für Creme & Deko: 3 große Avocados // 180 ml Ahornsirup // 120 ml Kokosöl*, geschmolzen // 60 ml Kokosmilch // 1 EL Matcha // 1 EL Zitronensaft // 1 Prise Salz // 1 Stängel Minze (für die Deko) // 1 weiterer EL Matcha (für die Deko)

Zubereitung: 

  1. Zuerst wird der Boden zubereitet: Schmeißt die Kekse in einen Mixer und mixt sie fein bröselig. Die Butter könnt ihr währenddessen auf niedriger Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Dann mischt ihr beides zusammen, bis sich alle Keksbrösel mit Butter vollgesaugt haben.
  2. Diese leckere Masse drückt ihr nun als Boden in eine 20cm-Tarteform. Dabei sollte ein etwa 1 cm hoher Rand entstehen. Die Form kommt nun ins Eisfach und es geht mit der Füllung weiter.
  3. Füllung: Die Avocados – die übrigens rein botanisch gesehen Beeren sind (wieder was gelernt) – dürft ihr nun unter fließendem Wasser abspülen, halbieren, entkernen, und das Fruchtfleisch in einen Mixer geben. Die restlichen Zutaten ebenfalls: also Ahornsirup, Kokosöl, Kokosmilch, 1 EL Matcha, Zitronensaft und Salz. Und das püriert ihr auf höchster Stufe so lange, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  4. Holt den Tarte-Boden aus dem Eisfach und gebt die Creme darauf. Streicht sie mit einer Palette oder einem Messer glatt. Nun könnt ihr sei entweder direkt in den Kühlschrank stellen, oder ihr noch ein Muster verpassen. Das habe ich z.B. mit dem Rücken eines kleinen Löffels gemacht.
  5. Stellt die Tarte auf jeden Fall bis kurz vor dem Servieren in den Kühlschrank. Kurz bevor ihr sie euren Gästen anbietet, oder euch selbst ein Stück davon gönnt, könnt ihr sie noch mit etwas Matcha-Pulver bestäuben und mit Minze garnieren. Und fertig ist der schnellste Kuchen der Welt.

Und hier kommt das Rezept nochmal in der Druckversion:

Rezept drucken
No Bake Avocado Matcha Tarte mit Kokosöl und Ahornsirup
Ein knuspriger Boden aus Schoko-Vollkorn-Keksen trifft auf eine sensationell cremige Füllung aus Avocado, Matcha, Ahornsirup und Kokosöl. Ein leckerer, nahezu zuckerfreier Leckerbissen.
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Tarte
Zutaten
Keks-Boden
  • 250 g Vollkorn-Schoko-Kekse z.B. Hobbits
  • 110 g Butter geschmolzen
Füllung
  • 3 große Avocados
  • 180 ml Ahornsirup
  • 60 ml Kokosmilch
  • 1 El Matcha
  • 1 EL Zitronensaft
  • 120 ml Kokosöl geschmolzen
  • 1 Prise Salz
Außerdem
  • 1 EL Matcha
  • 1 Zweig Minze
Portionen
Tarte
Zutaten
Keks-Boden
  • 250 g Vollkorn-Schoko-Kekse z.B. Hobbits
  • 110 g Butter geschmolzen
Füllung
  • 3 große Avocados
  • 180 ml Ahornsirup
  • 60 ml Kokosmilch
  • 1 El Matcha
  • 1 EL Zitronensaft
  • 120 ml Kokosöl geschmolzen
  • 1 Prise Salz
Außerdem
  • 1 EL Matcha
  • 1 Zweig Minze
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Keks-Boden zubereiten
  1. Die Kekse in einem Mixer fein zerbröseln, dann mit der geschmolzenen Butter vermischen, bis sich alles gleichmäßig vollgesaugt hat. Die Masse als Boden in eine Pie-Form drücken, außen rum etwa 1 cm Rand andrücken. Die Form 5 Minuten ins Eisfach stellen.
Füllung zubereiten
  1. Die Avocados abspülen, halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und in einen Mixer geben.
  2. Die restlichen Zutaten für die Füllung ebenfalls in den Mixer geben und auf höchster Stufe schön cremig pürieren.
  3. Den Keksboden aus dem Eisfach holen und die Avocado-Creme darauf verteilen. Glattstreichen oder mit einem Löffel verzieren. Bis zum Servieren im Kühlschrank kühlen.
  4. Vor dem Servieren mit Minze dekorieren und das restliche Matcha-Pulver darüber mit einem Sieb zerstäuben.
Powered by WP Ultimate Recipe

Schnelle No Bake Avocado-Matcha Tarte mit Kokosöl & Ahornsirup von backbube.com

Ja und was soll ich sagen: Ich liebe die Bilder, die bei meinem spontanen Shooting entstanden sind. Dieses Grün ist einfach traumhaft intensiv, oder? Und ich kann schon mal alle Matcha-Hater unter euch beruhigen: Man schmeckt das Matcha nur ganz leicht heraus und kann es auch einfach weglassen. Ich werd auf jeden Fall mal probieren, die Creme als Brotaufstrich zu verwenden. Sie hat nämlich einen extrem hohen Suchtfaktor und ist ganz nebenbei auch noch vegan – und wenn ihr den Boden aus veganen Keksen und Kokosöl macht, dann ist sogar die ganze Tarte ohne tierische Zutaten. Ihr seht, einwahrer Allrounder. Also ran an die Pötte.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

*Affiliate-Link

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Filiz | Filizity.com
    18. Februar 2018 at 13:42

    Du hast Recht, das Grün ist wirklich wunderschön!
    Ich liebe ja Avocados, in Kombination mit diesem knusprigen Boden schmeckt das sicherlich traumhaft :)

    Viele liebe Grüße,
    Filiz von http://www.filizity.com

  • Reply
    Die Living Haus Blogger
    28. Februar 2018 at 14:33

    Mal wieder eine ganz besondere Kombi :) Schaut superlecker aus und könnten wir jetzt auch kurz vernaschen!!
    Grüße von den Living Haus Bloggern

  • Schreibe einen Kommentar zu Filiz | Filizity.com Cancel Reply