Cookies

Orangen-Erdbeer-Kekse – das perfekte Mitbringsel zu jeder Sommerparty

Die letzten Tage waren mal wieder so richtig heiß. Und ich spreche nicht von 30 Grad, sondern von fast 40 Grad, die mir aber vorkamen wie 50 Grad, schließlich lagen die Temperaturen in den Wochen davor bei maximal 12 Grad. Und ein Temperaturanstieg von 23 Grad ist nicht so leicht zu verkraften. Dennoch versuche ich in diesem Jahr dem Sommer auch mal eine Chance zu geben und den Winter-Mensch in mir zu unterdrücken. Ich geb’s ja zu, die Sonne hat auch was für sich. Besonders um die Abendstunden rum, wenn man sich zu Grill- oder Gartenpartys trifft. Und ich wär nicht der Backbube, wenn ich dann nicht auch jedes Mal etwas Gebackenes mitbringen würde.

Orangen-Erdbeer-Kekse - Ansicht von oben

Natürlich ist eine Sahnetorte oder ein richtig tödlicher Schokoladenkuchen nicht gerade das Richtige für eine leichte Sommerparty. Was aber immer geht, sind Kekse. Die sind schnell gemacht, können super vorbereitet werden und sind das perfekte kleine Mitbringsel. Ich hab z.B. immer ein paar selbstgemachte Rollen Keksteig, einzeln eingefroren, in der Tiefkühltruhe parat, und wenn ich Lust auf Kekse hab, hol ich einfach eine Rolle heraus, lass sie auftauen und schwupdiwup hab ich frische Cookies on demand sozusagen.

Orangenkekse mit Erdbeeren Orangenkekse mit Erdbeeren-5

Eine meiner absoluten Lieblingskekse sind Orangenkekse. Der Teig ist superschnell gemacht und lässt sich hervorragend einfrieren. Da jetzt gerade Erdbeersaison ist, hab ich die leckeren Cookies einfach noch mit Erdbeeren belegt. Und genau so sind sie dann gestern Abend mit auf die Grillparty von Freunden gewandert. Heute wandern sie auf den Blog, danach mit Sicherheit auch in den ein oder anderen eurer Backofen und anschließend hoffentlich in eure Münder.

Orangen-Erdbeer-Kekse - die perfekte Geschenkidee zur Sommerparty

Da die Erdbeeren noch etwas Feuchtigkeit enthalten, lassen sich die Cookies am besten luftdicht verpackt im Kühlschrank lagern. Länger als 2-3 Tage würde ich das allerdings nicht tun, da sie sonst durchweichen. Aber ich bin mir sicher, dass die den ersten Tag sowieso nicht überleben. Dafür sind sie einfach zuuuu lecker.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

Rezept drucken
Orangen-Erdbeer-Kekse
Leckere Orangenkekse mit Erdbeeren - perfekt für Candy Tables, zum Verschenken oder selber naschen.
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Kekse
Zutaten
Cookie Teig
  • 1 Bio-Orange
  • 200 g Mehl
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 150 g Butter weich
  • 1 Ei (L)
Topping
  • 10 Erdbeeren in Scheiben
  • 3-4 EL Zucker
  • 1 Eigelb verquirlt
  • 2-3 El Puderzucker
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 3 Stunden
Portionen
Kekse
Zutaten
Cookie Teig
  • 1 Bio-Orange
  • 200 g Mehl
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 150 g Butter weich
  • 1 Ei (L)
Topping
  • 10 Erdbeeren in Scheiben
  • 3-4 EL Zucker
  • 1 Eigelb verquirlt
  • 2-3 El Puderzucker
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Cookie Teig (Vorbereitung)
  1. Die Orange heiß waschen und die Schale abreiben. Die Orange durchschneiden und 1 EL Saft abmessen.
  2. Mehl, Mandeln, Zucker und Orangenschale in einer kleinen Schüssel mischen. Die Butter mit dem Flachrührer der Küchenmaschine cremig aufschlagen, dann das Ei dazu geben und beides zusammen schaumig schlagen.
  3. Die trockenen Zutaten und 1 EL Orangensaft zur Butter-Ei-Masse geben und vorsichtig verrühren. Den Teig dann auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte geben, in zwei Teile teilen und zu zwei Rollen mit 5cm Dicke formen. In Frischhaltefolie einpacken und mind. 3 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank lagern.
Cookies + Topping (nach Kühlzeit)
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Die Teigrollen aus dem Kühlschrank nehmen, die Frischhaltefolie entfernen und in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Diese nebeneinander mit etwas Abstand auf den Backblechen verteilen. Mit einem Glas mit weniger als 5cm Durchmesser kleine Vertiefungen in die Cookies drücken.
  3. Die Erdbeeren waschen, die dicken Enden in dünne Scheiben schneiden und auf ein Küchenpapier legen. Mit einem weiteren Küchenpapier bedecken. Wie viele Scheiben ihr braucht, richtet sich nach den Cookies. Pro Cookie benötigt ihr 1 Scheibe.
  4. Die Cookies mit Eigelb bestreichen, je 1 Scheibe Erdbeere darauf legen und leicht mit Zucker bestreuen. Die Backbleche nach einander etwa 12-15 Minuten backen, bis die Cookies schön goldgelb sind. Die Bleche dann heraus holen und die Cookie auf dem Blech vollständig abkühlen lassen.
  5. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Powered by WP Ultimate Recipe

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Hilde
    26. Juni 2016 at 10:17

    Guten Morgen und danke für dieses tolle Rezept. Und so Eine Rolle Keksteig eingefroren ist ja wohl die Idee!
    Heute regnet es im Allgäu und wir machen es uns gemütlich.

    Hab einen schönen Sonntag
    Hilde

    • Reply
      backbube
      26. Juni 2016 at 14:29

      Guten Morgen, bzw. Mittag.
      Hier in Neu-Ulm hats auch geregnet, jetzt kommt allerdings die Sonne wieder raus.
      Und den eingefrorenen Keksteig, kann ich wirklich nur empfehlen.
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    kochdirdeinglueck
    27. Juni 2016 at 09:28

    Leckere Idee und wunderschöne Bilder!
    Im Sommer hab ich bisher auch noch keine Kekse gebacken, vielleicht werden diese hier ja meine ersten „Sommerkekse“ – vorausgesetzt der Sommer lässt uns nicht komplett im Stich.
    Naja, wenn es nicht wärmer wird kann ich sie ja als Schneeflocken ausstechen. ;)

    Liebe Grüße
    Selina

    • Reply
      backbube
      1. Juli 2016 at 10:25

      Hallo Selina,

      ich backe tatsächlich auch im Sommer sehr oft Kekse, dann aber eben eher fruchtige Varianten mit Ananas & Kokos oder eben Erdbeeren.
      Die Cookies schmecken auch mit Kiwis ganz lecker. Kannst du ja auch mal ausprobieren.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

    Leave a Reply