Kuchen & Brownies

{Gugelpoesie} „Wenn ich kein‘ Lavendel hätt‘, wär der Gugel halb so nett“ – Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten, Zitronensirup & Lavendelguss

Einige von euch kennen bestimmt das Buch „1000 Orte, die man besucht haben sollte, bevor man stirbt“. Ich persönlich habe es nie gelesen und dennoch hab ich mindestens 10.000 Orte im Kopf, die ich unbedingt besuchen möchte. Einer davon ist Frankreich zur Lavendelblüte. Aus zwei Gründen: Zum einen finde ich die Intensität der Farben einfach überwältigend und zum anderen stelle ich mir den Duft auf einem Lavendelfeld, auf das die heiße Sonne scheint, einfach atemberaubend vor. Wenn ich bedenke, das allein schon die 2 EL getrockneten Lavendelblüten im heutigen Rezept während des Backens die komplette Wohnung in eine wahre Duftoase verwandelt haben,  kann ich mir wahrhaft vorstellen, wie es auf den Feldern riechen muss. Viele erinnert der Duft von Lavendel an Omis Mottensäckchen, aber ich finde den Duft alles andere als altbacken oder verstaubt. Darum habe ich mir vor längerer Zeit auch Lavendelsirup und getrocknete Lavendelblüten gekauft, doch irgendwie stand beides bisher nur rum. Nun bekommt ihr aber ein Rezept für einen saftigen Gugelhupf mit ner ordentlichen Portion Lavendel. Damit holt ihr euch den Sommer schon jetzt in die Küche. Passend zum blumigen Lavendel hab ich dem Gugelhupf noch eine Ladung Zitrone verpasst, damit der blumige Geschmack nicht ganz so dominant ist:

Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten- Zitronensirup und Lavendelguss Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten- Zitronensirup und Lavendelguss-5

Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten und Lavendelguss

  • fein abgeriebene Schale von 3 großen Bio-Zitronen (2 gehäufte EL)
  • 2 EL getrocknete Lavendelblüten + 1 EL für die Dekoration {gibt’s z.B. bei Pfeffersack & Söhne}
  • 265 g Mehl
  • 1 1/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 230 g Zucker + 50 g für den Sirup
  • 3 Eier (L)
  • 150 ml Milch + etwas für den Guss
  • 2 TL Lavendelsirup + 3 EL für den Guss
  • 60 g gemahlene Mandeln + 1-2 EL für die Form
  • 50 ml frisch gepresster Zitronensaft für den Sirup
  • 200 g Puderzucker

1 – Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform fetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen. Überschüssige Mandeln wegklopfen.

2 – Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Butter und Zucker mit der Küchenmaschine kurz verrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Die Eier einzeln unterrühren, bis diese sich mit dem Teig verbunden haben. Nicht zu lang rühren. Dann die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unterrühren. Lavendelblüten, Lavendelsirup und Zitronenschale unterrühren. Immer nur so lang rühren, bis sich alles gerade so vermischt hat.

3 – Den Teig in die Form füllen und den Kuchen 45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Dann einen Stäbchentest machen und wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten in der Form abkühlen lassen.

4 – Währenddessen den Sirup zubereiten: 50ml Zitronensaft mit 50g Zucker in einem kleinen Topf mischen und erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann den Kuchen {nach 5 Minuten Abkühlzeit} aus der Form stürzen und mehrmals mit einem langen Holzspieß einstechen. Mit einer großen Spritze aus der Apotheke oder einer Pipette den Zitronensirup aufsaugen und langsam in die Löcher im Kuchen spritzen. Ruhig den ganzen Sirup verwenden, der Kuchen soll schön getränkt sein. Dann den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

5 – Aus Puderzucker, Lavendelsirup und etwas Milch einen Guss zubereiten, über den Kuchen gießen und mit 1 EL Lavendelblüten bestreuen.

Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten- Zitronensirup und Lavendelguss-3 Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten- Zitronensirup und Lavendelguss-6 Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten- Zitronensirup und Lavendelguss-4

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Kathleen
    8. März 2015 at 12:10

    Lavendelblüten bekommt man in jedem reformhaus bei den Tees, aber wo hast du den Sirup her? das würde mich fast mehr als Link interessieren… Ich liebe Lavendel! Auch mit Hühnchen, Honig und Zitrone ein Gedicht….muss dein Rezept dringend testen! Wenn ich den Lavendelsirup finde^^

    • Reply
      backbube
      8. März 2015 at 23:21

      Hallöchen,

      den Sirup hab ich im Sommer bei Violas in Stuttgart gekauft. Die haben zwar nen Onlineshop, da gibt’s den aktuell aber nicht. Aber schau mal hier: http://lifeisfullofgoodies.com/2013/07/18/lavendelsirup/ auf dem Blog von Mara findest du ein Rezept, wie du ihn ganz leicht selbst machen kannst.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

      • Reply
        Kathleen
        11. März 2015 at 16:35

        Stuttgart, wie praktisch, dass ich da wohne^^….dann werde ich da mal vorbei und fragen, ob sie den mal wieder bekommen oder vielleicht steht er im Laden…
        DANKE!!!!

  • Reply
    einfach ein schönes Leben
    9. März 2015 at 23:15

    Lieber Markus,

    ich hab’s leider nicht so mit Lavendel in Gebäcken. Aber vielleicht sollte ich doch noch einmal einen Versuch starten. Kann ja nicht schaden.

    Es grüßt aus dem Westen von München

    Martin

    • Reply
      backbube
      10. März 2015 at 15:23

      Hallo Martin,

      du kannst den Lavendel auch weglassen, oder durch einen Tl klein gehackten Rosmarin ersetzen. Schmeckt auch fantastisch.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Mara
    9. März 2015 at 23:38

    WOW Markus, dieser Kuchen sieht nicht nur fantastisch aus, auch das Rezept klingt total lecker!

    • Reply
      backbube
      10. März 2015 at 15:22

      Hey Mara,

      ja, der Kuchen ist auch echt lecker. Ich werd den demnächst auch mal mit Rosensirup und Orangen ausprobieren. Den Tipp hab ich ’ner Leserin gegeben, die keinen Lavendelsirup zuhause hat. Muss ich direkt selbst ausprobieren.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Ina
    10. März 2015 at 20:31

    ganz große lavendelliebe!! der kuchen sieht göttlich aus!

  • Reply
    Orangen-Buttermilch-Kuchen mit Orangensahne & Bitterorangenmarmelade – der Sonntag wird fruchtig herb | Backbube
    15. März 2015 at 09:00

    […] Sonntag habe ich ja das Rezept für den Zitronengugelhupf mit Lavendelblüten, Zitronensirup und Lavendelguss veröffentlicht. Daraufhin gab es einige Fragen, wo man denn Lavendelsirup kaufen kann. Ich habe […]

  • Reply
    Ronja
    19. Juni 2015 at 07:04

    Guten Morgen Markus,

    dieses tolle Rezept möchte ich morgen früh nachbacken :-)
    Zum Geburtstag habe ich zwei Silikonformen geschenkt bekommen die aber nicht wie die Gugelhupfform in der Mitte eine „Öffnung“ haben sondern geschlossen sind, da bin ich mir nun gar nicht sicher ob das auch geht oder ob ich mir besser noch eine Gugelhupfform besorge.

    Hast du da Rat?

    Danke für die vielen tollen Rezepte und liebe Grüße

    Ronja

    • Reply
      backbube
      19. Juni 2015 at 23:30

      Hallo Ronja,

      ich kann mir nicht vorstellen, wie die Formen aussehen.
      Magst du mir ein Bild davon schicken an info@backbube.com?
      Dann kann ich dir besser weiterhelfen.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

    Leave a Reply