Cupcakes & Muffins/ Unterwegs

Heidelbeer-Cupcakes mit Apfelrosen – Mein Rezept aus der aktuellen LECKER Bakery in einer neuen Variante + 3x LECKER Bakery als {GIVE AWAY}

Vor ein paar Tagen ging ich in den Zeitschriftenladen meines Vertrauens und holte mir ein Magazin, das ich mir eigentlich immer hole, sobald es erscheint. Die LECKER Bakery. Doch diesmal war ich richtig aufgeregt, denn in der neuen Ausgabe gibt es 4 Seiten, die ich mit einem Interview und einem leckeren Rezept füllen durfte. Und ich war gespannt, wie diese Seiten wohl aussehen würden. Gut, ich wusste eigentlich schon wie sie aussehen, da ich vorab schon mal einen Blick darauf werfen durfte {ätsch} aber das Ganze dann in gedruckter Version in den Händen zu halten ist doch nochmal etwas anderes. Und ich bin richtig glücklich über das Ergebnis. Das Team der LECKER Bakery hat sich wirklich tolle Fragen ausgedacht und es hat sehr viel Spaß gemacht, diese zu beantworten. Bei der Frage nach einem Backutensil, das erst noch erfunden werden sollte hab ich mir echt lang überlegt, was es noch praktisches geben könnte. Und ich finde, die Backform, die sich nach der Hälfte der Backzeit von allein abdeckt, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird, sollte dringendst erfunden werden {Ich glaube ich starte da mal eine Petition, denn ich verbrenn mir jedes Mal die Finger}.

heidelbeer_cupcakes_mit_apfelrosen_lecker_bakery_4

Besonders spannend fand ich es, mir ein leckeres Rezept für das kleine Feature auszudenken. Und ich hab mich ins Grübeln und Nachdenken gestürzt und mich für einen Rührkuchen entschieden. Mit leckeren Heidelbeeren. Und saftigen Apfelrosen. Und ganz viel Liebe. Also hab ich den Ofen angeworfen und das hübsche Ding gebacken und es anschließend gleich fotografiert. Da ich für das Magazin auch Fotos von mir selbst brauchte, ich mich aber schlecht selbst fotografieren konnte {Wann gibts eigentlich endlich Selfie-Sticks für Spiegelreflexkameras?}, hab ich mal wieder meinen alten Schulkamerad Jascha eingeladen, der wie immer ganz tolle Fotos geschossen hat. Wir hatten wie immer sehr viel Spaß. Und da ich eben ein kleiner Spaßvogel bin, war auch das ein oder andere lustige Bild dabei.

heidelbeer_cupcakes_mit_apfelrosen_lecker_bakery_1

Da ich über Instagram mitbekommen habe, dass es das Heft anscheinend bei vielen von euch nicht zu kaufen gibt oder es meist sehr schnell vergriffen ist hab ich euch das Rezept nochmal gebacken, diesmal allerdings als kleine Cupcakes. Dafür braucht ihr ein paar mehr Äpfel als für den Kuchen, aber sonst ändert sich nichts weiter am Rezept. Und ich bin mir sicher, dass ihr schon ganz bald die Chance bekommt, die LECKER Bakery doch noch auf eurem Tisch liegen zu sehen {Na, na, na, wer wird denn da jetzt neugierig werden}. Bevor euch eure Vorfreude auf das gleich kommende Give Away völlig übermannt oder überfraut gibt’s jetzt erst mal das Rezept in der Cupcake-Variante. Viel Freude damit:

heidelbeer_cupcakes_mit_apfelrosen_lecker_bakery_5

Heidelbeer-Cupcakes mit Apfelrosen (16 Stück)

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g +100 g Zucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • 3 Eier (M)
  • 200 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 1 Glas Heidelbeeren (125g Abtropfgewicht) + aufgefangener Saft
  • 3 große Äpfel (z.B. Pink Lady)

Erst mal werden die Apfelrosen zubereitet: Die Äpfel mit einem Kerngehäuseentferner {nennt man das so?} entkernen, dann einmal von oben nach unten halbieren. Mit der angeschnittenen Seite nach unten auf ein Brett legen und in schmale Scheiben schneiden. Die Apfelstücke bis zur Weiterverarbeitung in einer Schüssel mit Zitronenwasser aufbewahren.

Die Heidelbeeren in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen und in einen Messbecher füllen. Mit Wasser auf 500 ml auffüllen und in einen Topf geben. Mit 100 g Zucker mischen und auf mittlerer Stufe erhitzen {nicht kochen}. Die Apfelscheiben nach und nach in den Heidelbeersud geben und solange blanchieren, bis sie weich und biegsam werden {dauert ca. 10-15 Sekunden, oder auch etwas länger}. Nicht zu lange im Sud lassen, da sie beim Abkühlen noch nachziehen. Die Apfelscheiben mit einer Schaumkelle aus dem Sud nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und jeweils 8 Apfelscheiben in einer Reihe von links nach rechts überlappend auf das Papier legen und vollständig abkühlen lassen, dann von links nach rechts mit den Fingern zu einer Rose zusammenrollen und vorsichtig auf einen Teller setzen.

Nun ist der Teig für die Cupcakes an der Reihe. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit 16 Cupcake-Cups „befüllen“. Ihr solltet hier etwas festere, schmale Cups benutzen, keine Muffinförmchen, da die Rosen sonst „umkippen“ würden. Schöne Förmchen bekommt ihr zum Beispiel bei der Schönhaberei.

Die weiche Butter in einer Schüssel cremig aufschlagen. 125g Zucker, Vanillemark, Salz und Zitronenschale dazugeben und verrühren. Die Eier jeweils 30 Sekunden lang unterrühren. 200g Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben. Dann die Heidelbeeren vorsichtig unterheben. Den Teig zur Hälfte in die Förmchen füllen. Dann die Rosen hineinsetzen und alles 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

heidelbeer_cupcakes_mit_apfelrosen_lecker_bakery_3

Ihr seht, auch im Cupcake-Gewand macht mein Kuchen eine ganz tolle Figur – übermäßiger Kuchenverzehr macht dagegen keine gute Figur *hihi*. Und jetzt gibt’s wie angekündigt ein kleines Give Away. Ihr könnt nämlich 1 von 3 LECKER Bakerys gewinnen. Was ihr dafür tun müsst? Nichts weiter, als bis morgen, Montag den 02.02.2015 – 20:00 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen und schon seid ihr im Lostopf. Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben: Rony, Daniela und Martina B. {Die Gewinnspielbedingungen** könnt ihr ganz unten nachlesen}. Und vielleicht verratet ihr mir in eurem Kommentar auch, welches Backgerät oder -zubehör eurer Meinung nach schleunigst erfunden werden sollte.

heidelbeer_cupcakes_mit_apfelrosen_lecker_bakery_2

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

PS: Vielen Dank an das ganze Team der LECKER Bakery, dass ihr diese tollen 4 Seiten über mich gedruckt habt und mir 3 Hefte zum Verlosen geschickt habt. 

**Gewinnspielbedingungen:

  • Teilnehmen darf jeder ab dem 16. Lebensjahr.
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, Österreich & Schweiz unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse im entsprechenden Feld bei Abgabe eines Kommentars.
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt, nicht an Dritte weitergegeben und nach dem Versand des Gewinns gelöscht. Der/die Name/n der/des Gewinner/s werden nicht veröffentlicht. 
  • Die Teilnahme kann nur über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog erfolgen. Kommentare auf Facebook oder Instagram werden nicht gewertet.

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

109 Comments

  • Reply
    Kris
    1. Februar 2015 at 09:21

    …der „Kerngehäuseentferner“ wird hier – vermutlich regional bedingt ;) – übrigensApfel(aus)stecher genannt :P

  • Reply
    Janine Chima
    1. Februar 2015 at 09:21

    Ich liebe es zu backen und finde es großartig, was du alles an Inspirationen aufbringst!

  • Reply
    Katharina
    1. Februar 2015 at 09:24

    Sooooooo… wunderschöne cupcakes!!!

  • Reply
    Martina Bauer
    1. Februar 2015 at 09:30

    Ob Heidelbeere und Apfel zusammen „mein“ Cupcake wären, lasse ich mal außen vor. Ich würde evtl. lieber was mir Holunder probieren.
    Aber die Idee mit der Apfelrose ist der Knaller!!!
    So sieht ein Muffin auch super aus, wenn es mal nicht zum klassischen Cupcake dekoriert wird.
    Die Idee lässt sich sicher auch gut auf andere Rosen übertragen, selbst in den herzhaften Bereich.
    Wieso ist mir so was noch nicht eingefallen?

    • Reply
      backbube
      3. Februar 2015 at 15:30

      Hallo Martina,

      hey du hast eine LECKER Bakery gewonnen. GLÜCKWUNSCH!
      Mail an dich ist raus.

      Liebe Grüße,
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Petra und Michael
    1. Februar 2015 at 09:33

    Moin!
    Glückwunsch erstmal zum tollen Artikel in der neuen Ausgabe – ist wirklich klasse geworden.
    Die Muffins jetzt sind 1a – ich bezweifle jedoch, dass wir solch „Apfel-Rosen“ auch so genial hinbekommen…aber es juckt ja doch gewaltig in den Fingern, das auch auszuprobieren…hmmm… ansonsten wünschen wir uns einen kleinen Küchen-Aufräum-Roboter :)
    Liebe Sonntags-Grüße
    Petra und Michael

  • Reply
    Sabrina
    1. Februar 2015 at 09:35

    Hallo lieber Backbube,
    zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Beitrag in der Lecker Bakery :-)
    Leider habe auch ich nicht die Möglichkeit die tolle Zeitschrift in meinem kleinen Städtchen zu kaufen und möchte deshalb schnell in den Lostopf hüpfen.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Sabrina

  • Reply
    Mara
    1. Februar 2015 at 09:36

    Ahh, das sieht wie immer verdammt lecker aus!
    Unbedingt erfunden werden sollte meiner Meinung nach ein Gerät, das auch noch das letzte bisschen Teig aus der Schüssel kratzt – ich habe irgendwie das Gefühl, immer die Hälfte wegzuschmeißen :D

  • Reply
    Isabelle
    1. Februar 2015 at 09:37

    Großartig! Werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren! Seitdem ich Deine Seite verfolge, ist auch meine Backlust erweckt!! Es macht so viel Spaß und sorgt für Ausgleich. :D

  • Reply
    Kerstin Beyl
    1. Februar 2015 at 09:40

    Die sehen ja traumhaft aus

  • Reply
    Sara
    1. Februar 2015 at 09:42

    Dann mal herzlichen Glückwunsch zur 4-seitigen Lecker Reportage :)
    Das Rezept klingt super u sollte nachgebacken werden!
    Mein absolutes Küchenutensil, das noch erfunden werden sollte: Eine intelligente Backform. So eine die klingelt sobald der Teig fertig gebacken ist! Ich tue mich bei unterschiedlichsten Rezepten, mit immer wieder unterschiedlich großen Backformen auch mit der Stäbchenprobe! sehr schwer, die richtige Backzeit zu finden. Entweder ist der Boden innen noch zu „klitschig“ oder viel zu durchgebacken.
    Das wäre toll! :)
    Viele liebe Grüße, Sara

  • Reply
    Rony
    1. Februar 2015 at 09:44

    Ich liebe die Lecker Zeitschriften und die neue Bakery wollte ich mir schon kaufen. Aber ich kam noch an keinem Kiosk vorbei :/
    Sie nach hause geschickt zu bekommem wäre natürlich fantastisch ;)))

    Liebe Grüße
    Rony

    • Reply
      backbube
      3. Februar 2015 at 15:29

      Hallo Rony,

      HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Du bist eine der drei Gewinnerinnen und erhältst schon bald die neue LECKER Bakery.
      Mail an dich ist raus.

      Liebe Grüße,
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Britta
    1. Februar 2015 at 09:44

    Super schöne cupcakes, sehen zum anknabbern aus… Die immer bei deinen leckereien. ;)
    Vielen Dank für deine stete Mühe.

  • Reply
    Andrea B.
    1. Februar 2015 at 09:46

    Die Cupcakes finde ich sogar NOCH hübscher als die Kuchenvariante!

    Ein Backgerät, das noch fehlt? Hier habe ich eine Idee – wobei es sich um kein neues Gerät handelt, sondern um eine Verbesserung eines bestehendes Gerätes. Meine Küchenmaschine! Ich bin froh, eine KitchenAid mein Eigen nennen zu dürfen, aber warum gibt es die nicht mit integrierter Waage? So könnte man so manche Zutat direkt beim Zuschütten abwiegen….

    Viele Grüße
    Andrea

  • Reply
    Antonia
    1. Februar 2015 at 09:49

    herzlichen Glückwunsch zur Zeitschriftenreihe! Die Apfelrosen sehen großartig aus und ich möchte das sehr gerne auch mal versuchen. Liebe Grüße, Antonia

  • Reply
    Meliha
    1. Februar 2015 at 09:52

    wow..also der Kuchen und die Cupcakes sind ein absoluter Traum…unglaublich schön…am meisten hat es mir aber der wunderhübsche Teller angetan, noch schöner finde ich, das es ein Erbstück von deiner Omi ist, das sind ja immer die wertvollsten Geschenke!

    Danke auch für dieses tolle Gewinnspiel, da hüpf ich gerne tief in den Lostopf.

    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Meliha

    PS: Der Kuchen wird nachgebacken!:-)

  • Reply
    hopefray
    1. Februar 2015 at 09:54

    Über einen Ausgabe würde ich mich riesig freuen! Und falls es nicht klappt hab ich ja dein leckeres Rezept schon mal als Trost. :)
    Liebe Grüsse
    hope

  • Reply
    Susan
    1. Februar 2015 at 10:02

    Auch in den Niederlanden würden wir uns Überhaupt die Zeitschrift frezen.
    Mfg Susan

  • Reply
    Gaby
    1. Februar 2015 at 10:06

    Sieht super lecker aus, werde es probieren, und vll. hab ich ja auch ein bischen Glück…. noch einen schönen Sonntag, ich muss leider arbeiten…… :-)

  • Reply
    Vivi
    1. Februar 2015 at 10:15

    Die sehen toll aus, vor allem die Idee mit den Apfelrosen find ich super! :)
    Ich finde ja, es sollte ein Gerät erfunden werden, mit dem ich Sahne einfach aufschlagen kann ohne dass die ganze Küche danach weiß besprenkelt ist :D (Hm, vielleicht sollte ich mir auch einfach ein neues Rührgerät holen :D)
    Liebe Grüße,
    Vivi

  • Reply
    Judith
    1. Februar 2015 at 10:17

    Oh, das klingt aber lecker :-)
    Die werd ich sicher auch mal ausprobieren!
    Vielen Dank für’s Rezept!

    Und wenn ich eine der Zeitschriften gewinnen würde,
    wäre das natürlich genial!

  • Reply
    Astrid Tatge-Gutt
    1. Februar 2015 at 10:19

    Superschöne Cupcakes. Die Lecker Bakery kenne ich nicht und würde mich sehr über ein Exemplar „zum Kennenlernen“ freuen. Wünsche Dir einen schönen Sonntag!

  • Reply
    Natascha
    1. Februar 2015 at 10:30

    Oh diese Apfelrosen… ein Traum! Ob man statt Heidel- auch Himbeeren nehmen kann? Ich werde es einfach mal testen.
    Eine Idee für ein noch zu erfindendes Backgerät… da bin ich überfragt!.
    Schönen Sonntag,
    Natascha

  • Reply
    Jill
    1. Februar 2015 at 10:34

    also ich wär ja ganz stark für einen Spritzbeutel, der diese schönen Cupcaketoppings selbst drauf spritzt. Bei mir sieht das immer total unschön aus :-(
    Deine Muffins sehen übrigens super aus!
    Liebe Grüße
    Jill

  • Reply
    Caroline
    1. Februar 2015 at 10:41

    Was für eine tolle idee mit den apfelrosen! Muss ich unbedingt ausprobieren :)

  • Reply
    Manuel
    1. Februar 2015 at 10:44

    mmmmm- das sieht superlecker aus!

  • Reply
    Britti
    1. Februar 2015 at 10:47

    Moin!
    Erst einmal HERZlichen GLÜCKwunsch zum Beitrag in der LECKER Bakery!
    Dein Rezept liest sich sehr lecker…und die Apfelrosen…HAMMER!
    Viele Grüße
    Britti

  • Reply
    Sabine
    1. Februar 2015 at 10:56

    lieber backbube,
    deine aufregung kann ich gut verstehen. die lecker bakery ist einfach eine tolle zeitschrift. was ich gebrauchen könnte, wäre ein audioguide für meine rezepte. immer dieses blättern oder scrollen, lesen, abwiegen, etwas vergessen, blättern, scrollen… stattdessen kopfhörer auf und ansagen für rezeptbestandteile…
    viele grüße,
    sabine

  • Reply
    Jasmin Mangold-Kunz
    1. Februar 2015 at 11:02

    Wow…. Die sehen sooooo hübsch aus. Backtechnisch wüsste ich auf die schnelle nicht, was es nicht gibt, aber ich würde mir eine Aufbewahrungsmöglichkeit wünschen, die sich anpassen kann. Also je mehr ich habe desto mehr Platz hab ich automatisch. .. naja… träumen darf man ja :D

  • Reply
    Claudia
    1. Februar 2015 at 11:06

    Da hüpfe ich doch gerne in den Lostopf!
    Das Rezept werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren, wobei mir die Cupcakevariante besser gefällt als der Kuchen.
    Viele Grüße, Claudia

  • Reply
    Melanie
    1. Februar 2015 at 11:16

    Hallo Markus,
    ich beneide dich – so ein tolles Erbstück von Omi!

    Die Omi von meinem Mann feiert einen Tag nach Valentinstag ihren 94. Geburtstag und jeder steuert etwas für die Kaffeetafel bei….
    …da wären die Cupcakes doch ideal!!! Vielen Dank für die tolle Idee.

    Gerne hüpfe ich in den Lostopf, denn leider konnte ich bisher meine Sammlung der Lecker Bakery nicht vervollständigen :-(

    Aber welches Backutensil fehlt mir? Nach dem Backen wäre ein Chaos-Beseitiger ganz hilfreich ;-)

    Viele Grüße
    Melanie

  • Reply
    Laura
    1. Februar 2015 at 11:28

    sieht super lecker aus! Wird morgen gleich mal ausprobiert! :)

  • Reply
    Katrin
    1. Februar 2015 at 11:28

    Hallo Markus,

    Glückwunsch zu deinem Beitrag in der aktuellen Lecker Bakery :-) Deine Ideen sind einfach immer wieder unschlagbar und diese Cupcakes stehen ganz oben auf meiner To do Liste !!!!! TOP !!!!!!

  • Reply
    Flo
    1. Februar 2015 at 11:31

    Leider ist mir hier bei uns bis jetzt nock keine Lecker Bakery über den Weg gelaufen. Aber viellleicht habe ich ja bei dir Glück?

  • Reply
    Mareike
    1. Februar 2015 at 11:33

    Oh, die sehen toll aus. Ich habe mich da noch nie ran getraut, weil ich glaube, dass das bei mir ganz und gar nicht nach Rosen aussieht. Aber vielleicht probiere ich es demnächst mal. Mit dem Rezept aus der Lecker Bakery? :)

  • Reply
    Julia
    1. Februar 2015 at 11:39

    Ui, was für ein Klasse Give Away, ich würde mich wahnsinnig über die Zeitung freuen, am meisten bin ich über den Beitrag von dir gespannt:)

    Mit freundlichen Grüßen

    Julia

  • Reply
    Klara
    1. Februar 2015 at 11:40

    Dann hüpfe ich auch in den Lostopf!
    Die meisten Gewinnspiele sind ab 18, schön dass ich mit 17 auch bei einem mitmachen kann! :)
    Wär schön wenn ich dann auch gewinne! :)
    Ich wohne zwar momentan in Paris, aber komme ja aus Deutschland und könnte beim nächsten Mal wenn ich daheim bin meine Mama mit diesen Muffins oder diesem Kuchen verwöhnen, da sie Heidelbeeren und Apfelkuchen liebt. Also ist das Rezept die perfekte Kombination um ihr eine Freude zu machen! Und da hier bei der Au-pair-Familie Kuchen leider schlecht wegkommt und ihr Ofen unregelmäßig bäckt, backe ich wenn ich daheim bin für meine Familie. Mit der Zeitschrift könnte ich dann einige neue Rezepte ausprobieren!

    • Reply
      Klara
      1. Februar 2015 at 11:43

      Ach und was ich brauch: einen automatischen Chaosbeseitiger :)
      Backen ist ja toll, aufräumen weniger ;)

  • Reply
    Alica
    1. Februar 2015 at 11:44

    Ich würde mich sehr über ein Heft freuen.

  • Reply
    Leyla Korth
    1. Februar 2015 at 11:57

    Glückwunsch zu deinem Artikel in der Lecker Bakery! Ich liebe deine Rezepte und die Art, wie du deine Backkunstwerke auf Fotos präsentierst. Weiter so! ♡

    Damit ich mir deinen Artikel auch nochmal in der Lecker Bakery anschauen kann, mache ich schnell bei diesem tollen Giveaway mit!

  • Reply
    Jessica
    1. Februar 2015 at 11:57

    Die sehen ja lecker aus! Ein Backgerät, das noch erfunden werden sollte? Etwas, mit dem man den Teig besser portioniert und sauber in Muffinförmchen spritzen kann, da es mit der Löffel-Variante doch manchmal etwas schwierig ist, den klebrigen Teig gleichmäßig aufzuteilen ;).

  • Reply
    Conny
    1. Februar 2015 at 12:09

    Wow, die sehen wirklich fantastisch aus. Glaube bei mir würde das nicht wirklich nach Rose aussehen ;)

  • Reply
    Steffi
    1. Februar 2015 at 12:20

    Oh die neue Bakery. Ich bin zur Zeit krank und habe es leider noch nicht geschafft mich aus dem Bett zu schälen und zum Kiosk meines Vertrauens zu laufen. Würde mich sehr über das Heft freuen. Deine Cupcakes sehen himmlisch aus. ♥ Hach.

  • Reply
    Sarah
    1. Februar 2015 at 12:32

    Hallo Markus,

    die Idee mit den Apfelrosen ist wirklich super und sie sehen toll aus.

    Gerne hüpfe ich auch in den Lostopf.

    Viele Grüße,

    Sarah

  • Reply
    Sarah
    1. Februar 2015 at 12:38

    Die Muffinvariante sieht ja mal viel süßer aus und passt perfekt zu meinem Mädelsabend!
    Die werden also ganz bald nachgebacken!
    Zum Glück brauche dafür die Zeitschrift nicht mehr, aber für die ganzen anderen tollen Rezepte da drinnen……..

    Vielleicht habe ich ja das Glück und gewinne ein Exemplar
    :)

  • Reply
    Raspberrysue
    1. Februar 2015 at 12:40

    Oh klasse, ich kann sie nämlich auch nicht kaufen und hätte sie so furchtbar gern…da bin ich gleich dabei! Toll, dass du etwas besteuern durftest zu diesem absoluten Lieblingsmagazin, herzlichen Glückwünsch! Ich bin gespannt darauf…
    Ich finde, es müsste noch die Küchenhilfe erfunden werden, die jeden Gugl formschön und ohne Verluste aus der Backform löst…liebe Grüße, Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

  • Reply
    el-fee
    1. Februar 2015 at 13:17

    Hi Backbube,
    Gratulation zur Veröffentlichung! Der erste Schritt auf dem Weg zur Unsterblichkeit!
    Mir fehlt als Backzubehör eigentlich jemand, der meine Machwerke aufisst, damit ich nicht selber zu dick werde.
    Die Rosencupcakes sind wunder-, wunderschön, altmodisch, feminin, zum Anbeißen, viel zu schade zum Essen, nachahmenswert, unnachahmlich usw. also kurz gesagt, nächste Woche sind sie dran!
    Und klar möchte ich gewinnen!
    Guten Appetit! El-fee

  • Reply
    Jenny
    1. Februar 2015 at 13:43

    Heidelbeer-Muffins sind meine Lieblingsmuffins überhaupt und deine Variante sieht wirklich köstlich aus :)

  • Reply
    Hande
    1. Februar 2015 at 13:45

    Gibts zum Valentinstag!

  • Reply
    Simone
    1. Februar 2015 at 14:14

    das sieht traumhaft aus! Das muss ich einfach nachbacken!

  • Reply
    Janina Helm
    1. Februar 2015 at 14:25

    Ui, die sind perfekt für den 50. Geburtstag meiner Mama und eignen sich hervorragend für den Buffet-Tisch!

    Manchmal bin ich echt überfordert mit dem Angebot, das es bereits für die Küche gibt. Alles soll uns die Arbeit zum Backen erleichtern. Aber mal ehrlich, umso mehr Arbeit dass wir haben, umso stolzer sind wir auf ein gelungenes Ergebnis und es schmeckt noch viiiel besser! Es ist doch herrlich entspannend, stundenlang in der Küche zu stehen um am Ende sich selbst und seinen Lieben eine Freude zu bereiten! ;)

    Ach ja, in den Lostopf springe ich noch schnell mit rein!

  • Reply
    Barbara
    1. Februar 2015 at 14:42

    Hallo Backbube,
    das Gerät, das absolut noch erfunden werden müsste, ist der „Murphys-Law-Vernichter“! Vielseitig einsetzbar verhindert er das Runterpurzeln von Apfeltorten auf den frisch geputzten Küchenboden, das Verklumpen von Gelatine, das Buttrigwerden von geschlagener Sahne…
    Deine Cupcakes mit Apfelrosen sind Schönheiten!!!

    Liebe Grüße aus OWL

    Das Pfeifhäschen Barbara

  • Reply
    Julia (mammilade)
    1. Februar 2015 at 14:53

    Lieber Backbube,
    deine Muffins schauen aus wie kleine, romantische Rosentörtchen…
    Passend zum Valentinstag!
    Ui, welches Backzubehör für mich erfunden werden müsste???
    Ich hätte gerne einen Spritzbeutel aus Papier oder Stoff oder so mit pssenden Tüllen aus Metall. Ich mag diese Plestik-Dinger nämlich nicht.
    Oder gibt es so etwas schon?
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply
      backbube
      3. Februar 2015 at 13:59

      Hallo Julia,
      Es gibt tatsächlich Spritzbeutel aus Papier und auch aus Stoff, die man sogar waschen kann – also die aus Stoff, die aus Papier natürlich nicht ;)

  • Reply
    Wos zum Essn
    1. Februar 2015 at 15:01

    wow, die muffins sehen superlecker aus! obertuffig:D ich hätte sogar noch pink lady äpfelchen da, aber keine beerchen, nooo!
    ich fänds ja super, wenn man einen ofen mit einer automatischen *grad in den ofen geschoben* funktion ausstatten würde. ich vergesse das nämlich so oft, auf die uhr zu schauen oder mir sofort den kuchenwecker zu stellen:P
    liebe grüße, sabine =)

  • Reply
    Viola
    1. Februar 2015 at 15:57

    Leider bin ich noch eine Woche voll im Uni-Prüfungsstress und hatte so noch keine Gelegenheit zum Kiosk zu gehen. Nur für einen Blick auf deinen Blog reicht es immer :)
    So lasse ich mich schon einmal inspirieren, welches Backprojekt ab übernächste Woche auf meiner Liste steht.
    Dabei würde mir die Lecker Bakery sicher noch zusätzlich helfen ;)

    LECKERe Grüße,

    Viola

  • Reply
    Christel Zummermann
    1. Februar 2015 at 16:05

    Hallo,
    die Muffinvariante gefällt mir sehr gut! Die Idee die Aapfelscheiben „einzufärben“ klasse…….gerne würde ich die Zeitschrift gewinnen.
    Ein „Gerät“ dass mir hilft den Muffinteig kleksfrei in die Vertiefungen zu transportieren wäre genial.
    Liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende
    christel

  • Reply
    Franziska Wagner
    1. Februar 2015 at 16:31

    Wooow, die Heidelbeer-Muffins muss ich unbedingt nachbacken – mein Freund wird sich bestimmt extrem drüber freuen, der liebt fruchtige Muffins! *yum yum*
    Es könnte mal so einen elektronischen Teig-Überlauf-Raustropf-Warner geben, der Alarm schlägt, ehe die Sauerei im Backofen zu schlimm wird! ;)
    LG und einen schönen Sonntag!

  • Reply
    Jana
    1. Februar 2015 at 16:38

    Oh wow, die sehen ja wirklich unglaublich toll aus, die muss ich unbedingt nachbacken! Fantastisch! :)

  • Reply
    Silke
    1. Februar 2015 at 16:55

    Oh, die sehen ja großartig aus! <3 <3 <3 WIe nimmst Du nur immer diese Ideen her?!
    Aus meinen diversen Auslandsaufenthalten weiß ich, dass es zwar viele nützliche Backutensilien gibt, aber es prinzipiell auch immer irgendwie ohne geht… Ich beschränke mich da eigentlich immer auf ein Minimum. :)

    LG
    Silke

  • Reply
    Holger
    1. Februar 2015 at 17:01

    Lieber Backbube, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Artikel! Bislang habe ich mich noch nicht an Deine Rezepte herangewagt. Diese Cupcakes stehen aber nächste Woche auf dem Programm. Super, dass diese Cupcakes ohne die sonst oft schwere „Deko“ auskommen und trotzdem so schön anzusehen sind. Ich freu mich auf das Ergenis ..

  • Reply
    Simone
    1. Februar 2015 at 17:27

    Lieber Backbube,

    herzlichen Glückwunsch zum Feature in der LECKER Bakery!
    Die Apfelrosen finde ich genial :) So einfach und schön anzusehen, das muss ich unbedingt ausprobieren. Und sicher bleibt mir das Chaos in der Küche erspart, dass sonst herrscht, wenn ich mit der Spritztüte Cupcakes dekoriere.

    Lieben Gruß und schönen Sonntag noch,
    Simone

  • Reply
    Anna
    1. Februar 2015 at 17:35

    Das klingt ziemlich lecker. Wie gut, dass du dein Rezept hier nochmal aufgeschrieben hast, die Zeitschrift habe ich bis jetzt nämlich leider auch vergeblich gesucht. Daher wäre die Freude über einen Gewinn umso größer ;)
    Schönen Sonntag noch
    Anna

  • Reply
    Erika Just
    1. Februar 2015 at 17:45

    Lieber Backbube,
    ich verbrenne mir NIE die Finger, weil ich zum Abdecken einfach ein ganzes Blatt Backpapier nehme, waagrecht halte und so über die Form lege.
    Dringend erfunden werden müsste ein Abstreifer für die Mixquirle der Küchenmaschine. Der Schneebesen meiner Kitchenaid hat ja 12 Verstrebungen, und an jeder bleibt Teig hängen…Schade drum! Wenn Eier im Teig sind, schlecke ich nämlich nichts ab, da ich die Salmonellengefahr nicht unterschätze.
    Liebe Grüße
    Erika

  • Reply
    Miri
    1. Februar 2015 at 17:52

    Das ist ja toll, dass du es in die Lecker Bakery geschafft hast! Gratuliere!
    Das Rezept klingt toll und sieht so schön aus! Wie kommst du nur auf so tolle Ideen?

    Ich hätte auch großes Interesse an dem Heft. Ich springe gerne in den Lostopf!
    Was für ein Backutensil ich bräuchte? Einen vollautomatischen Cupcake-Topping-Spritzer. Ich bekomme das selber nämlich nie so schön hin…

    Lieber Gruß,
    Miri

  • Reply
    Melanie
    1. Februar 2015 at 17:53

    So schöne Muffins! Werde ich sicher ausprobieren. Die Zimt-Kardamom-Waffeln haben mir übrigens diese Woche über meine krankheitsbedingte Appetitlosigkeit gut hinweggeholfen, sehr lecker.

    Ein Küchengerät fehlt mir eigentlich nicht… Die Arbeit mit den eigenen Händen ist ja gerade der Spaß in der Küche.
    Was mir fehlt ist leider mehr Zeit für meine Küchenexperimente ; )

  • Reply
    Nina Birken
    1. Februar 2015 at 18:31

    … Und wieder ein sensationelles Rezept!! Danke und weiter so!!!

  • Reply
    Sylvi
    1. Februar 2015 at 19:21

    Lieber Backbube,
    Gerne würde ich das Heftchen in meinen Händchen halten und dann mit ein paar Äpfelchen die Teilchen versuchen nachzubacken. Deshalb mache ich auch ein Hüpferchen in das Töpfchen.
    Grüßle Sylvi

  • Reply
    Sofie
    1. Februar 2015 at 19:36

    Richtig fein sieht das aus,vor allem die Apfelrosen!
    Vielleicht wage ich mich da mal ran.:)

  • Reply
    Anastasia
    1. Februar 2015 at 19:38

    Super tolles Rezept für kommende Valentinstag! Danke!

    Würde auch gerne Zeitschriftchen lesen!

    Liebe Grüße aus Stuttgart
    Anastasia

  • Reply
    Karin
    1. Februar 2015 at 19:55

    Wow, Glückwunsch zu dem Beitrag in der Lecker Bakery! Die Apfelrosen sehen fantastisch aus. Wieder ein tolles Rezept für meine To do-Liste ;))
    Über ein Exemplar der Zeitschrift würd ich mich riesig freuen, man kann nie genug Inspiration bekommen …

  • Reply
    Isabel :)
    1. Februar 2015 at 20:27

    Wie hübsch sehen denn diese kleinen Cupcakes aus? Mein Küchengerät der Zukunft müsste so schicke Verzierungen ganz automatisch zaubern können, denn dafür fehlt mir leider das Talent ;-)

    Vielleicht bringt mich die neue Lecker Backery im Falle eines Gewinns ja zu mehr Inspiration und Geschick!

    Schönen Abend noch
    Isabel :)

  • Reply
    Kabi
    1. Februar 2015 at 20:36

    Lieber Backbube!
    Wir backen super gern und dementsprechend häufig, auch unsere kleinen Mädels helfen gerne mit.
    Dementsprechend sieht unsere Küche dann auch aus und ich würde mir ein Gerät wünschen bzw. gerne erfinden, was die Küche dann eigenständig wieder aufräumt

    • Reply
      backbube
      3. Februar 2015 at 13:58

      Ach das wäre die genialste Erfindung der Welt. Ein Aufräum-Roboter für die Küche :)

  • Reply
    Vanessa
    1. Februar 2015 at 20:36

    Omis Erbstück kommt mit den Cupcake toll zur Geltung!

  • Reply
    Jenny
    1. Februar 2015 at 20:39

    Moin Markus!

    Mir trofte ja dezent der Zahn, als ich die Cupcakes gesehen habe und träumte davon sofort einen zu essen. Aber Frau kann nun nicht alles haben, vielleicht aber am nächsten Sonntag. Nun aber zu der Lecker Backery :D da bin ich letzte Woche zu meinem Zeitschriftendealer des Vertrauens gewandert aka He(r)bert vom Büdchen. Hebert kannte die Zeitung nicht und wusste nicht ob es die bei ihm gab „Dis macht meine Frau“ und dann brüllte er im schönsten Ruhrpottschnack nach seiner Hanni. Herrlich! Und das Ende des Lieds war „Liebsche, die ham wa leider nich.“ Da war ich schon etwas geknickt aber Hebert hat mir dann ne Buntetüte geschenkt und will gucken das er sie vielleicht mal bestellt. Weil, ist ja voll der Trend zu Backen und seine Hanni macht janz lecker Kuuuuchen!

    Tja, da ich bei He(r)bert und seiner Bude kein Glück hatte, hoffe ich nun auf mein Glück beim Backbuben.

    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Abend
    liebe Grüße

    Jenny

  • Reply
    Leah
    1. Februar 2015 at 21:13

    Na, zum Glück habe ich mir die Bakery gestern nicht mitgenommen:)
    Die Fotos sind echt toll und die Idee mit den Rosen, klasse!
    So eine Form, die sich von selbst abdeckt, wäre wirklich sehr praktisch. Vielleicht ja auch mal
    ein Röntgengerät im Backofen eingebaut, wenn ich mal wieder keine Ahnung habe, wie lange der Kuchen rein muss.
    Es gibt übrigens doch einen „Selfie-Stock“ für DSLR’s. Ich benutze dafür einfach mein Monopod (Stativ) von Manfrotto und habe mir noch einen extra Kugelkopf als Aufsatz gekauft. Klappt prima und sind dann echt mal ungewöhnliche Fotos.
    Im Lostopf bin ich dann ja wohl automatisch…also
    liebste Grüsse,
    Leah.

  • Reply
    Sonja
    1. Februar 2015 at 21:18

    Herzlichen Glückwunsch!

    Dringend erfunden müsste etwas mit dem man den gugelhupf unbeschadet aus der Form lösen kann.

    LG

  • Reply
    Kathrin B.
    1. Februar 2015 at 21:31

    Woooooow die Cupcakes sehen ja echt mega lecker aus!

  • Reply
    Daniela
    1. Februar 2015 at 21:39

    Hi Markus,

    herzlichen Glückwunsch zu dem Artikel, ich freu mich für Dich! Deinen Einblicken nach hast Du Dir dafür auch was ganz Zauberhaftes überlegt, sieht echt gelungen aus! Aber davon würde ich mich gern noch genau überzeugen ;-) – danke für die Chance auf ein Heft!

    Gebrauchen könnte ich auch ne Backform mit 100%iger-Heilbleib-Garantie… *seufz*

    Noch einen schönen Sonntagabend,
    Daniela

    • Reply
      backbube
      3. Februar 2015 at 15:28

      Hallo Daniela,

      HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Du hast 1 LECKER Bakery gewonnen.
      Mail an dich ist raus.

      Liebe Grüße,
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Ronja
    1. Februar 2015 at 22:15

    Hallo Markus :)
    welches Küchengerät noch erfunden werden sollte? Hmm… erst wollte ich ja sagen, einen Ofen, der Kuchen statt in einer Stunde in fünf Minuten backt, aber nein… Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und der leckere Duft würde sich nicht so schön allmählich in der ganzen Wohnung verbreiten. Aber wie wäre es mit einem Spülroboter? Den fände ich ganz praktisch ;)
    Achso… und noch eine kleine Aufmerksamkeit… In der Rezeptliste hast du glaube ich das Mehl hinter den 200g + 1EL vergessen, kann das sein? Der EL ist wahrscheinlich für die Förmchen zum ausstäuben?
    Ganz liebe Grüße!
    Ronja

    • Reply
      Rony
      3. Februar 2015 at 08:52

      Das mit dem Mehl wollte ich auch gerade schreiben, Ronja ;)

      • Reply
        backbube
        3. Februar 2015 at 15:22

        Hallöchen,

        ja das Mehl hab ich vergessen (Habs geändert). Der 1 EL ist nur für die Kuchenvariante nötig. Da werden die Rosen mit der Unterseite kurz in Mehl gedippt, damit sie nicht so versinken.

        • Reply
          Ronja
          3. Februar 2015 at 16:22

          Okay, alles klar :)
          Danke!

  • Reply
    Marlene
    1. Februar 2015 at 22:47

    Ohhhhhh, wie toll und unglaublich lecker diese Cupcakes aussehen!!!! Da mach ich doch gerne mit, dass ich den Beitrag über dich lesen kann!! ;)
    hmm…was ich cool fände, wäre ein Gerät, dass den Teig gaaaanz sauber aus der Schüssel kratzt, damit nicht so viel verloren geht ;) Aber habe keinerlei Idee, wie das aussehen soll..

    Liebe Grüße,
    Marlene

    • Reply
      susan
      2. Februar 2015 at 05:29

      hallo marlene
      dein wunschgerät gibt es schon: hat 2 beine, ein verschmirrtes maul und 2 leuchtende kinderaugen

  • Reply
    susan
    2. Februar 2015 at 05:27

    werde hier, in der schweiz, mal auf die suche gehn von heidelbeeren im gals und die zeitschrift backery.
    so oder so will ich die apfelrosen ausprobieren. die sehn ja genial-dekorativ aus.

    grüezi, aus der schweiz
    susan

  • Reply
    Jana Klausing
    2. Februar 2015 at 06:43

    Aaaawww! Das ist lieb! Danke fürs Posten! Bei uns gibt’s die Lecker Bakery nämlich auch noch nicht gesehen. Aber vielleicht hab ich ja jetzt hier Glück und hüpf mit meinem Kommentar – schwupps – aus dem Lostopf in die Hände der Glücksfee ;-)
    Liebe Grüße, Jana

  • Reply
    Pia
    2. Februar 2015 at 09:26

    Mir ist tatsächlich was ganz brauchbares (also ich BRAUCHE das!) eingefallen: die selbstwärmende Hefeteig-geh-schüssel. Denn ich liebe Hefeteig, aber bei mir braucht die Diva eigentlich immer länger (oder will erst mal gar nicht) gehen. Dann immer dieses Kreuz mit Ofen auf unter 50 Grad hochheizen um die Diva doch noch zum wachsen zu überreden …
    Liebe Grüße
    Pia

  • Reply
    Bianca
    2. Februar 2015 at 09:30

    Halli Hallo Hallöchen,

    diese Cupcakes sind wohl das Süßeste und Zauberhafteste, was man aus Cupcakes machen kann. Ich finde sie toll, und setze sie mir direkt auf meine To-Bake-Liste für’s Wochenende =D

    Was meiner Meinung nach schleunigst erfunden werden sollte? Puuh.. Ob ich das jetzt nur mit Worten ordentliche beschreiben kann? Ich versuchs mal: Ein großes Mehlsieb (kleine Siebe sind immer so mühsam, weil sie einfach zu klein große Mengen Mehl zu fassen), mit Aufsatz und einem geschlossenen Rand – also mit so einem Metallstreifen rundherum, der es einem ermöglicht, das Sieb voll zu machen, damit das Mehl nicht überall landet, außer in der Schüssel, weil man ja nebenbei noch Rühren muss… und ich hab echt keine Ahnung wie ich es besser beschreiben soll xD

    Ach ja, und im Lostopf bin ich dann damit, auch ohne modifiziertes Sieb, gelandet =D

    Alles Liebe
    Bianca

  • Reply
    Ulli
    2. Februar 2015 at 10:06

    Wohnen im Herzen Europas, aber keine Lecker Bakery zu kriegen – aber vielleicht jetzt???

  • Reply
    Kevin
    2. Februar 2015 at 10:44

    Ich liebe das Heft.
    Gibt es übrigens auch als App, falls es wie gesagt schon vergriffen sein sollte….

    Wie wäre es denn mit einem Backofen, der von selbst abschält, bevor der Kuchen zu dunkel wird! =)

    Jetzt erst mal ran an die Schüsseln und das Rezept ausprobieren! =)

    Liebe Grüße

  • Reply
    Julia
    2. Februar 2015 at 11:38

    Das sind ja richtige Kunstwerke! Klasse!!!
    LG Julia

  • Reply
    Ilona
    2. Februar 2015 at 13:18

    Die sehen ja lecker aus. Muss ich unbedingt auch mal probieren. ;-)

  • Reply
    Karin
    2. Februar 2015 at 14:18

    Ja, wow, echte Kunstwerke!!
    Also, Küchengeräte habe ich jede Menge, ich bräuchte nur jemanden der sie bedient und dabei so tolle Ergebnisse schafft wie Du!!
    Vielen Dank für den Post!

  • Reply
    Anna
    2. Februar 2015 at 15:06

    Hallo :)

    es wäre super, wenn es einen Hefeteig-Automaten gäbe, damit mir der Hefeteig immer gelinkt :)

    Über die Lecker Bakery würde ich mich sehr freuen!
    Anna

  • Reply
    Kira
    2. Februar 2015 at 15:17

    Ohhhhh *_* Das Rezept klingt verführerisch – ich möchte das Nachbacken und die leckerei auf meiner Zunge zergehen lassen *_*

    Möge der Schneebesen mit dir sein :)

  • Reply
    mia he
    2. Februar 2015 at 15:31

    Herzlichen Glückwunsch! Köstlich sehen sie aus! Ich versuche gerne mal mein Glück! Danke! LG mia

  • Reply
    Heike
    2. Februar 2015 at 16:07

    Die Idee aus Äpfeln Rosen zu zaubern finde ich so klasse und wunderschön.
    Mir gefallen die Cupcakes auch fast besser als der Kuchen, der ohne Frage n Hinkucker ist :o)
    LG Heike

  • Reply
    Sabine
    2. Februar 2015 at 16:32

    Die sehen superlecker und wunderschön aus, werde ich demnächst ausprobieren. Hoffe bei mir werden die auch so schön! Danke für dieses Rezept!

  • Reply
    Astrid
    2. Februar 2015 at 16:41

    So schöne Cupcakes! Kenne die Lecker Bakery noch nicht und versuche mal mein Glück. Besuche deinen Blog gern und immer mal wieder, weiter so!
    Liebe Grüße
    Astrid

  • Reply
    Clara
    2. Februar 2015 at 17:38

    Wow, das sieht ja mal lecker aus! Da bekomme ich doch gleich wieder Hunger. Und Lust aufs Backen. Die Bilder sehen, wie immer, einfach nur toll aus! Wo kauft ihr die LeckerBakery? Irgendwie bin ich bis jetzt noch nicht fündig geworden…

  • Reply
    Caro
    2. Februar 2015 at 20:16

    Lieber Makus,
    Selbstverständlich habe ich die Lecker Bakery schon zu Hause. Aber ich gratuliere Dir zu dem gelungenen Beitrag. Und dem tollen Kuchen!
    Caro

  • Reply
    Tonia
    2. Februar 2015 at 23:39

    Ich würde wirklich gern gewinnen, die Lecker Bakery habe ich diesmal nämlich tatsächlich noch nicht.

  • Reply
    Maria
    3. Februar 2015 at 07:24

    Wunderschön diese Cupcakes – die Rosen – ein Traum. Genau richtig für die Geburtstagstafel!
    Die Zeitschrift hab ich noch nicht, lieg krank im Bett:-(
    Vielleicht kommt sie ja auf diesem Weg ins Haus geflattert!!!
    LG Maria

    • Reply
      backbube
      3. Februar 2015 at 13:54

      Hallo Maria,
      erst mal Gute Besserung.
      Leider war der Teilnahmeschluss am 2.2. um 20:00 Uhr. Dein Kommentar wurde leider erst danach eingereicht, darum kann ich diesen bei der Gewinnermittlung leider nicht berücksichtigen. Vielleicht klappt’s bei nächsten Mal.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Cupcakes | Lüttes Blog
    13. Juni 2015 at 23:20

    […] getan! Der Backbube hat doch immer so tolle Rezepte. Auf seiner Seite hab ich Heidelbeer Cupcakes mit Apfelrosen […]

  • Leave a Reply