Kuchen & Brownies

Luftig, leckerer Limetten-Kuchen mit Feigen und Himbeeren – ein perfektes Einsteiger-Rezept für Back-Anfänger

Heute möchte ich euch ein ganz wunderbares Rezept für einen luftigen Kuchen mit Feigen und Himbeeren vorstellen. Dieses Rezept ist nicht nur perfekt für alle geeignet, die wie ich frisches Obst im Kuchen lieben, sondern auch super für alle diejenigen, die gerade mit dem Backen anfangen und ein gelingsicheres Rezept benötigen. Für den Kuchen braucht ihr nicht mehr als einen Ofen, eine ganz normale Springform und ein paar leckere Zutaten. Keine ausgefallenen Backformen oder schwer organisierbare Werkzeuge oder Zutaten. Und das tolle ist, er schmeckt mit so gut wie jedem Obst.

Luftiger Limettenkuchen mit Feigen und Himbeeren

Da mir immer mal wieder Freunde oder Bekannte sagen, dass sie nicht gern backen, weil es angeblich so kompliziert wäre wurde es mal Zeit für ein Rezept, dass wirklich jeder ganz leicht zubereiten kann. Und Backen ist wirklich nicht schwer. Da finde ich persönlich das Kochen schon viel anspruchsvoller. Man muss sich eigentlich nur ganz genau ans Rezept halten und dann kann eigentlich nichts schief gehen. Natürlich gibt es auch komplizierte Backrezepte, die teilweise auch mehrere Tage in Anspruch nehmen, aber Herausforderungen gibt’s in jedem Bereich des Lebens. Man sagt nicht umsonst: Übung macht den Meister. Und ich bin ganz ehrlich: Auch bei mir geht das ein oder andere Backrezept mal in die Hose. Man darf nur nicht aufgeben und wenn euch dann irgendwann die Leidenschaft gepackt hat, werdet ihr sehen, dass Backen wirklich Spaß macht und unendliche Möglichkeiten bietet. Und das heutige Rezept könnt ihr gleich mal als Anfangsrezept benutzen:

Luftiger Limettenkuchen mit Feigen und Himbeeren-2

Luftiger Limetten-Kuchen mit Feigen und Himbeeren

  • 320 g Zucker + etwas Butter zum einfetten der Form
  • 3 Eier (L)
  • 120 g Butter
  • abgeriebene Schale von 3 Limetten
  • Saft von 1 Limette
  • 200 g Mehl
  • 200 g Himbeeren
  • 3 Feigen
  • Puderzucker

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit 28cm Durchmesser einfetten. Die Schale von 3 Bio-Limetten fein abraspeln, 1 Limette auspressen und den Saft auffangen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

Den Zucker und die Eier 2 Minuten lang mit dem Handmixer fluffig aufschlagen. Dann die geschmolzene Butter und die Limettenschale dazugeben und gut verrühren. Dann Mehl und Limettensaft mit geringer Geschwindigkeit kurz unterrühren, bis der Teig schön glatt ist. Den teig in die Form füllen.

Die Feigen achteln, die Himbeeren waschen. Auf dem Teig verteilen, leicht hineindrücken und dann den Kuchen 35 Minuten im unteren Drittel des vorgeheizten Ofens backen. Dann nochmals 20-30 Minuten im oberen Drittel des Ofens backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Bleibt kein Teig am Stäbchen hängen ist der Kuchen fertig. Nehmt ihn aus dem Ofen und lasst ihn in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen.

Luftiger Limettenkuchen mit Feigen und Himbeeren-4

Wenn der Kuchen komplett abgekühlt ist, könnt ihr ihn mit Puderzucker und etwas abgeriebener Limettenschale garnieren. Durch die Limetten und die leicht säuerlichen Feigen ist der Kuchen weniger süß als gedacht. Wenn ihr keine Feigen mögt, dann ersetzt sie einfach durch noch mehr Himbeeren. Oder durch Pfirsiche, oder Erdbeeren, oder Kirschen, oder Blaubeeren oder oder oder.

Luftiger Limettenkuchen mit Feigen und Himbeeren-5

Hier noch ein paar ganz hilfreiche Tipps zum Thema Backofen: Jeder Backofen heizt anders. 180 Grad sind zwar immer 180 Grad, aber jeder Ofen ist anders gebaut und verteilt die Hitze auf andere Art. Es macht auch einen großen Unterschied ob ihr mit Umluft oder Ober-Unterhitze backt. Wenn im Rezept z.B. 200 Grad Ober-Unterhitze angegeben ist, dann zieht einfach 20 Grad ab und schon habt ihr die richtige Hitze für euren Umluftherd. Wenn ihr wisst, dass euer Ofen eure Kuchen oft schneller backt als im Rezept angegeben, dann schaltet einfach ein paar Grad runter. Und wenn der Kuchen an der Oberfläche zu dunkel wird, dann deckt ihn einfach während des Backens mit Alufolie ab.

Luftiger Limettenkuchen mit Feigen und Himbeeren-3

Und wenn ihr euch übrigens ärgert, dass es in eurem Ofen keine „mittlere“ Schiene gibt, wie in den meisten Rezepten angegeben (meist sind es nämlich 4 Schienen), dann nehmt einfach die zweite von unten. Das scheint ein Mysterium in allen Backbüchern zu sein. Also, schwingt die Schneebesen, werft die Öfen an und backt drauf los.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Katharina
    14. September 2014 at 11:00

    Das Rezept ist notiert und wird bald ausprobiert :)

    Liebe Grüße,

    Katharina

  • Reply
    Dinchen
    14. September 2014 at 18:55

    Ich liiiiiiiieebe Feigen! Den muss ich probieren! Hört sich supergigantisch toll an, sieht gut aus und schmeckt bestimmt himmlisch!
    liebe Grüße! Dinchen

  • Reply
    Miri
    14. September 2014 at 23:22

    Oh ein gelingsicheres Rezept für Backanfänger ist genau das Richtige für mich! Bei mir ist es andersherum. Kochen kann ich ganz gut und nach Gefühl, beim Backen hingegen brauche ich immer ein Rezept. Viel mit Experimentieren ist da nicht.

    Das Rezept klingt auf jeden Fall richtig lecker. Habs abgespeichert und werde es, wenn sich der nächste Kaffeebesuch ankündigt, rauskramen :)

    Lieber Gruß,
    Miri

  • Reply
    Raspberrysue
    15. September 2014 at 05:14

    Ich finde auch, mit dem Backen muss man nur mal anfangen! DIe Kunst ist doch, sich nicht unter Druck setzen zu lassen und auch ganz einfache Rezepte sind oft so lecker. Da ist die Zubereitungszeit vollkommen egal. Auch als fortgeschrittene Bäckerin finde ich das Rezept sehr verlockend…liebe Grüße, Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

  • Reply
    Kevin
    15. September 2014 at 13:56

    Das Rezept passt optimal auf meinen Stapel: „Muss ich unbedingt noch testen“ :D
    Danke dafür.

    lg Kevin

  • Reply
    ak-ut
    16. September 2014 at 09:55

    wird heute ausprobiert!
    ich ersetze die feigen mit blaubeeren :-)
    bin gespannt, wie’s schmeckt
    lg anja

  • Reply
    akasha
    20. September 2014 at 10:18

    Lieber Backbube,

    ein tolles Rezept. Ich mag ja diese Rezepte, bei denen man inhaltlich variieren kann. ^-^
    Aber sag mal, der Kuchen wir mit dem vielen Zucker wirklich nicht zu süß??

    • Reply
      backbube
      22. September 2014 at 18:30

      Nein, der Kuchen ist wirklich nicht süß, du kannst aber gern etwas Zucker weg lassen. Einen Versuch ist es wert.

      • Reply
        akasha
        23. September 2014 at 17:55

        Danke für die Antwort. Dann probiere ich es doch erst einmal so, wie es im Rezept steht ^^

  • Reply
    mulchen
    22. September 2014 at 10:49

    Ich hab den kuchen ausprobiert, und er war sehr lecke aber die form 28 durchmesser war zu groß für die Teig masse. Der kuchen wurde eher eine tarte .

    • Reply
      backbube
      22. September 2014 at 18:29

      Ok, ich habe auch eine 28cm-Form genommen. Es ist auch eher ein flacher Kuchen.

  • Reply
    Melissa
    4. Oktober 2014 at 12:52

    Da lese ich seit Monaten deinen Blog und dann fällt mir auf, dass du auch aus Neu-Ulm bist. Obwohl es doch in deiner Beschreibung drin steht. Wie dämlich bin ich eigentlich? :D

    Dass Backen ja so schwierig und zeitaufwändig ist höre ich auch ständig. Allerdings kann ich das gar nicht verstehen. Das einzige was mich am Backen nervt ist das Abspühlen und Aufräumen ;)
    Übung macht den Meister! Wer gerne backen lernen möchte, sollte einfach damit anfangen.

  • Reply
    Reni
    9. Oktober 2014 at 09:26

    Oh, yammi! Der sieht gut aus! Die Kombination kann ich mir gut vorstellen…lecker!
    LG, Reni

  • Reply
    “hallo herbst, ich heiße dich herzlich willkommen mit einem wunderbaren Haselnusskuchen mit Feigen, Schokolade, Walnüssen und Honig” | Backbube
    27. September 2015 at 09:00

    […] Wasser abwaschen. Wenn ihr Feigen genau so mögt wie ich, dann könnt ihr auch mal meinen Limettenkuchen mit Feigen und Himbeeren oder meine Gefüllten Mandel-Cupcakes mit Frischkäse-Frosting und frischen […]

  • Leave a Reply