Gugelhupf

„Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender“ – 22.Türchen

Das was ich nun sage, fällt mir sehr schwer. Die tolle räder Tortenplatte wurde gewonnen. Und ich muss sie nun abgeben. *buääääääh*. Aber ich gönne es dir, liebe Susanne F. (Lieber Backbube, Oh, wie zauberhaft die Platte auf unser Hochzeitsbuffet nächstes Jahr passen würde. Unsere Hochzeit wird japanisch angehaucht sein und die Platte wäre echt ein Hingucker. Und mit den Jellygugels in mini wäre alles noch besser *träum. Möge der Schneebesen mit mir sein *hihi* ). Ich hoffe, sie bekommt auf deinem Hochzeitstisch einen Ehrenplatz. Herzlichen Glückwunsch.

Und nun kommen wir zum heutigen Rezept. Es ist das letzte vor dem vorletzten und ich hoffe euch wird auch dieses gefallen. Es handelt sich dabei um einen guten, alten Klassiker. Ein Schwarzwälder Kirsch-Torte im Gugelhupfgewand -ohne Alkohol- also auch für Kinder geeignet. Mit gaaaaaanz viel Kirschen. Viel Spaß damit:

Schwarzwald-Gugelhupf

Zutaten:

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier (M)
  • 400 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Zartbitterkuvertüre (für die Glasur)
  • 100 g Sahne (für Deko)
  • ein paar Kirschen (für Deko)

 

Zubereitung:

  • Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Die Kuvertüre hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Mehl und Backpulver mischen. Eine Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstäuben. Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  • Butter, Salz und Zucker verrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl über den Teig sieben und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
  • Den Teig halbieren und die Kirschen unter die eine Hälfte heben. Die geschmolzene Schokolade, Kakaopulver und Vanillezucker unter die andere Hälfte des Teiges rühren.
  • Den Kirsch-Teig zuerst in die Form füllen, den dunklen Teig draufgeben. Mit einer Gabel spiralförmig durch beide Schichten ziehen.
  • Im vorgeheizten Backofen 60-70 Minuten backen (Stäbchentest machen), herausnehmen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig erkalten lassen.
  • Mit Kuvertüre überziehen, diese vollständig trocknen lassen. Sahne schlagen und mit einem Spritzbeutel kleine Tupfen obendrauf machen. Mit Kirschen garnieren – fertig!

 

Und, sieht er nicht lecker aus? Wenn ihr diesen Kuchen für einen Kindergeburtstag macht, könnt ihr ihn auch mit Zuckerguss überziehen und mit bunten Streuseln garnieren. Oder für die erwachsene Variante den Zuckerguss mit 2-3 EL Kirschwasser anrühren. Ihr seht, der Gugelhupf macht immer eine gute Figur. Ob als Praline, Brot oder umfunktionierte Torte. Nur die tatsächliche, körperliche Figur könnte durch den Verzehr aller 24 Rezepte an einem einzigen Tag etwas leiden. Ich wünsche euch einen schönen 4.Advent und verdrücke schon mal eine Vor-Abschieds-Träne, denn in zwei Tagen hat es sich ausge-adventskalendert.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Corinna
    22. Dezember 2013 at 09:02

    Super Idee! Meine Familie liebt Schwarzwälder Torte und auch Marmorkuchen, die Idee werde ich beim nächsten Geburtstag umsetzen!
    Deinem Blog folge ich gerne, die Ideen sind spitze und regen mich auch zu neuen Experimenten an! Ich wünsche Dir weiterhin so tolle Ideen!
    Und jetzt erst mal Gesegnete Weihnachten und einen Guten Rutsch in ein gesundes 2014!

    Corinna xxx

  • Reply
    Schwarzwaldmaidli
    22. Dezember 2013 at 09:07

    Das nenne ich doch mal eine gute Alternative zur originalen Schwarzwälder Kirschtorte, die ich eigentlich gar nicht so mag. Tolle Idee und danke für´s Rezept.
    Liebe Grüße und einen schönen 4.Advent

  • Reply
    Manuela S.
    22. Dezember 2013 at 10:01

    Hmmm der sieht mal wieder verführerisch lecker aus. Schade dass dein toller Kalender sich dem Ende neigt. LG und einen schönen 4. Advent Manuela S.

  • Reply
    Alina
    22. Dezember 2013 at 10:44

    Den find‘ ich jetzt aber wirklich sehr hübsch! :-)

  • Reply
    Lisa
    22. Dezember 2013 at 11:32

    Ich werde die tägliche Dosis Guglhupf vermissen -definitiv!
    Schönen Sonntag
    Lisa

  • Reply
    jessy
    22. Dezember 2013 at 15:57

    Lecker lecker lecker (:
    Ich liebe schwarzwälderkirsch torte *-*
    Und finde die Idee super ist mal was anderes :)
    Ich wünsche dir einen schönen vierten Advent! LG jessy

  • Reply
    Anna
    22. Dezember 2013 at 22:43

    Ich liebe schwarzwälder… Und das mal als andere version is ne super idee…

  • Leave a Reply