Gugelhupf/ Hefegebäck & Brote

„Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender“ – 12.Türchen

Liebt ihr das auch: Den Duft von frisch gebackenen Semmeln (mancherorts auch Brötchen genannt) am Morgen? Ja, ich bin mir sicher, denn diesem Duft kann keiner widerstehen. Und was würdet ihr dazu sagen, wenn diese Semmeln eine ganz besondere Form haben? Zum Beispiel die Form von kleinen Gugelhüpfen? Wär das nicht schön? Genau darum gibt es heute ein Rezept für Dinkelsemmel-Gugelhüpfe.

Dinkelsemmel-Gugelhüpfe

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 Würfel Hefe
  • 20 g Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 300 ml lauwarmes Wasser

 

Zubereitung:

  • Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe mit dem lauwarmen Wasser verrühren.
  • Eine Kuhle ins Mehl machen und das Hefegemisch hineinschütten. Salz, Zucker und Öl dazugeben und mit der Küchenmaschine (Knethaken) kurz auf niedrigster Stufe verkneten, dann 2-3 Minuten auf höherer Stufe zu einem glatten Hefeteig kneten lassen.
  • Den Teig in eine mit Mehl ausgestreute Schüssel geben, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und 25 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Währenddessen 2 6er-Gugelhupf-Bleche mit Sonnenblumenöl einpinseln.
  • Den Teig nach dem Gehen niederschlagen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten. Etwa Mandarinengroße Kugeln aus dem Teig formen, leicht platt drücken, in die Mitte ein Loch reißen und in die Gugelhupfformen drücken. Nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen (KEINE UMLUFT!!). Die Bleche in den Ofen stellen und 20 Minuten backen. Dann aus der Form lösen und mit der anderen Seite nach oben nochmals 5 Minuten backen.

 

Und fertig sind leckere Gugelhupf-Brötchen. Ganz klassisch ohne viel Schnickschnack. Damit überrascht ihr jeden beim Frühstück. Garantiert. Oder ihr verpackt sie schön und bringt sie zu einer Party mit. Und „verpacken“ ist genau das richtige Stichwort. Denn heute könnt ihr ein tolles Überraschungspaket von Casa die Falcone im Wert von 25€ gewinnen und da ist mit Sicherheit etwas Schönes zum Verpacken mit dabei.

Ich würde euch gern sagen, was alles drin ist, aber das soll ja eine Überraschung bleiben. Also, ran an die Tastaturen und bis 23 Uhr einen Kommentar hinterlassen. (mitmachen darf übrigens jeder ab dem 18.Lebensjahr, mit oder ohne Blog. Anonyme Kommentare werden nicht akzeptiert, und ihr solltet eure Emailadresse hinterlassen).

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

PS: Sorry, für die furchtbare Bildqualität, aber das Licht war an dem Tag wirklich besch*****, und ich komm mti Bildbearbeitungsprogrammen einfach nicht klar.

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

145 Comments

  • Reply
    Stephanie
    12. Dezember 2013 at 08:06

    Och wie toll, ich liebe Semmeln, wenn sie noch schön warm sind,die Butter in der Semmel schmelzen lassen und schön Marmelade drauf, süße Idee, mit den Mini-Gugels, das muss ich unbedingt ausprobieren :)

  • Reply
    Claudia Stamm
    12. Dezember 2013 at 08:06

    Wow, das ist eine super Idee zum nächsten Brunch!!! Und der kommt zum Glück schon bald :-)
    Liebe Grüsse, Claudia

  • Reply
    Chaosbäckerin
    12. Dezember 2013 at 08:07

    Guten Morgen,Backbube,

    Warum ist denn da vorher noch niemand drauf gekommen? Was für eine schöne Idee und für den Weihnachtsmorgen eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten. Rein Deko technisch. Oh…hab schon viele Ideen. Danke für die Anregung. Werden gleich morgen ausprobiert und dann an Weihnachten gemacht.

    Grüße

  • Reply
    Anna B.
    12. Dezember 2013 at 08:13

    Mmhh Dinkelsemmel, das wäre auch wieder etwas für mich ;-)

    Liebe Grüße,
    Anna

  • Reply
    Mica
    12. Dezember 2013 at 08:18

    Ich selbst wäre nie auf die Idee gekommen ;) Damit wird das nächste Frühstück für meine Lieben dank Dir Perfekt!! Ich werde sie noch mit ein paar Sonnenblumenkernen oder Kürbiskernen bestreuen. Weiter so :)

  • Reply
    sonja
    12. Dezember 2013 at 08:19

    Tolles Rezept!
    Weiter so:-)

  • Reply
    Julia
    12. Dezember 2013 at 08:20

    Guten Morgen,

    ich bin echt begeistert von all den Ideen, die du für die kleinen Gugelhüppfchen hast. Sehr inspirierend.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply
    Jessi [Luxuria]
    12. Dezember 2013 at 08:21

    Brötchen-Gugelhüpfe?
    Du wirst ja immer kreativer. Wie willst du das alles noch toppen?
    Und angesteckt hast du mich auch schon…

    Liebe Grüße,
    Jessi

  • Reply
    Jessica S.
    12. Dezember 2013 at 08:24

    Super Idee, die werd ich auch mal zum Frühstück machen!

  • Reply
    Anna
    12. Dezember 2013 at 08:30

    Was ne süße Idee, die Brötchen als Guglhupf zu backen :) Ich hab mal ein Brot in ner großen Guglhupfform gebacken, weil ich keine andere zur Hand hatte. War auch ganz hübsch ;)
    Über den Gutschein würde ich mich wahnsinnig freuen!

    Hab nen schönen Tag
    Anna

  • Reply
    Beate P
    12. Dezember 2013 at 08:31

    Wirklich eine tolle Idee für ein besonderes Frühstück,vielen Dank !!!

  • Reply
    Daniela
    12. Dezember 2013 at 08:35

    Mmmmmmh, das hört sich ja mal lecker an, salzige Gugls, wird direkt mal ausprobiert.
    Viele herzliche Grüße
    Daniela

  • Reply
    Natali aka Luna
    12. Dezember 2013 at 08:38

    Genialer Partysnack! Casa di Falcone hat bestimmt die richtige Verpackung dafür :o)

  • Reply
    Laura
    12. Dezember 2013 at 08:39

    Warum man eigentlich nicht selbst auf die Idee gekommen ist? Brötchen kann man eigentlich in den unterschiedlichsten Formen backen und doch bleibt man immer bei dem Klassischen hängen. Danke für die Inspiration. Ich hole mal meine Backförmchen raus … :)

  • Reply
    Betty
    12. Dezember 2013 at 08:43

    Hallo lieber Marcus,
    dieser Adventskalender ist so toll :)
    Ich werd die Gugelhupfbrötchen fürs Weihnachtsfrühstück machen.
    Die Idee ist einfach nur toll.
    Viele liebe Grüße
    Betty

  • Reply
    Michael
    12. Dezember 2013 at 08:43

    Eine echt wunderbare Idee, Weckla (Semmeln bei uns in Franken) in Guglform zu backen. Eine klitzekleine Alternative für den schnellen Hunger zwischendurch ;-)

    Ein Überraschungspaket von Casa di Falcone kann man immer gebrauchen.

    LG Michael

  • Reply
    Melanie
    12. Dezember 2013 at 08:46

    Guten Morgen!

    Diese Gugls hören sich auch gut an, da wird der Morgen gleich noch schöner!

    Liebe Grüße, Melanie

  • Reply
    Mareike
    12. Dezember 2013 at 08:46

    MOAH! Wie großartig! Ich liebe den Geruch von frischen BRÖTCHEN :) Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

  • Reply
    Kathrin
    12. Dezember 2013 at 08:49

    Oh…die haben so tolle Sachen. Vielleicht habe ich ja Glück. Daumen drück!!!!!!!!!!

    LG
    Kathrin

  • Reply
    Catha
    12. Dezember 2013 at 08:50

    Moin Backbube,
    das ist ja der Wahnsinn, was Du aus alles in Gugelhupfformen machst! Weiter so! Ich bin jeden morgen gespannt, ob es was gebackenes oder was ganz und gar anderes sein wird, dass da aus Deinen Gugelformen hüpft.
    Ein Verpackungsüberraschungspaket würde ich ja zu gern gewinnen, schauen wir mal, ob ich Glück habe!
    Vielen Dank für den tollen Kalender!
    Catha

  • Reply
    Tess Colli
    12. Dezember 2013 at 08:50

    Mhhmmm… Die sehen köstlich aus. Die werde ich glaube ich zum 1. Weihnachtsfrühstück kredenzen (:
    Liebe Grüße aus dem Norden

  • Reply
    Sabine
    12. Dezember 2013 at 09:03

    Das ist ja mal eine schöne Idee für eine Party, diese Gugelhupfe sind ein richtiger Hingucker! LG Sabine

  • Reply
    Anna
    12. Dezember 2013 at 09:07

    Das ist ja witzig. Auf was für Ideen du kommst ist echt genial :D
    Und die backt man komplett ohne Umluft?
    Schade das ich am Wochenende keine Zeit für ein ausgiebiges Frühstück habe, sonst wüsste ich schon was es für Brötchen gibt.
    Liebe Grüße – anna

    • Reply
      backbube
      12. Dezember 2013 at 09:41

      Ja, Umluft ist der Tod für jedes Hefegebäck. Da es aber in der Form gebacken wird könnte es mit Umluft trotzdem klappen. Einen Versuch ist es wert

  • Reply
    Juliane
    12. Dezember 2013 at 09:07

    Wahnsinn – ich hätte vor diesem Adventskalender nie gedacht, was man alles als Gugel machen kann :)
    Herzlichst Juliane

  • Reply
    Silke
    12. Dezember 2013 at 09:07

    ach und wieder ein bezauberndes Rezept…..jeden Tag haust du hier was raus:-))
    Verrat doch mal wer die Gugels alles immer isst? Sicher nicht nur du oder??Da gibt es bestimmt Menschen die sich freuen können die Leckereien immer zu essen.
    Ich glaub die Back ich am Wochenende direkt nach…

    Viele Adventsgrüße

    Silke

    • Reply
      backbube
      12. Dezember 2013 at 09:42

      Hallöchen,

      Es gibt tatsächlich Menschen, die sich drüber freuen. Ich bring die Kuchen oft als Spende ins Altenheim nebenan, der Kindergarten hat auch schon was davon abbekommen ;)

  • Reply
    Linda
    12. Dezember 2013 at 09:11

    Guten Morgen!

    Das ist ja eine großartige Idee mit den Brötchen :-)
    Eine geniale und vor allem mal neue Idee!
    Finde ich super.
    Die Produkte von Casa di Falcone finde ich auch immer wieder klasse!

    LG Linda

  • Reply
    Dörte Drangmeister
    12. Dezember 2013 at 09:11

    Vielleicht sollte ich mir die Form einfahc nächste Woche zum Geburtstag wünschen. Ich dachte immer, nein, nicht noch ein Förmchen, aber du haust ja hier einen KRacher nach dem anderen raus und Semmeln als Guglhupf…mein Töchtertchen würde sich nicht mehr einkriegen. Klasse.

    Herzliche Grüße,
    dörte

  • Reply
    Jutta von Kreativfieber
    12. Dezember 2013 at 09:13

    Ui, ich liebe Überraschungen und bei Casa di Falcone bin ich sicher dass es eine schöne Überraschung wird! Bin gerne dabei :)

  • Reply
    Tanja
    12. Dezember 2013 at 09:21

    Das ist ja eine super Idee, insbesondere für eine Feier – ist schon notiert für Silvester! :-)

  • Reply
    Kathrin
    12. Dezember 2013 at 09:22

    Lieber Backbube! Ich bin echt begeistert von deinem Adventskalender und deinen vielen tollen Gugel-Ideen. Ich freue mich schon auf die nächste Hälfte!
    Liebe Grüße von Kathrin

  • Reply
    Eva
    12. Dezember 2013 at 09:23

    Was für eine tolle Idee! Diese Gugelhüpfe werde ich definitiv für den nächsten Brunch mit meinen Mädels ausprobieren! Danke für den klasse Tipp!

  • Reply
    Alexandra
    12. Dezember 2013 at 09:23

    Hallo Backbube, was ein toller Kalender ..!!!!
    Ich bin jeden Tag von neuem gespannt was
    wieder kommt. Die Gugl Brötchen heute sind
    Fantastisch! Ein paar deiner Ideen habe ich in den letzten Tagen schon nachgemacht!

  • Reply
    Caroline
    12. Dezember 2013 at 09:26

    Ich liebe Brötchen zum Frühstück und dann noch in Guglform! Toll!
    Liebe Grüße
    Caroline

  • Reply
    Christiane
    12. Dezember 2013 at 09:27

    Hallo,
    die Idee ist echt gut. Werd ich bestimmt nächstens mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Christiane

  • Reply
    daniela
    12. Dezember 2013 at 09:40

    klasse idee!

    viele grüße
    daniela

  • Reply
    Lisa
    12. Dezember 2013 at 09:43

    Hallo,
    Semmel-Gugl!!!! Also das ist die kreative Idee des Jahres!
    Die muuuuuuusss ich machen. ich rieche sie schon und sehe die
    überraschten Blicke meiner Familie! Danke für die Idee!
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Reply
    Katharina
    12. Dezember 2013 at 09:44

    Ooooh, was für eine süße Idee! Und allgemein hast du einen so tollen Adventskalender gezaubert! Danke!

  • Reply
    Romy
    12. Dezember 2013 at 09:45

    Ha, das ist ja eine tolle Idee. Ich glaube, es führt kein Weg daran vorbei, dass ich mir auch endlich eine Mini-Gugl-Form zulege. :-D
    Liebe Grüße, Romy

  • Reply
    Melanie Hahn
    12. Dezember 2013 at 09:50

    Das ist ja mal eine tolle Idee. Da schmeckende Brötchen ja noch besser u die Kids werden begeistert sein ❤.
    Mach weiter du, ich liebe deine Seite!
    Grüße melanie

  • Reply
    Tina
    12. Dezember 2013 at 09:51

    „Gugelhüpfe“ ist ja eine süße Mehrzahl :-)
    Tolle Idee, ich muss mir jetzt unbedingt die Form besorgen und natürlich „hüpfe“ ich auch gerne in den Lostopf.
    Danke für Deine Inspirationen!
    Lieben Gruß, Tina

  • Reply
    Manu
    12. Dezember 2013 at 09:52

    Super tolle Ideen hast du auf die wär ich im leben nicht gekommen wie jellys oder Brötchen! Du bringst mich meiner guggelform wieder näher! Hab sie bei manchen Rezepten für normale Kuchen als ganz schön verflucht ^^

    Lieben Gruß manu

  • Reply
    Steffi Ruch
    12. Dezember 2013 at 09:54

    …komme gar nicht hinterher alle Deine tollen Rezepte nachzubacken!
    ;-)
    Hüpfe mal in den Lostopf und versuche mein Glück!
    LG Steffi

  • Reply
    Christine
    12. Dezember 2013 at 09:55

    Hey, dein Kalender & die tollen Rezeptideen sind einfach klasse! Werde gleich eine groß Bestellung verschiedener Gugelhupf-formen & -förmchen tätigen…mit der Standardform kommt man hier ja nicht weit ;)

  • Reply
    Fröllein F
    12. Dezember 2013 at 09:58

    Wie kommst du bloß immer auf diese Ideen? Hört sich superlecker an, ich glaube ich brauche 3 Monate um alles nachzubacken was du hier leckeres präsentierst :)
    LG
    Farah

  • Reply
    Marcel
    12. Dezember 2013 at 10:01

    Hallo Markus,

    danke für das Rezept, einfach klasse! Diese besonderen Gugelbrötchen wird es Silvester zum Menü geben, die Gäste werden staunen :) Und ich rutsche vor Freude auf meinem Stuhl hin und her,weil es sowas tolles zu gewinnen gibt. Könnte ich sehr gut gebrauchen <3

    Liebe Grüße
    Marcel

  • Reply
    Jutta
    12. Dezember 2013 at 10:02

    Hallo Backbube,

    eine tolle Idee – Brötchen in Gugelhupfform! Ich bin gespannt was du dir bis zum 24.12. noch so alles ausdenkst.

    Lg, Jutta

  • Reply
    Ida
    12. Dezember 2013 at 10:04

    Hmmm, was für eine leckere Idee! Sehen fast ein bisschen aus wie Bagels (zumindest die untere Hälfte) und bei Brachten mit Loch in der Mitte werde ich sowieso immer schwach ;)

    Alles Liebe
    Ida

  • Reply
    Silke
    12. Dezember 2013 at 10:05

    Die sind ja putzig!!! :) Eignen sich perfekt für ein 3. Advent-Sonntagsfrühstück. Dazu kann man den Hefeteig ja den Abend davor zubereiten und im Kühlschrank gehen lassen (kalte Gärung – funktioniert erstaunlich gut! :) Hast du das schon mal ausprobiert? )

    Liebe Grüße!
    Silke

  • Reply
    Janine Böttcher
    12. Dezember 2013 at 10:08

    Du bist echt ein Knaller! Dein Adventskalender macht Mega Spaß. Schade dass es nur 24 Tage bis Weihnachten sind ;o)
    Liebe grüße
    Janine

  • Reply
    Sophie
    12. Dezember 2013 at 10:20

    So eine gute Idee.
    Bei den ganzen tollen Rezepten muss ich mir wohl so langsam mal eine Gugelhupfform zulegen :)

  • Reply
    Conny
    12. Dezember 2013 at 10:21

    Hallo Backbube,

    was für eine tolle Idee. Wahnsinn wie kreativ du bist, da kann man schon bisschen neidisch werden.

    Liebe Grüße
    Conny

  • Reply
    scrapkat
    12. Dezember 2013 at 10:23

    Lieber Markus,
    ich muß dir heute ganz besonders danken, daß ist so eine wunderbare süße kleine Idee! Diese tollen Gugels wird es am kommenden Sonntag geben! Damit werde ich meinen Markus zum Frühstück überraschen, denn wir haben zum 3. Advent auch noch Hochzeitstag, da paßt sowas feines ganz besonders toll :D

    Gruß scrapkat

  • Reply
    Yvonne
    12. Dezember 2013 at 10:25

    Ich bin echt total beeindruckt, was dir jeden Tag aufs Neue zum Thema Gugelhupf einfällt.

    Einfach grandios.

    Liebe Grüße
    Yvonne

  • Reply
    Mammilade
    12. Dezember 2013 at 10:28

    Super Idee, Brötchen mal in eine andere Form zu bringen!
    Und das Giveaway ist auch mal wieder zum „Haben-Wollen“ ;-)
    Versuche daher mein Glück!
    LG
    Ju

  • Reply
    Lari
    12. Dezember 2013 at 10:29

    Leeeeeecker, genau das richtige für einen verschneiten, Sonntag morgen! Ich hoffe der kommt auch bald <3 pünktlich zu Weihnachten am liebsten!
    Ach ja, ich finde es wirklich faszinierend, wie viele Ideen du zum Gugelhupf hast – hätte ich nie für möglich gehalten! Auf der Liste fürs Christkind steht bald diese Form und dann werde ich nachbaaaaacken was das Zeug hält!!
    Ich würde wirklich gerne mitmachen und könnte das Päckchen sogar selber abholen ;)
    Mehr von deinen tollen Rezepten und alles Liebe,
    Lara S.

  • Reply
    Sabrina
    12. Dezember 2013 at 10:43

    Superprima obertoll – ich liebe frischgebackene Brötchen am Sonntag, mit ein wenig gesalzener Butter darauf *hmmmm*. Da weiß ich doch direkt, welches kleine Highlight es am Wochenende geben wird! Danke und liebe Grüße, Sabrina

  • Reply
    Isabel
    12. Dezember 2013 at 10:43

    Auf Gugelhupfbrötchen wäre ich jetzt nicht gekommen, auch wenns beim Backen ja irgendwie naheliegt. Lustige Idee! Da hüpf ich doch gleich flink in den Lostopf mit hinein, denn Casa di Falcone macht wirklich schöne Verpackungen. :)

    LG Isabel

  • Reply
    Sarah W.
    12. Dezember 2013 at 10:50

    Großartig – neutrale Gugelhüpfe, die man auch mal herzhaft essen kann. Das kommt in der Zucker-überladenen Vorweihnachtszeit gerade recht :)

  • Reply
    Melitta
    12. Dezember 2013 at 10:52

    Lieber Markus,
    eine wunderbare Idee für meinen Geburtstagsbrunch am 22. Dezember. Zusammen mit Deinen anderen tollen Ideen wird es wohl ein Guglhupfbrunch.
    Herzliche Grüße aus Bayern
    Melitta

  • Reply
    Mia
    12. Dezember 2013 at 10:53

    Das ist eine tolle und ausgefallene Idee, bei der garantiert jeder überrascht wird! Langsam wird es wohl echt Zeit, dass ich mir auch mal so kleine Förmchen besorge – das wird in der großen Gugelhupf-Form wohl etwas schwierig ;)

  • Reply
    Nicole
    12. Dezember 2013 at 10:56

    EINFACH NUR LECKER!

  • Reply
    Luu
    12. Dezember 2013 at 10:56

    das ist ja eine tolle Idee! :)

  • Reply
    Meike
    12. Dezember 2013 at 10:59

    Überraschungen Liebe ich!!!
    Die einfachsten Dinge sind einfach immer die Besten. Eine wirklich tolle Idee von dir! Dass man auf sowas nicht selber kommt…. Ein großes Dankeschön an dich, dass wird definitiv ins Weihnachtsfrühstück eingebaut!
    Liebe Grüße,
    Meike

  • Reply
    Karina
    12. Dezember 2013 at 11:11

    Geniale Idee!!!! Wird gleich abgespeichert!
    Liebste Grüße Karina

  • Reply
    Ann-Kathrin
    12. Dezember 2013 at 11:14

    Super süße Idee! Frische Brötchen (Ja hier heißen sie Brötchen ;) ) sind doch einfach das Beste und dann noch in so einer süßen Form. Toll!
    LG

  • Reply
    frauheuberg
    12. Dezember 2013 at 11:18

    Le Büb…wat für eine Idee…ganz großartig und bei dem Nebel da draußen wirkt dein Rezept wahre Wunder…drück dich fest, springe in den Lostopf, halte die Daumen und nasche jetzt nochmal von den gerade gebackten Spitzbuben…schönen Tag dir…liebste Grüsse…die frauheuberg

    • Reply
      backbube
      12. Dezember 2013 at 11:21

      ach frau heuberg…. ich fürchte wir werden wieder grüne weihnachten haben…. so ein mist…dann muss ich eben einen schneebeschwörungsgugelhupf backen… schönen start ins fast-wochenende… liebe grüsse… le büb

  • Reply
    Simone
    12. Dezember 2013 at 11:19

    Hallo Backbube!
    Wieder mal eine supertolle Idee, wir lieben ausgedehnte, schön hergerichtete Wochenenfrühstückstische :-) Welchen Durchmesser haben denn Die Gugl, das sind doch sicher nicht die gaaanz kleinen, oder?!
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Stefanie
    12. Dezember 2013 at 11:32

    Ich werd jetzt noch bald selber zum kleinen Gugelhupf ;-)
    Mein Mann hat sich gestern Abend schon ein klein wenig gewundert warum es denn schon wieder Gugelhupf gibt!! Wenn ich ihm jetzt noch Gugelhupf-Semmeln mit in die Brotzeitbox packe, erklärt er mich Enthüllung für übergeschnappt…ohhhh aber die Dinger sind einfach zu süß!!
    Bei Casa du falcone hab ich erst ne Riesen Bestellung aufgegeben und könnte eigentlich schon wieder bestellen!! ;-)
    Lg Steffi

  • Reply
    Isabel :)
    12. Dezember 2013 at 11:42

    Mach dir doch wegen der Fotos keine Gedanken, die kleinen Gugls sehen auch so zum anbeißen lecker aus! Aber eins musst du mir mal noch verraten: wie kommst du auf all die grandiosen Ideen? Ehrlich, du hast meinen ganzen Respekt, überhaupt jeden Tag so tolle Beiträge zu posten und dann auch noch die inspirierenden Ideen – einfach super!! :)

  • Reply
    Laura
    12. Dezember 2013 at 11:47

    Tolle Idee mal wieder, kann es förmlich riechen. Dazu passt die Guglbutter :-) Danke für deine originellen Ideen immer, ich liebe es. Bin natürlich auch gerne im Lostopf bei so einem tollen Gewinn.
    Liebe Grüsse, Laura

  • Reply
    Katja Felix
    12. Dezember 2013 at 11:47

    Das ist ja toll! Ich glaube, damit werde ich nächste Woche meinen Mann zum Geburtstagsfrühstück überraschen! :-)

    Liebe Grüße,
    Katja Felix

  • Reply
    Lena
    12. Dezember 2013 at 11:55

    Sehr schön. Ein bisschen bagelhaft, oder? Auf jeden Fall eine super Idee. Und ich habe vorgestern erst Dinkelmehl gekauft. Fehlt nur noch die Form. :)

  • Reply
    Mia Horn
    12. Dezember 2013 at 11:57

    Das Rezept klingt gut. Eventuell weihe ich damit meinen neuen Ofen ein oder mit einem anderen deiner Rezepte :)
    LG Mia

  • Reply
    debbie
    12. Dezember 2013 at 12:01

    Einen tollen Adventskalender hast du, ich glaube so eine Form brauche ich auch..damit ich deine Rezepte auch in klein machen kann….

  • Reply
    iris
    12. Dezember 2013 at 12:04

    auf eine solche idee wäre ich nie gekommen – super! bin jeden tag wieder überrascht, was man alles in gugelhupf-form machen kann :)

  • Reply
    Jana
    12. Dezember 2013 at 12:25

    Mmmmmh lecker… die gibt’s direkt zum Sonntagsfrühstück! :)
    Soviele tolle Rezepte!

  • Reply
    Esther
    12. Dezember 2013 at 12:38

    Vielen Dank für die schönen tollen Rezepte die du uns schickst. sie sind wirklich lecker.

  • Reply
    Katharina
    12. Dezember 2013 at 12:43

    Uiii, diese Semmel-Gugelhüpfe werden eindeutig an den Weihnachtsfeiertagen zum Frühstück – wenn man das zur Mittagszeit dann noch so nennen darf – gebacken. Freu mich schon drauf!
    Liebe Grüsse aus Wien, Katharina

  • Reply
    Christiane
    12. Dezember 2013 at 12:54

    Ich liiiiiiiebe Überraschungen! Und ich könnte nach 2 Wochen krank rumliegen wirklich eine Aufheiterung gebrauchen…

  • Reply
    Justyna
    12. Dezember 2013 at 13:01

    Und schon wieder soooo lecker :-)
    Du bist ja ein echter Wiederholungstäter und lässt uns allen hier täglich das Wasser im Mund zusammenlaufen. ;-)
    Wunderbar!!!
    Danke für deine Kreativität.

    Lg Justyna

  • Reply
    Julia
    12. Dezember 2013 at 13:07

    Sieht wie jeden Tag, sehr lecker aus :)
    Lg Julia

  • Reply
    Natalie
    12. Dezember 2013 at 13:23

    Die Idee ist ja echt mal mega, kleine Gugelbrötchen, wie süß <3
    Ich backe auch total gerne mit Dinkelmehl, das Rezept werde ich mir mal für 'normale' Brötchen merken, habe leider keine Gugelform ;) Danke für das Rezept und den tollen Adventskalender :)

  • Reply
    Karin
    12. Dezember 2013 at 13:51

    Das ist ja eine geniale Idee, Semmeln in dieser Form zu backen. Wäre ich nie drauf gekommen! Toll, wie dir immer wieder was Neues einfällt. Ich denke, ich brauche die Gugel-Form nun doch einmal!

  • Reply
    Olga
    12. Dezember 2013 at 13:56

    Eine so simple und gleichzeitig wunderbare Idee! Einfach super!! :)

  • Reply
    Manuela S.
    12. Dezember 2013 at 14:10

    Klasse Idee!!! Sehen sehr hübsch aus!!! Über das Verpackungs-Ü-Ei freut sich sicherlich jede(r)!! LG Manuela S.

  • Reply
    Laura
    12. Dezember 2013 at 14:11

    Die sehen ja toll aus, auf den ersten Blick dachte ich mir: was hat er denn heute in seinen Kuchen gemischt, aber es ist ja gar kein Kuchen- ich bin sehr begeistert und werde mich am Wochenende mal mit selbst gebackenen Semmeln verwöhnen.

  • Reply
    Mary
    12. Dezember 2013 at 14:16

    hmm klasse! ein grossen klecks marmelade auf/in die guglmitte und schwubs hat mein ein marmelade-bei-jedem-haps-gugl-frühstücks-brötchen…herrlich!!!
    krümlige grüsse
    mary :)

  • Reply
    Romy
    12. Dezember 2013 at 14:21

    Klasse Idee :-) Ende Dezember schmeiße ich für meine Schwester eine Überraschungsparty, die Gugelhupfsemmel werde ich mit Frischkäse auf dem Fingerfoodbuffet servieren!
    Einen schönen Tag allerseits, Romy

  • Reply
    Verena
    12. Dezember 2013 at 14:32

    Da bekommt man ja direkt Lust auf ein ausgedehntes Advents-Frühstück. Wunderbare Idee fürs Wochenende.:)
    Lieben Gruß
    Verena

  • Reply
    Julie aus Ffm
    12. Dezember 2013 at 14:35

    Du hast so klasse Ideen! Einfach toll! Werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren und hüpfe auch gerne in den Topf voller Lose. ;-)

  • Reply
    Michelle
    12. Dezember 2013 at 14:49

    Wow man denkt immer, man hätte schon alles gesehen und dann sowas! :) Ganz tolle Idee…zusammen mit einem Glas selbstgemachten Glühweingelee oder einer weihnachtlichen Marmelade (gehts nur mit so oder könnt ihr in der Adventszeit auch nicht aufhören Marmeladen zu kochen? *g*) und man hat einen genialen Weihnachtsbrunch gezaubert.
    Gut, dass es so kreative Köpfchen wie dich gibt :D Danke für das tolle Rezept – ich glaube dieser Adventssonntag wird noch ein bisschen schöner :)
    Liebe Grüße
    Michelle

  • Reply
    Jule
    12. Dezember 2013 at 14:53

    wow, die sehen toll aus. ich kann mir das noch mit ein paar nüssen richtig gut vorstellen – oder rübli-guglhupfe!? da habe ich doch lust auf ein zweites frühstück.
    das set macht mich ja richtig neugierig, gerne hüpfe ich doch in den lostopf!
    liebste grüße, jule
    julianepaape@hotmail.com

  • Reply
    Carolin Goss
    12. Dezember 2013 at 14:57

    Danke, Backbube, jetzt hab ich Hunger :P

  • Reply
    Tanja
    12. Dezember 2013 at 14:58

    Da probier ich heute doch mal wieder mein Glück bei dir!!
    Denn die Sachen von casa-di-falcone sind ein Traum.
    Dein Adventskalender übrigens auch.Viele Grüsse
    Tanja

  • Reply
    Mareike
    12. Dezember 2013 at 15:15

    Das ist eine sehr nette Idee! Schade nur, dass ich keine größere Gugl-Form hab‘, nur die ganz kleinen – ich glaub, das wäre dann bei Brötchen ein wenig zu klein ^^. Liebe Grüße, Mareike

  • Reply
    Denise
    12. Dezember 2013 at 15:16

    Das ist doch die Idee für das Weihnachtsfrühstück.
    Danke für den kreativen Tipp.

  • Reply
    Ann
    12. Dezember 2013 at 15:23

    Das ist ja mal eine tolle Idee. Semmeln in Gugelhupf-Form. Und da ich Casa die Falcone liebe, mache ich doch hier mal mit und versuche mein Glück.
    Freue mich schon auf noch mehr so ausgefallene Ideen!
    LG Ann

  • Reply
    Mari
    12. Dezember 2013 at 15:24

    Klein, aber ohoooo… Das Rezept klingt einfach prima. Der nächste Brunche darf kommen :) .

  • Reply
    Daniela
    12. Dezember 2013 at 15:25

    Hallo Markus,

    das ist eine witzige Idee, ich denke meine Mädels würden sich drüber freuen! Und ich mich über ein Überraschungspäckchen… ;-) Danke für die Verlosung!

    Lieben Gruß
    von Daniela

  • Reply
    Maike Karen
    12. Dezember 2013 at 15:28

    Jetzt ist bei dir Halbzeit und ich muss mir wirklich endlich eine kleine Minigugl-Form besorgen – es sieht einfach alles so lecker aus!

    Liebe Grüsse
    Maike Karen

  • Reply
    Carl
    12. Dezember 2013 at 15:34

    Manpower :D
    Männer können halt doch (besser) backen.
    Brötchen in Guglhupfform ist eine schöne Idee!
    Dazu evtl. noch eine selbstgemachte Marmelade und der Tag beginnt perfekt.
    Warte auf neue kreative Ideen ;)
    Lg Carl

  • Reply
    Nicole
    12. Dezember 2013 at 15:36

    Ich habe eben erst deinen tollen Adventskalender gefunden. Wirklich sehr schön gemacht und was für eine Arbeit darin steckt. Bemerkenswert.

    Meine Guglform ist noch jungfräulich, es wird endlich mal Zeit damit was Leckeres zu machen.

    Gruß aus Frankfurt
    Nicole

  • Reply
    Yaiza Hofmann
    12. Dezember 2013 at 15:43

    Wie süß. Das ist mal was anderes :) sehr sehr cool, muss ich mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Yaiza

  • Reply
    Jasmin
    12. Dezember 2013 at 15:44

    Lieber Backbube,

    Ich bin vor längerer Zeit durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und gerade von der Kreativität und Raffinesse der Rezepte beeindruckt…wenig Zutaten, große Effekte. 24 unterschiedliche Gugelhupf-Ideen finden zu wollen ist ambitioniert, aber du meisterst es bisher sehr gut! Bin gespannt wie es weitergeht…

    Ach übrigens, habe den Guinnesskuchen ausprobiert, du hast die Angaben für den Zucker vergessen. Aber nach Gefühl hat’s auch funktioniert, habe allerdings Rohrzucker und Cranberries verwendet. Leider darf man den Guinnessgeschmack nicht überschätzen. Schmeckt gewürzig, aber nicht so direkt nach Guinness.

    LG

    Mach weiter so

  • Reply
    Nasti
    12. Dezember 2013 at 15:50

    Ich liebe alles, wo Hefe drinsteckt. Die werde ich auf jeden Fall mal probieren und das Überraschungspaket von Casa di Falcone hätte ich auch gern :).

    Liebe Grüße Nasti von http://lirumlarumloeffelstielberlin.wordpress.com/

  • Reply
    Julia
    12. Dezember 2013 at 15:51

    Lieber Backbube,
    deiner Kreativität scheinen keine Grenzen gesetzt. Ich bin ein bißchen neidisch. Und dann auch noch ein Gutschein von Casa di Falcone – du verleitest mich zum Shoppingwahn. Mach bitte trotzdem weiter so.
    Vorweihnachtliche Grüße von der Backenden Jule

  • Reply
    Nina
    12. Dezember 2013 at 16:52

    Danke für diesen tollen Adventskalender! jeden Tag freu ich mich aufs neue Türchen :)) und die Rezeptidee ist schon wieder richtig toll!

    Über ein Set von Casa di Falcone würde ich mich riiiesig freuen!

    Liebe Grüße und noch eine schöne Weihnachtszeit!
    Nina

    ( ninaben311@gmail.com )

  • Reply
    zuckerliebtstephi
    12. Dezember 2013 at 16:52

    Wie kommt man nur auf sowas? Einfach genial.
    Über das Paket würd ich mich auch freuen, ich liiebe Überaschungen :)
    Zuckersüße Grüße, Stephi

  • Reply
    Simone
    12. Dezember 2013 at 17:13

    Ja verpacken passt ja gerade ganz gut ;-) Und ich liiiebe Überraschungspakete! Die machen immer so viel Spaß!
    Liebe Grüße von Simone

  • Reply
    Vicky
    12. Dezember 2013 at 17:23

    Wirklich süß deine Ideen! Ich bin immer wieder überrascht! Eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit weiterhin an alle.
    Lg Vicky

  • Reply
    Gudrun Alberti
    12. Dezember 2013 at 17:31

    Das wär doch was fürs Weihnachtsfrühstück! Wird ausprobiert!

  • Reply
    Fräulein Meli
    12. Dezember 2013 at 17:32

    Du übertriffst dich von Tag zu Tag selber mit deinen Gugelhüpfen =)
    Semmels sind da ja mal wieder eine geniale Idee. Ich finde das ist eine wunderbare Idee für die bevorstehenden Feiertage. Danke für diese großartige Inspiration.

    Und das Gewinnspiel ist ja auch mal wieder eine feine Sache. Danke dafür (und in das Lostöpfchen hüpf)
    Liebe Grüße
    Fräulein Meli
    MelSanchen(at)googlemail(dot)com

  • Reply
    Dana
    12. Dezember 2013 at 17:53

    Hallo Markus,

    Mensch, so ein „Gehüpf“ hier schon die ganzen Tage! Mit Deinen tollen Ideen bringst Du mich am Ende noch so weit, dass ich mir Mini-Gugelhupf-Förmchen kaufe… Und dann im nächsten Jahr im Advent jeden Tag Deine Rezepte backe und mische und do-it-yourselfe!

    Danke für all die tollen Ideen, die jeden Tag in Deinem Kalender stecken! Ich bin restlos begeistert! :-D

    Und Casa di Falcone ist toholl!! :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Dana.

  • Reply
    DragonDaniela
    12. Dezember 2013 at 17:58

    Also Brötchen als Gugelhupf ist ja ne interessante Idee. Aber fällt bei so einem Loch in der MItte nicht sändig der Belag runter ;)

  • Reply
    Julia
    12. Dezember 2013 at 18:09

    Ich liiebe Überraschungen!

  • Reply
    Joanna
    12. Dezember 2013 at 18:29

    Wie kommt man den auf so eine geniale Idee? Unglaublich. Das werd ich bestimmt bald ausprobieren und zum Brunch servieren. Da werden die Gäste sicherlich staunen!!
    Danke für das mal wieder unglaublich tolle Rezept!
    LG
    Joanna

  • Reply
    Susanne
    12. Dezember 2013 at 18:54

    Hey
    das ist ja mal eine geniale Idee! ;)
    Werde ich bei der nächsten Party sofort ausprobieren!
    LG Susanne

  • Reply
    Marie
    12. Dezember 2013 at 19:13

    Das ist ja eine richtig tolle Idee :) Hüpfe gern ins Lostöpfchen.
    Ganz lieb Grüße

  • Reply
    Kristin
    12. Dezember 2013 at 19:17

    Dieses Rezept rettet mich grade! Mein Freund hat vergessen Brot zu kaufen für die Arbeit morgen, da ichaaber alle Zutaten für die Brötchen-Gugl im Haus habe, kriegt er die morgen frisch belegt mit zur Arbeit!
    Vielen Dank für die tollen Rezepte!
    LG Kristin

  • Reply
    Vanessa
    12. Dezember 2013 at 19:35

    Dieser Adventskalender ist total super – und witzig!
    Ich habe mir schon zwei Formen der Mini-Gugls gekauft und zwei Sorten probiert – und schaue jeden Tag gespannt auf den Blog – neugierig auf neue Ideen! :)

    Vielen Dank für die vielen tollen Anregungen!

  • Reply
    Julia
    12. Dezember 2013 at 19:41

    Hi Markus,
    toll, wie vielseitig diese kleinen Gugls sein können…
    Ich freue mich schon auf Deine nächsten Kalender-Türchen,
    liebe Grüße
    Julia

  • Reply
    Katharina
    12. Dezember 2013 at 19:53

    Super Idee! Die werde ich auf jeden Fall mal zum Frühstück backen :)

  • Reply
    Mara
    12. Dezember 2013 at 20:01

    Hmmmmm, wie das duftet! Großartige Idee!

  • Reply
    Andrea
    12. Dezember 2013 at 20:20

    Dein Kalender macht so viel Spaß und die Miniform ist bestellt! Viele Grüße aus dem Norden.

  • Reply
    AnnaDi
    12. Dezember 2013 at 20:31

    also du hast ideen ;-)… echt super

  • Reply
    saresle
    12. Dezember 2013 at 20:42

    Mmm, lecker. Habs schon ausprobiert :D

  • Reply
    Corinna
    12. Dezember 2013 at 20:52

    Wie immer brillant! Weiter so… ich freu mich schon darauf! Lg

  • Reply
    Clara
    12. Dezember 2013 at 20:58

    Na, da muss am Wochenende ja niemand zum Bäcker gehen;) Die Brötchengugl sehen toll aus und sind mal was anderes… Freue mich schon drauf, sie nachzumachen!

  • Reply
    Daniela Schlüsselburg
    12. Dezember 2013 at 21:00

    … wenn das mit deinem Adventskalender so weiter geht, dann muss ich meine Hosen am Ende noch um 24 cm erweitern.
    Hat Casa di Falcone auch Verpackungsideen für Hüftgold? Egal, ich mache auf jeden Fall bei der Verlosung und auch bei den nächsten Rezepten mit!

    Lieben Gruß, Daniela

  • Reply
    Jana
    12. Dezember 2013 at 21:00

    Dein Adventskalender voller Guglhupfs ist wirklich toll, ich glaube mir würden keine 24 Varianten eines Gebäcks einfallen… Und gewinnen kann man auch noch was, sehr gut!
    Ich wünsche dir eine frohe Adventszeit!

  • Reply
    Antonia
    12. Dezember 2013 at 21:12

    Wunderbarer Adventskalender eines wundervollen Blogs.
    Und das heutige Rezept wäre perfekt, um mich wieder mal an meinem Angstteig, dem Hefeteig, zu probieren.
    Der will mir nie gelingen :-(

  • Reply
    Silke
    12. Dezember 2013 at 21:19

    Ich finde es total genial, WIEVIELE tolle Ideen du uns rund um den Gugelhupf lieferst – allein wäre ich nie drauf gekommen, Brötchen in diesen Formen zu backen – finde es aber super und werde es auch unbedingt bald mal ausprobieren! Danke!

    Liebe Grüße, Silke

  • Reply
    Madeleine
    12. Dezember 2013 at 21:22

    Was für eine süsse idee!! :)

    Lg madeleine

    madeleine_77@web.de

  • Reply
    Judith
    12. Dezember 2013 at 21:26

    Mmh…., ich rieche sie schon!
    Ich würde mich sehr über diese Überraschung freuen, deshalb häng ich mich noch an die laaange Kommentarliste an.
    Danke für die tollen Rezepte.
    Hab mir heute eine Minigugelhupfform gekauft…, nun geht’s ab in die Küche ;-)
    Liebe Grüsse
    Judith

  • Reply
    Melanie
    12. Dezember 2013 at 21:52

    Gugelhupf Brötchen sind ja auch mal eine interessante Idee.. da wäre ich nie draufgekommen. Die Sorte wäre jetzt nicht so sehr meins aber sehen sicher sehr hübsch aus auf dem Frühstückstisch.

    liebe Grüße
    Melanie

  • Reply
    Simone
    12. Dezember 2013 at 21:59

    Oh mann die sehen so fluffig aus da will man einfach nur sofort reinbeißen.
    *sichselbstdieDaumendrückfürdenGewinn*

  • Reply
    Simone
    12. Dezember 2013 at 22:04

    Lieber backbube, das klingt super lecker,
    Liebe adventsgrüsse von simone

  • Reply
    Constanze
    12. Dezember 2013 at 22:04

    Lieber Bachbube, ich verfolge Deiner Adventskalender nun schon seit 12 Tagen und bin jeden Abend auf´s Neue gespannt und begeistert. Heute ist mein absoluter Favorit. Stelle mir die Brötchen total lecker am Weihnachtsmorgen zusammen mit Deiner super leckeren Mango-Orangen-Birnen-Marmelade oder der tollen winterlichen Birnen-Zimt-Marmelade vor. Beide Rezepte hab ich übrigens schon nachgekocht und für total lecker empfunden. Sie finden dieses Jahr einen Ehrenplatz in meinen Weihnachtsgeschenk-Säckchen. Mach weiter so, ich freu mich schon riesig auf die kommenden Tage und möchte noch gar nicht an die Entzugserscheinungen ab 25. Dezember denken.

    Ich wünsch Dir noch eine schöne Adventszeit.

    Liebe Grüße
    Constanze

  • Reply
    steffi m.
    12. Dezember 2013 at 22:05

    Das ist ja eine großartige Idee! Das muss ich unbedingt testen!
    Ein Überraschungspaket ist toller Gewinn- da hüpf ihc gleich in den Lostopf!
    Grüße
    Steffi M

  • Reply
    Miriam
    12. Dezember 2013 at 22:08

    Die Guglhüpfe sehen super lecker aus, wie immer. :)
    Ich liebe die Produke von Casa di Falcone – da würde ich natürlich liebend gerne gewinnen.
    Viele Grüße
    Miriam

  • Reply
    One Moment
    12. Dezember 2013 at 22:43

    Was für eine tolle Idee. Seit heute bin ich auch stolze Besitzerin einer Gugel-Backform. Und werde über die Feiertage und zwischen den Jahren viel ausprobieren – du hast ja wirklich Top-Rezepte hier online gestellt.
    Alles Liebe und schönen Abend bzg. gute Nacht.
    One Moment
    MyOwnMemento@web.de

  • Reply
    Jess
    12. Dezember 2013 at 22:50

    Lieber Backbube, jetzt hast du es geschafft. Die Mini-Gugelhupf Form ist gerade auf Platz 1 meines Weihnachtswunschzettels gerutscht. Vielen Dank für die tollen Inspirationen und Rezepte! Möge die Schüssel nie ein Loch haben. Liebe Grüße, Jess

  • Leave a Reply