Frühstück/ Gugelhupf

„Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender“ – 6.Türchen

Das heutige Rezept habe ich und damit auch ihr indirekt der bezaubernden Jeanny zu verdanken. Also nicht der aus der Flasche, sondern der zuckerzimtundliebemäßigen Tschini. Mit ihr hab ich vor ein paar Tagen gechattet und da ging’s mal wieder um Buttersoße – DEN Insider der Blogst 2013. Und hier unser Gespräch:

Markus: „Ich könnt nen Buttersoßengugl machen“
Virginia: „Auf jeden!!!! Schöner Mandelgugl – den dann nach dem Backen einpieksen“ Dann schrieben wir gleichzeitig:
Markus: „Und 2 Liter Butter drauf“
Virginia: „Dann schön Buttersauce tanken lassen und in ZuckerZimt wälzen“
Und weiter ging’s:
Markus: „Hach – Herrlich“
Virginia: „Oder: Gugel auf Butterbrot“

Ja und da war die Idee geboren. Und als Tschini dann auch noch von Cranberrybutter sprach, war’s um mich geschehen und ich hab euch ganz fix ein paar kleine Cranberry-Butter-Gugels gemacht, die ihr einfach auf euer Frühstücksbrot schmieren oder in einer heißen Pfanne auflösen könnt, um darin ein schönes Stück Putenfleisch zu braten.

Cranberry-Butter-Gugelhüpfe (ca. 12-14 Stück)

Zutaten:

  • 200 g Butter, weich
  • 125 g Cranberries
  • 2 TL Orangenschale
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Oragensaft

 

Zubereitung:

  • Die Butter zusammen mit 70g Cranberries, dem Honig und der Orangeschale in einen Mixer geben und ordentlich durchmixen.
  • In einem hohen Rührgefäß die restlichen Cranberries mit dem Orangensaft mischen und mit einem Stabmixer pürieren. Dann dieses Püree zur Butter geben und nochmals umrühren.
  • Alles in einen Spritzbeutel füllen und in Mini-Gugelhupfformen aus Silikon füllen.

 

Damit könnt ihr zum Beispiel Übernachtungsgäste am nächsten Morgen beim Frühstück überraschen. Das kommt bestimmt gut an. Ich danke der lieben Tschini, dass sie mich zu diesem Rezept inspiriert hat. Auf ihrem Blog gibt’s übrigens auch superleckere Gugelhupf-Rezepte. Schaut mal vorbei.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze backbube.com und teile den Beitrag.

You Might Also Like

29 Comments

  • Reply
    Meike
    6. Dezember 2013 at 09:35

    Geniale Idee, ich brauche unbedingt so eine Silikon-Form! Wo hast du denn deine her?!
    Liebe Grüße,
    Meike

    • Reply
      backbube
      6. Dezember 2013 at 13:44

      Schau mal im Buchhandel. Die gibts zusammen mit einem Buch. Oder beim großen Onlinehändler mit dem „A“ nach Gugl suchen

  • Reply
    Silke
    6. Dezember 2013 at 10:05

    Genial!! Süße Butter! Ich hab bei dem Bild zuerst an Kräuterbutter gedacht, aber süß ist perfekt!! Mensch, wieder was ganz neues dazugelernt, danke backbube!! Das werd ich mal testen!

    Meine Mama sagt immer: Butter hat noch nie ein Essen verdorben :)

  • Reply
    Dani
    6. Dezember 2013 at 10:19

    oooh toll, toll, toll!!
    Butter macht man ja selber gerne mal in zig Variationen aber sie auch noch in die Guglform zu bringen.. ;)

  • Reply
    Katja Felix
    6. Dezember 2013 at 10:25

    Super Idee! :-)

    Liebe Grüße,
    Katja Felix

  • Reply
    Dagmar
    6. Dezember 2013 at 10:25

    Moooi die sind ja lieb – auf so eine Idee wäre ich noch nie gekommen. Ideal für Feste… zu Weihnachten oder einfach nur so – super!!!!

  • Reply
    Claudi
    6. Dezember 2013 at 10:46

    Die perfekte Form für die Frühstücksbutter!! Geile Idee !!!

  • Reply
    Ela
    6. Dezember 2013 at 11:19

    Das ist echt eine superschöne Idee. Ich steh ja auf aromatisierte Butter (Tomaten-/Kräuterbutter usw.) aber diese süße Idee ist auch toll. Vor allem in der Form :)
    Sehr kreativ, dein Gugl-Kalender!
    LG
    Ela

  • Reply
    Sarah W.
    6. Dezember 2013 at 11:20

    und noch eine geniale Idee, was ich mit meiner Gugel-Form anfange, falls ich das „Anbackproblem“ – wie gestern und vorgestern angemerkt ;) – nicht in den Griff bekomme. Danke!

  • Reply
    Tanja
    6. Dezember 2013 at 11:38

    Coole Idee
    Auch für den Sommer zum Grillen mit Kräuterbutte & Co.
    Ist gespeichert
    Schönen Nikolaustag
    Tanja

  • Reply
    Danny
    6. Dezember 2013 at 11:48

    Oh, sieht es lecker aus! Bisher mein persoenlicher TOP und HIT des Gugelhupf-adventskalenders – schnell, lecker und einfach wunderschoen :)) Gruss! Danny

  • Reply
    Angie
    6. Dezember 2013 at 12:26

    Wieder mal eine klasse Idee!

    Beim nächsten Brunch steht das auf meiner To-Do-Liste :)

    LG
    Angie

  • Reply
    christin
    6. Dezember 2013 at 13:52

    Gerade für die kommende Festtafel eine wirklich dekorative Idee. Einfach herrlich. So kann jeder Gast etwas Butter naschen ohne das ein großes Stück auf dem Tisch steht, welches nach spätestens 3 Minuten ausschaut, als wäre Xaver persönlich darüber hinweggefegt. Und erstrecht eine tolle Alternative zu in Wasser ertränkten Butterquadraten a la 1950. Ich bin dir so dankbar, Backbube!

  • Reply
    Laura
    6. Dezember 2013 at 13:54

    Tolle Idee und es gibt so viele tolle Butterrezepte die man noch ausprobieren kann.
    Liebe Grüsse, Laura

  • Reply
    Kathleen
    6. Dezember 2013 at 15:16

    Na die Idee finde ich ja mal toll. Butter in Gugl-Form. Darauf muss man erst mal kommen =)

  • Reply
    Jutta von Kreativfieber
    6. Dezember 2013 at 15:38

    Super geniale Idee! Weihnachtsfrühstückmaterial!!!

  • Reply
    M. Lange
    6. Dezember 2013 at 15:47

    Hast du hier frische oder getrocknete Cranberries dafür genommen?

    • Reply
      backbube
      6. Dezember 2013 at 19:26

      Getrocknete

  • Reply
    Monique
    6. Dezember 2013 at 19:15

    Die Hüpfe beim Gugl find ich am besten!! Herrrrrlich…

  • Reply
    Anna
    6. Dezember 2013 at 22:01

    ich liiiebe frühstück…und damit ist es bestimmt viel schöner..
    ich will mir schon lange so eine Form holen….jetzt mach ichs ganz bestimmt.. danke für die tollen ideen
    Lg Anna

  • Reply
    heimatPOTTential
    6. Dezember 2013 at 22:49

    Das finde ich richtig, richtig super! Ich will seit Tagen Gebrannte-Apfel-Butter machen. Aber dabei auch noch an die FORM zu denken…darauf bin ich nicht gekommen! Du bist jetzt mein Butter-Idol :)

  • Reply
    Juliane
    6. Dezember 2013 at 22:56

    Tolle Idee!! Bei dir wollte ich auch mal Übernachtungsgast sein :)
    Herzlichst Juliane

  • Reply
    One Moment
    6. Dezember 2013 at 23:06

    Tolle Idee, muss mir unbedingt eine Form kaufen!

  • Reply
    Nina Bolz
    6. Dezember 2013 at 23:39

    Wie geil ist das bitte???
    Hammer! !

  • Reply
    Suse
    10. Dezember 2013 at 13:13

    Die Butter gabs heute bei unserem Bürobrunch und ich habe kaum was anderes gegessen, weil das soooo lecker ist!!

    • Reply
      backbube
      10. Dezember 2013 at 16:20

      Hallo Suse,

      Oh das freut mich, dass du das Rezept gleich ausprobiert hast. Ich hab die Butter auch pur ohne alles gegessen ;)

      Liebe Grüße,
      Markus

  • Reply
    Tini
    21. Dezember 2013 at 11:54

    Super Rezept! Das will ich gleich ausprobieren :) kann man statt einer Silikonform auch eine normale Mini-Guglhupf Form nehmen? oder bekommt man die dann nicht raus? viele Grüße

    • Reply
      backbube
      21. Dezember 2013 at 13:43

      Hm ich fürchte das wird schwer, man muss sie rausdrücken

      • Reply
        Tini
        23. Dezember 2013 at 09:26

        Hat mit ein bisschen heißem Wasser über die Form trotzdem geklappt :) Sehr lecker!

    Leave a Reply