Tag Archives: Sommer

Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos und Dattelboden – eine kleine Reise auf bisher unbetretenes Terrain

Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos-5

Hui, heute gibt es mal wieder einen Kuchen, der aus der Reihe tanzt und weder extrem süß noch extrem verspielt ist. Es ist ein kleiner No Bake Cake, der ein paar Geschmacksrichtungen miteinander verbindet, die ich so noch nie in einem Kuchen kombiniert habe. Da wäre zum einen ein süßer Boden aus Cashews und Datteln, eine helle Schicht Quark-Masse, die durch Wasabi eine leichte Schärfe erhält und eine grüne Schicht mit dem typisch grasigen Aroma von Matcha Tee. Es ist eine gewagte Kombination, aber es lohnt sich, sich auch einmal auf ein weniger alltägliches Terrain zu begeben.

Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos_hoch Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos-4

Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos und Dattelboden

Für den Boden:

  • 100 g Cashewkerne
  • 100 g Kokosraspeln
  • 6 EL Limettensaft
  • 200 g Soft-Datteln

Für die Füllung:

  • 500 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 130 g griechischer Joghurt
  • 2 Tl Wasabi
  • 2 EL Matchapulver
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 8 Blatt Gelatine
  • Kokosraspeln

Gib die Zutaten für den Boden in einen Mixer und zerkleinere alles so lange, bis eine dicke Paste entstanden ist. Gib die Paste in eine 18cm- Springform, drücke sie als Boden fest und stelle die Form dann in den Kühlschrank.

Gib den Quark, den Frischkäse und das Joghurt in eine große Schüssel und verrühre alles mit dem Handrührgerät zu einer glatten Masse. Verteile die Masse gleichmäßig auf zwei Schüsseln {es sollten jeweils 415 g sein}. Rühre unter die eine Hälfte die Wasabi-Paste und unter die andere Hälfte das Matchapulver und den Agavendicksaft. Stelle die Schüssel mit dem Matcha-Quark-Gemisch in den Kühlschrank.

Weiche nun 4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser ein, lass sie etwa 10 Minuten quellen, drücke dann die Gelatine aus und erwärme sie bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf, bis sie sich gelöst hat. Gib dann 2 EL der Wasabi-Quark-Mischung dazu, verrühre alles gut und gieße dann die Gelatinemischung zum restlichen Wasabi-Quark. Verteile die Masse auf dem Dattelboden in der Springform und stelle den Kuchen 2 Stunden kalt.

Nach 2 Stunden wiederholst du einfach den letzten Schritt ebenfalls mit der Matcha-Quark-Mischung. Gelatine einweichen, ausdrücken, auflösen, mit 2 EL Matcha-Quark mischen, Gelatine-Mischung unter die restliche Masse rühren und auf der Wasabi-Schicht verstreichen. Und wieder 2 Stunden kühlen.

Vor dem Servieren mit Kokosraspeln bestreuen.

Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos-2 Matcha Wasabi No Bake Cake mit Kokos-3

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

{ICE tea monday} – Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß – eine kühlende Erfrischung für heiße Tage

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß  - Glas von oben

Endlich herrschen draußen mal wieder Temperaturen, die eines Eistees würdig sind. Ich verbringe beim aktuellen Hochsommer-Wüsten-Klima zwar die meiste Zeit im Schatten oder in gekühlten Räumen, aber da es unter euch sicherlich viele Sonnensüchtige gibt, liefere ich euch selbstverständlich die passende Erfrischung. Einen leckeren Eistee, den ihr schon am Abend vor einem heißen Sommertag vorbereiten könnt.

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Nektarinen schneidenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Zitronengras anspitzenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Erdbeeren aufspießenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Fruchtspieß anpassenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Spieß in die Karaffe geben

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß

  • 1 Stängel Zitronengras
  • 1 halbe Nektarine
  • 3-4 kleine Erdbeeren
  • 2 Beutel Lemongrass Tee
  • 200 kochendes ml Wasser
  • 200 ml Eiswasser
  • Eiswürfel

Schneidet die Nektarine in Spalten, wascht die Erdbeeren ab und spitzt den Zitronengras-Stängel mit einem Messer an. Spießt die Nektarinen und Erdbeeren abwechselnd auf den Zitronengras-Stiel. Füllt ein paar Eiswürfel in die Karaffe des TEA JAY® {oder einen normalen Glaskrug}. Schneidet das Zitronengras am unteren Ende ab und steckt es mit in die Karaffe. Gießt 200 ml Eiswasser dazu. Schraubt den Brüh-Aufsatz des TEA JAY® auf die Karaffe, gebt die beiden Teebeutel hinein und schüttet 200 ml kochendes Wasser dazu. Lasst den Tee 10 Minuten ziehen. {Oder brüht den Tee in einer normalen Teekanne auf}. Dreht das Filter gegen den Uhrzeigersinn und lasst den heißen Tee über die Eiswürfel laufen {oder gießt den Tee aus der Teekanne in den Glaskrug}. Schwenkt die Karaffe leicht hin und her, damit sich der Tee gut vermischt, und stellt sie dann über Nacht in den Kühlschrank. So entfalten sich die Aromen des Obst-Zitronengras-Spießes am besten.

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Wasser einfüllenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Tea Jay von obenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Tee läuft in die KaraffeBearbeitet_quer-11Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Eistee ins Glas gießenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Eistee im Glas

Am nächsten Tag schneidet ihr dann einfach ein paar Erdbeeren und Nektarinen klein und gebt sie mit ein paar Eiswürfeln in ein schönes Glas. Dann könnt ihr den Eistee daraufgießen, einen Paperstraw dazu und schon könnt ihr euch erfrischen. Natürlich könnt ihr auch jedes andere Obst aufspießen. Brombeeren und Birnen zum Beispiel. Wenn ihr keinen Zitronengras-Tee zuhause habt, könnt ihr den Spieß auch einfach in eine Kanne mit Wasser geben und über Nacht ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren. Wenn ihr das Zitronengras noch etwas mit einem scharfen Messer einritzt, verbreitet sich das Aroma noch besser.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

Wenn’s draußen tropisch wird bleibt der Ofen aus – Erdbeer-Kuchen mit weißer Schokolade und Oreo-Boden – ganz ohne Backen

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade .- von oben

Es ist mal wieder soweit. Wenn es draußen heiß wird, dann so richtig. Nicht etwa 25 Grad und ein bisschen kühler Wind – sondern fast 40 Grad und stehende, drückende Luft. So gar nicht mein Fall. Aber das wisst ihr ja schon. Bei solchen Temperaturen hatte ich überhaupt keine Lust den Backofen anzuwerfen. Darum hab ich einen kleinen No Bake Cake für euch gemacht. Mit einem knusprigen Oreo-Boden, einer feinen weißen Schokoladencreme und fruchtigen Erdbeeren, frisch vom Feld. Denn das ist tatsächlich die einzige Beschäftigung, die ich bei solch tropischen Verhältnissen bei direkter Sonneneinstrahlung tun kann, ohne zu leiden. Erdbeeren auf dem Feld pflücken. Vielleicht weil man sich alle paar Meter mit einem leckeren Snack belohnen kann.

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - schräge AnsichtNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - von oben, näherNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Messer mit geraspelter SchokoladeNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Kuchen mit Schokolade dekorierenNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - AnschneidenNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - angeschnitten

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden & weißer Schokolade

  • 50 Oreo-Keks-Hälften (25 Kekse)
  • 100 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 200 g weiße Schokolade
  • 250 g Erdbeeren
  • weiße Kuvertüre

Für den Boden des Kuchens benötigt ihr 50 Oreo-Keks-Hälften. Und auch die Creme zwischen den Keksen wird später noch weiter verarbeitet. Damit ihr diese leichter von den Keksen kratzen könnt und sie etwas weicher ist, lasst ihr die Kekse am besten an einem warmen Ort liegen. Dreht dann die Kekse auseinander, kratzt die Creme mit einem Messer ab und gebt diese in eine kleine Schüssel. Am besten streicht ihr sie am Schüsselrand ab, das geht am einfachsten. Gebt die Keks-Hälften in einen Mixer und mixt sie ganz fein. Schmelzt die Butter in einem kleinen Topf, gießt sie dann über die Keksbrösel und verrührt alles gut miteinander. Kippt die Mischung in eine 20cm-Springform und drückt sie als Boden an. Stellt die Form für 20 Minuten in den Kühlschrank.

Hackt die weiße Schokolade und gebt 100 ml Sahne in einen kleinen Topf. Kocht die Sahne auf und gießt sie über die Schokolade. Lasst diese Mischung etwa 5 Minuten stehen und verrührt das Ganze dann mit einem Schneebesen bis eine homogene Masse entstanden ist. Mischt dann die Creme der Oreo-Kekse mit darunter und lasst die Masse etwas abkühlen. Schlagt dann die restlichen 100 ml Sahne auf und hebt sie vorsichtig unter die etwas abgekühlte Schokoladen-Ganache. Gießt die Creme auf den Oreoboden und stellt die Form wieder in den Kühlschrank – für mind. 5 Stunden, am besten über Nacht. Schneidet am nächsten Tag die Erdbeeren und belegt damit den Kuchen. Ihr dürft das machen, wie ihr möchtet. Schabt dann mit der stumpfen Seite eines Messers feine Flocken von der Rückseite eines Kuvertüre-Blocks ab und verteilt die Raspeln auf dem Kuchen.

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - angeschnitten, einzelnes StückNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Stück des Kuchens auf einer GabelNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Collage aus angeschnittenem Kuchen und einzelnem StückBearbeitet_quer-11No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - angeschnitten, in zwei Händen gehalten

Der Kuchen schmeckt gekühlt natürlich am besten, ich könnte mir sogar vorstellen, dass er noch besser schmeckt, wenn er kurz im Froster war. All den Sonnenanbetern unter euch wünsche ich nun ein frohes “In der Sonne brutzeln” und all denjenigen, die wie ich die Hitze meiden, kann ich Hoffnung schenken: Ihr seid nicht allein – wir stehen das zusammen durch, ok!? {Vielleicht gründe ich irgendwann mal eine Selbsthilfegruppe für hitzegeplagte Sonnenmeider}.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube