Tag Archives: Schokolade

Kleines Walnuss-Schoko-Brombeer-Törtchen mit Brombeer Buttercreme und kandierten Veilchen

Walnuss-Brombeer-Törtchen - Titelbild

Vor einigen Wochen habe ich das kleine Törtchen, das ich für die Verlobungsparty meiner Freundin Soraya gebacken habe, auf Instagram gepostet und dafür fast 1000 Likes von euch bekommen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei euch bedanken. Inspiriert wurde ich zu dem Törtchen übrigens durch Linda Lomelinos Buch “Torten” und ihren wunderbaren Blog. Da euch das Törtchen offenbar so gut gefallen hat, habe ich euch ein neues gebacken, ein bisschen anders als das eben angesprochene, aber ich finde es ist auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger. Umhüllt ist es mit Brombeer-Buttercreme und leckerer Zartbitterschokoladen-Glasur, verziert mit Brombeeren, Walnüssen und kandierten Veilchen. Im Inneren warten 2 leckere Schoko-Chip- und 2 weiche Walnuss-Biskuit-Böden auf euch.

Walnuss-Brombeer-Törtchen - Ansicht von oben- ganzes Törtchen Walnuss-Brombeer-Törtchen - Ganzes Törtchen auf einem Tisch mit weißer Tischdecke Walnuss-Brombeer-Törtchen - angeschnittenes Törtchen im Eck - Nahaufnahme von der noch nicht angeschnittenen Torte

Walnuss-Biskuit-Böden

  • 70 g Walnüsse
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 20 g + 50 g Zucker
  • Schale von 1 Bio-Orange
  • 4 EL Orangensaft, frisch gepresst
  • 50 g Mehl
  • 25 g Speisestärke (z.B. Mondamin)
  • 1 1/2 TL Backpulver

Heize den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vor und lege die Böden zweier Springformen (15 cm Durchmesser) mit Backpapier aus. Wichtig: Die Ränder der Formen nicht einfetten, sonst wird der Biskuit nichts.

Male die Walnüsse ganz fein und vermische sie mit Mehl, Stärke und Backpulver. Trenne die Eier, schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und lass dabei 20 g Zucker einrieseln. Schlage die Eigelbe mit 50g Zucker, der Orangenschale und dem O-Saft schaumig, bis der Schaum hell-cremig ist. Hebe dann vorsichtig mit einem Schneebesen den Eischnee und das Mehlgemisch unter.

Verteile den Teig auf beide Formen und backe die Biskuit-Böden 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene. Nimm sie heraus, lass sie etwas abkühlen, löse sie dann mit einem Messer vom Rand der Springform, und stürze sie auf eine Kuchengitter. Ziehe das Backpapier ab und lass die Böden beide komplett abkühlen.

Schoko-Chip-Böden

  • 125 g Mehl
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zartbitter-Schokolade
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 175 g Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 2 Eier (L)
  • 175 ml Buttermilch

Heize den Ofen auf 160 Grad Ober-Unterhitze vor und lege die Böden der beiden 15cm-Springformen mit Backpapier aus. Diesmal die Ränder der Formen fetten.

Mische das Mehl mit Backpulver und Kakaopulver in einer kleinen Schüssel. Schmelze 55 g Zartbitter-Schokolade mit 1 TL Sonnenblumenöl über einem heißen Wasserbad und lass die Mischung etwas abkühlen. Schlage die Butter mit dem Zucker cremig, rühre dann die Eier einzeln je 30 Sekunden unter und gib dann sowohl das Schokoladen-Öl-Gemisch und die Buttermilch dazu. Verrühre alles zu einer cremigen Masse.

Siebe dann das Mehl-Gemisch über den Teig und rühre es auf niedriger Stufe unter die Ei-Masse. Hacke die restliche Schokolade grob und rühre sie ebenfalls unter den Teig. Verteile den Teig gleichmäßig auf die beiden Formen und backe die Böden 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene. Nimm sie dann heraus, lass sie kurz stehen, löse den Rand der Springform und lass sie auf einem Kuchengitter komplett abkühlen.

Wenn alle 4 Böden abgekühlt sind dann wickelt ihr sie am besten in Frischhaltefolie und legt sie über Nacht in den Kühlschrank. So lassen sie sich am nächsten Tag leichter mit dem Frosting einstreichen, denn dann krümeln sie nicht so sehr. Das ist übrigens auch ein guter Tipp, wenn ihr nur einen Boden backt und den dann durchschneiden wollt. Denn dann krümelt der Teig auch beim Schneiden nicht. Weiter geht’s mit dem Frosting und dem Zusammensetzen. Dafür braucht ihr folgendes:

Walnuss-Brombeer-Törtchen - Ganzes Törtchen am unteren Bildrand_ Walnuss-Brombeer-Törtchen - angeschnittenes Törtchen von weiter weg - angeschnittenes Törtchen mit Teller

Brombeer Swiss Meringue Buttercreme (aus “Torten” von Linda Lomelino)

  • 4 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 100 g + 100 g Brombeeren

Gib das Eiweiß mit dem Zucker in eine hitzebeständige Schüssel, und erhitze es unter ständigem Rühren über einem köchelnden Wasserbad auf 65 Grad. Ich benutze zum Temperaturtest übrigens mein Fleischthermometer. Schütte das erhitze Eiweiß-Zucker-Gemisch in die Schüssel der Küchenmaschine, sobald es 65 Grad erreicht hat und schlage es auf höchster Stufe 10 Minuten schaumig auf. Gib dann nach und nach die Butter dazu und schlage nochmal alles etwa 3-5 Minuten weiter.

Püriere die Brombeeren und streiche das Mus durch ein Sieb. Gib das Fruchtmus dann zum Frosting und rühre es gut unter.

Nimm nun eine drehbare Tortenplatte, gib etwas Buttercreme in die Mitte {wirklich nur ganz wenig, etwa 1/2 TL} und lege eine Tortenscheibe mit 15 cm Durchmesser darauf. Drück sie fest. Lege den ersten Walnuss-Biskuit-Boden darauf, gib 1 EL Buttercreme darauf, verstreiche sie und leg den ersten Schoko-Boden oben drauf. Verteile diesmal 2 EL Buttercreme auf dem Tortenboden und drücke 100 g Brombeeren in die Creme. Lege nun den nächsten Biskuit-Boden auf die Creme und drück den Boden gut fest. Nimm wieder 1 EL Buttercreme, verstreiche sie und lege den letzten Schokoladenboden mit der Unterseite nach oben auf die Creme. So bekommst du eine schöne gerade Oberfläche. Streiche nun die komplette Torte mit der restlichen Buttercreme ein. Die Schicht auf der Oberseite muss nur ganz dünn sein, da kommt nachher die Schokoladen-Glasur darauf. Wenn die ganze Torte eingestrichen ist, stelle sie etwa 15 Minuten in den Kühlschrank. Gib die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel.

Walnuss-Brombeer-Törtchen - angeschnittenes Törtchen Nahaufnahme - angeschnittenes Törtchen mit Teller

Das Törtchen steht nicht nur im Kühlschrank um schön fest zu werden, sondern auch um etwas kälter zu werden, denn das ist der entscheidende Trick um die Schokoladenglasur so aussehen zu lassen, wie auf den Bildern. Und genau um diese kümmern wir uns jetzt:

Schokoladen-Glasur und Deko

  • 100 g Zartbitter-Schokolade
  • 50 g Butter
  • eine Handvoll Brombeeren
  • eine Handvoll Walnüsse
  • kandierte Veilchen

Schmelze die Schokolade zusammen mit der Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur. Nimm sie vom Herd und lasse sie so lang abkühlen, bis sie langsam anzieht. Hole dann sofort die Torte aus dem Kühlschrank, gib die Schoko-Glasur oben drauf und verstreiche sie mit einer Palette so, dass die Schokolade über den Rand läuft. Dekoriere die Oberseite der Torten mit den Brombeeren und den Walnüssen, lass dabei ein paar Lücken; stelle das Törtchen nochmals 20 Minuten kalt.

Hole es wieder aus dem Kühlschrank und fülle nun die Zwischenräume zwischen den Brombeeren und Walnüssen mit der restlichen Buttercreme aus dem Spritzbeutel. Dekoriere die Buttercreme-Tupfen mit kandierten Veilchen. Zerbrösle auch ein paar davon und streue sie über den Kuchen. Das Gleiche kannst du auch mit ein paar zerbröselten Walnüssen machen.

Ich gebe zu, die richtige Konsistenz der Schokoladen-Glasur zu erkennen ist nicht ganz leicht. Als ich solch einen Effekt von herunter gelaufener Schokolade zum ersten Mal ausprobiert habe, hat’s auch nicht auf Anhieb geklappt. Also nicht verzweifeln, wenn’s beim ersten Mal nicht klappt. Spätestens wenn die Menschen, die in den Genuss eures Törtchens kommen den ersten Bissen davon im Mund haben, ist es sowieso egal, wie das Törtchen aussieht. Denn der Geschmack ist einfach himmlisch. Intensive schokoladige Böden, zarter Walnuss-Biskuit, luftige Brombeer-Buttercreme. Eine wirklich großartige Kombination.

Walnuss-Brombeer-Törtchen - angeschnittenes Törtchen Nahaufnahme - angeschnittenes Törtchen mit Teller Walnuss-Brombeer-Törtchen - Ganzes Törtchen im linken Eck

Ich hoffe, euch gefällt mein kleines Törtchen und ich konnte mich damit für eure Likes revanchieren. Wo wir gerade dabei sind: Was würdet ihr denn gern mal auf meinem Blog sehen? Los, raus mit euren Wünschen. Vielleicht werde ich ja ein paar davon erfüllen.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

{sponsored post} “mein eistee und ich” – der große Instagram-Contest von blomus und mir – gewinnt *DAS* ultimative TEA JAY Set / außerdem: Banana Split Ice Tea & Bananen-Schoko-Eis

Banana Split Ice Tea - Titelbild mit Tea Jay

Hey Jungs und Mädels da draußen. Wie ihr schon beim ersten Bild gemerkt haben dürftet, habe ich den ICE TEA MONDAY einfach mal einen Tag vorgezogen und präsentiere euch heute am Sonntag schon einen leckeren Eistee.  Warum ich nicht bis morgen warten konnte erfahrt ihr jetzt: Ich freu mich nämlich tierisch euch eine ganz megamäßige Verlosung anzukündigen. Zusammen mit blomus starte ich ab heute den Instagram-Contest “Mein Eistee & ich”, bei dem ihr DAS ultimative Eistee-Paket des Sommers abstauben könnt. Einen TEA JAY® mit 6 Gläsern, einem schicken Tablett und einem praktischen Stößel {der gleichzeitig ein Messbecher ist} im Gesamtwert von über 150 Euro. Damit steht einem traumhaften Eistee-Sommer nichts mehr im Weg. Der Knaller, oder?

Banana Split Ice Tea - Titelbild

Jaja, ich weiß ihr wollt jetzt natürlich brennend wissen, was ihr dafür tun müsst. Ganz einfach:

{Nachtrag am 10.8.2015: Das Gewinnspiel ist beendet} Postet bis Sonntag, den 9.August 2015 ein Bild von euch und eurem Lieblingseistee auf Instagram und verpasst dem Bild den Hashtag #meineisteeundich. Es ist dabei völlig egal, wo ihr das Foto macht. Am Strand, im Bett, auf dem Balkon, im Garten, beim Fahrradfahren….. wo ihr wollt. Hauptsache ihr selbst seid mit drauf, wie ihr einen Eistee genießt, schlürft, anrührt, eingießt oder euch über den Kopf kippt {das wäre dann die Icetea-Bucket-Challenge}. Je kreativer umso besser natürlich. 

Die genauen Teilnahmebedingungen* gibts dann nochmal ganz unten.

Banana Split Ice Tea - Zutaten und Sirup eingießen Banana Split Ice Tea - Bananensaft einfüllen

Ich kann euch diese Verlosung natürlich nicht ankündigen ohne euch auch ein leckeres Rezept zu servieren. Und weil ich mich wie ein kleiner Junge auf die Instagram-Challenge freue, hab ich gleich noch ein Eis-am-Stiel-Rezept mit drauf gepackt. Als ich mir das Rezept überlegt habe, hab ich mal kurz in die Kindheit zurückversetzt und nachgedacht, was denn so für mich als kleiner Junge der ultimative Geschmack des Sommers war. Und das war definitiv der Geschmack von Bananen Split Eis. Drum schmecken heute sowohl der Eistee als auch das Stieleis nach genau dieser Kindheitserinnerung.

Banana Split Ice Tea

  • 3 Beutel “Glückstee” {gibt’s z.B. bei Alnatura}
  • 200 ml Bananennektar
  • 4 cl Schokoladensirup
  • kochendes Wasser
  • Eiswürfel

Eiswürfel bis zur Hälfte in die Karaffe des TEA JAY® geben, Sirup und Bananensaft dazugießen. Den Brüh-Aufsatz drauf schrauben, die Teebeutel hineingeben und mit kochendem Wasser aufgießen. 5-10 Minuten ziehen lassen. Dann das Filter drehen und schon läuft der Tee in die Karaffe. Mehrmals schwenken, bis alles vermischt ist und fertig ist der Banana Split Ice Tea. {der Glückstee enthält Kakaoschalen und schmeckt wunderbar nach Schokolade. Ihr könnt auch jeden anderen Tee mit Schokolade nehmen, aber der Tee ist mein absoluter Favorit}

Banana Split Ice Tea - Brühaufsatz aufschrauben und Filter drehen Banana Split Ice Tea - Fertiger Tee vor und nach dem Schwenken

Bananeneis am Stiel mit Schokolade

  • 3 reife Bananen
  • 100 ml Milch {oder Mandelmilch}
  • 100 g Vollmilchkuvertüre

Die Bananen in Scheiben schneiden und mind. 3 Stunden ins Eisfach legen. Danach die Bananen mit der Milch in einen Mixer geben und zu einem cremigen Eis pürieren. Diese Eismasse auf die 8 Mulden einer Eis-am-Stiel-Form verteilen, und Holzstäbchen hineinstecken. Über Nacht im Eisfach stehen lassen. Am nächsten Tag etwas Kuvertüre schmelzen, das Eis vor dem Servieren kurz hinein dippen und fertig ist leckeres, selbst gemachtes Eis am Stiel.

Banana Split Eis am Stiel

Lasst euch die beiden bananigen Köstlichkeiten schmecken. Ich drück euch natürlich die Däumchen für den Instagram Contest und bin jetzt schon auf all eure Bilder gespannt. Also ran an die Eistees und ran an die Handys!

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

** Diese tolle Verlosung konnte ich nur dank der Unterstützung von blomus für euch starten, die mir das Tea Jay-Set zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank dafür. Den Tea Jay präsentiere ich euch übrigens in 90% der Ice Tea Mondays ohne Sponsoring, da ich das Teil einfach gigantisch finde. Versprochen!

* Teilnahmebedingungen:

  • Am Gewinnspiel teilnehmen darf jeder ab dem Alter von 16 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich.
  • Die Teilnahme ist nur über Instagram möglich. Das Profil muss öffentlich sein, sonst kann ich die Bilder nicht sehen. Einsendungen per Mail, bei Facebook oder Twitter werden nicht berücksichtigt.
  • Um teilzunehmen muss der/die Teilnehmer/in ein Bild von sich selbst und seinem/ihrem Lieblingseistee machen, bei Instagram posten und mit dem Hashtag #meineisteeundich verlinken.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
  • Eine Mehrfachteilnahme ist nicht gestattet.

 

Schoko-Bananenbrot mit Bananenchips, Sesam, Sesamöl und Sesam-Schokolade – die volle Sesam-Power

bananen_schoko_brot_mit_sesamöl_bananenchips_sesamschokolade-4

Diese Woche gab’s mal wieder einen dieser Momente, in denen ich im Supermarkt an einem Produkt vorbei lief und es irgendwie in meinem Kopf hängen blieb. Es war nix besonderes, es war nur eine Flasche Sesamöl. Aber während ich durch die Obstabteilung lief spukte sie mir die ganze Zeit im Kopf herum. Genauso an der Fischtheke, bei den Backzutaten und bei den Süßigkeiten. Und ich weiß nicht ob das Sesamöl schuld ist, aber im Schokoladenregal stach mir sofort nur eine Sorte ins Auge: Zartbitterschokolade mit – na ihr ahnt es – Sesam. Das konnte kein Zufall sein. Die kleinen Körnchen machten sich gleich zweimal bei mir bemerkbar. Also musste ich mich diesen köstlichen kleinen Kerlchen annehmen und habe sie sowohl pur, in öliger Konsistenz und in dunkler Schokolade mitgenommen. Dazu ein paar Bananen – frisch und gechipt {<- dieses Wort erfinde ich jetzt einfach mal für Dinge aus denen Chips gemacht werden}. Und zuhause hab ich daraus ein leckeres Schoko-Bananenbrot mit Bananenchips, Sesamöl, Sesam-Schokolade und – um das Tripple fertig zu machen – purem Sesam gemacht. Herrlich.

bananen_schoko_brot_mit_sesamöl_bananenchips_sesamschokolade bananen_schoko_brot_mit_sesamöl_bananenchips_sesamschokolade-5

Schoko-Bananenbrot mit Sesam, Sesamöl, Sesam-Schokolade und Bananenchips

  • 125 ml Sesamöl
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier (M)
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 4 sehr reife, große Bananen (400ml)
  • 280 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Sesam-Schokolade, gehackt
  • 2 EL Sesam
  • 25 g Bananenchips, gehackt

Den Ofen auf 185 Grad vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Die Bananen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.

Öl und Zucker schaumig aufschlagen, dann die Eier und das Vanillemark dazu rühren.

Die zerdrückten Bananen mit einem Holzkochlöffel unterrühren. Mehl, Kakaopulver, Natron, Salz und Zimt unterrühren, bis gerade alles so verbunden ist.

Die gehackte Schokolade, den Sesam und die Bananenchips unterheben und in die Form füllen. 60 Minuten backen {ggf. nach 2/3 der Backzeit das Brot abdecken, damit es nicht zu dunkel wird}, dann aus dem Ofen nehmen und vollständig in der Form abkühlen lassen.

bananen_schoko_brot_mit_sesamöl_bananenchips_sesamschokolade-3 bananen_schoko_brot_mit_sesamöl_bananenchips_sesamschokolade-2

Ich liebe Bananenbrot, denn es ist einfach so wunderbar wandelbar und lange haltbar. Es schmeckt nicht nur in der für mich völlig neuen Sesam-Version sondern mit so ziemlich allem, was man in Kuchen hineinbacken kann. Wenn ihr z.B. keinen Sesam mögt, dann ersetzt das Öl einfach durch Butter. Wer keine Bananenchips mag kann weiße Schokolade, Macadamias oder Walnüsse verwenden. Bananenbrot schmeckt übrigens warm am besten – und getoastet schmeckt es noch viel besser. Also einfach 2 Scheiben abschneiden und ab damit in den Toaster. Natürlich nur, wenn keine Schokoladenstückchen enthalten ist, die schmelzen euch sonst in euren Toaster. Dann schön Erdnussbutter und Marmelade drauf und der Frühstückstraum ist perfekt.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube