Tag Archives: Kekse

Post aus meiner Küche – Knuspern unterm Weihnachtsbaum – Das Comeback der schönsten Idee des Backuniversums

Titelbild - Post aus meiner Küche Was hab ich mich gefreut, als ich vor ein paar Wochen diese Nachricht auf der Facebookseite der Post-aus-meiner-Küche-Mädels gelesen habe: “Dudelidudududuuuuuuu wir platzen vor lauter Freude. Was würdet Ihr sagen, wenn wir schon ganz bald….wieder…..also wenn hier nächste Woche… Ihr wisst schon…” - Schockverliebte Atembeschwerden machten sich breit. Post aus meiner Küche ist zurück. Nachdem ich meinen innerlichen Freudentanz beendet hatte wartete ich sehnsüchtig auf das Thema – und ein paar Tage später kam diese Nachricht: “Tadadadadadaaaaaaaaaa, es geht L O S **** was haben wir Euch vermisst und wir freuen uns so, dass wir Unterstützung haben: die lieben Backfreunde von AEG Deutschland sind mit an Board . Gespannt auf das Thema? “Knuspern unterm Weihnachtsbaum” ist das Motto”. Knuspern unterm Weihnachtsbaum {YAY} – natürlich hab ich mich sofort angemeldet, schließlich macht PAMK nicht nur unglaublich viel Spaß, sondern man lernt auch tolle Menschen dabei kennen.

Knuspern unterm weihnachtsbaum

Und schon wenige Wochen später flatterte die Mail mit der Adresse meiner Tauschpartnerin ins Haus. Und diesmal wurde mir Anna-Karina vom Blog “Sie bäckt gern” zugelost. Also hab ich mich in die Küche begeben und ein paar leckere Knuspersachen für sie gebacken und in Tütchen verpackt. Diese kleinen Tütchen wurden dann noch mit Weihnachtskugeln und selbst entworfenen Anhängern verziert, die ihr euch gern als Freebie HIER runterladen dürft. Dann wanderten die Tütchen in eine große Cookiedose und diese landete dann im Versandkarton. Außerdem hab ich noch Rezeptkarten mit den Rezepten der Kekse gebastelt und mit ins Paket gepackt. Dann noch ein Sketchnote-Gruß und schon ging das Päckchen auf die Reise. Und was alles im Paket enthalten war, das seht ihr nun auf den folgenden Bildern:

schokowölkchen

zimtsterne

knusperhäufchen+

eissterne

Nochmal in Worten zusammengefasst: Schokoladen-Wölkchen # Zimtsterne # Knusperhäufchen mit Cranberries, Haferfleks, Pekannüssen und weißer Schokolade # Eissterne mit Zitronenguss und Eisbonbonfenstern. 4 leckere Knuspereien machten sich also auf den Weg zu meiner Tauschpartnerin. Eigentlich war eine Live-Übergabe geplant, aber leider hatte ich an dem Tag der Übergabe keine Zeit. Also hab ich mein Päckchen schon früher losgeschickt. Doch kurz nachdem mein Paket auf die Reise ging, erfuhr ich, dass ich am geplanten Übergabe-Tag doch Zeit habe. Also hab ich mich dann gestern mit Anna-Karina auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt getroffen und durfte das für mich bestimmte Paket von ihr annehmen. Und als ich es zuhause ausgepackt habe, war ich mal wieder schockverliebt. Im Paket waren leckere Knusper-Brownies, 3erlei Knusperschokoladen, selbstgemachte Sternnudeln, Sternpiekser und eine sensationelle Keramikdose mit einem Schneebesen und meinem Blognamen drauf {MEEEEGA}. Das Paket ist wirklich mit ganz viel Liebe gemacht – Das sieht man:

Knuspern tausch

Ich bin wirklich überglücklich, dass PAMK zurück ist. Das Öffnen des Tauschpaketes ist jedes Mal wieder wie Weihnachten. Darum hoffe ich, dass das PAMK-Comeback nicht nur einmalig war, sondern dass noch viele weitere Tauschrunden folgen. Ich wünsche euch ein schönes Adventswochenende.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

{Meine Woche mit räder} – Auf Schokoladen-Wolke 7: köstliche Kekse & heiße Orangen-Schokolade mit Sahne

Heiße Orangenschokolade, Cookies & Winterzucker-Produkte von Räder_1

Wenn ich mir einen Ort aussuchen könnte, an dem ich für den Rest meines Lebens wohnen dürfte, dann wäre es wohl Willy Wonkas Schokoladenfabrik. Denn mein Herz schlägt nunmal für Schokolade. Und dort gäbe es die im Überfluss. Ich würde mir ein schönes Lebkuchenhäuschen direkt am Schokoladenfluss bauen, auf das es das ganze Jahr pudrigen Zucker schneit. Mein Garten wäre üppig bepflanzt mit Orangen-Jelly-Kürbissen, Liebesäpfeln, Erdbeer-Efeu und Vanille-Pudding-Bohnen. Und immer wenn ich Lust auf heiße Schokolade hätte, müsste ich nur eine Tasse in den Fluss halten und schon wär diese bis zum Rand mit dem warmen, flüssigen Getränk gefüllt. Da es die Fabrik und den Fluss aber nunmal leider nur im Film gibt, muss ich mir eben anders behelfen und mir die heiße Schokolade selbst machen. Und die schmeckt nicht nicht nur oberlecker, sondern sieht in der tollen Tasse aus der aktuellen Winterzucker-Kollektion von Räder einfach himmlisch aus.

Heiße Orangenschokolade, Cookies & Winterzucker-Produkte von Räder_4

Heiße Orangenschokolade mit Sahne (für 4 Tassen)

  • 200 g Schlagsahne
  • 100 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Bio-Orange
  • 500 ml Milch

Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Die Sahne fast ganz steif schlagen. Die Orange heiß abwaschen. Etwa die Hälfte der Schale fein abraspeln, die andere Hälfte mit einem scharfen Messer fein abtragen und in dünne Streifen schneiden. Dann die Orange halbieren und 1 Hälfte auspressen.

Milch, Vanillemark und -schote in einem kleinen Topf aufkochen. Vom Herd ziehen, die Vanilleschote entfernen und die Zartbitterschokolade in der heißen Milch schmelzen. Dann den Orangensaft und die abgeraspelte Schale unterrühren.

In 4 Tassen füllen, jeweils 2 EL Sahne dazugeben und mit den dünn geschnittenen Orangenschalen und etwas geraspelter Zartbitterschokolade verzieren.

Heiße Orangenschokolade, Cookies & Winterzucker-Produkte von Räder_3

Wenn ihr euch nach einem harten Arbeitstag diese köstliche heiße Orangenschokolade macht und den ersten Schluck davon trinkt, dann sind mit einem Schlag alle Sorgen vergessen. Dann träumt auch ihr von einem Fluss aus Schokolade an dessen Ufer Orangenbäume blühen – versprochen. Die Schokolade allein ist schon ein wahrer Genuss. Aber noch besser schmeckt sie in Kombination mit den leckeren Keksen, die ihr auf den Bildern seht. Geprägt habe ich sie mit einem der tollen neuen Porzellanstempel von Räder. “Süß und Selig” steht nun auf den kleinen runden Leckerbissen. Passend zum Stempel gibt es noch einen wunderschönen Teller, der wie auch alles andere aus der “Winterzucker”-Serie mein Herz im Sturm erobert hat.

Heiße Orangenschokolade, Cookies & Winterzucker-Produkte von Räder_5

Es sind meine ersten Kekse, die ich mit einem Keks-Stempel geprägt habe. Daher wusste ich natürlich am Anfang nicht, welcher Teig sich dafür am besten eignet. Darum ist es auch kein Wunder, dass ich ganze drei!!! Anläufe gebraucht habe, bis ich den perfekten Teig gefunden habe, bei dem man auch nach dem Backen das Motiv noch erkennen kann. Das Rezept findet ihr bei der lieben MissBlueberrymuffin. Ich habe ihr Rezept 1:1 übernommen, aber statt Vanillearoma 1 TL geriebene Orangenschale zum Teig gegeben. Diesen hab ich ganz normal ausgerollt, dann gestempelt und mit einem Servierring die Kekse ausgestochen. Nach dem Backen hab ich sie erstmal vollständig abkühlen lassen, dann etwas Kuvertüre (etwa 150 g) geschmolzen und die Hälfte der Kekse am Rand damit eingepinselt und in Hagelzucker gewälzt. Die restliche geschmolzene Schokolade wanderte in einen Spritzbeutel mit ganz kleinem Loch an der Spitze und {schwupdiwup} wurde der Schriftzug “Süß und selig” und das kleine Herz in der Mitte damit nachgefahren.

Heiße Orangenschokolade, Cookies & Winterzucker-Produkte von Räder_2

Die Kekse allein schmecken wirklich lecker. Die heiße Schokolade mit Orangen ist wie schon gesagt ebenfalls ein Genuss. Aber wenn man jetzt so einen kleinen Keks in die Tasse taucht, dann davon abbeisst, und einen Schluck heiße Schoki hinterher trinkt, dann schwebt man ganz klar auf Schokoladen-Wolke 7. Und wenn man das Ganze dann auch noch aus so einer hübschen Tasse genießen darf ist der Feierabend perfekt. Dann kann auch der Winter kommen. Und zwar jetzt. Sofort. – Ich hoffe der Winter hört mich {hihi}.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

PS: Die Produkte aus diesem und den anderen Beiträgen der Reihe “Meine Woche mit Räder” hat mir die Firma Räder kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Entscheidung, daraus gleich 4 Beiträge zu machen war eine Herzenssache, da ich die Produkte einfach wunderbar finde und sie gar nicht oft genug betrachten kann. 

 

{Es weihnachtet sehr} – leckeres Mini-Gugel-Spritzgebäck mit Glühweinguss und Zuckerstangenbröseln + eine kleine Vorschau auf die neue “mit liebe” von edeka

Spritzgebäck-Gugels mit Glühweinglasur & Zuckerstangenbröseln - aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe - Magazin & Gugels

Neulich bei Weihnachtsmanns: (Frau Weihnachtsmann zu ihrem Gatten:) “Wo kommst du her? Ich warte hier schon seit Stunden mit dem Essen auf dich!” (Daraufhin er:) “Von drauß vom Walde komm ich her, ich muss dir sagen, da weihnachtet es überhaupt noch nicht….. doch aus einem kleinen Hause in Neu-Ulm strömte mir ein gar weihnachtlicher Duft entgegen und ich musste dort einfach vorbeihuschen und mir anschaun, woher der Hauch entfleuchte, der mein Näschen umspielte. Hätte mich mein Rentier nicht am Mantel festgehalten, wär ich wohl in die Backstube geplatzt und hätte alles aufgefuttert”. (Die Gattin:) “Jajaja, du und deine Ausreden. Du warst doch nur wieder mit den Wichteln Eisball spielen. Jetzt setz dich hin und iss.” (Der Weihnachtsmann setzte sich an den Tisch und seine Frau servierte ihm das Mahl. Dann schlich sie sich davon, borgte sich mal kurz den Schlitten aus und düste mir nichts dir nichts nach Neu-Ulm. Und schon von weitem empfing sie der Duft von frisch gebackenen Keksen. Zum Glück konnte auch sie sich beherrschen und flog zurück zu ihrem Mann, sonst hätte ich sie am Ende noch gesehn)…

Spritzgebäck-Gugels mit Glühweinglasur & Zuckerstangenbröseln - aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe - Gugels & aufgeschlagenes Magazin

Denn der Duft des leckeren Weihnachtsgebäcks kam wohl aus meiner Wohnung. Dass ich Anfang November bereits Plätzchen backe hat einen ganz bestimmten Grund. Denn in wenigen Tagen erscheint die herrlich bunte Weihnachtsausgabe des kostenlosen Genussmagazins “Mit Liebe” von EDEKA. Stolze 132 Seiten fasst das gute Stück – vollgepackt mit leckeren Rezepten rund um Weihnachten und Silvester. Neben tollen Tipps für das perfekte Weihnachtsmenü und das richtige Zubereiten der Weihnachtsgans, unverschämt gut aussehenden Tortenträumen meiner Lieblings-Torten-Zauberin *Schmacht*, coolen Winterdrinks und tollen Last-Minute Deko- und Geschenkideen gibt’s natürlich auch leckere Rezepte für Weihnachtsplätzchen. Und eins davon hab ich für euch ausprobiert und kurzerhand in Gugelhupfform gebracht. Doch erst mal gibt’s ein paar exklusive Einblicke in die neue Ausgabe:

Seite 6 & 7 aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe Seite 14 & 15 aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe Seite 30 & 31 aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe Seite 88 & 89 aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe Seite 106 & 107 aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe

Mini-Gugel-Spritzgebäck mit Glühweinguss und Zuckerstangenbröseln

Zutaten: (für ca. 50 Stück)

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • Salz
  • 2 Eier (M)
  • 2 EL Milch
  • 500 g Mehl
  • 2 gestr. Tl Backpulver
  • 150 g Puderzucker
  • 3 EL Glühwein
  • 4 Zuckerstangen

Zuerst schlagt ihr die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillin-Zucker und einer kleinen Prise Salz in einer Schüssel schön cremig. Gebt dann die Eier (die am besten Zimmertemperatur haben sollten) und die Milch dazu und rührt nochmals kräftig.

Mischt das Mehl mit dem Backpulver und siebt es in die Schüssel zu den anderen Zutaten. Verrührt alles gut und schnappt euch dann zwei Silikon-Mini-Gugel-Formen. Füllt den Teig in einen Spritzbeutel ohne Tülle, schneidet ihn vorne auf und füllt nun die Vertiefungen der Backform mit dem Teig. Streicht dann die Oberfläche schön mit den Fingern glatt und backt dann das Ganze für 18-20 Minuten bei 150 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen. Wenn die Oberfläche goldbraun wird, sind die Spritzgebäck-Gugelhüpfe fertig.

Lasst sie in der Form ca. 10 Minuten abkühlen, nehmt sie vorsichtig heraus und lasst sie auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen. Verrührt den Puderzucker mit dem Glühwein und dippt die Gugels mit der Oberseite in die Glasur. Dann dürft ihr die Zuckerstangen in einen Mixer zerkleinern – jedoch nicht zu lange, da daraus sonst ein klebriges Pulver wird. Drückt die Gugels in die zerbröselten Zuckerstangen wenn der Zuckerguss fast trocken ist. Lasst sie über Nacht mit einem Backpapier abgedeckt trocknen und am nächsten Tag ab damit in eine Keksdose.

Spritzgebäck-Gugels mit Glühweinglasur & Zuckerstangenbröseln - aus der neuen Edeka "Mit Liebe" Sonderausgabe - Gugels & Magazin

Wenn ihr die kleinen Dinger backt, dann solltet ihr vorher alle Fenster verriegeln, die Türen abschließen und den Kamin verstopfen – denn sonst könnte der Duft den Weihnachtsmann wohl noch von seinen Einkäufen ablenken und dann werden die Wichtel niemals mit dem ganzen Spielzeug fertig, und dann werden überall auf der Welt die Kinder weinen – und daran wollt ihr ja wohl nicht schuld sein, oder? Ein entscheidender Vorteil der Absperrmaßnahmen ist übrigens der, dass ihr die kleinen Gugels mit ihrem rosé-farbenen Zuckergussmantel und den knusprigen Zuckerstangen-Bröseln ganz allein auffuttern könnt. Und das werdet ihr. Und das ist keine Vermutung sondern ein Versprechen!

Solltet ihr keine Mini-Gugelhupfformen zuhause haben, dann könnt ihr den Teig auch einfach in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und nach Herzenslust und -laune den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Die neue “Mit Liebe” macht wirklich Freude auf Weihnachten und die Rezepte sind wirklich schnell und einfach zubereitet. Das Heft erscheint Mitte November, ist wie immer gratis und wenn ihr es in eurer EDEKA-Filiale nicht findet, dann sprecht gern einen der netten Mitarbeiter an, damit sie das für euch besorgen. Zwei weitere leckere Rezepte aus dem Heft findet ihr übrigens auch auf den Blogs What Ina Loves und Butiksofie. Schaut mal vorbei. Und jetzt heizt die Öfen vor und backt drauf los – es ist nie zu früh für Plätzchen!

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

PS: Vielen Dank an das EDEKA “Mit Liebe”-Team für die Unterstützung des Beitrags. Danke, dass ich schon vorab einen Blick ins neue Heft werfen durfte und ich mich dank euch nun kräftig mit neuen Lieblingsplätzchen eindecken kann.