Tag Archives: Herz

Anna im Backwahn schmeißt ‘ne virtuelle Brautparty für Sarah – dazu gibts Cookies von mir

Letzte Woche hatte ich ein kleines Mini-Bloggertreffen in Stuttgart (Bericht folgt am Mittwoch) mit Anna von Anna im Backwahn. Und als wir so ins Gespräch vertieft waren fragte sie mich auf einmal, ob ich Lust hätte, bei der virtuellen Bridal Shower für Sarah von Sarah’s Torten und Cupcakes mitzumachen. Da Sarah’s Blog einer der ersten war, den ich gelesen habe und ich auch immer wieder die leckeren Rezepte von ihrer Seite ausprobiere, habe ich natürlich “JA” gesagt.

Welcome to Sarah's Virtual Bridal Shower - Titelbild

Viele von euch haben sicher schon mal den Begriff “Bridal Shower” gehört, aber wissen gar nicht was das genau ist, darum kurz eine Erklärung, bevor’s mit den Cookies losgeht: Die Bridal Shower ist ursprünglich eine amerikanische Tradition, eine elegante Art des Junggesellinenabschieds. Von wilden Partys und dem Herumlaufen in albernen Kostümen bleibt die zukünftige Braut nämlich verschont. Man genießt “den letzten Abend in Freiheit” stilvoll, mit Cupcakes, Sekt und ein paar typischen Spielen. Man sitzt gemütlich zusammen und feiert die anstehende Hochzeit.

Welcome to Sarah's Virtual Bridal Shower - Herz Cookies

Und genau so eine Party gibt es nun virtuell für die liebe Sarah. Anna wurde nämlich zu ihrer Hochzeit eingeladen und kann leider nicht teilnehmen, darum kam sie auf die Idee mit der virtuellen Brautparty. Ein paar Bloggerinnen (und ich, als männliche Ausnahme – denn eigentlich trifft man auf einer Bridal Shower nur Mädels an) bringen sozusagen virtuelle Geschenke in Form von tollen Rezepten zu dieser Party mit. Und von mir bekommt Sarah zuckersüße Cookies in Herz- und Brautkleidform. Dazu habe ich mein neustes Lieblings-Cookie-Rezept verwendet und mich mit Fondant und Zuckerperlen ausgelebt. Ich hoffe, dass sie Sarah (und auch euch) gefallen:

Welcome to Sarah's Virtual Bridal Shower - Ich will Cookies

Beautiful Bridal Cookies

Zutaten: (für den Teig)

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

 

Zutaten: (für die Deko)

  • Fondant
  • Aprikosenmarmelade
  • Zuckerperlen
  • Süßer Schnee

 

Zubereitung:

Schritt 1: Verknetet alle Zutaten für den Teig miteinander, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank lagern.

Schritt 2: Nach einer Stunde den Backofen auf 180 Grad vorheizen, den Teig ausrollen (ca. 0,5cm dick) und die Cookies ausstechen. Ca. 10 Minuten backen. Die Cookies dürfen unter keinen Umständen braun werden. Wenn ihr seht, dass sie am Rand dunkler werden, holt sie sofort aus dem Ofen, selbst wenn sie in der Mitte noch nicht ganz fest sind. (das macht sie danach so schön weich und cookiemäßig. Vollständig abkühlen lassen.

Schritt 3: Rollt den Fondant auf süßem Schnee vorsichtig aus. Nun könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ihr könnt den Fondant in der selben Form ausstechen, wie die Cookies oder frei Hand etwas ausschneiden. Ihr könnt ihn später pur benutzen, prägen, mit Royal Icing verzieren und und und…… um ihn auf den Cookies anzubringen erwärmt etwas Aprikosenmarmelade, streicht sie durch ein Sieb und pinselt vorsichtig den Fondant von der Unterseite an, dann “klebt” ihr sozusagen den Fondant auf die Cookies auf. Verziert die Cookies mit Liebesperlen – Fertig.

Welcome to Sarah's Virtual Bridal Shower - Beautiful Bridal Cookies

Ich hoffe, dass Sarah die Cookies gefallen. Doch meine kleinen Kekse sind nur ein kleiner Teil der ganzen Party. Schaut doch mal, was noch alles für Sarah gezaubert wurde: Von Anna gibts: Banoffee im Becher, Nadine zauberte Cocktails und herzhaftes Fingerfood, Valentina hat eine zauberhafte Torte gemacht, Christina kreierte einen Mini Sweet Table mit Cake Pops, Whoopie Pies und Macarons und von Maria gabs noch Pralinen obendrauf. Und wie es sich für eine Bridal Shower gehört, kommen hier noch meine virtuellen Glückwünsche:

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern durch die zauberhafte virtuelle Bridal Shower und immer schön dran denken: “Das größte Geschenk, das der Menschheit gegeben wurde, ist die Macht, grenzenlos zu lieben.”

May the whisk be with you,

Euer Backbube.

 

 

“Be my valentine” – LECKER BAKERY Vol.3 – Pink Lemon Hearts

Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass die LECKER BAKERY sowas geworden ist wie eine Modedroge. Denn als ich gestern trotz Krankheit um Punkt 9 beim Zeitschriftenhändler stand, warteten da noch ein paar andere Leute und ALLE! haben diese Zeitschrift geholt. Gleich mal ins Gespräch gekommen. Das liebe ich!! Jeder von uns musste seine Sucht befriedigen, dieses neue Heft in den Händen halten, durch die Seiten blättern, an den Bildern riechen (freaky) und sich davonträumen. Und natürlich auch sofort etwas ausprobieren. Und da bald Valentinstag ansteht, habe ich kurzerhand aus den Pink Lemon Squares etwas anderes gemacht: “Pink Lemon Hearts”. Eine tolle Idee für eure/n Liebste/n. Ich habe nämlich vor ein paar Tagen von der lieben Angela von der Schönhaberei DIESE kleinen Herz-Förmchen bekommen und die brachten mich auf die passende Idee.

Pink Lemon Hearts - Titelbild

Pink Lemon Hearts

Zutaten:

  • 300 g TK-Erdbeeren
  • 300 g Zucker
  • Saft von 6 Zitronen (300 ml)
  • 150 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • 2 x 75 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eigelb (Größe M)
  • 75 g Speisestärke

 

Zubereitung

Schritt 1: Erdbeeren auftauen (ich hab das in der Mikrowelle gemacht. 8 Minuten zugedeckt bei 150 Watt). Währenddessen den Teig zubereiten. Dazu Mehl, Puderzucker, 1 Prise Salz, 2 EL kaltes Wasser & 75 g kalte Butter (in Stückchen) zu einem Mürbteig verkneten. Eine quadratische Springform fetten und den Teig als Boden hineindrücken. Dann 30 Minuten kalt stellen.

Schritt 2: Den Backofen vorheizen (Umluft 150 Grad), den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und 20 Minuten vorbacken.

Schritt 3: Die Erdbeeren mit dem Zitronensaft in einem Topf pürieren, dann zusammen mit Zucker und 75 g Butter aufkochen. Stärke mit 7 EL Wasser glattrühren, zu der Erdbeermasse geben und 1 Minute köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Von der Platte nehmen. Die 6 Eigelb mit 2 EL der heißen Erdbeermasse vermischen und dann unter die restliche Masse rühren. Auf den vorgebackenen Boden geben.

Schritt 4: Bei gleicher Temperatur ca. 20 Minuten backen, anschließend herausnehmen und abkühlen lassen. Vom Rand lösen und mit einem Herzausstecher aus 2 Dritteln des “Kuchens” Herzen ausstechen und mit etwas Puderzucker bestäuben. (Damit nichts am Ausstecher anklebt, diesen einfach vorher der in Puderzucker tauchen.) Beim letzten Drittel nehmt ihr die Erdbeerdecke vom Boden ab. Schneidet einfach unter der Erdbeermasse mit einem Messer entlang und hebt dann die Decke mit einer Tortenpalette herunter. Die Masse sollte dabei nicht zerreissen. Ist ein bisschen kniffelig, ich weiß, aber es lohnt sich.

Pink Lemon Hearts - im Herzförmchen

Die kleinen Herz-Pralinenförmchen habe ich wie folgt gefüllt: Ich habe nicht den ganzen Teig für die Springform benutzt, sondern auch ein paar der kleinen Aluminiumförmchen mit einem Mürbteigboden versehen. Den habe ich dann ca 30-40 Minuten gebacken und zwar OHNE die Erdbeermasse, solang bis er goldbraun wird. Nehmt nun eines der kleinen Herzförmchen und stecht damit aus der Erdbeermasse der letzten Drittels kleine Herzen aus, die setzt ihr dann mithilfe eines Messers auf die kleinen Mürbteigböden in den Förmchen. Und fertig ist es. Und was hab ich mit dem Rest gemacht???? Aufgefuttert. *hihi*

Pink Lemon Hearts - 3 leckere Herzen

Die Pink Lemon Hearts schmecken erfrischend fruchtig, ein bisschen säuerlich durch die Zitronen und der Mürbteig unten drunter macht das Ganze auch noch knusprig. Herrlich. Genau das Richtige um den Herzallerliebsten oder die Herzallerliebste zu erfreuen und zu verführen. Genau das Richtige um mein Backherz höher schlagen zu lassen. Aber das schafft die LECKER BAKERY sowieso immer. Ich bin wohl auch abhängig. Ich gebe es zu. Die Sucht hat mich erwischt. Lasst uns gemeinsam ein Treffen der Anonymen Lecker Bakery Süchtigen veranstalten.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, und diesmal verrate ich euch wirklich was euch nächstes Mal erwartet. MACARONS. Yuhuuu. Ich hab nämlich tatsächlich beim dritten Versuch perfekte Macarons hinbekommen. Also, freut euch schon mal. Vorfreude ist doch die beste Freude. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Angela von der Schönhaberei. Du bist die Beste!

May the whisk be with you,

Euer Backbube