Tag Archives: Erdbeeren

Ein Blumenkranz aus Buttercreme – eine Hochzeitstorte mit Blüten der ganz besonderen Art – schlicht und verspielt zugleich

Buttercreme Rosen Torte - komplette Torte von der Seite

Könnt ihr euch noch an meine erste Hochzeitstorte erinnern, die ich vor etwa 2 Monaten für die Hochzeit meines Bruders gemacht habe? Da hab ich irgendwo im Beitrag erwähnt, dass es meine erste und meine letzte Hochzeitstorte sein soll. Und ich wollte mich auch eigentlich fest dran halten. Doch dann bekam ich einen Anruf von meiner sehr, sehr guten Freundin Anja. Sie war jahrelang meine Nachbarin, wir waren zusammen im Jugendchor, mit dem wir 1995 sogar auf Konzertreise nach Amerika gingen, waren in der selben Klasse, als ich auf dem Gymnasium eine Ehrenrunde gedreht habe und haben vor allem fast 15 Jahre zusammen Standard- und Lateintanz gemacht. Und eben diese Freundin fragte mich, ob ich eine Hochzeitstorte für sie machen würde. Ich fragte erst mal für wie viel Personen und mit welchen Extras sie sein solle und hoffte innerlich, dass die Worte „Fondant“, „mehrstöckig“ und „200 Gäste“ nicht vorkommen. Und das taten sie nicht. Für 25 Gäste, einstöckig & fruchtig sollte sie sein. Und schwup, schoss mir schon was hübsches durch den Kopf.

Buttercreme Rosen Torte - von oben und Nahaufnahme aus Ranunkel Buttercreme Rosen Torte - komplette Torte von schräg oben_ Buttercreme Rosen Torte - Ausschnitt im linken unteren Eck & nähere Aufnahme von schräg oben

Vor einiger Zeit hab ich nämlich den YouTube-Channel von Cake Style entdeckt und mich dabei in diesen sensationellen „Buttercream Flower Wreath Cake“ verguckt. Den wollte ich unbedingt mal ausprobieren und da kam die Hochzeitstorte genau richtig. Beim Geschmack und auch bei der Farbgebung hatte Anja  noch keine konkreten Wünsche und so entschieden wir gemeinsam, dass es eine leicht abgewandelte Version der Eierlikörtorte mit Mascarpone-Erdbeer-Füllung von Dagi {meine absolute Lieblingstorte} werden sollte, die in fruchtige Buttercreme gehüllt und mit Buttercreme-Blumen verziert werden sollte. Und genau das hab ich gemacht. Ich habe dafür 2 Kuchen gebacken, einmal das doppelte Rezept in einem 32-cm Tortenring (den gibt’s z.B. HIER) und das einfache Rezept in einer 28 cm Springform. Hier kommt das einfache Rezept. Ihr benötigt für eine Torte von 32 cm Durchmesser und 10 cm Höhe dann aber alle Zutaten 3 mal.

Eierlikörtorte (nach einem Rezept von Home is where the Törtchen is)

  • 6 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 125 ml Sonnenblumen-Öl
  • 200 ml Eierlikör
  • 50 ml Baileys
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Stellt den 32cm-Tortenring auf ein Backblech mit Backpapier und schlagt das Papier rundherum ein, damit der Teig nicht auslaufen kann. Legt den Boden der 28cm-Springform ebenfalls mit Backpapier aus. Fettte die Ränder vom Ring und der Springform und kleidet sie ebenfalls mit Backpapier aus. Heizt den Ofen auf 165 Grad Ober-Unterhitze vor.

Für die 28cm Form: Schlagt 6 Eier in der Schüssel der Küchenmaschine schaumig und lasst 250g Puderzucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln. Schlagt weiter bis eine helle, schaumige Masse entstanden ist. Das dauert etwa 3-5 Minuten. Mischt 125 ml Öl mit 200 ml Eierlikör und 50 ml Baileys; Mischt ebenfalls 250 g Mehl mit 1 Päckchen Backpulver und gebt beide Mischungen abwechselnd zur Eimasse. Verrührt alles auf mittlerer Stufe zu einem glatten Teig und füllt ihn in die Springform.

Für den 32cm-Ring: Schlagt 12 Eier in der Schüssel der Küchenmaschine schaumig und lasst 500g Puderzucker und 2 Päckchen Vanillezucker einrieseln. Schlagt weiter bis eine helle, schaumige Masse entstanden ist. Das dauert etwa 3-5 Minuten. Mischt 250 ml Öl mit 400 ml Eierlikör und 100 ml Baileys; Mischt ebenfalls 500 g Mehl mit 2 Päckchen Backpulver und gebt beide Mischungen abwechselnd zur Eimasse. Verrührt alles auf mittlerer Stufe zu einem glatten Teig und füllt ihn in den Tortenring.

Backt beide Kuchen gleichzeitig im vorgeheizten Ofen etwa 60-70 Minuten, macht dann den Stäbchentest und holt die Kuchen heraus. Lasst sie vollständig in der Form abkühlen. Zieht dann das Backpapier weg, wickelt die Kuchen in Frischhaltefolie und stellt sie über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag wird es etwas komplizierter. Nehmt den 32-cm-Kuchen und schneidet ihn mit einem langen Messer 2 mal horizontal durch. Dabei sollte der unterste Boden und die oberste Lage schön dick sein, der mittlere Boden nicht dicker als 1 cm. Den mittleren Boden schneidet ihr dann auf 26 cm Durchmesser zu. Nehmt dazu am besten einen verstellbaren Tortenring, stellt ihn auf 26cm ein, legt ihn auf den Tortenboden und schneidet an der Innenseite des Rings entlang. Legt den Ring dann mit der selben Einstellung (26cm) mittig auf den 28cm-Kuchen und schneidet innerhalb des Rings den Kuchen bis zum Boden senkrecht ein (das wird HIER super erklärt). Das ganze macht ihr auch nochmal mit einem Durchmesser von 24cm. Somit habt ihr 2 dünne Ringe aus Kuchenteig. Schneidet auf einer Seite des Kuchens die Ringe durch, damit ihr die Streifen weglegen könnt. Legt nun den 32cm Tortenboden auf eine Tortenunterlage aus dicker, beschichteter Pappe oder Edelstahl und legt einen Tortenring darum. Stellt nun die zurechtgeschnittenen Streifen am Rand des Rings entlang. Der längere Ring reicht nicht ganz, darum müsst ihr aus dem zweiten Ring ein passendes Stück ausschneiden, damit der Rand komplett außen rum geht. Nun wird die Füllung zubereitet:

Buttercreme Rosen Torte - von oben und Komplettansicht

Mascarpone-Erdbeer-Himbeer-Füllung (nach einem Rezept von Home is where the Törtchen is)

  • 600 + 250g frische Erdbeeren
  • 375 g frische Himbeeren
  • 200 g Sahne
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Quark (40%)
  • 12 Blatt Gelatine
  • 2 Päckchen Vanillinzucker

Wascht & putzt die Erdbeeren, püriert 600g davon mit einem Stabmixer. Halbiert die restlichen 250g Erdbeeren und legt sie auf den untersten Tortenboden. Schlagt die Sahne steif und stellt sie beiseite. Weicht die Gelatine etwa 10 Minuten in kaltem Wasser ein. Verrührt den Mascarpone mit dem Quark, dem Vanillinzucker und dem Erdbeerpüree, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Drückt die Gelatine aus, gebt sie in einen kleinen Topf und löst sie bei niedriger Hitze unter Rühren auf. Gebt dann 2 EL der Erdbeer-Mascarpone-Mischung dazu, rührt alles glatt und rührt diese Mischung wiederum zur restlichen Erdbeer-Mascarpone-Creme dazu.

Gebt nun gerade so viel Erdbeer-Mascarpone-Creme auf den untersten Tortenboden, bis die geschnittenen Erdbeeren darauf vollständig bedeckt sind. Legt dann den dünnen 26cm-Tortenboden darauf und drückt ihn gut an. Verteilt die Himbeeren auf dem mittleren Tortenboden und gebt die restliche Erdbeer-Mascarpone-Creme darauf. Achtet darauf, dass sie mit dem Rand auf gleicher Höhe abschließt. Streicht dann die Oberseite des Kuchenrings (den du davor als Rand in den Tortenring gestellt hast) ganz dünn mit etwas Mascarpone-Füllung ein und legt den zweiten dicken 32cm-Boden als Deckel obendrauf. Stellt dann die Torte für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank, damit die Creme fest wird. Das Zubereiten klingt viel komplizierter, als es ist. Wenn ihr einmal eine Torte nach dieser Variante gefüllt habt, dann geht das mit links. Nach 4-5 Stunden könnt ihr sie mit Buttercreme einstreichen. Am Rand etwas dicker, oben drauf dünner, da kommen ja noch die Blumen drauf. Danach darf sie nochmal in den Kühlschrank. Für die Buttercreme zum Einstreichen der Torte habe ich das gleiche Rezept verwendet wie bei meinem Brombeertörtchen, allerdings mit pürierten Erdbeeren statt der Brombeeren.

Buttercreme Rosen Torte - links angeschnitten & von schräg oben

Das habe ich auch für alle Blumen und Blätter genommen. Wie ihr die Blüten und Blätter macht und sie anschließend auf dem Kuchen anbringt, könnt ihr super in den Videos von Cake Style sehen. Hier lernt ihr wie Rosen, Ranunkeln, Pfingstrosen und Blätter gemacht werden. Die Videos haben mir wirklich sehr weitergeholfen und dafür, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben solche Blumen gemacht habe, bin ich wirklich verblüfft, wie leicht sie herzustellen sind und wie schön sie geworden sind. Natürlich benötigt man etwas Equipment dafür, aber wenn man das zu Hause hat, geht es wirklich ganz easy. Ein Rezept für die passende Buttercreme, mit der Vanessa die Blumen macht, findet ihr auf ihrer Website. Ich habe wie gesagt eine andere Creme dafür verwendet, da sich bei mir der Puderzucker in Buttercreme nie richtig löst, egal wie oft ich ihn siebe. Vielleicht hat da ja jemand von euch einen Tipp für mich? Schaut euch die Videos an, da wird alles Schritt für Schritt ganz genau erklärt – ihr müsst nur Englisch können. Aber wer weiß, vielleicht bekommt ihr das ja auch bald auf deutsch von mir gezeigt *gg*.

Buttercreme Rosen Torte - Nahaufnahme von Rose & rechts angeschnitten Buttercreme Rosen Torte - komplette Torte von schräg vorn auf Tisch

Die Torte sah am Ende einfach umwerfend aus und am liebsten hätte ich sie ins Regal gestellt um sie für immer zu konservieren. Aber manchmal muss man seine Wünsche beiseite legen. Schließlich wartete ein gespanntes Brautpaar auf das hübsche Ding. Die Reise zum Tegernsee hat die Torte gut überstanden und auch den Weg zum und aufs Schiff. Die Torte war ein absoluter Volltreffer. Sie sah wunderschön aus und war auch geschmacklich ein absolutes Highlight. Und wisst ihr was das Tollste war? Sie war ratzfatz gemacht und hat mich keinen einzigen Nerv gekostet. Quasi eine Torte zum Entspannen. Übrigens war die dazu gehörende Hochzeit auch ein absoluter Volltreffer.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube.

{ICE tea monday} – Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß – eine kühlende Erfrischung für heiße Tage

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß  - Glas von oben

Endlich herrschen draußen mal wieder Temperaturen, die eines Eistees würdig sind. Ich verbringe beim aktuellen Hochsommer-Wüsten-Klima zwar die meiste Zeit im Schatten oder in gekühlten Räumen, aber da es unter euch sicherlich viele Sonnensüchtige gibt, liefere ich euch selbstverständlich die passende Erfrischung. Einen leckeren Eistee, den ihr schon am Abend vor einem heißen Sommertag vorbereiten könnt.

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Nektarinen schneidenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Zitronengras anspitzenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Erdbeeren aufspießenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Fruchtspieß anpassenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Spieß in die Karaffe geben

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß

  • 1 Stängel Zitronengras
  • 1 halbe Nektarine
  • 3-4 kleine Erdbeeren
  • 2 Beutel Lemongrass Tee
  • 200 kochendes ml Wasser
  • 200 ml Eiswasser
  • Eiswürfel

Schneidet die Nektarine in Spalten, wascht die Erdbeeren ab und spitzt den Zitronengras-Stängel mit einem Messer an. Spießt die Nektarinen und Erdbeeren abwechselnd auf den Zitronengras-Stiel. Füllt ein paar Eiswürfel in die Karaffe des TEA JAY® {oder einen normalen Glaskrug}. Schneidet das Zitronengras am unteren Ende ab und steckt es mit in die Karaffe. Gießt 200 ml Eiswasser dazu. Schraubt den Brüh-Aufsatz des TEA JAY® auf die Karaffe, gebt die beiden Teebeutel hinein und schüttet 200 ml kochendes Wasser dazu. Lasst den Tee 10 Minuten ziehen. {Oder brüht den Tee in einer normalen Teekanne auf}. Dreht das Filter gegen den Uhrzeigersinn und lasst den heißen Tee über die Eiswürfel laufen {oder gießt den Tee aus der Teekanne in den Glaskrug}. Schwenkt die Karaffe leicht hin und her, damit sich der Tee gut vermischt, und stellt sie dann über Nacht in den Kühlschrank. So entfalten sich die Aromen des Obst-Zitronengras-Spießes am besten.

Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Wasser einfüllenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Tea Jay von obenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Tee läuft in die KaraffeBearbeitet_quer-11Zitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Eistee ins Glas gießenZitronengras Eistee mit Fruchtspieß - Eistee im Glas

Am nächsten Tag schneidet ihr dann einfach ein paar Erdbeeren und Nektarinen klein und gebt sie mit ein paar Eiswürfeln in ein schönes Glas. Dann könnt ihr den Eistee daraufgießen, einen Paperstraw dazu und schon könnt ihr euch erfrischen. Natürlich könnt ihr auch jedes andere Obst aufspießen. Brombeeren und Birnen zum Beispiel. Wenn ihr keinen Zitronengras-Tee zuhause habt, könnt ihr den Spieß auch einfach in eine Kanne mit Wasser geben und über Nacht ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren. Wenn ihr das Zitronengras noch etwas mit einem scharfen Messer einritzt, verbreitet sich das Aroma noch besser.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

Wenn’s draußen tropisch wird bleibt der Ofen aus – Erdbeer-Kuchen mit weißer Schokolade und Oreo-Boden – ganz ohne Backen

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade .- von oben

Es ist mal wieder soweit. Wenn es draußen heiß wird, dann so richtig. Nicht etwa 25 Grad und ein bisschen kühler Wind – sondern fast 40 Grad und stehende, drückende Luft. So gar nicht mein Fall. Aber das wisst ihr ja schon. Bei solchen Temperaturen hatte ich überhaupt keine Lust den Backofen anzuwerfen. Darum hab ich einen kleinen No Bake Cake für euch gemacht. Mit einem knusprigen Oreo-Boden, einer feinen weißen Schokoladencreme und fruchtigen Erdbeeren, frisch vom Feld. Denn das ist tatsächlich die einzige Beschäftigung, die ich bei solch tropischen Verhältnissen bei direkter Sonneneinstrahlung tun kann, ohne zu leiden. Erdbeeren auf dem Feld pflücken. Vielleicht weil man sich alle paar Meter mit einem leckeren Snack belohnen kann.

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - schräge AnsichtNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - von oben, näherNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Messer mit geraspelter SchokoladeNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Kuchen mit Schokolade dekorierenNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - AnschneidenNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - angeschnitten

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden & weißer Schokolade

  • 50 Oreo-Keks-Hälften (25 Kekse)
  • 100 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 200 g weiße Schokolade
  • 250 g Erdbeeren
  • weiße Kuvertüre

Für den Boden des Kuchens benötigt ihr 50 Oreo-Keks-Hälften. Und auch die Creme zwischen den Keksen wird später noch weiter verarbeitet. Damit ihr diese leichter von den Keksen kratzen könnt und sie etwas weicher ist, lasst ihr die Kekse am besten an einem warmen Ort liegen. Dreht dann die Kekse auseinander, kratzt die Creme mit einem Messer ab und gebt diese in eine kleine Schüssel. Am besten streicht ihr sie am Schüsselrand ab, das geht am einfachsten. Gebt die Keks-Hälften in einen Mixer und mixt sie ganz fein. Schmelzt die Butter in einem kleinen Topf, gießt sie dann über die Keksbrösel und verrührt alles gut miteinander. Kippt die Mischung in eine 20cm-Springform und drückt sie als Boden an. Stellt die Form für 20 Minuten in den Kühlschrank.

Hackt die weiße Schokolade und gebt 100 ml Sahne in einen kleinen Topf. Kocht die Sahne auf und gießt sie über die Schokolade. Lasst diese Mischung etwa 5 Minuten stehen und verrührt das Ganze dann mit einem Schneebesen bis eine homogene Masse entstanden ist. Mischt dann die Creme der Oreo-Kekse mit darunter und lasst die Masse etwas abkühlen. Schlagt dann die restlichen 100 ml Sahne auf und hebt sie vorsichtig unter die etwas abgekühlte Schokoladen-Ganache. Gießt die Creme auf den Oreoboden und stellt die Form wieder in den Kühlschrank – für mind. 5 Stunden, am besten über Nacht. Schneidet am nächsten Tag die Erdbeeren und belegt damit den Kuchen. Ihr dürft das machen, wie ihr möchtet. Schabt dann mit der stumpfen Seite eines Messers feine Flocken von der Rückseite eines Kuvertüre-Blocks ab und verteilt die Raspeln auf dem Kuchen.

No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - angeschnitten, einzelnes StückNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Stück des Kuchens auf einer GabelNo Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - Collage aus angeschnittenem Kuchen und einzelnem StückBearbeitet_quer-11No Bake Erdbeerkuchen mit Oreo-Boden und weißer Schokolade - angeschnitten, in zwei Händen gehalten

Der Kuchen schmeckt gekühlt natürlich am besten, ich könnte mir sogar vorstellen, dass er noch besser schmeckt, wenn er kurz im Froster war. All den Sonnenanbetern unter euch wünsche ich nun ein frohes „In der Sonne brutzeln“ und all denjenigen, die wie ich die Hitze meiden, kann ich Hoffnung schenken: Ihr seid nicht allein – wir stehen das zusammen durch, ok!? {Vielleicht gründe ich irgendwann mal eine Selbsthilfegruppe für hitzegeplagte Sonnenmeider}.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube