Tolle, individuelle Schriftzüge von “NOGALLERY” & ein kleiner Blick in meinen “Urban Jungle”

NOGALLERY - Möge der Schneebesen mit dir sein_-3

Heute bekommt ihr einen kleinen Einblick in meine Wohnung – einen wirklich klitzekleinen. Denn heute möchte ich euch neben meiner kleine “Urban Jungle Ecke”, die vor ein paar Tagen erst entstanden ist, endlich die wunderbaren Schriftzüge von NOGALLERY vorstellen. Als ich vor einigen Monaten einen Bericht über die Manufaktur aus Köln gelesen habe, war ich sofort ein Fan der tollen Schriftzüge, die man dort ganz individuell anfertigen lassen kann. Und seit ein paar Monaten steht nun ein kleiner “Backbube”-Schriftzug und ein wunderbarer Schriftzug mit meinem Spruch “Möge der Schneebesen mit dir sein” auf der kleinen weißen Kommode in meiner Wohnung. Damit ihr mehr über die Manufaktur erfahrt, hab ich Elisabeth und Andreas von NOGALLERY für euch interviewt.

Bildschirmfoto 2014-08-25 um 22.47.38

Wann wurde NO GALLERY „geboren“ und wie seid ihr auf die Idee gekommen aus Wörtern Kunst zu machen? 

Diese Idee entstand während der Passagen 2012 – einer stadtweiten Designausstellung, die im Rahmen der Design und Möbelmesse IMM in Köln stattfindet. Wir hatten uns kurz vorher neue Hightech-Maschinen gekauft, mit denen man Schriftzüge aus Holz schneiden kann und in unserem Atelier lagen einige Testschnitte herum, die wir eigentlich in unserer eigenen Wohnung aufhängen wollten. Aber die Besucher schlossen diese Schriften direkt ins Herz. Also sind wir noch in der ersten Nacht in Produktion gegangen.

Ihr habt ja schon viele tolle Schriftzüge im Shop. Wie entscheidet ihr, welche Sprüche und Worte dazu kommen. Was inspiriert euch? 

Wir lesen sehr viel und lieben einfach Schriften. Aber auch unsere Kundinnen und Kunden sind an der Auswahl der Wörter beteiligt. Wir haben ein goldenes Buch, in das Wünsche und Ideen geschrieben werden können. Wenn ein Wort oder ein Schriftzug in unsere Reihe passt, bekommt der glückliche Finder den ersten Entwurf geschenkt.

Habt ihr ein Lieblingswort? 

Die Lieblingswörter wechseln ständig. Letzte Woche war “you are my star (star als Motiv) unser Lieblingswort.

Wenn ihr einen Geburtstagskuchen, der in weißen Fondant gehüllt ist, verschenken würdet, was für ein Wort würde diese Torte dann zieren?Wäre es ein klassisches „Herzlichen Glückwunsch“ oder etwas ausgefalleneres? 

Das wäre ein ganz persönliches Wort für das Geburtstagskind.

Wollt ihr noch verraten, welches/r das/der erfolgreichste Wort/Spruch aus eurem Shop ist?

Diese Frage ist uns schon oft gestellt worden. Aber die Menschen sind so unterschiedlich und so unterschiedlich sind auch unsere Wörter und Sätze.

Vielen Dank für eure Antworten.

NOGALLERY - Möge der Schneebesen mit dir sein_

Die Schriftzüge, die je nach Wunsch aus Holz oder Acryl gelasert werden, und in vielen verschiedenen Farben erhältlich sind, sind nicht nur eine super Idee für die eigene Wohnung sondern auch eine tolle Geschenkidee. Ich hab z.B. für eine Freundin, die gerade die Näh-Leidenschaft gepackt hat das Wort “Nähgöttin” anfertigen lassen, um sie noch mehr zu motivieren. Das kleine Wort steht nun in ihrem Näh-Zimmer. Man findet im Shop von NOGALLERY schon viele verschiedene Wörter, Schriftzüge oder Motive, kann aber auch selbst das Wunsch-Wort oder den Wunsch-Satz anfertigen lassen. Schaut mal vorbei und vielleicht ist ja euer Wunsch-Wort schon im Shop mit dabei.

NOGALLERY - Möge der Schneebesen mit dir sein_-2

Eine ganz besondere Idee ist z.B. ein solcher Schriftzug als Highlight auf eurer Hochzeitstorte. Ihr könnt eure Namen aus Acryl lasern lassen, es an euer Farbkonzept anpassen lassen und schon habt ihr einen ganz individuellen Torten-Topper. So hat es z.B. Clara von tastesheriff gemacht. Oder ihr lasst den Namen eures Patenkindes anfertigen und hängt es als Geschenkanhänger an das Taufgeschenk. Oder ihr bestellt einfach euren Lieblingsspruch und stellt ihn als Dekoration in eure Wohnung z.B. auf die Fensterbank. Oder aber ihr verschönert damit euren “Urban Jungle”. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

NOGALLERY - Möge der Schneebesen mit dir sein_-4

Nun möchte ich aber noch kurz auf meine neue kleine grüne Ecke zurückkommen. Dass ich mein Zuhause etwas grüner gestaltet habe, ist Igors “Schuld”. Zusammen mit Judith (joelix.com) ruft er monatlich alle “Urban Jungle Bloggers” dazu auf, ihre grünen “Mitbewohner” zu zeigen. Der “Urban Jungle” oder auch das “Urban Gardening” ist ein Trend, der die Menschen weltweit dazu animieren soll, mehr “Grün” in ihr Leben in der Stadt zu bringen – überall entdeckt man nun immer mehr urbane Gärten. Es muss dabei aber kein tatsächlicher Dschungel in der Wohnung entstehen, sondern oft reicht schon eine einzige kleine Pflanze aus, die Wohnung grüner zu machen. Und bei mir ist es tatsächlich auch nur 1 kleine Sukkulente, die ich in einem schönen Topf in meine “weiße Ecke” gestellt hab. Dort passt sich die grüne Schönheit perfekt ins Gesamtbild ein. Und zusammen mit den Sprüchen von NOGALLERY wird es perfekt.

Möge der Schneebesen mit dir sein,

Euer Backbube.

 

  • Schriftzüge: NOGALLERY - Vielen Dank, dass ich die beiden Schriftzüge von euch geschenkt bekommen habe.
  • Vasen: Räder
  • Übertopf: BUTLERS
  • Tassen Design Letters/Arne Jacobsen: Geliebtes Zuhause

Say Hello zur Zwetschgen-Zeit – Say hello zum traumhaften Zwetschgen-Törtchen mit Pistazienbiskuit, Zwetschgen-Creme-Füllung & Swiss Meringe Buttercreme

 

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-5

Endlich kann man sie wieder auf dem Markt kaufen – saftige, reife Zwetschgen. Ich liebe die Dinger, und hab sie früher gern direkt vom Baum gegessen. Man kann sie wirklich für so viele leckere Sachen verwenden. Bis heute zählen z.B. Zwetschgenknödel zu meinen absoluten Lieblingsspeisen. Da fällt mir ein, die könnt ich mal wieder machen. Und als ich diese Woche über den Markt geschlendert bin, hab ich welche mitgenommen und wollte eigentlich einen Zwetschgendatschi daraus machen. Aber dann hab ich dieses Törtchen bei Dani gesehen und schwupdiwup verwandelte sich der geplante Blechkuchen in meinem Kopf in ein schickes Törtchen. Also hab ich den Zwetschgendatschi in die geistige Mülltonne geworfen – ok, nicht wirklich, ich hab ihn in das Regal mit der Aufschrift “Kuchen, die demnächst gebacken werden” gestellt und mir ein traumhaft fruchtiges Törtchen ausgedacht.

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-7

Und was dabei herausgekommen ist, das könnt ihr heute sehen. Ich hab ja einige von euch, die mir auf Instagram folgen, bereits angeteasert und ich hoffe, ihr konntet es genauso wenig aushalten, endlich das Törtchen zu sehen, wie ich es kaum abwarten konnte, den Beitrag zu veröffentlichen *hihi*. Ein kleiner Törtchentraum mit zartem Pistazienbiskuit & einer fruchtigen Zwetschgencreme-Füllung eingepackt in eine genauso fruchtige Swiss Meringe Buttercreme, die überhaupt nicht buttrig schmeckt. Dann noch mit frischen Zwetschgen garniert und mit leckeren Fruchtmus übergossen. Herrlich.

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-3

Mir lief das Wasser schon beim Zubereiten im Mund zusammen und beim Fotografieren erst recht. Fast zu schade zum Anschneiden. Aber das Anschneiden musste einfach sein – ich konnte nicht widerstehen. Und dann nur 1 Stück davon zu essen war noch viel schwerer. Das Rezept ist etwas aufwändiger und ihr solltet auf jeden Fall 2 Tage Zeit einplanen. Aber probiert es auf jeden Fall aus. Ihr werdet es nicht bereuen:

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-8

 

Zwetschgen-Törtchen mit Pistazien-Biskuit, Zwetschgen-Creme-Füllung &  Swiss Meringe Buttercreme

Schritt 1: Pistazien-Biskuit

  • 8 Eigelbe
  • 100 g Zucker
  • 4 Eiweiß
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 50 g fein gemahlene Pistazien

Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. 2 Springformen mit 18 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und den Rand NICHT einfetten. Mehl, Speisestärke und Pistazien vermischen. Die Eigelbe mit 20 g Zucker cremig aufschlagen, das Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Dann beides vorsichtig miteinander vermengen.  Die Mehlmischung ebenfalls vorsichtig unterheben. Den Teig gleichmäßig in die Springformen verteilen und 10-15 Minuten backen. Die Formen aus dem Ofen herausnehmen, vollständig auskühlen lassen und dann beide Böden waagerecht durchschneiden, sodass 4 Böden entstehen. Auf ein Kuchengitter legen und mit Backpapier abdecken.

Nun habt ihr den ersten Teil schon hinter euch. Für die Zwetschgenfüllung braucht ihr nun ein Fruchtmus, das aus Zwetschgen und Zucker gemacht wird. Davon braucht ihr die Hälfte für die Füllung, den Rest könnt ihr kalt stellen, denn der wird sowohl für das Frosting als auch für die Soße obendrauf benötigt. Also, weiter geht’s:

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme

Schritt 2: Zwetschgen-Creme-Füllung

  • 600 g Zwetschgen
  • 200 g Zucker
  • 200 g Joghurt
  • 200 g Sahne
  • 6 Blatt Gelatine

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben, vermischen und auf mittlerer Hitze so lang köcheln lassen, bis die Zwetschgen schön weich werden. Das dauert etwa 5 Minuten. Dann alles mit einem Stabmixer pürieren. Das Mus durch ein Sieb streichen und auf zwei Schüsseln aufteilen. Eine Schüssel zum Abkühlen beiseite stellen. Diese wird später erst wieder bei Schritt 3 benötigt. Das Mus in der anderen Schüssel mit der Gelatine, die vorher ausgedrückt wird, verrühren und ebenfalls abkühlen lassen. Ist das Mus etwas abgekühlt das Joghurt unterrühren. Die Sahne schlagen und unter die Creme heben, wenn diese anfängt leicht zu erstarren.

Nun habt ihr also die Böden und die Creme-Füllung. Jetzt muss das ganze natürlich gestapelt werden. Legt einen Biskuit-Boden auf eine Tortenunterlage und legt einen Tortenring mit 10 cm Höhe herum. Der Tortenring sollte eng am Boden anliegen, also am besten auch 18 cm Durchmesser haben. Nun 1/3 der Creme auf dem Boden verstreichen und den nächsten Boden auflegen. Dann wieder 1/3 der Creme auf dem Biskuitboden verstreichen. Den nächsten Boden auflegen, das letzte Drittel Zwetschgen-Creme einfüllen und mit dem letzten Boden bedecken. Dann ab damit in den Kühlschrank und über Nacht fest werden lassen. Am nächsten Tag geht’s dann weiter mit der Buttercreme.

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-4

Schritt 3: Swiss Meringe Buttercreme mit Zwetschgengeschmack

  • 4 Eiweiß
  • 250 g Zucker
  • 320 g Butter
  • 100-150 ml Zwetschgenmus

Zucker und Eiweiß in eine hitzebeständige Schüssel füllen und auf ein heißes Wasserbad stellen. Darauf achten, dass die Schüssel NICHT das Wasser berührt, und dass das Wasser nur leicht siedet und nicht kocht. Das Gemisch mit einem Schneebesen leicht rühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Das dauert etwa 5-7 Minuten. Man kann ganz leicht testen, ob der Zucker gelöst ist, indem man den Schneebesen aus der Masse herausnimmt und etwas von der heruntertropfenden Masse zwischen 2 Fingern verreibt. Wenn es sich körnig anfühlt, ist der Zucker noch nicht gelöst. Wenn der Zucker gelöst ist, die Masse in die Schüssel der Küchenmaschine füllen und mit dem Schneebesenaufsatz auf  höchster Stufe 10 Minuten schaumig schlagen, bis glänzende Spitzen entstehen. Nun auf niedriger Stufe die Butter esslöffelweise unterrühren. Wenn die ganze Butter untergerührt ist den Schneebesenaufsatz abnehmen und den Flach-Rührer anbringen. Dann die ganze Masse nochmal auf mittlerer Stufe schlagen. Das ist nötig, weil die Masse beim Zufügen der Butter eventuell flockt. Durch den Flach-Rührer kann man das wieder beheben. Nun je nach Geschmack 100 – 150 ml des beiseite gestellten Zwetschgenmuses mit hinein rühren und fertig ist die Buttercreme.

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-6

Keine Angst, die Buttercreme schmeckt wirklich nicht intensiv nach Butter, sondern nur ganz dezent. Hauptsächlich schmeckt sie nach Zwetschge. Besonders, wenn der Kuchen nach dem Einstreichen noch 2-3 Stunden im Kühlschrank stand. Und genau das fehlt jetzt noch – Das Einstreichen. Holt den Kuchen aus dem Kühlschrank, entfernt den Tortenring und streicht den Kuchen mit der Buttercreme ein. Verziert ihn wie ihr es gern macht. Ich hab mich für eine glatte Hülle entschieden, die Creme reicht aber auch für ein aufwändiges Rosenmuster oder andere tolle Einstreich-Arten. Oben drauf hab ich rundherum kleinen Tuffs (sagt man das so?) mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle gesetzt, 4 Zwetschgen in kleinen Würfel geschnitten und in der Mitte aufgehäuft, außenrum geviertelte Zwetschgen wie ein kleine Krone drapiert und dann durfte das Törtchen nochmal 2-3 Stunden in den Kühlschrank.

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-9

Und dann müsst ihr nur noch auf eure Gäste warten, die Torte auf eine Tortenplatte stellen und live am Tisch mit dem restlichen Zwetschgenmus übergießen. Dabei darf ruhig etwas an den Seiten herunterlaufen, für den besonderen WOW-Effekt. Ich verspreche euch, das Törtchen sieht kalorienreicher aus, als es schmeckt. Ich hab nicht gesagt, das es nicht auch so kalorienhaltig IST, wie es aussieht *gg*. Ihr dürft es wirklich genießen.

Zwetschgentörtchen mit Zwetschgen-Creme-Füllung- Pistazienbiskuit & Swiss Meringe Buttercreme-2

Dieses Törtchen ist sozusagen eine Hommage an die Zwetschge. Ich bin ganz verknallert in das hübsche Ding. Und wie gefällt euch das Törtchen? Lasst es mich wissen.

Möge der Schneebesen mit dir sein,

Euer Backbube

 

Marmor-Gugelhupf ohne Marmor, dafür aber mit Cashew-Kernen und Chai-Glasur – der perfekte Sonntagskuchen

Schokoladen-Gugelhupf mit Cashew-Kernen und Chai-Glasur

Es ist mal wieder Zeit für einen Gugelhupf. Mein letztes Gugelhupfrezept habe ich nämlich tatsächlich am 12. Januar veröffentlicht. Und darum wird es schleunigst Zeit, dass ich euch mal wieder einen vor die Nase stelle *gg*. Und natürlich sollte es mal wieder ein Gugelhupf sein, den man nicht alltäglich auf dem Tisch stehen hat. Also habe ich mich für einen Marmorkuchen entschieden. Ihr denkt jetzt sicherlich: “Moment, was soll denn an einem Marmorkuchen außergewöhnlich sein?” - Das kann ich euch sagen. Es ist nämlich ein Marmorkuchen ohne Marmor, bzw. nur mit einem Teil des Marmormusters.

Schokoladen-Gugelhupf mit Cashew-Kernen und Chai-Glasur-2

Als Kind hab ich immer wenn ich ein Stück Marmor-Gugelhupf bekommen habe, zuerst den weißen Teig und dann den dunklen gegessen. Ich hab mir das Beste bis zum Schluss aufgehoben. Ja ich gehöre zur “Ich-mag-den-dunklen-Teil-vom-Marmorkuchen-viel-lieber-Fraktion” - und darum hab ich mir gedacht, den weißen Marmorteil einfach weg zu lassen und den Kuchen komplett schokoladig zu machen. Also ein Marmor-Kuchen ohne Marmor. Dafür hab ich aber leckere gehackte Schokolade und Cashew-Kerne mit reingemacht und den Kuchen mit einer oberleckeren Chai-Glasur überzogen.

Marmorkuchen ohne Marmor, aber mit Cashews und Chai-Glasur

  • 350 g Mehl
  • 45 g Kakao
  • 5 Eier
  • 250 g weiche Butter
  • 5 gestr. TL Backpulver
  • 3 TL Vanillezucker
  • 150 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Zucker
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Cashew-Kerne

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform fetten und mit Mehl bestäuben. Die Kuvertüre und die Nüsse hacken.

Mehl, Kakaopulver, Zucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver mischen. Butter und die feuchten Zutaten dazugeben und alles zu einem cremigen Teig verrühren. Dann die Schokolade und die Cashew-Kerne unterheben und alles in die Form füllen.

Im vorgeheizten Ofen 50-60 Minuten backen. Dann herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. Den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und mit der Chai-Glasur überziehen. Dazu einfach Puderzucker mit kaltem Chai-Tee vermischen und über den Kuchen gießen. Dann noch nach Wunsch mit fein gehackter Schokolade verzieren.

Schokoladen-Gugelhupf mit Cashew-Kernen und Chai-Glasur-4

Ich mach mir eigentlich mehrmals in der Woche Chai-Tee. Und zwar geb ich dafür 2-3 EL offenen Chai in einen Topf mit kochendem Wasser und lass das Ganze mind. 1 Stunde köcheln. Die Hälfte des Tees lass ich meistens abkühlen und trinke ihn mit Eiswürfeln als Eistee oder verwende ihn eben für eine Chai-Glasur. Ihr könnt aber auch einfach 2 Beutel Chaitee in einer Tasse aufbrühen. Dann wird es auch ein richtig intensiver Chai, der wunderbar sein Aroma an den Puderzucker weitergibt.

Schokoladen-Gugelhupf mit Cashew-Kernen und Chai-Glasur-3

Der Kuchen schmeckt wirklich oberschokoladig und ist auch richtig schön saftig. Vielleicht hab ich auch deshalb als Kind lieber den dunklen Teil des Marmorkuchens gegessen, da der immer viel saftiger war als der weiße Teil. Wie schaut’s bei euch aus? Auf welcher Seite steht ihr? Auf der hellen oder der dunklen Seite des Kuchens? Verratet es mir doch einfach in einem Kommentar. Und ich bin mir sicher, dieser Gugelhupf zieht euch auf die dunkle Seite der Macht …… äh des Gugelhupfs.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube