Category Archives: Stadt – Land – Cupcake

Was man an einem halben Tag in Köln alles erleben kann – Ein paar Shopping Tipps für euch

Was passiert, wenn ich eine fremde Stadt besuche? Ich lass mir vorher die Perlen der Food- und Shoppingszene empfehlen, schau dort vorbei und stelle sie euch dann freudestrahlend vor. Und genau das werde ich nun tun. Wie gestern versprochen zeige ich euch heute, was ihr alles an einem halben Tag in Köln erleben könnt.

beitrag_7

Nachdem ich eine wunderbar erholsame Nacht in meinem Hotelzimmer verbracht habe (ich liebe es übrigens in Hotels zu schlafen), in der ich von der entzückenden Buchparty vom Freitagabend geträumt habe, ging’s am Samstag zum Frühstück ins Bastians. Und dort ging ich nicht allein hin, sondern mit meiner Lieblings-Küchenchaotin Mirja. Wir trafen uns am Bahnhof und suchten gemeinsam nach dem Café, da wir beide nicht unbedingt DIE Orientierungsexperten des Landes sind.  Und dort haben wir dann ein leckeres Frühstück genossen. Weiterlesen

Shopvorstellung: Violas’ Gewürze & Delikatessen in Stuttgart

Wie versprochen möchte ich euch heute nochmals ausführlich den bereits am Mittwoch kurz erwähnten Laden “Violas’ Gewürze & Delikatessen” aus Stuttgart vorstellen. Ursprünglich kommt Violas’ aus Hamburg (dort gibt es bereits 2 Fillialen) und nun haben die feinen Köstlichkeiten auch ihren Weg in die baden-württembergische Hauptstadt gefunden. Da sowohl Anna als auch ich in einen wahren Shoppingrausch verfallen sind, als wir den kleinen Laden betreten haben, wollen wir euch den nicht vorenthalten. 

Ihr findet das Violas’ in der Nähe des Stuttgarter Marktplatzes, Neue Brücke 4. Von außen wird euch schon das Schaufenster in seinen Bann ziehen, denn dort sind schon einige der Leckereien liebevoll in Szene gesetzt. Gerade ist alles in “rot” dekoriert, passend zum Muttertag. Ich habe mir überlegt, mit euch eine virtuelle Führung durch’s Violas’ zu machen, um euch einen kleinen Eindruck zu geben, wie es dort aussieht. Treten wir also ein! (Ignoriert erstmal eure innere Stimme, die bei nahezu jedem Artikel, den ihr dort findet, rufen wird: “Kauf es, ja auch das, und das, oh das ist toll. Das wollt ich schon so lange mal, und guck mal da…. ” ihr dürft gleich noch shoppen.)

Los geht’s auf der rechten Seite: Dort erblickt ihr Gewürze in allen Formen und Farben. Neben Klassikern wie “Kräuter der Provence”, verschiedenen Curry- und Pfeffersorten findet man auch Ausgefalleners wie z.B. Arabisches Orangengewürz, Granatapfelcurry oder Tonka-Bohnen. Ich hab bei den Gewürzen zugeschlagen und mir neben getrockneten Rosenblüten auch eine Rosen-Himbeer-Kräutermischung und gemahlene Vanilleschoten gegönnt. Nach den Gewürzen geht es direkt über in eine kleine Auswahl an Zuckerperlen und kandierten Blüten. Auch da konnte ich nicht widerstehen.

Gehen wir ein Regal weiter: Dort gibt es viele verschiedene Reis-, Risotto-, Linsen- und Cous Cous-Mischungen. Ob Reis für kleine Engel mit getrockneten Früchten und Kokos oder Cous-Cous mit Minze. Für jeden ist was leckeres dabei. Für mich waren das Apfel-Zimt-Reis & Mandel-Curry-Reis. Beides klingt unglaublich lecker und wird demnächst ausprobiert.

Auf der gegenüberliegenden Seite geht es weiter mit einer gigantischen Auswahl an feinsten Ölen, Essigen, Trockenfrüchten & Nüssen. Dort hab ich mir ein fantastisches Salatdressing gekauft. Mit Ingwer und Cranberry. Habe es schon probiert und war begeistert. Anna und ich werden beim nächsten Besuch sicher auch das Angebot der Essig- und Ölverkostung annehmen. Besonders auf den dickflüssigen Mangobalsam freu ich mich.

Wer denkt, das wars schon, der irrt sich, denn nun kommen wir zu den Salzen. Sal de Ibiza in verschiedenen Geschmacksrichtungen & die stylischen SOSO-Salze findet man hier genau so, wie klassiches Himalaya-Salz oder Fleur de Sel. Aber besonders toll sind die hauseigenen Salzmischungen in der Mühle: Salz für Verliebte, Kleines Dankeschön, Für Dich & ganz neu exklusiv in Stuttgart die Mischungen “Walddörfer” und “Mein Stuttgart”.

Nachdem man sich durch all die würzigen Leckereien durchgeschaut hat darf man sich genüßlich Richtung Mitte drehen. Und hier wird man erwartet von Bonbons, Nougat, Schokolade, Französischen Mandeln und Süßigkeiten aller Art. Herrlich süß. Und herrlich gefährlich für meinen Geldbeutel *hihi*. Ja und das war sie auch schon, die kleine Tour durch ein zauberhaftes und farbenfrohes Highlight der Stuttgarter Innenstadt. Solltet ihr irgendwann einmal in Benz-Town vorbeischaun, dann müsst ihr einen Abstecher im Violas’ machen. Einen langen Abstecher. Er ist jede Minute wert. Ich hoffe euch hat der virtuelle Rundgang gefallen.

“Liebes Violas’-Team. Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bedanken, dass ich nochmals vorbei kommen durfte um Fotos zu machen, damit dieser Beitrag nicht ohne Bilder erscheinen muss. Ich denke, dass es nicht nur mir so ging, aber ich habe mich sehr Willkommen gefühlt in eurem Wunderladen. Ich freu mich schon auf meinen nächsten Besuch. Ich wünsche euch ganz viel Erfolg für das erste Jahr in Stuttgart und hoffe, dass es noch ganz viele weitere werden. Vielen Dank auch nochmals für den Wein. Er war köstlich.”

Und euch wünsche ich ein schönes Wochenende und einen schönen Muttertag. May the whisk be with you,

Euer Backbube

 

Ein Tag mit Anna im Backwahn in Stuttgart – Mini-Bloggertreffen

Bevor ich vom Bloggertreffen schreibe: DANKE erstmal für 1500 Facebook-Fans. Ihr seid der Wahnsinn!!!!!! *wuahhhhhhh* Ich hab mir da schon etwas für euch als Dankeschön ausgedacht, am kommenden Mittwoch wird es nämlich ein grandioses Give-Away für euch geben. Stay tuned!!! Aber nun geht’s los mit dem Bericht über einen tollen, Geldbeutel-ausbeutenden Tag in Stuttgart:

Bloggertreffen mit Anna - Titelbild

Am Freitag vor zwei Wochen habe ich mich zu einem kleinen 2-Personen-Mini-Bloggertreffen mit Anna von Anna im Backwahn in Stuttgart getroffen. Ich lese ihren tollen Blog schon lange und von den vielen Fotos und ihren Texten her fand ich sie schon von Beginn an äußerst sympatisch. Und was soll ich sagen – Anna ist toll. Es gibt Menschen, die findet man schon toll, bevor man sie kennenlernt und wenn man sie dann trifft erkennt man, dass man sie absolut zu Recht schon vorher mochte. Anna ist extremst sympatisch und hat ein absolut einnehmendes Lachen. I like. Und sie ist genau so schwach wie ich, wenn es darum geht, Dekorationsgegenständen und anderen Verlockungen käuflicher Art zu wiederstehen.

Wir trafen uns am Crepestand am Stuttgarter Bahnhof (ohne da einen Crepe zu essen – wieso eigentlich???) und von da aus ging’s erst mal ins Theatercafe. Für Anna und mich gabs ganz stilvoll und wie sich das für Backblogger gehört einen……., na, was……… genau, einen Cheeseburger *haha*. Mit dabei war auch noch Sabine von lamesa, die ich euch ja schon mal vorgestelt habe. Und dann haben wir erst mal stundenlang über dies und das gequatscht, uns über unsere Blogs ausgetauscht und Annekdoten aus unserem Bloggerleben erzählt. Dabei hat Anna mich dann auch gefragt, ob ich Teil von Sarah’s Virtual Bridal Shower sein möchte. Nach dem Kaffeetrinken musste sich Sabine leider schon verabschieden. Wir zahlten also und schon startete unsere Stuttgart-Safari.

Bloggertreffen mit Anna - Markthalle

Nachdem wir uns bei Starbucks am Schlossplatz mit Flüssigkalorienbomben versorgt hatten gings in die Markthalle. Eine große Halle mit vielen kleinen Gemüse-, Gewürz- und Delikatessenlädchen… Am einen Ende der Markthalle geht eine Treppe in den 1.Stock und dort findet man das Einrichtungs- und Deko-Fachgeschäft Merz & Benzing - Auf der Treppe entstand übrigens ein typisches Shoot-The-Shooter-Bild von Anna und mir, das Gegenstück findet ihr bei ihr.

Aber zurück zu Merz & Benzing: Dort solltet ihr unter gar keinen Umständen hingehen, wenn ihr KEIN Geld ausgeben wollt. Denn dort findet man als Blogger alles, was das Herz begehrt. Geschirr, Deko, Markenküchengeräte, Bücher, Stoffe – von RICE bis Kitchenaid…. ihr merkt schon – Shoppingfalle für uns arme Blogger. Anna und ich mussten einfach zuschlagen. Ganz tolle Teller haben wir geshoppt, die seht ihr bestimmt bald im ein oder anderen Beitrag. Zu Merz & Benzing kommt ihr auch durch den tollen, romantischen Blumenladen auf der Rückseite der Markthalle in der Sporerstraße.

Bloggertreffen mit Anna - Herzog

Gegenüber vom Blumenladen findet ihr in der Sporerstraße 10 im 1.Stock den Showroom von HERZOG Gestaltung & Innenausbau. Dort findet ihr aber nicht nur Ideen für tollen, modernen Innenausbau sondern auch viele tolle Kleinigkeiten, auf die wir Blogger so stehen. Masking-Tape, Vintage-Getränkekisten, Kerzen, Paper Straws, Möbelknöpfe und vieles mehr. Die junge Frau, die uns dort empfangen hat, kam gleich mit uns ins Gespräch und wir durften nach Herzenlust fotografieren. Dort war es einfach toll. Die Accessoires waren liebevoll arangiert und toll zusammengestellt und eine Gefahr für jeden Blogger-Geldbeutel *hihi*. Schaut auf jeden Fall vorbei. Es lohnt sich. Der schmale Eingang liegt zwischen einem Restaurant und einem Interior-Laden.

Weiter ging’s zum Breuninger, einem noblen Kaufhaus, in dessen 5.Stock alle Fans von Alessi, ittala & Konsorten große strahlende Augen bekommen werden. Dort gibts auch Kusmi-Tee, den ich persönlich ja liebe und einen Nespresso-Shop. Aber das Highlight ist die Confiserie im Erdgeschoss. Dort gibt’s neben wunderschönen kleinen Törtchen auch Macarons, die zwar etwas unprofessionell aussehen, aber fantastisch schmecken. Und mit 1,45€ pro Stück ist der Preis auch ziemlich ok. Kaufempfehlung sind die Sorten Schokolade und Zitrone.

Danach schlenderten wir weiter zu Violas’ (Neue Brücke 4) und dort fühlten wir uns wie im Schlaraffenland. Weil es da so toll war zwischen all den Gewürzen, Salzen, Ölen, Risottomischungen und der Schokolade, gibt’s dazu am Samstag einen ausführlichen Bericht. Ich war nämlich am 2.Mai nochmals da und habe viele Fotos gemacht, um euch einen Eindruck von diesem tollen Laden zu machen. Ein paar gibts jetzt schon als Vorgeschmack. Und natürlich mussten wir auch dort shoppen. Für mich gab’s Zitronenrisotto, Zuckerperlen, Cranberry-Ingwer-Salatdressing, Schokolade mit Meersalz, getrocknete Rosenblüten und noch ein paar Cupcake-Nonpareilles. Lauter fiese Fallen für unschuldige Blogger. Gemein *hihi*.

Bloggertreffen mit Anna - Violas'

Da wir danach unsere Tüten nicht mehr tragen konnten, machten wir uns auf dem Weg zum Bahnhof, wo wir eigentlich zusammen die Macarons genießen wollten, die wir gekauft hatten, aber der Zug stand schon da und war kurz vor der Abfahrt. Also haben wir gerecht geteilt und ich musste mich von Anna verabschieden. Schade. Ich hätte noch stundelang mit ihr weitershoppen und bummeln können. Wir sind sozusagen mit der gleichen Sucht infiziert. Aber wie gesagt, das wird bestimmt nicht unser letztes Treffen.

Ich wünsch euch noch eine schöne Restwoche und konnte euch hoffentlich ein paar tolle Tipps rund ums Shoppen in Stuttgart kredenzen.

May the whisk be with you,

Euer Backbube.

 

Blogs & Coffee München 2013 – Kaffee, Design & ein verrückter Bloggerhaufen

Vor einiger Zeit wurde ich zum Bloggerevent Blogs & Coffee in München eingeladen und sogar von Frau Heuberg gefragt, ob ich etwas für’s Goodie Bag beisteuern würde. Ich habe natürlich für beides zugesagt und am vergangenen Wochenende war es soweit. Von Freitag bis Sonntag traf sich ein bunter, verrückter, fotogafierender, Instagrammender, Twitternder, Facebookender und Vinender Haufen aus ganz Deutschland im schönen München. Sabine vom Blog www.azurweiss.de, Igor vom happyinteriorblog & Ines alias Frau Heuberg haben drei unvergessliche Tage für uns organisiert.

Los ging’s am Freitag Abend im Wirthaus in der Au, einem zünftigen bayrischen Lokal mit dem typischen Wirtshaus-Charme. Am nächsten Morgen war das Cafe Fräulein für uns reserviert und dort wurden wir mit einem leckeren Frühstück verwöhnt (nachdem natürlich erstmal alles fotografiert wurde). Dort war alles so, wie man sich ein Vintage-Cafe vorstellt: Nostalgische Bilder an der Wand, Teller aus Omas Küche, und eine musikalische Untermalung mit den guten alten Schlagern aus vergangenen Zeiten.

Danach ging’s in einen extrem coolen Designer-Möbelladen. Das Designhaus by Ambiente Direct. Dort gab es über 3 Etagen verteilt alles, was das Designherz höher schlagen lässt.

Das Möbelhaus ist im digitalen Zeitalter mehr als angekommen, denn dort kann man alles mit dem Smartphone oder dem iPad bedienen. Lampen ein- und ausschalten, Infos zu den Produkten holen, bestellen und und und. Geniale Idee und absolut besuchenswert.

So umwerfend, dass sogar ich als Foodblogger nun am liebsten auch über Interior Design bloggen möchte. Aber keine Angst, ich bleib beim Backen. Das lass ich mal die Profis machen.

Im Glockenbachviertel besuchten wir LADOUG Interior, einen kleinen Laden für Vintageliebhaber. Alte Gläser, Möbel und Truhen….. einfach zum Verlieben. Die Bilder sprechen für sich.

Weiter ging’s mit einem leckeren Salat mit Ziegenkäse und Honig im Kaffee Kranz und abends gab es ein Drei-Gänge-Menü im Restaurant Theresa. Leider hatte ich mich doch für das falsche Hauptgericht entschieden, denn Rindfleisch und dann auch noch “medium” GEHT GAAAAAAR NICHT. Ich hatte mir bei “Fleisch vom Grill” wohl eher ein würziges Putensteak erhofft. *hihi*. Nach einem langen Tag mit vielen tollen Eindrücken und Gesprächen bin ich dann hundemüde ins Bett gefallen.

Am nächsten Tag ging das Schlemmen weiter und zwar im schönsten, gemütlichsten und zauberhaftesten Cafe, das ich wohl jemals besucht habe. Im White Rabbit’s Room fühlt man sich wie in einer anderen Welt. Ein perfekter Mix aus Design, Vintage & Klarheit. Inklusive kleinem Shop. Das ist wirklich ein Traum und wenn ihr in München seid, dann MÜSST ihr dort hin. Sollte ich jemals mein Café eröffnen, denn würde es genau so aussehen.

Diese BloggerInnen waren mit am Start:

 

Das Bloggertreffen war wirklich wunderbar, ich habe mich gefreut viele tolle Menschen wieder zu treffen, die ich auf der BLOGST kennenlerenn durfte und deren Blogs mich jeden Tag begleiten. Und ich habe mich natürlich sehr gefreut, dass meine blau-weißen Ostereier-Cookies, die ich als Goodie mit ins Goodie Bag geworfen habe, so gut ankamen. Das Rezept bekommt ihr natürlich demnächst von mir. Ich freue mich auf das nächste Bloggertreffen und werde nun wohl in den nächsten Tagen kräftig bei Ambiente Direct shoppen müssen.

May the whisk be with you,

Euer Backbube (alias “Heißes Plätzchen” oder auch “Le Büb”)

Stadt, Land, Cupcake – Wir machen Cupcakes in München

Es ist soweit! Ich habe euch in einem vergangenen Artikel schon neugierig gemacht, dass ich ab sofort nicht nur Rezepte, sondern auch Café & kleine Läden vorstellen möchte, die ich gern besuche oder die ich neu entdeckt habe. Dazu habe ich die neue Kategorie “Stadt, Land, Cupcake” eingeführt. Unter dieser Kategorie werde ich euch in Zukunft Geheimtipps aus sämtlichen Städten, die ich besuche, präsentieren. Und heute gibt es schon den ersten Tipp:

Vor einigen Tagen war ich spontan in der bayerischen Hauptstadt und habe den kleinen Store “Wir machen Cupcakes” besucht. Ich habe dort für eine Freundin ein paar Cupcakes zum Geburtstag gekauft und konnte natürlich auch nicht wiederstehen für mich selbst auch einen mitzunehmen. Und er war sooooooo lecker. Ein köstliches kleines Kunstwerk mit einer zarten Zitronencreme. Herrlich! Da ich so verzaubert war von diesen Cupcakes & dem tollen, kleinen Cafè muss ich es euch heute einfach vorstellen. Ende 2010 eröffneten Iris Wagner und Sheloian Tanedo, die bereits Tommy Hilfiger, Jimmy Choo und DIESEL mit ihren köstlichen, kreativ gestalteten Küchlein beliefert haben, Bayerns erstes Cupcakes Ladencafé, in bester Innenstadtlage zwischen Viktualienmarkt und Gärtnerplatz in der Utzschneiderstraße 12 in München.

Der Laden ist wirklich wundervoll eingerichtet. Eine tolle Vintage-Tapete, alte Sessel und im Kontrast dazu die schlichte graue Wand hinter der Theke. Auf einem alten Holztisch werden unter einer Glasvitrine die kleinen Köstlichkeiten präsentiert. Eine perfekte Symbiose aus alt & neu. Über der Theke hängen einige Teller mit Glasglocken, und die darin präsentierten Cupcakes scheinen förmlich über der Vitrine zu schweben. So wie das Herz eines jeden, der den gerade einmal 15 qm großen Laden betritt, in den siebten Kuchenhimmel davonschweben wird.

Ob Chocolate Decadence, Vanilla Wolke oder Erdbeer Küsschen – auch die Cupcakes sind eine Augenweide und zeigen sich mindestens genauso ideenreich und unverwechselbar wie das Interieur. Die Produktpalette kombiniert Sorten, die die deutsche Konditorengeschichte aufgreifen (z.B. Schwarzwälder Kirsch oder
Bayerischer Bratapfel Cupcake) mit klassischen, amerikanischen Interpretationen (z.B. Cookies´n Cream und Red Velvet). Passend zu Anlässen wie Halloween, Nikolaus, Ostern oder dem Oktoberfest werden neben dem bestehenden Angebot wechselnde „Flavour of the Month“-Cupcakes angeboten. Auch außergewöhnliche
Wunschanfertigungen für extravagante Geschmäcker und hohe Designansprüche sind eine Spezialität des Hauses. Die kunstvollen Dekorationen der täglich frisch und mit viel Liebe zubereiten Köstlichkeiten sind allesamt handgemacht. Hier ein kleiner Ausblick auf die Sonderedition zum Oktoberfest:

Zuckerreduziert und nicht ganz so süß wie die Exemplare aus den USA, sind die Törtchen von Wir machen Cupcakes an den europäischen Geschmack angepasst und werden nur aus besten Zutaten wie z.B. Valrhona-Schokolade, Madagaskar-Vanille-Bohnen und frischen Früchten gefertigt.

Die Preise variieren zwischen 2,60 Euro (z.B. Schoko oder Vanille) und 3,50 Euro für die täglich angebotenen Cupcakes. Special Editions oder personalisierte Cupcakes, z.B. mit Logos oder außergewöhnlicher Deko zu speziellen Themen starten bei 3,00 Euro.

Im Mai 2012 haben “Wir machen Cupcakes” auch in Augsburg in der Citygalerie einen Store eröffnet. Das ist natürlich super praktisch für mich, denn Augsburg ist von Ulm aus nur halb so weit weg wie München, d.h. ich hab die Chance, vielleicht noch öfter in den Genuss dieser kleinen Köstlichkeiten zu kommen, denn der Weg dahin ist kürzer.

Wo findet ihr das Café?
Wir machen Cupcakes – München
Utzschneiderstraße 12
80469 München
Telefon 089 37954738
Mobil 0176 66855258

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11:00 bis 18:00 Uhr, Montag Ruhetag

Wir machen Cupcakes – Augsburg
Citygalerie Augsburg
Willy-Brandt-Platz 1
86153 Augsburg

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 9:30 bis 20:00 Uhr

http://www.wirmachencupcakes.de
http://www.facebook.com/cupcakesmuenchen

Das war er nun also. Der erste Geheimtipp für euch. Wenn ihr also einmal in München sein solltet, dann dürft ihr auf keinen Fall vergessen, dort hinzugehn und euch in den Cupcake-Himmel entführen zu lassen. Ich werd auf jeden Fall nächstes Mal wieder hingehn und den ganzen Laden leerkaufen.

Ich gebe zu, der Cupcake, den ich bei “Wir machen Cupcakes” gegessen habe, war der erste, den ich jemals in einem Laden probiert habe. Sonst habe ich immer nur meine eigenen verdrückt. Was wahrscheinlich daran liegt, dass Ulm leider “cupcakefrei” ist. Schade eigentlich. Ich denke, das würde hier echt super laufen. Na wer weiß, vielleicht gewinn ich ja mal im Lotto und dann wird ein eigener Laden fällig. Nicht zu groß, ganz in weiß, mit tollen Vintage-Möbeln, einem tollen Namen (den ich tatsächlich schon wüsste, aber nicht verrate) und ein paar Sitzgelegenheiten vor dem Schaufenster. Meine Mutter dürfte dann viele kleine Glascupcakes machen, die dann an bunten Bändern im Schaufenster hängen würden. Ach, da kommt man ins Schwärmen. Aber: Genug geträumt.

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende and may the whisk be with you,

Euer Backbube