Category Archives: Allgemein

Schwarzwälder Kirsch-Cupcakes – 1.Versuch: BÄH – 2.Versuch: YEAH

Ich werd öfters mal gefragt, ob bei mir auch mal ein Rezept schief geht. Na klar geht mal was schief, sonst würde ich mich auch wundern. Es kann ja nicht immer alles auf Anhieb klappen. Und so ging’s mir diese Woche auch. Ich wollte leckere Schwarzwälder Kirsch Cupcakes machen und hab ein bisschen rumgetüftelt um dann am Ende zwar schöne Cupcakes zu haben, die aber absolut merkwürdig geschmeckt haben. Und der Herr Backbube hat dann auch noch statt Sauerkirschen Süßkirschen erwischt und das hat so überhaupt nicht lecker geschmeckt.

schwarzwald_collage_1

Praktischerweise habe ich erst NACH dem Fotografieren gemerkt, dass sie nicht schmecken, d.h. die Fotos waren geschossen, bearbeitet und zusammengestellt. Und als ich dann als Lohn für die Mühen in einen Cupcake reingebissen habe, dachte ich mir nur: BÄH! Also hab ich einen 2.Versuch gestartet, der dann so geschmeckt hat, wie ich mir das vorgestellt habe.Ich hab reingebissen und dachte: YEAH! Ich hab die Cupcakes serviert, alle wurden gegessen und dann fiel’s mir wie Schuppen von den Augen: Ich hätte sie ja noch fotografieren müssen!!! Also bekommt ihr heute folgendes: Das leckere Rezept vom 2.Versuch ABER die Bilder vom geschmacklich undefinierbaren 1.Versuch. Stellt euch einfach statt der dunklen Süßkirschen helle Sauerkirschen vor. Sonst sahen sie Cupcakes exakt identisch aus. Weiterlesen

“Geschenke aus dem Obstgarten” – Mein erstes, eigenes Buch. Der Backbube schwebt auf Zuckerwolke Nummer 7.

Es gab vor ein paar Monaten einen Moment im meinem Leben, da ist mein kleines Backbubenherz vor Freude in die Luft gesprungen. Das war der Moment, als ich einen Anruf vom blv Buchverlag bekam und gefragt wurde, ob ich Lust habe, ein Buch mit ihnen zu machen. Mir blieb kurz das Herz stehen vor Freude, aber meine Antwort war ziemlich klar: JA! Und heute an meinem 30.Geburtstag stelle ich es euch vor. Es könnte keinen besseren Tag dafür geben:

Ein paar von euch haben es bereits im Internet entdeckt und nun darf ich es euch endlich offiziell verraten, denn ich platze schon vor lauter Spannung: In wenigen Wochen erscheint tatsächlich “Geschenke aus dem Obstgarten” – mein erstes, eigenes Buch – und zwar am 07.März 2014. *Wuaaaaahhhhhhhhhh* *freu* *japs* *grins*. Ich freu mich jetzt schon wie ein kleiner Pfirisch auf diesen Moment, wenn ich zum ersten Mal das Buch in Händen halten kann oder es in einem Buchladen liegen sehe. Ich glaube dieser Moment wird ein ganz besonderer.

018_Eingelegte-Birnen_01

Weiterlesen

Category: Allgemein

Pure Exotik im Glas – Mango-Physalis-Konfitüre mit Granatapfel *yummie*

Ich habe einige Kommentare von euch bekommen, in denen ihr mich um ein neues Konfitüre-Rezept gebeten habt. Und selbstverständlich kann ich euch diesen Wunsch nicht abschlagen. Ich liebe selbst gemachte Konfitüre, nur leider komm ich so selten dazu, welche zu machen. Doch nachdem ich letzte Woche nochmal einen ganz lieben Kommentar mit Wunsch nach Konfitüre-Nachschub bekommen habe, hab ich mir einfach Zeit genommen.

Mango-Physalis-Konfitüre mit Granatapfel - Titelbild

Ich bin also gestern über den Markt geschlendert und hab mich von den Farben und Düften an meinem Lieblingsobststand inspirieren lassen. Und da sind ein paar leckere exotische Früchte in meinen Korb gekullert, aus denen ich euch nun eine feine Konfitüre gemixt habe.

Mango-Physalis-Konfitüre mit Granatapfel - Konfitüre auf dem Löffel

Mango-Physalis-Konfitüre mit Granatapfel

Zutaten (für 700g Frucht):

  • 1 Mango (ca.400g)
  • 1 Schälchen Physalis (100g)
  • 1 Granatapfel
  • 1 Orange
  • 350 g Gelierzucker 2:1

 

Zubereitung:

  • Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen, in kleine Stücke schneiden und in einen hohen Messbecher geben. Die Physalis “enthüllen” *gg* und zu den Mangos geben. Die Orange auspressen und den Saft zu den Mangos & Physalis geben. Alles mit dem Stabmixer pürieren.
  • Den Granatapfel entkernen. (Da hat jeder so seine eigene Technik. Bei Youtube gibts viele hilfreiche Videos)
  • Das Fruchtmus mit den Granatapfelkernen mischen. Für mein Rezept solltet ihr 700 g Fruchtmasse haben. Ggf. könnt ihr das Mus mit Orangensaft auf 700g auffüllen, oder einfach weniger Gelierzucker nehmen. Bei z.B. 600g Fruchtmus, wären das dann 300 g Gelierzucker.
  • Dann den Gelierzucker unterrühren und alles unter Rühren zum Kochen bringen. 3 Minuten sprudelnd köcheln, einen Geliertest machen und dann die Konfitüre durch ein Sieb oder eine “Flotte Lotte” in die Gläser gießen, sofort zudrehen und 10 Minuten auf den Kopf stellen – die Gläser, nicht euch *hihi*.

 

Mango-Physalis-Konfitüre mit Granatapfel - Konfitüre im kleinen Glas

Ich liebe Mangos. Der Geschmack ist einfach himmlisch. Und den kleinen orange-farbenen sauer-süßen Physalis-Kügelchen, die sich hinter ihrer unscheinbaren Hülle verstecken, bin ich auch schon lang verfallen. Wenn es irgendwo auf einem Buffet Physalis gibt, dann werden die dort nicht lange liegen, wenn ich vorbei komme. *gg* Und zu Granatäpfeln muss ich wohl nichts mehr sagen. Alle drei Obstsorten schmecken allein schon super – aber als Trio sind sie unschlagbar. Die Konfitüre schmeckt herrlich exotisch auf eurem Frühstücksbrot und ist die perfekte Füllung für fruchtige Torten.

Mango-Physalis-Konfitüre mit Granatapfel - Konfitüre und Obst von oben

Bevor ich euch nun wie gewohnt verabschiede, möchte ich mich ganz herzlich bei euch für die vielen tollen Bilder zum Schneebesen-Contest von mir und Connox bedanken. Ich brauch noch ein paar Tage, um mich zu entscheiden, welche drei Bilder denn nun gewonnen haben, und das wird mir nicht leicht fallen, denn ich mag sie alle. Ihr könnt übrigens noch bis zum 16.02.2014 mit dem Code “backbube2625″ bei Connox 8€ bei einem Einkauf ab 80€ sparen.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

Category: Allgemein

Exklusiv hier auf dem Blog: Gewinnt einen Platz im ersten Kurs von “Anna und Herr M. – Workshops für Blogger” – am 22.März 2014 in Stuttgart

Vor einigen Wochen startete meine liebe Bloggerkollegin Anna zusammen mit ihrem Angetrauten ein neues Projekt. Anna und Herr. M – Workshops für Blogger …und die, die es werden wollen”. Und ich darf heute exklusiv einen der begehrten Plätze für den ersten Kurs am 22.März 2014 in Stuttgart verlosen. Damit ihr genau erfahrt, was alles auf euch zukommt, hab ich die beiden für euch interviewt und sie ein bisschen ausgequetscht:

Backbube: Hallo Anna, Hallo David. Ihr bietet nun Workshops für Blogger, und die, die es werden wollen, an. Worum wird es in diesen Workshops gehen?

Anna: Naja, im Grunde geht’s um Workshops, bei denen wir alles rund um den Einstieg ins Bloggerleben behandeln.

David: Und da Anna seit bald 4 Jahren bloggt kann Sie ja auch einiges dazu berichten.

Anna: Das stimmt. Gerade am Anfang gibt es viele Fragen, und immer häufiger werden mir solche Fragen auch auf meinem Blog gestellt. Da liegt es nahe all diese Fragen einmal zu sammeln und ihnen eine Plattform zu bieten, wo sie beantwortet werden. Uns ist vor allem wichtig auch den Menschen hinter dem Blog zu sehen. Deswegen sollen auch Themen wie Schreibblockaden, „Hater“-Kommentare und Zweifel an der eigenen Kreativität behandelt werden. Und so ist die Idee für Anna und Herr M. geboren.

David: Herr M. bin übrigens ich und ich werde in den Workshops meine Erfahrung in Sachen Medientechnik einbringen. Man muss nämlich weder Internet-Profi sein um einen schicken Blog zu betreiben, noch Foto-Vollnerd sein, um schöne Bilder zu machen.

Anna: Naja, ein bisschen Nerd bist Du aber schon.

David: Ja ok, aber ich kann auch so erklären, dass man’s versteht ohne Fotografie- oder Informatikstudium.

Anna: Das kann ich bestätigen, mir hast Du in Sachen Foto ja auch noch einiges beibringen können.

Backbube: Wo werden die Workshops stattfinden?

David: Wir haben das Viola’s in Stuttgart ausgewählt, weil es ein Shop ist, der unter den uns bekannten Bloggern immer für Begeisterung sorgt.

Anna: Die Lounge im Ersten Stock ist perfekt auf Workshops ausgelegt. Es gibt genügend Platz um sich auszubreiten. Wir werden uns dort sehr wohl fühlen.

Backbube: Möchten ihr noch etwas zu den Workshopkosten sagen?

David: Ja, ich denke das ist schon wichtig. 139€ scheinen erst einmal viel zu sein, aber wir decken damit auch eine ganze Menge ab. Locationmiete, Gastsprecher-Honorare, Verpflegung, tolle Goodie-Bags, und jede Menge Vorbereitung. Aber mit etwas Glück kann ja eine/r hier einen exklusiven Platz in unserem ersten Workshop am 22. März 2014 gewinnen.

Anna: Und dann können wir euch optimal fitmachen für’s Bloggerleben. 

Backbube: Vielen Dank für eure Antworten.

Und, das hört sich doch spannend an, oder? Alle Infos zum ersten Workshop bekommt ihr auf annaundherrm.wordpress.com/workshops. Christina Sambale von Christina’s Catchy Cakes wird bei diesem ersten Workshop übrigens als Gast-Speaker auftreten und von ihrem Buch „Kreative Leckereien“ erzählen.

Wie ihr den Platz gewinnen könnt? (Nachtrag am 03.02.21014: Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinnerin wurde bereits per Mail von mir benachrichtigt. Vielen Dank fürs Mitmachen)

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backube

Category: Allgemein

Großer Bildcontest – Connox und ich suchen DAS passende Bild zu meinem Motto “Möge der Schneebesen mit euch sein”

Das neue Jahr steht kurz vor der Tür und ich freue mich euch heute am letzten Tag des Jahres noch ein kleines Schmankerl präsentieren zu können. Ihr kennt ja mittlerweile bestimmt alle meinen Spruch “Möge der Schneebesen mit dir/euch sein” bzw. “May the whisk be with you”, den ich nicht nur auf meinen neuen Visitenkarten sondern auch am Ende jeden Beitrages stehen habe. Und dieser Spruch ist das Motto eines Fotowettbewerbes, den ich hiermit zusammen mit Connox starte:

Macht bis zum 30.Januar 2014 ein Bild, das eurer Meinung nach perfekt zu meinem Motto passt. Seid so kreativ wie möglich. Wie ihr den Spruch interpretiert bleibt euch überlassen. Wenn ihr ein Video drehen wollt, dürft ihr auch das machen. Schickt mir eure Bilder oder Videos an info@backbube.com oder postet sie auf Instagram mit dem Hashtag #schneebesen2014 und @backbube.

Es gibt auch etwas Tolles zu gewinnen. Denn Connox stellt für diesen Wettbewerb den wunderschönen Schneebesen Normann Copenhagen – Whisk als Gewinn zur Verfügung. Und das gleich 3 Mal. Ich selbst hab den Schneebesen zuhause und find ihn einfach wunderbar. Ein Designklassiker, der einfach schön aussieht und noch dazu praktisch ist.

Wenn ihr Connox noch nicht kennt, dann schaut doch mal auf ihrer Website vorbei, dort gibt es neben Designklassikern aus dem Interior-Bereich auch tolle, ausgefallene Backaccessoires wie z.B. diese grandiose Backform von Konstantin Slawinski oder diese außergewöhnlichen Formen von Alessi. Und wenn ihr vom Shoppingfieber übermannt werdet, dann hab ich da nochmal was für euch. Connox hat für euch alle einen 8€-Gutscheincode bereitgestellt, der ab einem Bestellwert von 80€ abgezogen wird. Ihr könnt entweder hier, auf das nächste Bild oder das Bild in der Sidebar klicken, dann ist der Gutschein schon automatisch im Warenkorb, oder ihr gebt ihn manuell ein. Der Code lautet: backbube2625. Er gilt für die gesamte Laufzeit des Fotowettbewerbes und danach noch bis zum 16.02.2014. Das ist doch super, oder?

Ich bin gespannt auf eure Einsendungen und freue mich, mit diesem Wettbewerb mit euch ins neue Jahr zu starten. Es gibt viele tolle Neuigkeiten, die ich im neuen Jahr für euch habe und die ich mit euch teilen werde, wenn es soweit ist. Also, lasst uns zusammen in ein neues Jahr voller toller Rezepte, Inspirationen, Kreativität und Freundschaft starten. Ich wünsche euch einen guten Rutsch und hoffe, dass all eure Wünsche und Vorsätze in Erfüllung gehen. Happy 2014.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Category: Allgemein