Donuts/ Süße Kleinigkeiten

Zimt-Donuts, gefüllt mit Blaubeer-Soße und Vanillepudding

Leckere Zimt-Donuts mit Blaubeer- und Vanille-Füllung von backbube.com

Stellt euch folgendes vor: 2 Menschen wohnen 500 km voneinander entfernt. Beide schreiben einen Food-Blog. Ihnen fällt auf, dass sie ab und zu zeitgleich ähnliche Rezepte veröffentlichen, ohne sich aber vorher abzusprechen. Da kommen sie auf eine Idee: Jeden Monat wirft einer der beiden ein Thema in die Runde, und beide backen unabhängig voneinander etwas zu genau diesem Thema. Dann veröffentlichen sie den Beitrag am selben Tag und überraschen sich gegenseitig virtuell mit ihren gebackenen Leckereien. Und sie haben sich dafür auch einen Namen ausgedacht. „Bake together – die Backüberraschung“. Spätestens jetzt wissen viele von euch bestimmt, von wem ich rede. Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte und Marc von Bake to the roots. Und wenn ihr mir aufmerksam auf Instagram folgt, oder meinen letzten Beitrag gelesen habt, wisst ihr, dass ich mit Andrea & Marc in Kanada war. Mit von der Partie waren auch Jule von Crafty Neighbours Club, Renate von titatoni und Claudia von Dinner um Acht. Und wir sind dort, im Land der Blaubeeren, richtig zusammengewachsen. So sehr, dass wir uns nach der Reise dazu entschieden haben, alle zusammen ein Spezial-„Bake together“ zu machen, und zwar ein „Blueberry Bake Together“.

_Blueberry_BakeTogether_900x600

Nun, warum wir das Thema „Blaubeeren“ gewählt haben? Das hat natürlich zum einen damit zu tun, dass wir gemeinsam auf Blaubeer-Reise in Nova Scotia waren, aber vor allem damit, dass wir seitdem BBFFs sind. Best Blueberry Friends Forever. Und gemeinsam teilen wir alle 6 die Liebe zu den kleinen blauen Beeren. Ich bin schon tierisch gespannt, was die anderen backen. Leider musste Claudia für die „Blueberry Bake Together“-Runde absagen, aber wir lassen dann einfach ihr Rezept für Flank Steak mit scharfer Blaubeer-Preiselbeersauce gelten. Und nun bitte einen Trommelwirbel: Ich präsentiere euch mein Rezept. Leckere Donuts, gefüllt mit Blaubeersoße und Vanillepudding. Ich hoffe mal, dass „im Fett ausgebacken“ auch als „Backen“ gilt.

Leckere, gefüllte Zimt-Donuts mit Blaubeer- und Vanille-Füllung für eure Party von backbube.com Zimt-Donuts mit Blaubeer- und Vanille-Füllung von backbube.com-5

Normalerweise backe ich Donuts ja tatsächlich im Ofen, aber frittierte Donuts schmecken einfach viel, viel besser. Nur riecht danach immer die ganze Wohnung für ein paar Tage nach Frittierfett. Aber für diese Donuts hat sich die Geruchsbelästigung auf jeden Fall gelohnt. Die fluffigen Donuts schmecken pur, in Zimt-Zucker gewälzt schon wahnsinnig lecker, aber mit der Blaubeersoße und dem selbst gemachten Vanillepudding als Füllung sind sie einfach göttlich. Und sie haben mich gedanklich wieder direkt nach Kanada katapultiert.

Lecker gefüllte Zimt-Donuts mit Blaubeer- und Vanille-Füllung für eure Freunde von backbube.com Leckere, gefüllte Zimt-Donuts mit Blaubeer- und Vanille-Füllung von backbube.com

Ich werde jetzt mal auf den Blogs der anderen vorbei schauen und bin schon wahnsinnig neugierig, was die 4 gebacken haben. Ich werd die Rezepte von Jule, Renate, Andrea und Marc natürlich hier verlinken, sobald die Beiträge alle online sind. Das geht natürlich im Voraus noch nicht, da es sonst keine Backüberraschung mehr wäre. Is klar, ne!? EDIT: Und hier sind die Rezepte der anderen: Jule zeigt euch eine Friesentorte mit Blaubeeren, Andrea ofengebackene Blaubeerdonuts, Renate einen Frühstückskuchen mit Blaubeeren und Marc eine Blaubeeren Pudding Galette. Yummie.

Rezept drucken
Zimt-Donuts, gefüllt mit Blaubeer-Soße und Vanillepudding
Weiche Zimt-Donuts, gefüllt mit Blaubeersoße und Vanillepudding.
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Stück
Zutaten
Vanillepudding
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Vollmilch
  • 1 EL Zucker
  • 3 Eigelbe (M)
  • 35 g Speisestärke
Blaubeer-Soße
  • 75 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 150 g TK-Blaubeeren
  • 60 ml Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
Hefe-Teig
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 230 ml lauwarme Milch
  • 75 g Zucker
  • 420 g doppelgriffiges Mehl z.B. Wiener Grießler
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 3 Eigelbe (M)
  • 55 g weiche Butter
Außerdem
  • 1 Liter Rapsöl
  • 100 g Zucker
  • 2 Tl Zimt
Portionen
Stück
Zutaten
Vanillepudding
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Vollmilch
  • 1 EL Zucker
  • 3 Eigelbe (M)
  • 35 g Speisestärke
Blaubeer-Soße
  • 75 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 150 g TK-Blaubeeren
  • 60 ml Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
Hefe-Teig
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 230 ml lauwarme Milch
  • 75 g Zucker
  • 420 g doppelgriffiges Mehl z.B. Wiener Grießler
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 3 Eigelbe (M)
  • 55 g weiche Butter
Außerdem
  • 1 Liter Rapsöl
  • 100 g Zucker
  • 2 Tl Zimt
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Pudding zubereiten (1 Tag vorher)
  1. Die Vanilleschote halbieren, das Mark auskratzen und beides zusammen mit der Milch (bis auf 2 EL) und dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Dann vom Herd ziehen.
  2. Die Eigelbe mit 2 EL Milch und der Speisestärke vermischen und alles glatt rühren. Nun die Vanilleschote aus der Milch nehmen und die Stärkemischung einrühren. Den Topf nochmal auf den Herd stellen und die Mischung unter Rühren aufkochen, bis sie eindickt.
  3. Dann den Pudding in eine Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie abdecken. Die Frischhaltefolie sollte direkt auf dem Pudding liegen, damit sich keine Haut bildet. Den Pudding über Nacht vollständig abkühlen lassen.
Blaubeer-Soße zubereiten (1 Tag vorher)
  1. Zucker und Stärke in einem kleinen Topf mischen. Die gefrorenen Blaubeeren und das Wasser dazu geben. Alles über mittlerer Flamme langsam unter Rühren erhitzen, bis die Masse eindickt. Dann den Zitronensaft dazu geben, kurz verrühren und die Soße abgedeckt über Nacht erkalten lassen.
Hefeteig zubereiten, Donuts frittieren und befüllen
  1. Hefe, Milch und 1 EL Zucker in einer kleinen Schüssel mischen und 10 Minuten quellen lassen.
  2. Mehl, Zimt, Salz und den restlichen Zucker in der Schüssel der Küchenmaschine vermischen und eine Mulde in der Mitte bilden. Das Hefe-Gemisch, die Eier und die Butter dazu geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine erst langsam verrühren, bis alles vermischt ist. Dann auf höherer Stufe 5 Minuten kneten. Klebt der Teig an der Schüssel, einfach nach und nach je 1 EL Mehl dazu geben, bis sich der Teig vom Schüsselboden löst. Den Teig dann in eine leicht gefettete Schüssel geben und mit einem Geschirrtuch abdecken. 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.**
  3. Den Teig nach dem Gehen niederboxen und auf einer bemehlten Fläche ca. 5 mm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder einem Dessertring mit 7cm Durchmesser Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. 100 g Zucker und den Zimt in einem tiefen Teller mischen und beiseite stellen. Das Öl in einem Topf auf 180 Grad Celsius erhitzen (am besten ein Zuckerthermometer dafür verwenden)
  5. Die ausgestochenen Hefe-Kreise mit einer Schaumkelle in das heiße Öl geben und von beiden Seiten etwa 30-45 Sekunden frittieren, bis sie schön goldgelb sind. Dann mit der Schaumkelle heraus nehmen und direkt im Zimtzucker wälzen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  6. 2 Spritzbeutel mit Lochtüllen versehen und einen mit dem Vanillepudding, den anderen mit der Blaubeersoße befüllen***.
  7. In jeden Donut seitlich mit einem Schaschlickspieß ein Loch stechen und dieses etwas vergrößern. Das geht ganz leicht, wenn ihr den Spieß etwas hin und her bewegt. Dann je etwas Vanillepudding und etwas Blaubeersoße mit Hilfe der Spritzbeutel hinein füllen. ACHTUNG: Manche Donuts sind innen hohl. Drück also nicht zu fest auf die Spritzbeutel, da sonst zu viel Füllung hineingedrückt wird.
Rezept Hinweise

**Ihr könnt z.B. den Backofen während der Teig knetet auf 50 Grad vorheizen, dann ausschalten und schon habt ihr einen warmen Ort, an dem ihr den Teig gehen lassen könnt.

***Die Tülle für die Blaubeersoße muss einen größeren Durchmesser haben, als die Blaubeeren, sonst verstopft diese.

Powered by WP Ultimate Recipe

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Renaade
    19. November 2017 at 07:49

    Liebster Markus,
    deine himmlischen Donuts toppen ja wohl alles, Knaller! Und deine Fotos sind ja eh immer ein Träumchen, sodass ich aufpassen muss, dass mir der Speichel nicht auf die Tastatur tropft.
    Danke für das tolle Rezept, die werden auf jeden Fall nachgebacken!

    Liebste Blaubeergrüße,
    Renaade

  • Reply
    Jule vom Craftyneighboursclub
    19. November 2017 at 08:10

    Oh Markus, bin ich ganz hin und weg, von deinem Rezept. Meine große Tochter sitzt gerade neben mir und möchte, dass du uns unbedingt bald besuchst und diese Donuts mit uns backst. Ich kann sie da nur bestärken, Klasse Idee! Und diese Donuts…und die Bilder, ich bin sehr verliebt!
    Eine große Umarmung,
    Jule

  • Reply
    Andrea
    19. November 2017 at 08:28

    Die sehen ja granatenmäßig lecker aus, lieber Markus, wir beide könnten doch einfach tauschen, was meinst Du, Bro?
    Ich sende Dir einen dicken Drücker
    Andrea

  • Reply
    Claudia
    19. November 2017 at 17:04

    Danke, danke, danke, dass Du mein Flank Steak mit Blueberry Sauce gelten lässt und ich dabei sein darf in dieser wunderbaren Runde.
    Und jetzt genug gesäuselt – ich will sofort so einen Donut!!!
    Bussi
    Claudia

  • Reply
    hauptstadtpuppi
    19. November 2017 at 22:56

    Boahhhhhhhh! Die sehen soooo lecker aus!
    Ich war schon von Jules Beitrag, Renates, Marcs und Andreas Beitrag begeistert und jetzt auch noch DAS!
    Ich fürchte meine Familie sieht jetzt erstmal ´ne Weile blau! ;OD

    Liebe Grüße, Ines!

  • Reply
    Filiz | Filizity.com
    20. November 2017 at 17:06

    Ohhhh, sieht das lecker aus! Das wird aber sowasvon abgespeichert, die muss ich einfach probieren!
    Danke dir für das Rezept :)

    Liebe Grüße und dir einen schönen Start in die Woche,
    Filiz von http://www.filizity.com

  • Reply
    Kathy
    20. November 2017 at 20:19

    Wow, Markus! Die sehen oberlecker aus und ich würd jetzt am liebsten in meinen Desktop kriechen und mir glatt alle gönnen!!

  • Reply
    Die Living Haus Blogger
    29. November 2017 at 10:15

    Wow, die sehen so himmlich lecker aus die Donuts!! Die versüßen einem doch jeden Tag :-) Danke für das klasse Rezept!

  • Leave a Reply