Backbube Wunschwoche/ Cookies/ Süße Kleinigkeiten

Millionaire’s Shortbread

Sensationell einfaches Millionaire's Shortbread von backbube.com

Heute gibt es für euch ein tolles Rezept für Millionaire’s Shortbread. Und eins kann ich mit Sicherheit sagen: Die süße Schweinerei hat ihren Namen nicht ohne Grund. Denn wenn ihr euch durch die drei leckeren Schichten aus Shortbread, Karamell und Schokolade beisst, werdet ihr feststellen, dass etwas Süßes kaum reicher an Kalorien sein kann, als genau dieses unglaublich grandiose Gebäck. Und ja, ich sehe schon jetzt Kommentare wie „Muss es so viel Zucker sein?“ oder „Kann man die Butter nicht weglassen?“ – Antwort: „Ja es muss und nein, kann man nicht!“. Manchmal darf man ruhig die Sau rauslassen und sich so richtig was gönnen. Also ihr Low-Carb-Gurus und Zuckerfrei-Aktivisten, schaut bitte genau jetzt weg. Nicht, dass ihr nicht widerstehen könnt und am Ende noch behauptet, ich hätte euch verführt *hihi*. Alle anderen von euch dürfen die Augen aufreissen und sich dieses göttliche Gebäck zubereiten. 

Millionaire’s Shortbread – einfach reich an Kalorien

Das Millionaire’s Shortbread hat sich übrigens Sara bei der Backbube Wunschwoche gewünscht. Ich wollte euch tatsächlich schon vor ein paar Monaten mal ein Rezept dazu zeigen, hab’s dann aber irgendwie verballert. Darum hab ich mich gefreut, als sich das jemand bei Instagram gewünscht hat und mich wieder auf die Spur des köstlichen Kalorienspektakels gebracht hat. Danke Sara. Das erste Millionaire’s Shortbread soll laut Wikipedia übrigens in den 1970er-Jahren aufgetaucht sein. Woher es stammt weiß man nicht genau. Ich denke aber, dass da wohl ein backbegeisterter Mensch einfach Lust hatte, dem Diät-Wahnsinn den Kampf anzusagen und sich’s mal so richtig übel kulinarisch zu geben. Und darauf hatte wohl auch die Sara Lust und ich ebenfalls. Also verschließt die Augen nicht vor der Wahrheit. Das Millionaire’s Shortbread wird euch mindestens 2 Kilo mehr auf die Rippen hauen. Aber ich sag euch was: So gut haben Kalorien noch nie geschmeckt. Man gönnt sich ja sonst nix.

Millionaire's Shortbread von backbube.com

ZUTATEN

Shortbread-Teig

100 g Butter – 170 g Weizenmehl – 1 EL Backpulver – 1 Prise Salz – 50 g Zucker

Karamell-Creme

200 g Zucker – 1/2 TL Salz – 4 EL heller Sirup (z.B. von Grafschafter) – 200 g Butter – 400 g Kondensmilch

Schoko-Glasur

200 g Zartbitterschokolade – 1 EL Kokosöl

Zuckerperlen für das Millionaire's Shortbread von backbube.com

 

ZUBEREITUNG

Vorbereitung: Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen; eine quadratische Backform* mit 24×24 cm Durchmesser einfetten.

Shortbread-Teig:

  1. Butter, Mehl, Backpulver und Salz in einem kleinen Mixer so lange mixen, bis kleine Krümel entstehen.
  2. Den Zucker dazu geben und kurz mixen.
  3. Die Mischung in die Form geben und flach drücken. Der Teig wird euch wahrscheinlich sehr trocken und krümelig vorkommen, das gehört aber genau so. Den Boden 10 Minuten backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Den Ofen angeschaltet lassen.

Karamell-Creme:

  1. Zucker, Salz, Sirup, Butter und Kondensmilch in einem kleinen Topf und auf dem Herd bei geringer Hitze vorsichtig schmelzen. Dann kurz aufkochen und etwa 10-15 Minuten auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren leicht köcheln lassen, bis eine leckere goldgelbe Karamell-Farbe erreicht wird.
  2. Die Karamellcreme auf den vorgebackenen Boden geben und im Ofen 7 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

Schoko-Glasur:

  1. Die Zartbitterschokolade hacken und zusammen mit dem Kokosöl über einem heißen Wasserbad schmelzen. Dann auf das abgekühlte Karamell streichen und mit goldenen Zuckerperlen bestreuen.
  2. Wenn die Schokolade fest ist, könnt ihr das Millionaire’s Shortbread in Stücke schneiden.

Einfaches Millionaire's Shortbread von backbube.com

 

Rezept drucken
Millionaire's Shortbread
Millionaire's Shortbread hat seinen Namen nicht ohne Grund. Es ist reich. Reich an Kalorien. Und reich an Karamell, und Schokolade, und Keks. Also absolut perfekt.
Stimmen: 7
Bewertung: 2.57
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Stücke
Zutaten
Shortbread-Teig
  • 100 g Butter kalt, gewürfelt
  • 170 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
Karamell-Creme
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 4 TL heller Zuckersirup
  • 200 g Butter
  • 400 g Kondensmilch
Schoko-Glasur
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Kokosöl
Portionen
Stücke
Zutaten
Shortbread-Teig
  • 100 g Butter kalt, gewürfelt
  • 170 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
Karamell-Creme
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 4 TL heller Zuckersirup
  • 200 g Butter
  • 400 g Kondensmilch
Schoko-Glasur
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Kokosöl
Stimmen: 7
Bewertung: 2.57
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen; eine Backform mit 22x22 cm Durchmesser einfetten.
Shortbread-Boden
  1. Butter, Mehl, Backpulver und Salz in einem kleinen Mixer so lange mixen, bis kleine Krümel entstehen.
  2. Den Zucker dazu geben und kurz mixen.
  3. Die Mischung in die Form geben und flach drücken. Der Teig wird euch wahrscheinlich sehr trocken und krümelig vorkommen, das gehört aber genau so. Den Boden 10 Minuten backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Den Ofen angeschaltet lassen
Karamell-Creme
  1. Zucker, Salz, Sirup, Butter und Kondensmilch in einem kleinen Topf und auf dem Herd bei geringer Hitze vorsichtig schmelzen. Dann kurz aufkochen und etwa 10-15 Minuten auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren leicht köcheln lassen, bis eine leckere goldgelbe Karamell-Farbe erreicht wird.
  2. Die Karamellcreme auf den vorgebackenen Boden geben und im Ofen 7 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
Schoko-Glasur
  1. Die Zartbitterschokolade hacken und zusammen mit dem Kokosöl über einem heißen Wasserbad schmelzen. Dann auf das abgekühlte Karamell streichen und mit goldenen Zuckerperlen bestreuen.
  2. Wenn die Schokolade fest ist, könnt ihr das Millionaire's Shortbread in Stücke schneiden.
Powered by WP Ultimate Recipe

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

*Amazon-Partnerlink

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Jaqueline Hofer
    3. September 2017 at 07:04

    Bin ca. 1 mal im Monat in London auf Dienstreise, und dann kaufe ich mir immer beim Sainsbury 2-3 Packungen caramel Shortbread, so lecker. Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. DanN hätte ich im Koffer auch Platz für andere Mitbringsel :)

  • Reply
    Reserl
    3. September 2017 at 07:10

    Das sieht lecker aus, so was von hammerlecker und jaaaaaaa high fat und high carb, ich seh oft Rezepte im Netz die sehen lecker aus, aber ich kenne die Zutaten nicht, die sind mir so fremd, aber deine Zutaten für diese Köstlichkeit keine ich alle.
    Das mach ich nach, ganz bestimmt.
    Alles Liebe vom Reserl und schönes Wochenende

  • Reply
    Goggala
    3. September 2017 at 15:04

    Huhu Markus 🙋, jetzt dachte ich mir, dass ich mich auch hier einfach nochmal melde und mich für dieses tolle Rezept bedanke. Es freut mich, dass auch du für eine so super süße Sünde zu begeistern bist – aber hatte ich was anderes erwartet? Natürlich nicht 😉 Viele Grüße aus Nürnberg,
    Sara.

  • Reply
    Living Haus
    7. September 2017 at 12:10

    Oh Markus! Das sieht ja köstlich aus!! Eine super Anregung, das wird sicherlich auch unseren Lesern gefallen :) Und was die Kalorien angeht…man darf sich doch auch mal etwas gönnen ;) Lieben Dank fürs Rezept und viele Grüße, die Living Haus Blogger

  • Reply
    Jule vom Craftyneighboursclub
    8. September 2017 at 16:11

    Mein lieber Markus, DAS ist mein Rezept! Seit Jahren gibt es in der Herbst- und Winterzeit Shortbread bei uns im Haus. Wir lieben diesen buttrigen Geschmack. Ich weiß jetzt schon, dass dieses Rezept hier heiß geliebt wird. Du hast das so, so schön in Szene gesetzt, love it!
    Dicken Drücker aus Hamburg, Jule

    • Reply
      backbube
      8. September 2017 at 23:52

      Hallo Jule,
      na dann dürfen sich deine Kids wirklich drauf freuen. Das beste daran: Mit einem Bissen sind die für den ganzen Tag mit überragender Energie versorgt ;).
      Dicken Drücker aus Ulm zurück,
      Markus

  • Reply
    Gigantisch guter Erdnussbutter-Pie mit Zartbitter-Ganache und Keksboden von backbube.com
    17. September 2017 at 07:00

    […] so von der positiven Seite her seht, könnt ihr nebst der heutigen Sünde ruhig auch noch mein Millionaire’s Shortbread essen. Ich haben jedenfalls dank der Backbube-Wunschwoche deutlich gemerkt, dass ihr braven […]

  • Reply
    Martina
    22. September 2017 at 18:05

    hejho. möchte das gerne backen :-)
    Benutzt du dafür gesüßte oder ungesüßte Kondensmilch?
    Liebe Grüße!
    Martina

    • Reply
      backbube
      23. September 2017 at 19:44

      Hallo Martina,

      ich verwende dafür gesüßte Kondensmilch, also sowas wie Milchmädchen, aber die russische Variante aus der Dose. Die kauf ich immer bei Rewe. Und vorsichtig, das brennt super schnell an, also immer gut umrühren.

      Liebe Grüße,
      Markus

    Leave a Reply