Kuchen & Brownies

Bananenkuchen mit Zimt-Pecannuss-Streuseln und Vanilleguss

Bananenkuchen mit Zimt-Pecannuss-Streuseln-3

Ihr kennt das bestimmt: Ihr seid auf einen Geburtstag oder eine Feier eingeladen und wollt unbedingt einen Kuchen mitbringen. Doch am Tag zuvor habt ihr keine Zeit, also müsst ihr ihn schon ein paar Tage vorher backen. Darum braucht ihr einen Kuchen, der nach ein paar Tagen noch genau so gut schmeckt, wie direkt nach dem Backen. Oder sogar noch besser. Und heute hab ich genau so einen für euch im Angebot.

Bananenkuchen mit Zimt-Pecannuss-Streuseln-1

Ihr kommt nämlich in den Genuss eines leckeren, saftigen Bananenkuchens mit knusprigen Zimt-Pecannuss-Streuseln und einem herrlichen Vanilleguss. Den könnt ihr am Tag der Party einfach kurz anrühren und noch schnell über den Kuchen gießen. Den Kuchen packt ihr nach dem Backen einfach abgekühlt unter eine Tortenhaube und nach 3 Tagen ist er so richtig schön durchgezogen. Dann schmeckt er tatsächlich noch feiner und saftiger als direkt nach dem Backen.

Bananenkuchen mit Zimt-Pecannuss-Streuseln-5

Welche Zutaten ihr am Schluss in den Teig rührt, bleibt übrigens euch überlassen. Insgesamt sollten es jedoch nicht mehr als 200 g sein, da sich sonst die Konsistenz des Teiges zu sehr verändert. Aber wenn ihr die 200 g einhaltet, dann könnt ihr reinmischen, was ihr wollt. Kokoschips, weiße Schokolade, Rosinen, getrocknete Äpfel, kandierten Ingwer, Haselnüsse, Mandeln, Karamellfudge-Stückchen oder klein geschnittene Schokoriegel. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probiert aus, was euch Spaß macht, was euch am besten schmeckt.

Bananenkuchen mit Zimt-Pecannuss-Streuseln-4

Die Streusel aus diesem Rezept könnt ihr übrigens auch super für Crumbles benutzen. Einfach leckeres Obst in eine Auflaufform packen und mit den Streuseln bestreuen. Dann so lange backen, bis die Früchte anfangen zu blubbern und fertig ist ein leckerer Crumble. Ihr seht, das Rezept ist vielseitiger als gedacht. Also viel Spaß beim Backen.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Rezept drucken
Bananenkuchen mit Zimt-Pecannuss-Streuseln mit Vanilleguss
Saftiger Rührkuchen mit Bananen, Pecannüssen, Schokostückchen und Pecannuss-Zimt-Streuseln
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Stück
Zutaten
Pecannuss-Zimt-Streusel
  • 60 g Pecannüsse
  • 60 g Weizenmehl
  • 90 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 60 g Butter kalt, gewürfelt
Bananenkuchen
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 1/4 TL Backpulver
  • 1 1/4 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 120 g Butter weich
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 Eier (L)
  • 2 große reife Bananen püriert
  • 250 g Saure Sahne
  • 100 g Schokoladendrops
  • 100 g Pecannüsse gehackt
Vanillegusss (optional)
  • 100 g Puderzucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 3-4 EL Milch
Portionen
Stück
Zutaten
Pecannuss-Zimt-Streusel
  • 60 g Pecannüsse
  • 60 g Weizenmehl
  • 90 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 60 g Butter kalt, gewürfelt
Bananenkuchen
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 1/4 TL Backpulver
  • 1 1/4 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 120 g Butter weich
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 Eier (L)
  • 2 große reife Bananen püriert
  • 250 g Saure Sahne
  • 100 g Schokoladendrops
  • 100 g Pecannüsse gehackt
Vanillegusss (optional)
  • 100 g Puderzucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 3-4 EL Milch
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Zimtstreusel vorbereiten
  1. Die Pecannüsse in einen Mixer geben und 3 mal kurz mixen.
  2. Mehl, Zucker und Zimt dazu geben und nochmals kurz mixen.
  3. Die Butter dazu geben und so lange mixen, bis Streusel entstehen. Die Streusel kühl stellen.
Bananenkuchen backen
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine 20-cm Springform einfetten. Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz in einer Schüssel mischen.
  2. Butter und braunen Zucker in der Schüssel der Küchenmaschine cremig schlagen. 2 Eier dazu geben und schaumig aufschlagen.
  3. Bananen unter den Teig rühren.
  4. Mehl-Mischung und Saure Sahne abwechselnd zum Teig rühren, bis alles gerade so vermischt ist.
  5. Die Schokoladendrops und die gehackten Pecannüsse unterheben, den Teig in die vorbereitete Form geben.
  6. Die Streusel auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen 50-60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  7. Je nach Wunsch mit Zuckerguss aus 100 g Puderzucker, etwas Vanillemark und 3-4 EL Milch übergießen.
Powered by WP Ultimate Recipe

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Andrea
    25. Juni 2017 at 11:19

    Ah sieht der gut aus!! Das Rezept hab ich mir gleich mal gespeichert!!
    Btw. ich lieb deine Fotos hier am Blog! Riesengroßes Kompliment! ;)
    GLG, Andrea
    Pebbles and Blooms

  • Reply
    Nathalie
    6. Juli 2017 at 16:40

    Er sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt fantastisch! Das war das perfekte Rezept, um dem vergangenen, herbstlich verregneten Wochenende im Norden zu trotzten.
    Liebe Grüße,
    Nathalie

    • Reply
      backbube
      10. Juli 2017 at 00:00

      Hallo Nathalie,

      da freu ich mich aber, dass es mein Bananenkuchen bis in den hohen Norden geschafft hat, und dass er dir dann auch noch geschmeckt hat.
      Der Regen ist jetzt übrigens hier im Süden ;).

      Liebe Grüße,
      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

    Leave a Reply