Eis

Matcha Chocolate Chip Ice Cream (ohne Eismaschine)

Matcha Chocolate Chip Ice Cream-3

Ice, ice, baby. Unter dieses Motto könnt man meinen heutigen Beitrag stellen. Denn wenn es draußen heiß wird, dann herrscht mal wieder Eiszeit. Und dieses Jahr traue ich mich endlich mal an selbst gemachtes Eis. Popsicles hab ich ja schon einige ausprobiert, aber an die Eiscreme-Herstellung habe ich mich bisher noch nie gewagt. Und das, obwohl ich der größte Eis-Fan auf diesem Planeten bin. Eis kann ich ich immer essen. Im Sommer wie im Winter. Eine Packung mit Eis am Stiel hält mir nicht lange stand. Und wenn man mir ne Packung Walnuss-Eis kredenzt, dann ist die schneller leer als man gucken kann. 

Matcha Chocolate Chip Ice Cream-1

Ich gebe zu, mein erster Versuch mit dem heutigen Matcha Eis ging mächtig in die Hose. Das Eis war steinhart und hätte in der Wand sicher ein Loch hinterlassen, wenn man es dagegen geworfen hätte. Also hab ich mich nochmal an den PC gesetzt und brav recherchiert, wie man denn ein Eis ohne Eismaschine am besten herstellt. Und ich bin auf ein Grundrezept gestoßen, dass ich etwas umgebaut habe und kann voller Stolz sagen, dass der zweite Versuch nicht nur geglückt ist, sondern ein traumhaft cremiges Eis ergeben hat. Und ihr braucht keine Eismaschine dazu. Nur eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät und eine Gefriertruhe.

Matcha Chocolate Chip Ice Cream-2

Die Grund-Eismasse ist super easy herzustellen, und mit nur ein paar Zutaten extra könnt ihr euer persönliches Eis-light zaubern. Denkt euch einfach eure Lieblingssorte aus und baut sie euch so zusammen, wie ihr sie gern haben wollen würdet. Ich hab ich mich diesmal für Matcha und Schoko entschieden, da ich von beidem nicht genug bekommen kann. Und HALLELUJA ist Eis fotogen. Es schmilzt zwar schnell auf dem Set, aber das macht es noch viel toller. Ich fürchte, ich werde ab sofort nur noch den ganzen Tag lang Eis fotografieren.

Matcha Chocolate Chip Ice Cream-4

Ihr werdet in den nächsten Wochen übrigens nicht nur jede Menge Eisrezepte bekommen, sondern auch jede Menge Matcha-Rezepte. Ich liebe Matchatee schon lange, aber dieses Jahr hat mich der absolute Matcha-Rappel gepackt. A day without matcha is like a day without a smile. Ich brauch tatsächlich jeden Tag irgendwas mit Matcha. Ich steh so abartig auf das Zeug. Und ihr so? Liebt ihr es auch, oder denkt ihr euch eher jedes Mal, dass ihr im wahrsten Sinne des Wortes ins Gras beißt? Man sagt ja, Matcha würde nach Gras schmecken. Ich find es schmeckt viel besser als frisch gemähtes Gras. Und ich muss es wissen, schließlich hab ich als Kind mal ne ordentliche Portion davon gegessen – ich hatte eben Hunger. *hihi*

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Rezept drucken
Matcha Chocolate Chip Ice Cream
Einfaches Eis ohne Eismaschine
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Kugeln
Zutaten
  • 450 ml Sahne
  • 400 ml gesüßte Kondensmilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Matchatee
  • 2 EL Chocolate Chips (Schokotröpfchen)
Portionen
Kugeln
Zutaten
  • 450 ml Sahne
  • 400 ml gesüßte Kondensmilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Matchatee
  • 2 EL Chocolate Chips (Schokotröpfchen)
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Sahne und Kondensmilch mind. 1 Stunde kühlen.
Eis-Grundmasse zubereiten
  1. Sahne in einer kalten Schüssel auf mittlerer Stufe mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät cremig schlagen, bis steife Spitzen entstehen.
  2. Die Kondensmilch dazu geben und nochmals auf mittlere Stufe rühren, bis die Masse etwas dicker wird.
Eis abschmecken
  1. Nun das Vanilleextrakt unter die Eis-Grundmasse rühren.
  2. Das Matchapulver und die Chocolate Chips dazugeben und auf mittlerer Stufe verrühren, bis das Matcha-Pulver sich gelöst hat.
  3. Die Eismasse in ein luftdicht verschließendes Gefäß geben und mind. 4 Stunden in der Kühltruhe oder dem Eisschrank erkalten lassen.
Powered by WP Ultimate Recipe

7 Comments

  • Reply
    Claudia
    28. Mai 2017 at 15:22

    Jaaaa, mehr Matcha Rezepte, das finde ich super :)) Das Eis sieht SO lecker aus! Die Kombi mit weißer Schokolade wäre bestimmt ebenfalls ein Traum! Wir trinken unseren Matcha jeden Morgen, aber im Gebäck bzw. in Süßigkeiten finde ich ihn noch viel viel leckerer! Wir vertragen leider Kuhmilch nicht besonders, deswegen muss ich unbedingt mal auf die Suche gehen nach Eis, das man auch ohne herstellen kann. Ist aber bestimmt nicht einfach! Dann stünde aber einem Matcha-Eis nichts mehr im Wege! Und im Notfall wird mal gesündigt ;)) LG, Claudia

    • Reply
      backbube
      29. Mai 2017 at 00:28

      Hallo Claudia,

      du kannst Kondensmilch aus Kokosmilch selber herstellen und dann einfach statt Sahne ebenfalls Kokosmilch nehmen. Das klappt auch super. Dann kannst du der Kuh-Milch entkommen.

      Liebe Grüße,
      Markus

  • Reply
    Silja
    28. Mai 2017 at 15:42

    YUM! Das klingt sehr gut – ich gehöre ja zu den Matcha-Fans (zu den Eis-Fans sowieso!). Probiere mich allerdings aktuell immer noch durch verschiedene Marken/Pulver – hast Du einen Favoriten, den Du empfehlen kannst?

  • Reply
    die chrissy
    29. Mai 2017 at 11:33

    Ein Eisrezept ohne Eismaschine ist praktisch! Bei unserer kleinen Küche können wir einfach nicht für alles das passende Gerät vorhalten. Ich hab daheim auch noch irgendwo Matcha rumstehen, vielleicht probiere ich dein Rezept am WE mal aus. Deine Fotos finde ich überragend gut!

    • Reply
      backbube
      29. Mai 2017 at 12:46

      Hallo Chrissy,
      du sagst es: Eismaschinen nehmen nicht nur unglaublich viel Platz weg, sie produzieren meist auch trotz ihrer Größe nur geringe Mengen Eis. Und ohne Eismaschine klappt’s ja auch genau so gut. Also ran an den Matcha Tee. Und danke für das Kompliment.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    die chrissy
    31. Mai 2017 at 22:59

    ich werde mich bemühen, ein gutes Eis zu liefern :-) Bei meiner Schulfreundin hätten wir die Eismaschine wirklich in Dauernutzung und da kam wirklich nie genug Eis heraus ;-)

  • Leave a Reply