Frühstück/ Süße Kleinigkeiten

Rhabarber-Himbeer-Crumble mit Pecannüssen

Rhabarber Himbeer Crumble-4-2

Es ist soweit. Die Rhabarber-Zeit ist wieder da. Irgendwie verbindet mich mit Rhabarber eine Art Hass-Liebe, denn einerseits finde ich seinen Geschmack und seine Konsistenz einfach wunderbar, andererseits mag ich diesen Film, den er auf en Zähnen hinterlässt überhaupt nicht, und finde es auch echt unfair, dass Rhabarber von außen so toll rot ist und dann nach dem Schälen innen ein langweiliges Grün übrig bleibt. Aber wie gesagt, geschmacklich ist er traumhaft.

Rhabarber Himbeer Crumble-1-2

Um den Rhabarber und sein blassgrünes Innenleben auszutricksen habe ich ihn für den heutigen Crumble einfach mit Himbeeren gemischt. Die färben den Rhabarber nämlich einfach wieder rot. Es soll ja auch einen Rhabarber geben, der innen schön rot ist, den hab ich aber bisher noch nirgends gefunden. Aber da der Rhabarber die Himbeere liebt, wird er mir diese Umfärbung bestimmt verzeihen. Zumal er auch noch ein paar leckere Teigklekse als Spielkameraden und ein paar Pekannüsse zum Knabbern dazu bekommen hat.

Rhabarber Himbeer Crumble-3-2

Und kann es etwas schöneres geben als einen warmen Crumble mit einer Kugel Eis. Der wärmt das Herz und die Seele. Und da es draußen gerade wieder kälter wird {ja es soll nächste Woche sogar schneien} wärmt er auch den Körper. Und man kann sich gerade nicht genug aufwärmen. Also darf man auch ruhig mehr als einen Teller Crumble verdrücken. Also so 2 bis 3, vielleicht sogar 4 oder auch 5, oder eben die ganze Auflaufform. Das merkt eh keiner, wenn ihr das heimlich macht. Doof nur, dass der Crumble durch die ganze Wohnung duftet. *hihi*

Rhabarber Himbeer Crumble-2-2

Habt ihr übrigens schon bemerkt, dass ich seit einiger Zeit Schritt-für-Schritt-Bilder meiner Rezepte auf Instagram poste? Nicht? Dann schaut mal vorbei. Ab heute beschrifte ich die Zubereitungsschritte und Zutaten nämlich nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch. Falls ihr also Menschen kennt, die auch gern backen aber kein Deutsch sprechen, dürft ihr sie gern auf mein Instagram-Profil hinweisen. Dann kann man nämlich, ohne das Rezept auf meinem Blog lesen zu müssen, alle neu erscheinenden Rezepte einfach nach backen, indem man der bebilderten Anleitung folgt. Würd mich freuen, wenn ihr das mit euren Freunden teilt.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Rezept drucken
Rhabarber-Himbeer-Crumble mit Pekannüssen
Saftiger Rhabarber-Himbeer-Crumble mit gehackten Pekannüssen - das perfekte Dessert.
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 g Rhabarber
  • 150 g Himbeeren
  • 130 g brauner Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Zitronensaft
  • 140 g Mehl
  • 120 g geschmolzene Butter
  • Schale von 1/2 Zitrone
  • 100 g Pekannüsse
  • 1 paar Kugeln eures Lieblingseis
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 g Rhabarber
  • 150 g Himbeeren
  • 130 g brauner Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Zitronensaft
  • 140 g Mehl
  • 120 g geschmolzene Butter
  • Schale von 1/2 Zitrone
  • 100 g Pekannüsse
  • 1 paar Kugeln eures Lieblingseis
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Rhabarber mit Himbeeren, braunem Zucker, Speisestärke und Zitronensaft in einer Schüssel mischen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl, Butter und Zitronenschale in einer kleinen Schüssel mischen und cremig rühren.
  4. Rhabarber-Himbeer-Mix in eine Auflaufform geben und den Teig mit Hilfe von 2 Teelöffeln darauf verteilen.
  5. Die Pekannüsse grob hacken und über dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen.
  6. Den Crumble warm mit einer Kugel Eis servieren.
Powered by WP Ultimate Recipe

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Veggie&Passion
    16. April 2017 at 13:05

    Ich liebe Rhabarber und Himbeeren und Crumble sowieso. Das schreit ja gerade so zum nachmachen
    Liebe Grüße
    Veggie&Passion

    • Reply
      backbube
      18. April 2017 at 00:03

      Hallo Veggie&Passion,

      Crumble geht immer. Und Himbeeren auch. Und Rhabarber auch. Also lasst’s euch schmecken.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Katharina
    16. April 2017 at 21:31

    Hallo Markus,
    diese Rezept klingt echt traumhaft. Ich habe auch eine gewisse Hass-Liebe mit Rhabarber, denn manchmal ist er auch zu sauer und so fädrig. Aber du hast recht geschmacklich ist er einfach super! Deine neuen Schritt für Schritt Anleitungen finde ich übrigens sehr hübsch und praktisch.
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Reply
      backbube
      18. April 2017 at 00:02

      Hallo Katharina,

      ich freue mich, dass dir meine Schritt-für-Schritt-Bilder gefallen. Ich bin happy, dass die Bilder bei euch so gut ankommen.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Miss Zuckersüß
    17. April 2017 at 21:18

    Sieht echt super lecker aus. Das werde ich auf jeden Fall auch einmal ausprobieren, gerade Rhabarber ist bei uns sehr beliebt und hier zuhause isst das jeder gerne
    Liebe Grüße
    Miss Zuckersüß

    • Reply
      backbube
      18. April 2017 at 00:02

      Hallo Miss Zuckersüß,

      dann lasst es euch schmecken ;)

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Kathy
    18. April 2017 at 18:36

    Markus, du schlimmer Backbube!
    Jetzt muss ich morgen direkt Rhabarber kaufen und meinen Mann damit quälen =D
    Ich liebe Crumble und dein Rezept klingt so lecker!!

    Liebe Grüße
    Kathy

    • Reply
      backbube
      18. April 2017 at 21:09

      Hallo Kathy,

      warum denn quälen? Mag er etwa keinen Rhabarber? Du kannst ihn ja besänftigen, indem du eine Seite mit Pfirsichen statt Rhabarber machst.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

    Leave a Reply