Glutenfrei/ Ostern/ Vegan

Vegane, glutenfreie Pancakes mit Kokosblütensirup, Trauben und gepufftem Quinoa

Vegane, glutenfreie Pancakes mit Kokosblütensirup, Trauben und gepufftem Quinoa-2

Es geht weiter mit den Vorbereitungen auf ein glutenfreies Osterfest. Wenn man sich sonst nicht glutenfrei ernährt, muss man sich erst mal erkundigen, welche Zutaten überhaupt glutenfrei sind, und was man noch so alles verwenden darf. Nachdem ich mich also mehrere Stunden lang durch das Web geschlagen habe, waren da z.B. Buchweizenmehl, Tapiokastärke, Kokosmehl, Reismehl und Xanthan die häufigsten Suchtreffer. 

Vegane, glutenfreie Pancakes mit Kokosblütensirup, Trauben und gepufftem Quinoa-4

Vegane, glutenfreie Pancakes mit Kokosblütensirup, Trauben und gepufftem Quinoa-1

Und um die Zutaten zu besorgen hab ich mich auf ne halbe Weltreise begeben müssen. Buchweizenmehl gab’s im Bio-Laden,  Kokos- und Reismehl im Supermarkt ums Eck. Tapioka-Stärke fand ich entgegen aller Empfehlungen nicht im Asia-Laden, aber ich wurde in einem Reformhaus fündig. Da hab ich auch das Xanthan eingepackt. Und dann hab ich mich noch nach optimalen Mischverhältnissen erkundigt und ein bisschen rum probiert und mich für glutenfreie Pancakes, die perfekt auf die morgendliche Ostertafel passen, entschieden. Und um die Challenge für mich noch größer zu machen, sollten die auch noch vegan werden. Und hier sind sie.

Vegane, glutenfreie Pancakes mit Kokosblütensirup, Trauben und gepufftem Quinoa-3

Der glutenfreie, vegane Pancake-Teig unterscheidet sich von der Konsistenz her eigentlich kaum von einem normalen Pancaketeig mit Weizenmehl und Eiern – nur der Geschmack ist anders. Anders, aber auf keinen Fall schlecht. Ungewohnt vielleicht, aber nach dem 3. Pancake war ich schon an den Geschmack gewöhnt. Es macht Spaß mit neuen Zutaten zu experimentieren. Man lernt so viele neue Geschmacksnuancen kennen. Und das liebe ich am Essen. Sich auf Neues einzulassen. Hab’s bisher noch nie bereut. Ladet doch eure Freunde zum Osterbrunch ein, serviert ihnen diese leckeren Pancakes und schaut, wie sie reagieren.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Rezept drucken
Vegane, glutenfreie Pancakes mit Kokosblütensirup, Trauben und gepufftem Quinoa
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Teig
  • 200 g Buchweizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Tapioka-Stärke
  • 350 ml Mandelmilch
  • 3 EL Ahornsirup
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 EL zerlassenes Kokosöl + etwas Kokosöl für die Pfanne
Beilage
  • Kokosblütensirup
  • 1 Handvoll kernlose Trauben
  • 1 EL gepuffter Quinoa
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Teig
  • 200 g Buchweizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Tapioka-Stärke
  • 350 ml Mandelmilch
  • 3 EL Ahornsirup
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 EL zerlassenes Kokosöl + etwas Kokosöl für die Pfanne
Beilage
  • Kokosblütensirup
  • 1 Handvoll kernlose Trauben
  • 1 EL gepuffter Quinoa
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für den Teig in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät vermischen, bis alles gut verbunden ist. Dann abgedeckt 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und etwas Kokosöl darin schmelzen. Aus je zwei EL Teig kleine Pancakes herausbacken, bis diese von beiden Seiten schön braun sind.
  3. Die Pancakes stapeln und immer etwas Kokosblütensirup dazwischen geben. Obendrauf nochmals Sirup gießen, die Trauben darauf verteilen und mit dem gepufften Quinoa bestreuen.
Powered by WP Ultimate Recipe

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply