Mittwochs Quickie/ Süße Kleinigkeiten

Apfel Cheesecake Karamell Trifle – „Backbube Mittwochs-Quickie“

Apfel Cheesecake Trifle - Mittwochs-Quickie - Ansicht von oben

Ja, ihr seht richtig. Es gibt mal wieder einen Mittwochs Quickie. *Trommelwirbel* *Pauken* und *Trompeten*. Und schuld daran ist etwas, auf das ich am Montag aufmerksam geworden bin. EDEKA hat ein Video geteilt, mit dem wir alle zur #AppleBreak-Challenge aufgefordert werden. Man soll einen Apfel mit bloßen Händen zerteilen, dann ein Video davon auf Instagram, Facebook oder Youtube hochladen, mit dem Hashtag #AppleBreak versehen und 3 Freunde nominieren, es einem gleich zu tun. Je mehr Videos gepostet werden, umso mehr Geld spendet EDEKA an die Peter Maffay Stiftung. Und wenn’s für ’nen guten Zweck ist, bin ich sofort dabei. Ich hab also mitgemacht. Und während ich so vor mich hin gedreht habe, dachte ich mir: „Wat machste denn jetzt mit dem Apfel?“ Und schon hatte ich ne Idee für einen neuen Mittwochsquickie. Aber jetzt erst mal mein Video:

Ich entschuldige mich an dieser Stelle für die komischen Grimassen, die ich beim Apfel Zerbrechen gemacht habe, die Töne hab ich extra für euch etwas gedämpft.

Apple Cheesecake Trifle - Backbube Mittwochs Quickie - Nahaufnahme

Ist gar nicht so leicht, so ’nen Apfel zu zerteilen, wobei es natürlich mit den Äpfeln, mit denen ich das Ganze vor dem Filmen getestet habe, viel leichter ging. Is ja klar. So, nun ist der Apfel also zerteilt gewesen und noch bevor er braun wurde, hab ich ihn auch schon weiter verarbeitet. Ich hatte im Kühlschrank noch ’nen Rest Frischkäse und ne halb volle Sahnepackung und hab mir ein leckeres Apfel Cheesecake Karamell Trifle draus gemacht. Und das Rezept gibt’s heute für euch. Und jetzt stellt euch vor ne Kamera, zerteilt einen Apfel und tut was Gutes.

Apple Cheesecake Trifle - Backbube Mittwochs Quickie - was leckeres für zwischendurch

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Rezept drucken
Apfel Cheesecake Karamell Trifle
Ihr habt einen Apfel zuhause und wisst nicht, was ihr damit anfangen sollt. Macht einfach einen Trifle daraus. Ihr werdet es nicht bereuen.
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Glas
Zutaten
Apfelmischung
  • 1 großer Äpfel z.B. Honeycrunch
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Tonkabohne
Cheesecake-Creme
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Frischkäse
  • 1 EL Milch
Weitere Zutaten
  • 3 EL Karamellcreme
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Glas
Zutaten
Apfelmischung
  • 1 großer Äpfel z.B. Honeycrunch
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Tonkabohne
Cheesecake-Creme
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Frischkäse
  • 1 EL Milch
Weitere Zutaten
  • 3 EL Karamellcreme
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Apfelmischung
  1. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben und abgedeckt bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind, aber noch nicht zerfallen. Dann auf einen kleinen Teller geben und ins Eisfach stellen.
Cheesecake-Creme
  1. Sahne, Frischkäse und Milch mit dem Handrührgerät 2 Minuten cremig aufschlagen.
Trifle schichten
  1. Die Äpfel aus dem Eisfach holen, 1 EL davon in ein Glas geben. 2-3 EL der Cheesecake-Creme darauf geben, dann 1 EL Karamellcreme. Das ganze nochmals wiederholen. Dann nochmal Äpfel und Cheesecake-Creme hinzufügen, mit den restlichen Äpfeln garnieren und mit Karamellcreme verzieren.
Powered by WP Ultimate Recipe

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Ulla
    8. Februar 2017 at 10:13

    Oh wow – das klingt nach einem schnellen und einfachen Dessert.
    Danke für’s Zeigen.

    Alles Liebe
    Ulla

  • Reply
    Christin
    8. Februar 2017 at 16:27

    Erstmal Respekt, dass du es geschafft hast, den Apfel zu teilen. Ich hab das gerade mal versucht und bin froh, dass ich nicht nominiert wurde. :D :D
    Aber das Rezept werden wir auch so testen. Vielen Dank dafür :).
    Liebe Grüße

  • Reply
    Elke
    9. Februar 2017 at 12:43

    Hallo,
    ich lese erst seit Kurzem den Blog – und das mit großer Freude! Das Bananenbrot nach Dschungelbuch-Art habe ich schon nachgebacken. Es war sehr lecker. Auch das Apfel Cheesecake Karamell Trifle möchte ich gerne einmal versuchen (es sind noch Äpfel aus eigenem Anbau im Keller), habe aber bisher immer schlechte Erfahrungen mit gekauftem Karamellsirup gemacht. Kannst du da etwas empfehlen?
    Liebe Grüße
    Elke

    • Reply
      backbube
      10. Februar 2017 at 17:30

      Hallo Elke,
      es gibt von Bonne Maman eine leckere Karamellcreme. Die gibt es meist in gut sortierten REWEs bei den Marmeladen. Den nehm‘ ich immer, der ist wirklich lecker.

      Liebe Grüße,
      Markus

  • Reply
    Anita
    11. Februar 2017 at 07:10

    Mhhh, ich liebe Karamell, dann noch in Kombi mit Äpfeln, ein Traum!

  • Reply
    Daisy
    11. Februar 2017 at 13:14

    Mhhh war das lecker, gerade verspeist und schon Lust auf mehr.
    Danke für das tolle Rezept. Beim nächsten Geburtstag gibt’s davon Portionen in kleinen Weck-Gläsern. Das kommt bestimmt super an :)

    Die Caramel-Sauce hab ich selbst nach diesem Rezept gemacht:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/1286721234084433/Karamellsauce.html

    Mit etwas weniger Sahne wird die Karamellsauce zur Karamellcreme. Aber Achtung, dickt beim Abkühlen noch nach.

  • Reply
    Fräulein Cupcake
    11. Februar 2017 at 18:47

    Woah, das könnte ich jetzt gut gebrauchen :-) Sieht so lecker aus!
    Liebe Grüße, Marlene

  • Reply
    Waldspaziergänge und Köstlichkeiten - der Herbst ist da.
    27. September 2017 at 13:40

    […] herrlich mundet und schnell zubereitet ist. Backbube Markus zeigt Ihnen auf seinem Blog, wie das Dessert gemacht […]

  • Leave a Reply