Cheesecakes

Happy New Year: Ricotta Cheesecake mit Kirschtopping

Ricotta Cheesecake with cherry topping

Wow, da ist es schon, das neue Jahr. Ging schneller als gedacht, oder? Vor ’ner Woche war es noch 2016. Und jetzt is schon wieder ne 7 hinten dran. 2017 – das klingt irgendwie geschmeidiger als 2016. Und irgendwie muss ich sagen, dass ich ein gutes Gefühl habe. Mein Gefühl hat mich bisher noch nie getäuscht. Die erste Woche des Jahres steht bei mir eigentlich immer für den Rest des ganzen Jahres. Die Stimmung, die sich da breit macht, zieht sich durchs ganze Jahr. Und das letzte Jahr ging durchwachsen los, mit ner handfesten Erkältung und mehr oder weniger tollen Erlebnissen – was man durchaus vom ganzen Jahr behaupten kann. Doch die vergangen 5 ersten Tage von 2017 waren geradezu fantastisch. Und darum sag ich jetzt einfach: 2017 wird fantastisch. Es kommt viel auf mich zu. Ein großes Projekt, das ich plane, will realisiert werden und wird einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten. Ihr dürft gespannt sein. 

Ricotta Cheesecake with cherry topping

Spoon with fresh cherry topping

Ich hab mir für 2017 richtig viel vorgenommen. Nächste Woche geht’s gleich los mit dem ersten Foto-Workshop, damit ich meine neue Olympus OMD 10 Mark 2, die ich von den besten Eltern der Welt zu Weihnachten bekommen habe, auch gleich mal richtig nutzen kann. Da freu ich mich schon sehr drauf. Und ich möchte dieses Jahr so viel verreisen, wie noch nie zuvor. Ich brauch tatsächlich mal ein Jahr mit ganz viel Freizeit, das letzte hat mich nämlich wirklich mehrmals an meine Grenzen gebracht. Darum heisst es 2017: „Take it easy“. Und das werde ich nach bestem Wissen und Gewissen umsetzten. Den Stress der letzten Monate brauch ich echt nicht nochmal. Der Blog und alles was dazu gehört wird 2017 definitiv wieder mehr Priorität bekommen.

Ricotta Cheesecake with cherry topping - top view

Und warte ich auch nicht auf den ersten Sonntag des neuen Jahres, sondern verwöhne euch zum Start ins neue Jahr gleich heute mit einem neuen Rezept. Ihr wisst, ich liebe Cheesecakes. Die sind für mich die absolute Erfüllung. Und heute serviere ich euch einen locker-leichten Vertreter dieses Genre. Sozusagen die italienische Variante des Käsekuchens – mit luftig aufgeschlagenem Ricotta. Eine Kuchenwolke, die auf eurer Zunge zergeht. Mit einem weichen Mandelboden und fruchtigem Kirschkompott als Topping. Herrlich. Ihr werdet es lieben.

Ricotta Cheesecake with cherry topping - one piece is missing

Ich wünsche euch nun einen tollen Start in ein großartiges neues Jahr und freue mich schon jetzt, euch mit leckeren Rezepten zu überschütten und euch mit auf meine Reisen zu nehmen. Folgen könnt ihr mir neben dem Blog auch auf Instagram. Dort werde ich euch in den Stories immer wieder mit Live-Berichten versorgen. Auf Facebook werde ich meine Aktivitäten etwas einschränken, denn irgendwie hab ich das Gefühl, dass euch meine Beiträge dort sowieso nicht wirklich erreichen, seit Facebook seinen Algorithmus geändert hat. Aber demnächst wird ein neues Medium dazu kommen, auf dem ihr von mir ordentlich mit Nachschub versorgt werdet. Na, schon ne Idee, was das sein könnte?

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Rezept drucken
Ricotta Cheesecake
Luftig lockerer Ricotta Cheesecake mit weichem Mandelboden und fruchtigem Kirschtopping
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Stück
Zutaten
Boden
  • 250 g gemahlene Mandeln blanchiert
  • 1 El Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
Ricotta-Masse
  • 450 g Frischkäse z.B. Philadelphia
  • 200 g Zucker
  • 900 g Ricotta
  • 5 Eier (L)
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 2 EL Stärke
Topping
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 2 EL Speisestärke
Portionen
Stück
Zutaten
Boden
  • 250 g gemahlene Mandeln blanchiert
  • 1 El Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
Ricotta-Masse
  • 450 g Frischkäse z.B. Philadelphia
  • 200 g Zucker
  • 900 g Ricotta
  • 5 Eier (L)
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 2 EL Stärke
Topping
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 2 EL Speisestärke
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Push-Pan mit 22 cm Durchmesser bereit stellen. Oder eine Springform mit 22 cm Durchmesser nehmen, und diese von unten kreuzweise mit Alufolie abdichten.
Zubereitung
  1. Für den Boden des Cheesecakes die Mandeln zusammen mit 1 EL Zucker, 60 g Butter und 1 Prise Salz in einen Mixer geben und gut vermischen, bis sich kleine Klümpchen bilden. Diesen Teig als Boden in die Springform drücken.
  2. Den Frischkäse mit dem Zucker etwa 3 Minuten schaumig aufschlagen. Dann den Ricotta dazu geben und nochmals 3 Minuten weiter schlagen.
  3. Die Eier einzeln unterrühren, dann noch Vanille und Stärke dazu geben. Die Ricottamasse in die Form füllen und glatt streichen.
  4. Die Form auf ein tiefes Backblech stellen und dieses mit Wasser füllen, so dass die Form etwa 1,5 - 2 cm im Wasser steht. Das Blech vorsichtig in den vorgeheizten Ofen stellen und den Cheesecake etwa 90 Minuten backen.
  5. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen. Mit einem scharfen Messer den Kuchen vom Rand der Springform lösen, um Risse zu vermeiden. Den Kuchen auf dem Kuchengitter in der Form auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann für mind. 4 Stunden, am besten aber über Nacht, im Kühlschrank ruhen lassen.*
  6. Für das Topping die Kirschen inklusive des Saftes in einen Topf geben. 3-4 EL des Saftes in eine kleine Schüssel geben und die Stärke darin glatt rühren. Die Stärkemischung mit in den Topf geben und alles kurz aufkochen, bis der Saft eindickt. Dabei ganz vorsichtig umrühren, um nicht alle Kirschen zu zerdrücken. Dann das Topping kurz abkühlen lassen. Den Cheesecake aus der Form lösen und das Topping darüber verteilen.
Rezept Hinweise

*Den Kuchen keinesfalls heiß in den Kühlschrank stellen, sonst weicht der Boden durch.

Powered by WP Ultimate Recipe

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Sabine Korpan
    8. Januar 2017 at 11:15

    Lieber Backbube,
    Erst mal mòchte auch ich Dir ein glückliches und erfolgreiches Neues Jahr wünschen🍀
    Ich hoffe auch fest darauf das 2017 ein gutes Jahr werden wird …
    Dein Cheesecake Rezept spricht mich sehr an, danke auch für den Hinweis mit dem Kühlschrank.
    Viel Spaß wünsche ich Dir beim Fotokurs.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

  • Reply
    Annabelle
    8. Januar 2017 at 16:00

    Oh my this looks delish! I am addicted to all cheesecakes so I have to try this one out!

    x Annabelle
    travelsandtea.com

  • Reply
    Ochoabackt
    11. Januar 2017 at 01:12

    Kirc hen und Frischkäse – das geht immer :D

  • Reply
    Nikola
    13. Januar 2017 at 11:28

    Hallo lieber Backbube,
    zwar etwas verspätet (aber besser spät als nie) wünsche auch ich dir ein wunderschönes neues Jahr voller toller Reisen und geschmacklicher Höhenflüge!! Ich drücke fest die Daumen, dass sich dein gutes Gefühl weiter durch das Jahr zieht :) Der Rictotta Kuchen siehst übrigens mal wieder sehr toll aus, Daumen hoch!
    Nikola

  • Reply
    Katja
    16. Januar 2017 at 20:27

    Ich liebe Käsekuchen, mit Ricotta habe ich es aber auch noch nicht versucht. Ich mache ja gern meinen White Cheesecake. Aber der hier sieht richtig schön saftig und klitschig aus :) Werde ich bestimmt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Katja

  • Leave a Reply