Abendstund hat Brot im Mund/ Vegan/ Werbung

{Reklame} Selbst gebackenes Dinkel-Vollkornbrot mit Pistazien-„Pestomole“ und Sprossen

dinkelvollkornbrot-mit-pistazien-guacamole-und-sprossen-3

Ihr wisst, ich bin ein großer Fan der Produkte von Räder. Immer wenn ein neues Jahr beginnt, bin ich ganz gespannt, was Neues im Katalog zu finden ist. Letztes Jahr auf der Ambiente in Frankfurt habe ich zum ersten Mal die neue Steinzeug-Serie gesehn‘ und war sofort hin und weg. Und schon ein paar Wochen später hab ich ein kleines Paket erhalten und jetzt dürft ihr dreimal raten, was da drin war. Ich hab mir lange Zeit gelassen, euch das tolle Steinzeug vorzustellen, da ich es für einen besonderen Moment aufheben wollte. Und heute ist genau ein solcher Moment. Denn heute zeige ich euch mein erstes selbst gebackenes Brot. Mit einem tollen erfrischenden Aufstrich – einer Mischung aus Pistazienpesto und Guacamole. Also quasi einer Pestomole * hihi*

dinkelvollkornbrot-mit-pistazien-guacamole-und-sprossen-2

Ich wollte schon lange mal ein Brot selbst backen, bin aber irgendwie nie dazu gekommen. Und da ich ja nun die neue Reihe „Abendstund hat Brot im Mund“ gestartet habe, dachte ich, dass es genau jetzt an der Zeit wäre, mich endlich mal an ein frisch gebackenes Brot zu trauen. Über die letzten Wochen hab ich einige Bücher zum Thema Brot gelesen, mich im Internet informiert und mir aus all den Infos ein kleines Grundrezept gebastelt, das man beliebig variieren kann. Und ich bin schon gespannt wie es euch schmeckt. Ich habe Haselnüsse, Leinsamen und Sonnenblumenkerne rein gemixt und Dinkelvollkornmehl verwendet. Das Mehl und die Kerne könnt ihr nach Lust und Laune verändern, solange ihr die Gramm-Angaben einhaltet.

dinkelvollkornbrot-mit-pistazien-guacamole-und-sprossendinkelvollkornbrot-mit-pistazien-guacamole-und-sprossen-5

Für den Aufstrich benötigt ihr neben Avocados und Pistazien auch einige Gewürze. Und auch daran hat Räder mit der Steinzeug-Serie gedacht. Kleine Fläschchen für Salz und Pfeffer und andere Gewürze, dazu passend gibt’s kleine Löffel für die richtige Dosierung. Alles schön aufeinander abgestimmt. Dazu das große Holztablett, auf dem ihr das Brot euren Gästen servieren könnt. Falls ihr euch wundert, dass die Farbe des großen Tellers anders ist, als die der kleinen, bring ich gleich mal Licht ins Dunkel. Ich hab dooferweise etwas fettiges auf den Teller gelegt und das Fett ist direkt mal in das Holz eingezogen. Darum hab ich einfach das ganze Ding eingeölt und es hatte gleich zwei Effekte: Die Fettflecken sieht man nicht mehr und die schöne Maserung kommt noch besser zu Geltung.

dinkelvollkornbrot-mit-pistazien-guacamole-und-sprossen-4

Als ich die ganzen kleinen Schälchen und Fläschchen bei Fotografieren vor mir sah, kam mir übrigens ’ne tolle Idee. Ich schmeiß‘ für meine Freunde ne DIY-Brotaufstrich-Party. In jedes Schälchen kommt etwas anderes: Frischkäse, Guacamole, klein geschnittenes Gemüse und Kräuter. Dazu ein paar Gewürze in den Fläschchen. Und dann kann sich jeder seinen eigenen Aufstrich mixen. Dazu gibt’s dann noch frisch gebackenes Brot. Das ist doch mal was neues. Oder wofür würdet ihr das schöne Steinzeug nutzen? Lasst es mich wissen. Jetzt gibt’s für euch aber das Rezept für das Brot und den Aufstrich. Lasst’s euch schmecken.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Rezept drucken
Dinkelvollkornbrot mit Pistazien-"Pesto-mole" und Sprossen
Frisches, selbst gebackenes Dinkelvollkornbrot mit Haselnüssen, Pistazien-Guacamole und Sprossen.
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Zutaten
Dinkelvollkornbrot
  • 500 ml warmes Wasser max. 25 Grad
  • 1 Würfel Hefe (42g)
  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 5 EL Balsamico
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Leinsamen
  • 50 g Haselnüsse halbiert
  • 1 1/2 TL Salz
Pistazien-Guacamole
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 reife Avocados
  • Pistazien geröstet, ungesalzen
  • Basilikum
  • 4 EL Limettensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Chiliflocken
Weitere Zutaten
  • Sprossen
Portionen
Zutaten
Dinkelvollkornbrot
  • 500 ml warmes Wasser max. 25 Grad
  • 1 Würfel Hefe (42g)
  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 5 EL Balsamico
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Leinsamen
  • 50 g Haselnüsse halbiert
  • 1 1/2 TL Salz
Pistazien-Guacamole
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 reife Avocados
  • Pistazien geröstet, ungesalzen
  • Basilikum
  • 4 EL Limettensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Chiliflocken
Weitere Zutaten
  • Sprossen
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Brot backen
  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, eine Kastenform einfetten.
  2. Das Wasser in eine Schüssel füllen, die Hefe hinein bröckeln und mit einem Schneebesen so lang rühren, bis sich die Hefe gelöst hat.*
  3. Das Dinkelvollkornmehl** dazu geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Den Balsamico dazu geben und gut verrühren.
  4. Die Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Haselnüsse zum Teig geben, kurz einarbeiten und den Teig in die Form füllen. Glatt streichen und je nach Wunsch mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 1 Stunde backen. Das Brot in der Form komplett abkühlen lassen.
Guacamole zubereiten
  1. Den Knoblauch in einem kleinen Mixer zerkleinern. Dann die Pistazien dazu geben und kurz zerkleinern.
  2. Die Avocados halbieren, das Fruchtfleisch in den Mixer geben. Basilikum und Zitronensaft ebenfalls hinein füllen. Alles kurz mixen; die Zutaten müssen nicht komplett zerkleinert sein.
  3. Die "Pesto-mole" mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.
Sonstiges
  1. Einige Brotscheiben abschneiden, etwas Pistazien-"Pesto-mole" darauf verteilen und mit Sprossen dekorieren.
Rezept Hinweise

*Das Wasser sollte maximal 25 Grad Temperatur haben. Ist es wärmer geht die Hefe nicht mehr auf.

**Das Dinkelvollkornmehl könnt ihr durch ein anderes Vollkornmehl ersetzen, oder z.B. 300g Dinkelvollkornmehl und 200g Weizenvollkornmehl verwenden.

Powered by WP Ultimate Recipe

//Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Räder entstanden.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    susan
    16. Oktober 2016 at 12:29

    lässt du das brot gar nicht aufgehen, sonder gleich rein in den ofen?

    • Reply
      backbube
      16. Oktober 2016 at 12:32

      Ja, genau so mach ich das. Das klappt super. ;)

  • Reply
    Franzi
    6. November 2016 at 13:57

    Hey, die Beschreibung ist echt gut und übersichtlich gelungen. Danke dafür!
    Das sieht auf jeden fall sehr lecker aus und ist dabei noch gesund. Besser geht es ja nicht mehr :) ich werde das die nächsten Tage definitv mal ausprobieren und bin gespannt ob es auch so gut schmeckt, wie es aussieht :)
    Liebe Grüße

  • Reply
    Anita
    10. November 2016 at 10:44

    Hallo Markus,

    ich backe seit Monaten unser Brot selbst und benutze auch nur verschiedene Dinkelmehle. Weißmehl hab ich komplett gestrichen, selbst für meine Kuchen. Der Aufstrich dazu sieht sehr lecker aus.
    Das Steingut sieht super aus.

    Viele Grüße
    Anita

  • Reply
    Katharina
    24. März 2017 at 13:36

    Hallo.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Muss ich es irgendwie abändern, wenn ich statt einem Würfel Hefe ein Päckchen Trockenhefe verwenden möchte?
    Liebe Grüße,
    Katharina

    • Reply
      backbube
      24. März 2017 at 23:19

      Hallo Katharina,
      du musst auf jeden Fall zwei Päckchen TRockenhefe nehmen, da eines nur einem halben Hefewürfel entspricht.
      Sonst kannst du alles genau gleich machen, nur statt der frischen Hefe löst du eben den Trockenhefe im Wasser auf.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

    Leave a Reply