Süße Kleinigkeiten/ Tartes & Pies

Kleine Hand Pies mit Vanille-Birnen-Füllung und Kardamom

Ich werde immer wieder mal gefragt, wie weit im Voraus ich meine Blogbeiträge und Rezepte plane. Meist weiß ich schon am Anfang der Woche, was am Sonntag auf dem Blog erscheinen wird. Manchmal – so wie diese Woche – komme ich aber einfach vor lauter Terminen nicht dazu, mir was zu überlegen und zu backen. Darum wird es ein Last Minute Beitrag. Das heutige Rezept hab ich zum Beispiel gestern morgen vorbereitet, dann war ich den ganzen Tag weg, nachts hab ich gebacken und heute morgen um 8:00 Uhr hab ich alles fotografiert um es euch heute kurz nach 9:00 Uhr servieren zu können. Wenn das mal nicht spontan ist, dann weiß ich auch nicht. Ihr seht, es funktioniert auch ohne langes Vorausplanen.
Hand Pies mit Vanille Birnen und Kardamom
Hand Pies mit Vanille-Birnen und Kardamom
Zutaten Füllung:
  • 450 g Birnen, geschält, entkernt und fein gewürfelt
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • Mark von 1 Vanilleschote
Zutaten Pie-Teig:
  • 160 g Mehl
  • 1/4 Tl Salz
  • 115 g kalte Butter, gewürfelt
  • 3 EL eiskaltes Wasser

Außerdem:

  • 1 Ei (M)
  • 1 EL Wasser
  • 1 1/2 TL Zucker
Zubereitung:
  1. Für die Füllung Birnenstücke, Zucker, Zitronensaft, Salz und Kardamom in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze ca. 8 Minuten lang erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Birnen weich werden. Sie sollten nicht verkochen. Nur etwas weich werden. Vom Herd nehmen, das Vanillemark einrühren und die Birnen erst auf Zimmertemperatur abkühlen, dann im Kühlschrank komplett kalt werden lassen.
  2. Für den Teig Mehl und Salz vermischen, dann die Butter dazu geben und mit einer Gabel in den Teig einarbeiten, bis erbsengroße Kügelchen entstehen. Dann das Wasser dazugeben und rasch zu einem Teig verkneten. Eine Kugel formen, zu einer flachen Scheibe drücken, in Frischhaltefolie einwickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank lagern.
  3. Den Teig nach dem Kühlen zwischen 2 Lagen Backpapier dünn ausrollen und mit einem Ausstecher (10cm) Kreise ausstechen. Den übrigen Teig wieder verkneten, ausrollen und nochmals Kreise ausstechen. Es sollten etwa 8-10 Kreise werden.
  4. Die kalt gestellten Birnen, durch ein Sieb abgießen, den Sirup auffangen. Nun jeweils einen gehäuften TL Birnen in die Mitte der Kreise geben und zu einem Halbmond zusammenfalten. Die Ränder leicht mit den Fingern, dann mit einer Gabel festdrücken. Die gefüllten Teigtaschen nochmals 30 Minuten kalt stellen.
  5. Den Ofen auf 190 Grad Ober-Unterhitz vorheizen. Die Hand-Pies auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit einer Gabel etwas einstechen. Das Ei mit dem Wasser leicht verquirlen und damit die Pies dünn bestreichen {Es bleibt auf jeden Fall der Großteil des Eis übrig. Macht einfach Rührei daraus} und mit etwas Zucker bestreuen.
  6. Die Hand Pies 25-30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Dann herausnehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Hand Pies mit Vanille Birnen und Kardamom-2

Die Pies schmecken natürlich am besten, wenn sie noch etwas warm sind, dann ist der Teig schön blättrig. Grundsätzlich empfehle ich euch Pies in jeglicher Größe immer frisch an dem Tag zu backen, an dem ihr sie servieren wollt. Am Tag darauf hat der Teig meist seine knusprige Konsistenz verloren und der Boden weicht bei Obstfüllung meistens durch. Manche Kuchen werden nach 1-2 Tagen erst so richtig lecker, bei Pies ist das allerdings nicht so. Ein kleiner Tipp noch: Den aufgefangenen Sirup könnt ihr für etwas anderes weiter verwenden. Ich geb‘ den z.B. in den Eistee für den morgigen Ice Tea Monday.

Möge der Schneebesen mit euch sein.,

Euer Backbube

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    EIN DEKOHERZAL IN DEN BERGEN
    10. April 2016 at 18:16

    DES KANN i ma richtig guat vorstelln das de MEGAAA LECKAAA schmecken,,,

    hob no an feinen ABEND
    BIS bald de BIRGIT

  • Leave a Reply