Ice Tea Monday

{ice tea monday} – Rhabarber-Kräuter-Eistee mit selbst gemachtem Rhabarbersirup, Thymian und Minze

Kräuterlimo_quer-9

Ihr merkt, ich kann von Rhabarber nicht genug bekommen. Darum gibt es heute gleich das nächste Rhabarber-Rezept. Wobei eigentlich sind es sogar zwei. Heute ist mal wieder Ice Tea Monday und ich hab euch ja versprochen, euch nun auch ab und zu Sirup-Rezepte zu verraten. Und heute legen wir los mit einem Rhabarber-Sirup, den ich für euch dann gleich in einen neuen Eistee eingebaut habe.

Kräuterlimo_quer-2 Kräuterlimo_quer-3

Für den Sirup braucht ihr folgendes: 600 g Rhabarber, 250 g Zucker, 25 g Vanillezucker, 1/4 Liter Wasser und den Saft einer halben Zitrone.

Den Rhabarber putzen und in schmale Stücke schneiden. Schälen müsst ihr ihn nicht. In einem Topf mit dem Wasser 10 Minuten weich kochen. Dann das Mus durch ein feines Sieb gießen, den Saft auffangen und den Rhabarber im Sieb gut ausdrücken. Den aufgefangenen Saft mit Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft in einem kleinen Topf 5 Minuten köcheln lassen. Dann in eine sterilisierte Flasche füllen. Der Sirup ist dunkel und trocken gelagert bis zu 8 Monate haltbar.

Kräuterlimo_quer-4 collage_2 Kräuterlimo_quer-5

Rhabarber-Kräuter-Eistee

  • 10 cl Rhabarbersirup
  • 3-4 Zweige Thymian
  • 3 Stängel Minze
  • 200 ml Eiswasser
  • Eiswürfel
  • Pfefferminztee {offen 1 TL oder 1 Beutel}

Eiswürfel bis zur Hälfte in den TEA JAY® füllen, Sirup dazu gießen. Thymian und Minze mit den Fingern zerrupfen und mit in die Karaffe geben. Mit Eiswasser übergießen. Den Brüh-Aufsatz aufsetzen, den Pfefferminztee ins Sieb füllen, mit 200 ml kochendem Wasser übergießen, 3 Minuten ziehen lassen. Den Aufsatz drehen und den heißen Tee in die Karaffe laufen lassen. Kurz etwas schwenken und in ein Glas gießen. Nach Belieben mit Thymian garnieren.

Kräuterlimo_quer-7 Kräuterlimo_quer-8 Kräuterlimo_quer-10 collage_1 Kräuterlimo_quer

Der Eistee schmeckt noch ein bisschen besser, wenn ihr ihn nach dem Zubereiten eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lasst. Dann entfalten sich die Aromen von Thymian und Minze noch besser. Den Sirup könnt ihr natürlich auch im Verhältnis 1:10 mit Wasser mischen, und euch so eine leckere Rhabarberlimonade zubereiten. Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Ronja
    18. Mai 2015 at 09:45

    Ich <3 Rhabarber! Meinen Eistee am Wochenende habe ich mit Rhabarbersaft-Eiswürfeln gekühlt.

    Ich habe in der letzten Zeit Flaschen gesammelt um demnächst mal Sirup einzukochen. Nach dem Löwenzahnhonig bin ich Sirupmäßig auf den Geschmack gekommen ;)
    Rhabarber wäre ja mal eine maßnahme…

    Das ist ein tolles Rezept :)

  • Reply
    Anne Mang de Seen
    18. Mai 2015 at 21:19

    Lieber Backbube,
    der Eistee ist gebongt, der Einkaufszettel für den Markt ist geschrieben und Rhabarber scheint ein etwas grösserer Posten zu werden als geplant. Schuld ist Dein Eistee und die Rhabarbergalettes aus Katrin’s „fruchtkombüse“. Übrigens: Sehr, sehr, seeeeehr schöne Fotos!
    Alles Liebe für Dich,
    Anne Mang de Seen

  • Reply
    Fee ist mein Name
    19. Mai 2015 at 12:17

    Das klingt absolut köstlich. Und den neuen Fotostil finde ich auch gut.

  • Reply
    Sonja
    23. Mai 2015 at 16:35

    Oh, die Fotos sind aber schön geworden!!! Und der Eistee auch, davon hätte ich jetzt gerne ein Schlückchen ;-)
    LG, Sonja

  • Reply
    Julia
    27. Mai 2015 at 20:22

    Lieber Markus, wie es der Zufall will hab ich gestern Rhabarbersirup gemacht! Und schon seh ich dein Rezept. Wer wohl morgen eine große Flasche Eistee mit ins Büro nimmt?! :-) Danke für die tolle Inspiration.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply
    Kerstin Mirjam
    8. Juni 2015 at 17:21

    Ich hab heute das Rezept für den Rhabarber-Sirup ausprobiert und bin absolut begeistert!
    Genau die richtige Erfrischung bei dem heißen Wetter!

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Leave a Reply