Ice Tea Monday

„Ice Tea Monday“ – Rhubarb Mango Tea mit selbst gemachtem Rhabarber Sirup & eine neue Liebe

rhubarb-mango-tea_neu-4

Ich bin verliebt. Verliebt in meine neuste Errungenschaft: In meinen Dampfentsafter. Dieser Dampfentsafter wird nun mein ständiger Begleiter für künftige Eistee-Kreationen sein, denn mit so einem Dampfentsafter könnt ihr auch noch das letzte bisschen Saft aus Obst rausholen und es anschließend zu Sirup einkochen. Und nichts geht über selbst gemachten Sirup. Auf die Idee, mir so ein Teil zuzulegen, hat mich übrigens Britta vom wunderbaren Blog Glasgeflüster gebracht. Von ihr stammt auch das Rezept für den leckeren Rhabarbersirup, den ich mir mit meinem neuen Schätzchen zubereitet und für den heutigen Eistee verwendet habe. Wenn’s um Marmeladen, Likörchen, Sirupe oder sonstige Leckereien aus dem Glas geht, dann solltet ihr ihren Blog auf jeden Fall in eure Leseliste aufnehmen. Lohnt sich.

Den selbst gemachten Rhabarbersirup habe ich wie gesagt als Basis für den heutigen Eistee genommen. Rhabarbersirup hat einen ganz entscheidenden Vorteil. Er hat Säure. Und diese Säure passt hervorragend in euren Eistee. Dann wird er nämlich nicht zu süß.

rhubarb-mango-tea_neu-2

Rhubarb Mango Tea

Zutaten:

  • 12 cl Rhabarber-Sirup
  • 2 cl Mango-Sirup
  • 200 ml kaltes Wasser
  • eine Hand voll gefrorene Mango-Stücke
  • 2 TL Garden Party Tee von samova
  • Eiswürfel
  • 200 ml Wasser

 

Zubereitung:

  • Die Sirups, 200 ml Wasser und die Eiswürfel in die Glaskaraffe des TEA-JAY® füllen. Dann die gefrorenen Mango-Stücke dazu geben.
  • 200 ml Wasser aufkochen, den Tee-Aufsatz auf den TEA-JAY® schrauben, Tee einfüllen, heißes Wasser dazu und 2 min. ziehen lassen. Dann den heißen Tee in die Karaffe laufen lassen und kurz schütteln. Fertig.

 

rhubarb-mango-tea_neu-3

Der Tee „Garden Party“ quillt ziemlich auf, daher dreht ihr das schwarze Teefilter des TEA-JAY® am besten ganz heraus und schüttelt es hoch und runter, damit das Wasser aus dem Sieb in die Karaffe läuft. Zum Servieren einfach ein paar Eiswürfel und Mango-Stücke in ein Glas füllen und den Eistee darüber gießen. Ihr könnt natürlich auch frische Mango-Stücke nehmen, aber die gefrorenen machen euren Eistee natürlich noch kälter.

rhubarb-mango-tea_neu-1

Ich bin schon fleissig am Überlegen, welchen Sirup ich als nächstes selbst zubereite. Vielleicht einen Mango-Sirup. Mal schauen ob das klappt. So ein Dampfentsafter ist übrigens gar nicht teuer. Ich hab mir DIESEN auf Brittas Empfehlung hin zugelegt. Er erfüllt seinen Zweck tadellos. Verratet mir in euren Kommentaren doch, welchen Sirup ihr denn selbst machen würdet? Ich wünsche euch noch einen schönen, sonnigen Feiertag, genießt den neuen Eistee.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Afschin
    9. Juni 2014 at 10:55

    Hey Backbube,

    Wir haben neulich Holundersirup gemacht, superlecker. Aber das hier hört sich ja sehr lecker an. Ich werde gleich diese Woche mal ausprobieren. Bin sehr gespannt auf deine weitere Einfälle und Kreationen.

    Afschin

  • Reply
    ullatrulla
    9. Juni 2014 at 11:03

    Ohhh ein Entsafter… Ich kannte bisher nur die großen, klobigen Teile die Großmütter haben und hatte das Thema abgehakt unter: kein Platz mehr für. Dass es auch eine kleinere (und günstige) Variante gibt, wusste ich nicht. Danke für den Tipp! Aufgrund des großen Angebots an Erdbeeren würde ich mich vielleicht an Erdbeer-Sirup versuchen, der wäre bestimmt köstlich :-)
    Liebe Grüße, Daniela

  • Reply
    Britta
    10. Juni 2014 at 21:27

    Hey Markus!
    Boah da freu ich mir ja nen Ast, dass das so gut bei Dir angekommen ist!!! Juchuu! Hatte schon etwas Angst, dass ich dir was „aufgeschwatzt“ habe ;-) Daaaanke für den link, so lieb!
    Der Tee sieht GRANDIOS aus! (Wie alle Deine Kreationen!)
    Und als letztes noch: sooooorry dass ich erst heute antworte, das Funkloch Fehmarn hatte mich komplett verschluckt :-P
    Hab eine tolle, kurze Restwoche,
    Deine Britta

  • Reply
    Jens
    11. Juni 2014 at 08:25

    Das sieht extrem erfrischend aus! Gnaun das richtige bei diesen Temperaturen. Leckere Idee :-)

    Gruß,
    Jens

  • Reply
    YYvonne
    11. Juni 2014 at 10:41

    Oh bitte… schick mir einen auf die Arbeit! Das sieht so erfrischend aus!! Die Mischung ist bestimmt auch klasse!

  • Reply
    sarah holthinrichs
    12. Juni 2014 at 10:56

    Hab mir den nun auch gekauft aber bei ebay
    bekommen neu für 13.95€ inkl Porto

    Hoffe der kommt dann am Wochenende

    Danke für den Tipp

  • Reply
    Paulina
    12. Juni 2014 at 14:45

    mhmmm, das sieht ja lecker aus. Das muss ich am Wochenende unbedingt ausprobieren :)
    Liebe Grüße

  • Reply
    family-cookies
    13. Juni 2014 at 17:46

    das hört sich lecker an -aber noch begeisterter bin ich von deinem Rezept mit Erdbeeren und Ingwer. daraufhin hat der tea-jay auch bei uns eine neue Heimat gefunden…

  • Reply
    “Ice, Ice Baby” – Leckere, erfrischende Rhabarber-Paletas mit Erdbeeren – Eis ganz leicht selbst gemacht | Backbube - Der Back- & Foodblog aus Ulm
    15. Juni 2014 at 10:05

    […] Ihr euch noch an den letzten Eistee, für den ich den selbst gemachten Rhabarbersirup verwendet habe? Diesen Sirup kann man auch noch […]

  • Leave a Reply