Gugelhupf/ Süße Kleinigkeiten

„Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender“ – 7.Türchen

eiskonfekt_2new

Heute gibt es etwas Schönes, das zu den kalten Temperaturen passt. Eiskonfekt. Genauer gesagt kleine Mini-Mini-Eiskonfekt-Gugelhüpfe mit frischer Vanille. Warum hat man eigentlich das Gefühl, dass Eiskonfekt kalt ist, obwohl man es nicht im Kühlschrank aufbewahrt?  Das liegt daran, dass das im Eiskonfekt enthaltene Kokosfett auf unserer Zunge schmilzt und die dafür benötigte Wärme aus unserem Mundraum saugt. Kokosfett schmilzt bei 20 Grad. Und unsere Zunge nimmt Temperaturen unter 24 Grad oft als kalt wahr. Man sollte Eiskonfekt übrigens nie im Kühlschrank aufbewahren, sonst geht der Effekt nämlich verloren.

Eiskonfekt-Gugels mit frischer Vanille

Zutaten:

  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 100 g Kokosfett
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Kakaopulver
  • Mark 1 Vanilleschote

 

Zubereitung:

  • Die Schokolade zusammen mit dem Kokosfett über dem heißen Wasserbad schmelzen.
  • Aus dem Wasserbad nehmen und Puderzucker, Kakaopulver und Vanillemark dazugeben und gut verrühren. Dann in Mini-Gugelhupf-Förmchen (oder Pralinenförmchen) füllen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
  • Am nächsten Tag aus der Form lösen, mit Kakaopulver bestäuben und luftdicht & kühl, aber NICHT im Kühlschrank lagern.

 

Und sehen sie nicht zum dahinschmelzen aus? Ich verschenke sehr gern selbst gemachtes Eiskonfekt. Man kann es schön variieren (z.B. das Vanillemark durch 1 TL Orangenschale ersetzen) und es kommt immer gut an. Ganz besonders bei Kindern.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Julia
    7. Dezember 2013 at 08:31

    Superlecker! Das ist wirklich ein perfektes Geschenk aus der eigenen Küche!

  • Reply
    Judith
    7. Dezember 2013 at 08:39

    Die sehen aber hübsch aus…. Mmhhh
    Werde Sie ausprobieren. Bin gespannt auf den Kühleffekt.
    Liebe Grüsse
    Judith

  • Reply
    Tanja
    7. Dezember 2013 at 08:43

    Super, genau das richtige für mein Wichtelgeschenk (mit Leckereien aus der Küche)
    Viele Grüsse
    Tanja

  • Reply
    Conny
    7. Dezember 2013 at 08:57

    Oh das liest sich sehr serh lecker …. hmmmm….:-))
    LG und ein schönes Wochenende
    Conny

  • Reply
    Denise
    7. Dezember 2013 at 10:52

    Das wusste ich noch gar nicht. Ich habe mich schon immer gefragt, warum Eiskonfekt auf der Zunge schmilzt. Das Rezept klingt super. :)

  • Reply
    Simone Rieth
    7. Dezember 2013 at 11:15

    Hallo!
    Vielen Dank für die tollen Gugl-Ideen, ich bin total begeistert :-)
    Liebe Grüße, Simone

  • Reply
    Mareike
    7. Dezember 2013 at 11:24

    OH MEIN … ich weiß ja nicht, ob du das weißt, aber genau so etwas gibt es zu kaufen. Mini-Gugl-Schokokonfekt. Und das bekam meine Mama letztes Jahr zu Weihnachten und ich habe sie liebevoll davor beschützt und mich selber dafür geopfert. Die nennen sich Goufrais und sind SO lecker. Ich werde mal dein Rezept ausprobieren und schauen, ob es dem ähnlich ist, denn das dürfte meinen Geldbeutel ziemlich schonen.

  • Reply
    Anna
    7. Dezember 2013 at 11:25

    Was für ein tolles Rezept. Dieses Jahr muss ich keine Rezepte mehr suchen für kleine Weihnachtsgeschneke ;)
    Bei uns liegt das Einskonfekt immer im Kühlschrank … ab heute dann nicht mehr!
    Liebe Grüße – anna

  • Reply
    Betty
    7. Dezember 2013 at 11:26

    Hallo Markus,
    wenn ich nicht verheiratet wäre, dann wäre spätestens jetzt der Zeitpnkt für eine Liebeserklärung an dich :D
    Ich liebe Eiskonfekt und jetzt hab ich auch ein tolles Rezept dazu
    Herzliche Grüße
    Betty

  • Reply
    Frau Süd
    7. Dezember 2013 at 11:49

    Mhhh wie lecker. Meine Kinder werden begeistert sein!

    Ein tolles 2. Adventswochende Dir und alles Liebe von
    Kristin

    P. S. WAAAAHHHH! Ich hab gestern bei Amazon Dein Buch entdeckt. Wie geil ist das denn bitte? Glückwünsche! Ich freu mich schon darauf!

  • Reply
    Nicole
    7. Dezember 2013 at 12:20

    ich liebe Eiskonfekt – meine Pralinen Produktion ist für diese Weihnachten schon abgeschlossen – aber nächstes Jahr versuch ich das Rezept ;o)

  • Reply
    DragonDaniela
    7. Dezember 2013 at 12:39

    Je mehr Beiträge ich lese umso mehr will ich jetzt auch so eine Mini Gugelform >.<''
    Meine Mutter liebt Eiskonfekt vielleicht sollte ich ihr das mal machen.

  • Reply
    Mario
    7. Dezember 2013 at 13:04

    Fast wie im Kino :)

  • Reply
    Miriam
    7. Dezember 2013 at 14:25

    Hört sich sehr lecker an und die Guglform ist natürlich toll!
    Bei den ganzen Gugl-Ideen die du zeigst, muss ich mir wohl doch auch noch eine Mini-Gugl-Form zulegen… ;-)
    Lg, Miriam

  • Reply
    anja
    7. Dezember 2013 at 17:15

    So ein Mist. Das sieht so lecker aus und ich besitze keinen MiniGugelhupfform. Schietkram….. das sollte sich bald ändern.
    Danke für den tollen Kalender.
    Liebe Grüße
    Anja

  • Reply
    Hanna von Geschenkliebe
    7. Dezember 2013 at 17:36

    Waaas? Eiskonfekt darf nicht in den Kühlschrank? Ich sags ja immer: Blog lesen bildet. Werde ich nie weider tun, versprochen. Stattdessen werde ich mich mal an dein Rezept wagen.
    Grüße, hanna

  • Reply
    Claudia
    7. Dezember 2013 at 17:41

    Im Ofen… Ähhhh, Kühlschrank ;-)

    Liebste Grüße, Claudia

  • Reply
    Laura
    7. Dezember 2013 at 20:03

    Lecker, danke für dieses süsse Rezept.
    Lg Laura

  • Reply
    El-Fee
    7. Dezember 2013 at 20:27

    Das ist ja mal eine supertolle Idee! Was haben wir bloß früher alle ohne Internet gemacht? Topflappen gehäkelt?

  • Reply
    Jenny K.
    7. Dezember 2013 at 20:50

    Was für eine tolle Idee! Ich habe nämlich noch Kokosfett im Kühlschrank und nicht wirklich Lust auf schon wieder Kalten Hund zu machen, aber nun habe ich endlich einen Alternative und kann es verwerten! Super Tipp! :-)

  • Reply
    Sarah
    7. Dezember 2013 at 23:32

    Der Wahnsinn! Was für eine grandiose Idee! Ich liebe Eiskonfekt und werde diese Gugls auf jeden Fall ausprobieren!;)
    Liebe Grüße,Sarah

  • Reply
    Der Backbube im Advents-Gugelhupf-Rausch {kleines Interview & 2 seiner schönsten Ideen}
    22. August 2016 at 23:18

    […] die Gips-Gugls findet ihr übrigens hier und das Rezept für die süßen Eiskonfektgugls könnt ihr hier […]

  • Leave a Reply