“Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender” – 5.Türchen

Bevor sich heute Türchen Nummer 5 öffnet, küre ich erstmal die glückliche Gewinnerin von gestern. Das tolle, kleine Paket von Small Treasures geht an Simone, die diesen Kommentar geschrieben hat:

“WOW, Du hast echt einen tollen Adventskalender auf die Beine gestellt! Als wären die Gugl-Rezepte nicht schon fantastisch genug (ich habe mir gerade erst die Form gekauft!), nein – es gibt auch noch etwas zu gewinnen! Vielen Dank dafür! Mach weiter so!!! Begeisterte Grüße, Simone”

Und nun Trommelwirbel: Türchen Nummer 5 öffnet sich: Und was ist drin? Ein DIY. Ist erst mein drittes, und ich hoffe es gefällt euch. Ich hab mir nämlich überlegt was ich außer gebackenen Gugelhüpfen denn noch machen könnte. Und da hab ich mir Gips gekauft und zuckersüße, kleine Weihnachtsbaum-Anhänger-Gugelhüpfe aus Gips gegossen. Ich bin richtig verliebt in die kleinen Dinger. Ich hoffe sie gefallen euch:

Gips-Gugel

Zutaten:

  • 300 ml Gipspulver (ich hab das genommen)
  • 100 ml Wasser
  • 1 Silikonform für 18 Mini-Gugels
  • Schleifenband

 

Zubereitung:

  • Die “Zubereitung” ist denkbar einfach. Einfach das Pulver mit dem Wasser 1 Minute glattrühren. Dann füllt ihr die Masse in die Silikonförmchen, lasst das Ganze 30 Minuten trocknen und schon könnt ihr die kleinen Gugels kinderleicht aus der Form lösen.
  • Nach 6-8 Tagen sind sie vollständig getrocknet, dann könnt ihr sie weiterverarbeiten, also z.B. bemalen, mit Schlagmetal überziehen oder lackieren.
  • Dann ein Schleifenband durch die Mitte ziehen und schon ist euer selbst gemachter Gugelhupf-Weihnachtsbaumschmuck fertig.

 

Ich persönlich habe die Gugels unbehandelt gelassen, denn mir gefällt die schlichte, weiße Eleganz der kleinen Dinger. Und wie gefallen sie euch? Habt ihr noch eine andere Idee, wie man die kleinen Gugels verwenden könnte? Ich bin gespannt auf eure Ideen.

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube

Category: Allgemein

64 comments on ““Der kleine Backbube Gugelhupf Adventskalender” – 5.Türchen

  1. Ui sind die schön! Ich glaub ich muss mir auch noch so eine Form zulegen. Die würden sich besonders gut als Anhänger auf meinen Geschenken dieses Jahr machen... Herzlichst Juliane
  2. Ooooch...sind die süss!! Klasse Idee!! :oD Ich habe noch Silikonformen mit denen man Schokoladendeko machen kann, so verschnörkelte Deko für Cupcakes oder ähnlichem. Die würden sich als Gipsfigürchen auch hervorragend machen! :o) Ganz dickes Lob für Deine Mühe und den Aufwand uns so einen wunderschönen Adventskalender zu präsentieren!! LG Carmen
  3. Na die Idee gefällt mir jetzt aber. Dafür kann man sicher auch beliebige andere Silikonformen hernehmen. Und dass, du die Gugelhupfe weiß gelassen hast gefällt mir sehr gut. Das wirkt so schön elegant.
    • Hallöchen, Na klar kannst du dazu jede beliebige Silikonform nehmen. Kannst z.B. auch einen Gugelhupf-Türstopper draus machen ;)
  4. Jetzt ist es soweit, hab die Form auch bestellt. Die Idee ist super! Ich glaube, die Gips Gugls hängen dieses Jahr dann auch an unserem Weihnachtsbaum. LG, Elke
  5. Die sehen ja zum Anbeißen aus ;-)) Gerade das sollte man hier aber wohl eher vermeiden ... Sehr tolle Idee!!! LG Lisa
  6. Die sind ja herzallerliebst. Vielen Dank für die geniale Idee, die mal wieder zeigt, dass besonders die einfachen Dinge reizvoll sein können.
  7. Hihi Genial.... Das muss ich auch ausprobieren! =) Liebe Grüße Daniel
  8. na das ist ja mal eine geile zweckentfremdung...ideal für kinder zum basteln in der kalten jahreszeit..und die omis und opis freuen sich dann auch wenn die enkelkinder damit als geschenk um die ecke kommen....mega danke schön
  9. Klasse!! Die Minigugls sehen immer super süß aus und wenn das nicht mal eine individuelle Weihnachtsdeko ist, dann weiß ich auch nicht! Danke für die tolle Idee!!
  10. Ich verfolge den Weihnachtskalender seit dem ersten Türchen und habe bisher mit mir gerungen, ob ich mir eine solche Form wirklich zulegen sollte...letztlich fristet so manch ein Küchenutensil ein trostloses Dasein im Schrank. Aber jetzt ist mir aufgefallen, was man außer kleiner Köstlichkeiten darin zu backen, noch alles machen kann. Toll Idee, ehrlich. [Übrigens kann man die so gegossenen Gugelhupf-Formen auch als Kerzenhalter nehmen.. äußerst dekorativ - besonders für eine Advents-Kaffee-Tafel] Allerliebsten Dank für all die schönen Anregungen - essbar oder nicht :)
  11. Wow, was für ne coole Idee. Sieht bestimmt auch toll mit etwas Glitzerstaub als "Guss" aus. Muss ich unbedingt mal nachmachen. Vorweihnachtliche Grüße, Ni von JuNi
    • Gute Idee mit dem Zuckerguss.... ich will dann dein Ergebnis sehen ;)
      • Ich mache mich am Wochenende dran, brauche nur noch die Silikonform! :) Meine ist aus Metall und da wird's mit dem Herauslösen wohl bisschen schwer... :) LG, Ni von JuNi
  12. Eine super Idee!! :) Die sind ja wirklich total Klasse *kreisch* Noch eine Idee wäre sie in einem Tannenkranz einzubinden oder einfach gleich aus diesen kleinen küchlein ein Kranz erstellen und dann kerzen hineinstellen. Würde sicher edel aussehen. Liebe Grüße
    • Hallo Marcel, Gute Idee mit dem Kranz ;) Muss ich mal ausprobieren. Man könnte sie auch bunt anmalen und nen farbigen Kranz machen, der dann nicht nur für Weihnachten geeignet ist Liebe Grüße, Markus
  13. <3 war für eine tolle Idee! Das Gipspulver ist schon bestellt ;) Da kann man auch super die Geschenke mit verzieren und hat einen schönen Anhänger. Ich bin begeistert! Liebe Grüße, Anni
  14. Kann man danach die Silikonform nicht in die Tonne hauen? Ich hätte echt Angst, dass die danach versaut ist.
    • Hallo Sabrina, die Gugels gehen rückstandslos aus den Förmchen raus. Ich hab sie mit heißem Wasser & mildem Spülmittel ausgespült. ich hab die Form allerdings 3 Mal, da ich öfter mal eine größere Stückzahl von den Gugels brauche, darum werd ich meine 3.Form jetzt nur noch zum Gipsgugels machen benutzen. Aber ich werd sie auch zum Backen hernehmen, wenn ich sie mal wieder brauche. Gruß, Markus
  15. Wow! Die kleinen Anhänger sehen ja zuckersüß aus! Ich finde sie eignen sich auch super für einen Osterstrauß, auch wenn das jetzt nicht ganz zur Jahreszeit passt, aber ist doch auch schön, wenn man sie öfter als einmal im Jahr zur Schau stellen und sich daran erfreuen kann! Man kann auch ein kleines Arrangement auf dem Tisch zu "festlichen" Anlässen wie Kuchen/Plätzchen essen in die kalten Jahreszeit :) Als ich das erste Foto von den kleinen Dingern gesehen hab, dachte ich sofort nach, was für Formen ich in meiner Küche in der Größe so rumliegen hab und welche Formen sich auch zum Aufhängen eignen. Viele liebe Grüße aus Ulm von der veganen "Food"_Bloggerin Luu :)
  16. Ohhhhhh... Wie süß ist das denn bitte!!! Ich muss die unbedingt nachmachen! Ich könnte mir auch gut vorstellen, kleine Kerzen in die Mitte zu stecken. Ohhh, so ein Mini-Adventskränzchen, das wär was für mich :) Oder an einem längeren Band ein "paar" von denen befestigen und eine Girlande daraus machen. Als Streudeko für den Esstisch nutzen. Kupfer lackieren und in eine beleuchtete Glasschale (Fake-Kerzen?) geben. Und und und... Wunderschöner Adventskalender übrigen :) Liebe Grüße, Filiz von A Little Fashion
  17. Also ich wäre auch für Mini-Gugls als Kerzenhalter. Ich würde sie wahrscheinlich in der "Schoko-Variante" produzieren weil sie dann farblich besser in das Wohnzimmer passen und dann mit goldenen Kerzen versehen. Ich glaube ich muss in der Mittagspause mal in die Bastelabteilung meines Vertrauens. Lieben Dank für die tolle Idee. Julia
  18. Oh mein Gott, sind die süß =) Die Idee ist genial - das geb ich gleich mal meiner Kollegin weiter. Das ist bestimmt prima für die Kita. Da können die Kleinen lustig was malen. Hach, ich mag deinen Blog =) Grüßle, Nef
  19. Mir gefallen die Minis nature…, könnte mir aber auch eine Deko mit silbernem Glitzerleim oder ganz kleinen Perlen vorstellen. Irgendwie lässt sich sicher auch noch ein Draht und eine Krokodilklemme befestigen…. fertig wäre ein Tischkärtchen oder Postkartenhalter. Vielen Dank für den tollen und aufwändigen Adventskalender Judith
  20. Super!! Tolle Idee, wie witzig. Ich finde sie in weiß wunderschön, bloß nicht anmalen oder lackieren! Ganz toll!
  21. ui, wie süss...die da baumeln...;)...schöne Idee...freu mich, wenn es nächste Woche klappt mit euch und wünsch ein schönes Wochenende...schon jetzt...liebste Grüsse...die frauheuberg <3
  22. Das ist die Lösung für mein "in-der-Form-Festkleben"-Problem, von dem ich gestern geschrieben hab :) Blöd nur, dass man diese Gugels dann nicht essen kann... ;) Hübsch sind sie aber wirklich.
  23. Wunderschön. :-) Kann man die Form nachher auch wieder zum backen nutzen oder muss die zur "Gipsform" erkoren werden? Ich hab letztens ganz kleine Tortenplatten aus Glas mit passender Glocke gesehen (komm gerade nicht, auf die richtige Bezeichnung) und da hab ich mich noch gefragt, was man damit anfängt. Jetzt weiß ich es. Die kleinen Gugl sind perfekt. Wenn ich das vorher gesehen hätte, hätte ich meinen Adventskranz damit dekoriert. :) Vielleicht kann man die sogar als Kerzenständer nutzen. Vielen Dank für den schönen Adventskalender!
    • Hallo Katrin, die Gugels gehen rückstandslos aus den Förmchen raus. Ich hab sie mit heißem Wasser & mildem Spülmittel ausgespült. Ich hab die Form allerdings 3 Mal, da ich öfter mal eine größere Stückzahl von den Gugels brauche, darum werd ich meine 3.Form jetzt nur noch zum Gipsgugels machen benutzen. Aber ich werd sie auch zum Backen hernehmen, wenn ich sie mal wieder brauche. Es geht alles rückstandslos raus. Das ist ja das gute an den Silkonformen ;) Gruß, Markus
  24. Super süss! Ich weiss nicht ob es mit Gips auch geht, aber die würden super als Kerzenständer aussehen! Mit langen schmalen Kerzen... mit Beton funktioniert es auf jeden Fall!
  25. Sehr sehr schöne Idee, gefällt mir richtig gut!!!!! Ich glaube ich würde sie auch weiß lassen, oder in einem mausgrau anpinseln.. irgendwas dezentes auf jeden Fall!!! Liebe Grüße Melanie
  26. Also dir fehlt es wohl gar nicht an Ideen, was? :) Man könnte ihnen ja nen Art Glanzspray verpassen und die Gugl-Suchtis *hüstel* könnten sie als Christbaumgugl verwenden ^^ Alles Liebe Dani
  27. Hallo also ich habe nicht viel Zeit ich muss Gips kaufen ............ klasse Idee DANKE m.l.Grüßen aus dem Badnerland Brigitte.
  28. Pastellfarben sähen hier sicher auch gut aus. Sehr schöne Idee - werde ich mir für nächstes Jahr abspeichern! Danke dafür! LG datNicole
  29. Die sind ja super cool! Danke für den Link zu dem Gips. Was bestimmt auch gut aussieht sind Gipsabdrücke aus Holzmodeln. Sind schöne Anhänger für den Weihnachtsbaum und die kann man noch schön bemalen oder beglitzern :) LG Angie
  30. WOW! Das wird definitiv auch gemacht. Tolle Idee! :) Geht auch super zusammen mit meiner kleinen Tochter. Dann noch schön mit Fingerfarbe oder so bemalen und fertig sind die Schmuckstücke. Danke dafür. Lg Justyna
  31. Supernette Idee! Ich würde sie bunt bemalen und ein Kerzchen hinein stecken und eine supernette Geschenksidee zum Geburtstag! Schönen Tag noch, liebe Grüße Nicole
  32. Was für eine tolle Idee! Die perfekte Deko für Gugl-Liebhaber!!! Und auch noch super geeignet als Bastelprojekt für kleine Zwerge - was will man mehr!? Bei Dir findet man wirklich immer wieder tolle Ideen und Rezepte zum Nachmachen - Kompliment!
  33. Ach wie schöööön :) Süß wäre bestimmt auch, die Mini-Gugl als kleinen Kerzenständer zu verwenden, mit kleine Kerzlein drinnen... Richtig schön gemütlich!
  34. Das muss ich unbedingt ausprobieren! Ich habe auch schon irgendwo gesehen, dass man die kleinen Gugl dann als Kerzenständer verwenden kann. Ich finde diese kleinen "Dinger" so süß :)! Liebe Grüße, Nadine
  35. Das sieht ja mal cool aus :) Du hast mich auf eine super Idee gebracht, ich arbeite nämlich gern mit Fimo und stelle zuckersüße Ohrringe in Donutform her. Die Gugels würden sich dafür auch super eignen!! :) Liebe Grüße, Natalie
  36. OOoooohhh.. jetzt bin ich beeindruckt! Zu Weihnachten ist man immer dabei viel zu backen und zu probieren! Aber was macht man nur während man sich durch die leckeren Rezepte deiner Seite futtert?! - genau, man muss etwas tun, basteln, stricken, typischerweise auch verpacken und mit einem DIY Tipp kann man nun beides gleichzeitig genießen! :D
  37. ach wie cool. wie wärs denn mit einer guglhupf-wimpelkette in knalligen farben!?
  38. Das ist ja mal eine fabelhafte Idee - find ich ganz große Klasse :)
  39. Super Idee, ich werde es auch für Geburtstagspartys nutzen, danke für die Inspiration
  40. Oh mein Gott, sind die niedlich. Ich find sie ganz herzallerliebst. :) Die eignen sich doch bestimmt auch super als Kerzenhalter. Ich muss jetzt unbedingt eine Silikonform und Gips kaufen gehen...
  41. Tolle Idee! Dein Adventskalender ist klasse und ich bin immer wieder begeistert, was für tolle Sachen du dir einfallen lässt! Die Figuren lassen sich gut und gerne sehen und man kann sie sehr vielfältig benutzen. Mir schwirren jetzt schon einige Ideen durch den Kopf;) Aber: bekommt man den Gips von den Förmchen wieder ab? Kann man dann damit auch wieder ganz normal backen? Liebe Grüße, Clara
    • Hallo Clara, der Gips geht rückstandslos von den Förmchen weg. Danach einfach mit heißem Wasser und einem milden Spülmittel ausspülen und schon kannst du wieder damit backen. ich werd das auf jeden Fall tun. (wenn ich mal wieder eine größere Menge Gugels machen muss... zum GLück hab ich 3 Formen :) Gruß, Markus
  42. Tolle Idee. Muss ich mir merken :)
  43. Hallo Markus, es haben jetzt schon viele gefragt, aber ich habe noch keine Antwort gelesen... Mich interessiert auch sehr, ob die Form danach noch für essbare Gugl verwendbar ist?! Ich liebe meine pinkfarbene Gugl Form nämlich sehr und möchte sie nicht mehr missen:) die Idee ist soooo süß und ich würde sie wirklich gerne nachmachen (Pinke Glitzerminigugls als Deko fürs Prinzessinnen-Zimmer;)) Danke mal wieder für deinen schönen Blog!!
    • Ja das denk ich schon. Mit heißem Wasser und einem milden Spülmittel abspülen - fertig! Da ich 3 der Formen hab, benutz ich die eine davon jetzt nur noch für Gipsgugel. Aber ich denke, das ist absolut unbedenklich
  44. Extrem hübsche Idee ;)
  45. Herzallerliebst!!! Habenwollen. :)
  46. Hallo Backbube :-) Ich bin erst gestern zufällig auf deinen Blog gestoßen, als ich nach Ideen für Weihnachtsgebäck gesucht habe. Ich bin seit letztem Jahr glückliche Besitzerin der Guglformen, meine Cousine schenkte sie mir zum Geburtstag. Kaum eine andere Backform bietet so viel Platz für Kreativität. Meine erste Idee als ich die Gipsgugel gesehen habe war einen Magnet daraus zu machen. Zum Beispiel Kühlschrankmagneten :) Einfach auf die runden langweiligen Magneten aus dem Supermarkt kleben und fertig. Einen schönen Nikolaustag wünsche ich dir :-)
  47. Das ist ja eine tolle Idee, muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Liebe Grüße, Katja Felix
  48. Das ist wirklich eine schöne Idee :-)
  49. Hallo Markus dein Kalender ist echt toll weiter so wie wäre es Gugelhupfe aus selbstgemachtem Salzteig ?! Die könnte man noch verziehren nur reinbeißen geht halt schlecht ;-) Knete kann man ja auch selber machen allerdings weiß ich nicht ob das mit den Gugelhupfe geht??? Liebe Grüße aus Waldfenster und eine besinnliche (trotz backreiche ) ruhige Adventszeit dir und deiner Familie
  50. So ich schon wieder mir kam gerade noch eine Idee die ich loswerden muss bevor ich es vergesse man kann doch auch Seife herstellen, Seife mit weihnachtlichen Duft in Gugelhupfform wäre auch lustig oder Liebe Grüße Katja
    • Hey, das finde ich auch eine tolle Idee! Dann duftet der Baum noch schöner nach Weihnachten und jeder Weihnachtsgast darf sich eine mitnehmen. Am besten zuerst die Gipsgugels und dann die aus Seife, dann ist die Form auf jeden Fall wieder sauber;)
  51. Besorgen: gipspulver! Tolle Idee und schaut total Edel aus Gruß Tanja
  52. ...eine wirklich wunderschöne Idee! Toll auch als Geschenkanhänger! Ich muss mir wohl in der kommenden Woche Gips kaufen...hach, wie in meiner Kindheit...da waren es Dinosaurier zum Bemalen...heute sind es Guglhupfe! Schönen 2. Advent und liebe Grüsse, Jenni
  53. spitzen Idee! Liebe Grüsse aus Budapest
  54. […] Natürlich solltet ihr auch zwischendrin das Gießen nicht vergessen. Und wenn ihr noch ein paar Gipsgugel von Weihnachten übrig habt, könnt ihr diese übrigens wunderbar als Untersetzer für die […]
  55. […] Gugelhüpfe als Eierhalter: Anleitung siehe hier. Der weiße Gugelhupf ist übrigens ein Geschenk des Backbubens Danke nochmal, lieber Markus für […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>