Cupcakes & Muffins

Schwarze Streifen auf weißem Grund ODER Weiße Streifen auf schwarzem Grund? – Zebracupcakes

Zebra Cupcakes - Titelbild

Meine liebe Freundin Carolina (deren Blog ihr unbedingt lesen solltet) ist schon ganz schön viel in der Welt herumgekommen. Und sie hat mir jedes Mal etwas Tolles von ihren Reisen mitgebracht. An meinem Schlüsselbund baumelt z.B. ein kleiner Eiffelturm aus Paris und in meinem Backzutatenschrank liegen viele tolle Cupcakeförmchen aus Amerika. Und ein paar davon kommen nun endlich zum Einsatz.

Ich hab gestern nämlich mal wieder einen meiner Lieblings-Bildbände angeschaut. Die Erde von Oben. Dabei stieß ich auf ein tolles Bild von einer Zebraherde. Und da stellte sich mir mal wieder eine der wichtigsten Fragen der Welt: „Schwarze Streifen auf weißem Grund ODER weiße Streifen auf schwarzem Grund?“ Und wie ich darüber philosophierte schlich sich ein Zebrakuchen-Rezept in meinen Kopf ein. Und darum wollte ich in diesem Moment der Zebraherde einen leckeren Zebrakuchen backen. Nur gab’s da ein Problem. Jedes Zebra wollte seinen eigenen Kuchen. Also machte ich eben viele kleine Zebrakuchen – oder besser gesagt Zebracupcakes. *gg*

Zebracupcakes (18-24 Stück)

Zutaten:

  • 375 g Mehl
  • 5 gestr. TL Backpulver
  • 5 Eier (M)
  • 250 g Zucker
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Kakaopulver
  • 150 g Puderzucker
  • 4 EL Zitronensaft (oder Rum)
  • 150 g Zartbitterkuvertüre

 

Zubereitung:

Schritt 1: Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. 2 Muffin-Backbleche mit Papier-Förmchen auslegen. Mehl & Backpulver mischen.

Schritt 2: Eier, Öl, Wasser, & Zucker zur Mehlmischung geben und alles kurz auf niedrigster Stufe verrühren, dann 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verrühren. Danach den Teig in zwei gleiche Teile aufteilen. Einen Teil mit 2 EL Kakao dunkel färben.

Schritt 3: 1 Esslöffel hellen Teig in die Mitte der Cupcakeförmchen geben. Danach 1 Esslöffel vom dunklen Teig direkt daraufgeben. Dann wieder 1 EL hellen Teig usw. Bis die Förmchen ca. zur Hälfte gefüllt sind. Durch das ständige „Übereinanderschichten“ der Teige entsteht das Zebramuster. 22 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. (Je nach Backofen kann die Zeit variieren, also nach ca. 15 Minuten den Ofen nicht mehr aus den Augen lassen und ab und zu den Stäbchentest machen). Herausnehmen und abkühlen lassen

Schritt 4: Den Puderzucker mit dem Zitronensaft cremig rühren und die ausgekühlten Cupcakes damit bestreichen. Etwas trocknen lassen. Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine winzige Ecke abschneiden und die Schokolade in dünnen Zebrastreifen über die Cupcakes gießen. Fertig!

Als die Zebras die kleinen, leckeren Cupcakes gesehen haben, wollten sie sofort aus dem Bild herausspringen und davon naschen. Aber das geht ja nicht. Also muss ich jetzt irgendwie nach Afrika kommen. Hiermit mein Aufruf: „Der kleine Backbube möchte bitte am GATE A abgeholt werden und muss dringend nach Afrika fliegen. Dort warten 800 hungrige Zebras auf ihre monatliche Cupcakelieferung. Leider kann der kleine Backbube die Reise nicht bezahlen, aber er verspricht dafür lebenslange Marmeladelieferungen frei Haus.“

May the whisk be with you,

Euer Backbube

 

You Might Also Like

23 Comments

  • Reply
    birgit angermann
    1. September 2013 at 10:48

    HALLÖLE ich KENN DE SERIE dazu im FEHRNSEHER,,,,, geniale AUFNAHMEN,,,, und DEINE kuachala,,,, san des A ::: GENIAL… hob no an FEINEN sonntog…. birgit

  • Reply
    Tonia
    1. September 2013 at 11:03

    Irgendwie war ich immer der Meinung schwarze Streifen auf Weiß. Aber da kann man eigentlich lange philosophieren:) Jedenfalls sind die Cupcakes sehr schön geworden. Die würd ich mir glatt als Zimmerdeko hinstellen!

  • Reply
    Die Glücklichmacherei
    1. September 2013 at 11:15

    schön ♡
    die werden nachgebacken…
    alles liebe
    nadin

  • Reply
    Denise
    1. September 2013 at 11:25

    Oh das gefällt mir! Und bringt mich auf eine Idee. Zebras sind ja nicht die einzigen Tiere mit Streifen… :)

  • Reply
    Aurelia
    1. September 2013 at 11:28

    Wow, die Cupcakes sehen super aus!! Tolle Idee!!
    Liebe Grüße,
    Aurelia

  • Reply
    Lulu
    1. September 2013 at 12:14

    Einen Freiflugschein nach Afrika hab ich leider nicht für dich…
    Aber bei der nächsten Cupcake-Lieferung kann ich dich gerne back-technisch unterstützen! Die gestreiften Cupcakes sehen soo zuckersüß aus! Da bekomme ich gleich Appetit…

    Liebe Grüße
    Lulu
    (sonst eher stille Leserin)

  • Reply
    Maria Nagel
    1. September 2013 at 12:22

    Wer konnte sich denn da bei IKEA wieder nicht beherrschen, Herr Backbube? Hach ich hab die schwarz-weißen Teller auch schon gesehen…warum machen die nur so schönes Geschirr?

    Die Cupcakes muss ich unbedingt nachmachen!!! Tollen Idee.

    Liebe Grüße,
    Maria

    • Reply
      backbube
      1. September 2013 at 17:51

      Hallo Maria,

      das schlimme ist: ab Oktober bringt IKEA eine chinesische Geschirrserie – die ist wunderschön.

      • Reply
        Maria Nagel
        2. September 2013 at 11:03

        Das schlimme ist: Wir haben gestern Post von Ikea Family bekommen und wenn wir demnächst dort hingeben bekommen wir einen 5€ Gutschein. Und wir wissen doch beide das es dabei nicht bleibt, oder? Schlimmmmm…

  • Reply
    Steffie
    1. September 2013 at 16:33

    sehr lecker schauts aus…

  • Reply
    silvia
    1. September 2013 at 19:11

    Hallo lieber Markus, super Idee! Und die sehen soooo toll aus! Muss ich mir merken ;-) Liebe Grüße, silvia

  • Reply
    M. Lange
    1. September 2013 at 22:22

    Das sieht schon sehr lecker aus. Ich glaube, das Rezept probiere ich am nächsten Wochenende mal aus. :)

  • Reply
    Maike Karen
    1. September 2013 at 22:30

    Hallo Backbube,

    die Zebra-Muffins sehen einfach wahnsinnig geil aus! Kommt direkt auf meine Nachback-Liste!
    Viele Grüße Maike Karen

  • Reply
    zuhauseundunterwegs
    1. September 2013 at 22:43

    ach, die sehen allzu köstlich aus! obendrein mit soviel liebe zum detail. zebra-käsekuchen in einer großen standardform ist mir als süße begehrlichkeit auf kindergeburtstagen vertraut. deshalb an dieser stelle, lieber backbube: mein großer respekt vor deiner geduld; die zweierlei teigschichten auf kleine cupcakeformen zu verteilen und das ganze noch mit einem feinen guss samt passenden schokoladen zebrastreifen zu überziehen:) LG daniela

  • Reply
    Die Backprinzessin
    2. September 2013 at 11:11

    Ich habe deine Seite gerade entdeckt! Ich bin begeistert!! Tolles Rezept, muss ich auch unbedingt mal ausprobieren.

  • Reply
    Nadine
    3. September 2013 at 11:18

    Super!! Die sehen so toll aus, dass sie den Preis gewonnen haben, als erstes Backgut in meiner neuen Küche im neuen Backofen gebacken zu werden! Lange habe ich überlegt, was ich denn als erstes darin backe, aber nun ist die Entscheidung gefallen!!
    Ich freu mich drauf! Vielen Dank für diese tolle Idee!!

  • Reply
    Elin
    8. September 2013 at 18:24

    Hallo Markus!

    Deine Muffins sehen super lecker aus – heute nachgebacken. Sehen zwar nicht so toll gestreift aus (Übung macht den Meister) – aber laut meinem Mann super lecker. Danke für das tolle Rezept.

  • Reply
    Jana
    8. September 2013 at 23:58

    als ich klein war gabs immer zebrakuchen – als cupcakes ist es ja noch viel süßer!

  • Reply
    Black Monday #2 - JennadoresJennadores
    23. März 2015 at 21:07

    […] Zebracupcakes vom Backbuben muss ich unbedingt nachbacken, wenn hier endlich mehr Ruhe eingekehrt […]

  • Reply
    Sandy
    22. Juli 2015 at 12:41

    Hallo Markus,

    für den 7. Geburtstag meiner Tochter war ich auf der Suche nach einem einfachen Rezept mit Zebramuster und habe deins gefunden. Werde es morgen gleich mal ausprobieren. Nur mit dem Unterschied, dass meine pink-schwarz werden. Bin selbst sehr gespannt, ob es funktiert.

    • Reply
      backbube
      22. Juli 2015 at 22:42

      Hallo Sandy,

      das klappt bestimmt. Ist wirklich ein Rezept mit Gelinggarantie. Wenn du magst, darfst du Bilder von den Cupcakes sehr gern auf meiner Facebookseite teilen.

      Möge der Schneebesen mit dir sein,
      Markus

  • Reply
    Franzi
    19. April 2016 at 13:06

    Hallo Backbube,
    ich habe gerade deinen Blog zum ersten Mal entdeckt und finde ihn wirklich toll. Leichtes Zurechtfinden und super sortiert. Diese Muffins werde ich gleich am Wochenende ausprobieren, denn heute habe ich mir endlich eine neue Muffinform gekauft und möchte erstmal wieder mit etwas leichterem starten :-)
    Liebe Grüße

  • Reply
    Babs
    17. August 2016 at 08:39

    Hallo Markus,

    ich habe deine Zebra-Muffins für Krümelmonster-Muffins benutzt und bin sehr begeistert. Die Muffins sahen schon ohne Deko herrlich aus. Danke für das Rezept :)
    Meinen Beitrag (mit Verlinkung zu deiner Seite) kannst du auf meinem Blog „Babs Küchenschnack“ entdecken.

    Viele Grüße aus Hannover,
    Babs

    https://kuechenschnack.wordpress.com/2016/08/17/monster-zur-einschulung-cake-pops-und-zebra-muffins-als-kruemelmonster-co-teil-ii/

  • Leave a Reply