Ice Tea Monday

„Ice Tea Monday“ – Lemon Basil Tea – Wer wagt gewinnt.

Lemon Basil Tea - Teil 1

Hui, was für ein Wochenende. Der Markt in Schmidsfelden war ein voller Erfolg, trotz des schlechten Wetters kamen viele Besucher in das kleine Örtchen im Allgäu. Wir hatten von morgens bis abends alle Hände voll zu tun und dabei hab ich total vergessen, dass heute wieder ein Eistee-Rezept fällig ist. Zum Glück kam mir ganz spontan gerade noch eine Idee und ich habe den Eistee gemacht, Fotos geschossen und nun ist der Beitrag schon fertig. In 25 Minuten – Sozusagen Fast-Food-Blogging *hihi*.

Lemon Basil Tea - Teil 2

Lemon-Basil-Tea

Zutaten:

  • 8 cl Limetten-Sirup
  • 150 ml Eiswasser
  • 3 Blätter Basilikum (in feinen Streifen)
  • Crushed Ice
  • 1 Beutel Lemon Zinger Tea von Celestial Seasonings
  • 1 Scheibe Zitrone

 

Zubereitung: Sirup, Wasser, Basilikum, Zitronenscheibe und Crushed Ice in den TEA-JAY® (oder eine Glaskaraffe) geben. Tee im Tee-Ausatz (oder einer Kanne) aufbrühen. Nach 5 Minuten den Deckel des Tee-Aufsatzes drehen und in den TEA-JAY® laufen lassen (oder den heißen Tee von der Kanne in die Glaskaraffe gießen).

Zugegeben, die Kombination Zitrone & Basilikum klingt für manche bestimmt etwas gewagt, aber wie sagt man so schön: „Wer wagt, gewinnt!“ Die Kombination schmeckt super. Sauer & herb zugleich. Wunderbar erfrischend für heiße Sommertage. Last euch den Tee schmecken und genießt die Woche.

May the whisk be with you,

Euer Backbube

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Jess
    13. Mai 2013 at 14:47

    Hallo Backbube,
    Wir haben eine Eisdiele in der Stadt die Zitronen Basilikum Eis hat. Als ich sie das erstemal gesehen hatte wusste ich – „die muss ich probieren“ und es war wirklich liebe auf den ersten Eiskuss :) Di Kombie ist einfach nur genial.
    Liebe Grüße,
    Jess

  • Reply
    Annika
    13. Mai 2013 at 16:34

    Ich probiere auch schon kräftig aus….Habe mir letzte Woche das Teil aufgrund derner Beiträge bestellt und bin begeistert. Sonst trinke ich nur Wasser- na gut, manchmal auch Taittinger ;o) – und der TeaJay ist endlich mal eine gute Alternative! Gestern habe ich Erdbeeren, Limetten und Holunderblütensirup verwendet. Ein Stiel Minze dazu und der Sonntag war gerettet! Man wird erfinderisch ;o)
    LG
    Annika

  • Reply
    Luna
    13. Mai 2013 at 16:57

    3 Blättchen sind echt nicht viel… Bin gespannt, wie stark der Basilikumgeschmack doch noch durchkommt.

    • Reply
      backbube
      13. Mai 2013 at 17:35

      das reicht, da man die Blätter in Streifen schneidet, dadurch kommt das Aroma gut durch. Sollten schöne große Blätter sein.

  • Reply
    Antje
    13. Mai 2013 at 20:21

    Hallo Markus,
    Deinen Blog lese ich schon eine ganze Weile,heute muß ich auch ‚mal schreiben !
    Um dieses Eistee-Teil schleiche ich schon eine ganze Weile herum,der Preis hat mich doch etwas geschreckt,
    aber Du hast mich jetzt wirklich überzeugt,nicht zuletzt mit Deinem heutigen Rezept : ) Bin schon gespannt auf weitere,
    natürlich auch auf weitere Backrezepte,die sind nämlich auch alle wirklich toll !
    Verrätst Du mir noch,welche Sirupmarke Du verwendest,oder machst Du die etwa auch alle selbst ?

    Vielen Dank & liebe Grüße aus Leimen,
    Antje

    • Reply
      backbube
      13. Mai 2013 at 21:44

      ich nehm meistens Monin-Sirup, oder ich mach ihn selbst, das schreib ich dann aber dazu

  • Reply
    Marcel
    14. Mai 2013 at 07:57

    Ach herrlich, ich liebe den „Ice Tea Monday“, besonders das Rezept vom Lemon Basil Tea. Klingt wirklich interessant und ich denke es schmeckt vorzüglich. Sollte ich mal ausprobieren :) Aber leider habe ich keinen megatollen Tea Jay *traurig guckt. Ohne ihn macht es sicher nur halb soviel Spaß….

    Grüße aus dem Norden

    Marcel

  • Leave a Reply