Ice Tea Monday

„Ice Tea Monday“ – jetzt wirds süß: Mandel-Cranberry-Eistee

Mandel-Cranberry-Eistee

Hui, die letzte Woche war ganz schön aufregend: Am Montag ein Eistee-Rezept, am Dienstag der Beitrag zum World Baking Day, am Mittwoch ein Mittwochs-Quickie und gestern die virtuelle Bridal Shower für Sarah. Da musste der kleine Büb ganz schon ackern. Aber wenn die Leidenschaft da ist, macht man das mit links. Und das tolle ist, ich werde durch eure vielen lieben Nachrichten von einer Welle der Freude durchströmt, die jede noch so kleine Ecke meines Körpers strahlen lässt. (sorry, klingt kitschig – is aber so *hihi*). Nachdem ich gestern Zeit hatte, mal alles zu lesen, was ihr so geschrieben habt, habe ich sozusagen mit der Sonne um die Wette gestrahlt (PS: ich hab gewonnen) und beim Lesen eurer zuckersüßen Kommentare kam mir dann auch die Idee für den heutigen Eistee:

Mandel-Cranberry-Eistee

Zutaten:

  • 6 cl Mandelsirup
  • 4 cl Cranberrysirup
  • 150 ml Eiswasser
  • 3 Tl Scuba Garden von Samova (oder Grüntee mit Cranberry)
  • Eiswürfel
  • 1 EL getrocknete Cranberries

 

Mandel-Cranberry-Eistee

Zubereitung:

Heute mal eine Erklärung, wie ihr das Ganze ohne den TEA-JAY® macht. Die beiden Sirups und das Eiswasser in eine Glaskaraffe füllen, danach bis zur Hälfte mit Eiswürfeln auffüllen. In einer separaten Kanne den Tee aufbrühen und nach dem Ziehen auf die Eiswürfel gießen. Mit einem Holzkochlöffel oder einem anderen langen Stab verrühren und die getrockneten Cranberries dazugeben. In Gläser füllen – Fertig.

Mandel-Cranberry-Eistee

Mit dem TEA-JAY® verfahrt ihr ähnlich: Sirups und Eiswasser in die Glaskaraffe, Eis auffüllen, Teeaufsatz aufschrauben, Tee und heißes Wasser hinein, ziehen lassen, drehen und etwas schütteln – Fertig!

Mandel-Cranberry-Eistee

Der Eistee ist relativ süß und wird besonders bei Kids gut ankommen. Wenn ihr es lieber etwas herber wollt, dann nehmt statt dem Cranberry-Sirup und dem Eiswasser einfach 200 ml Cranberry-Saft, und nur 4 cl Mandel-Sirup. Dann ist das Ganze nicht soooo süß.

May the whisk be with you,

Euer Backbube

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Firenze
    6. Mai 2013 at 11:27

    Hi, dieses Rezept lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen. Thematisch passt das auch gerade: Ich plane meinen nächsten Urlaub in Thailand und Dein Ice Tea, zumindest die Idee davon in meinem Kopf versetzt mich schon in ein fantastisches Urlaubsfeeling!

  • Reply
    Melanie
    6. Mai 2013 at 20:05

    Diese Variante hört sich auch wieder ganz lecker an !
    Du hast mir richtig Lust auf tea jay gemacht !
    GLG Melanie

  • Reply
    Nicole | just be. happy!
    10. Mai 2013 at 21:23

    Oh mir fehlt nur der Mandelsirup, dann kann es los gehen! Ich bin von dem Cherry-Passionfruit Ice Tea bereits total verzaubert! Sehr lecker!!!

  • Reply
    die Backfee
    14. Mai 2013 at 13:29

    Hallo Backbube,
    Deine Eisteerezepte klingen ja super.
    Vielen Dank, dass Du auch erklärt hast, wie man das Rezept ohne den Tea Jay machen kann. Denn bei dem Preis halte ich die Anschaffung bei mir eher für unwahrscheinlich. Mich würde aber noch interessieren, wie viel Tee in etwa dazu gegeben wird. Das habe ich jetzt in Deinen Rezepten nicht finden können. Wäre schön, wenn Du das noch verraten würdest!

  • Reply
    Martin v d Brink
    25. Mai 2013 at 16:22

    Hallo Backbube,

    Was du alles mit unsere Tea-jay machst….wirklich überaschend…

  • Leave a Reply