Lass den Sommer in dein Herz – Ice Tea Monday & TEA-JAY® on the rocks von blomus

Ich liebe Eistee. Besonders bei heißen Temperaturen. Bei kalten Temperaturen auch. Und am liebsten selbst gemacht. Doch meistens hab ich keine Lust wegen nur ein paar Gläsern Eistee extra eine Teekanne und eine Glaskanne dreckig zu machen. Doch nun gibt es eine oberstylische, außergewöhnliche & absolut süchtig machende Lösung: Den TEA-JAY® on the rocks von blomus. Vor kurzem wurde ich gefragt, ob ich Lust hätte diesen Eistee-Zubereiter zu testen und ein kleines Rezept dafür zu entwickeln. Und ich habe voller Spannung zugesagt und letzte Woche stand dann ein Paket vor meiner Tür. Und vom Inhalt bin ich begeistert. Der TEA-JAY® sieht nicht nur sehr stylisch aus, er ist auch wirklich extrem leicht zu bedienen und der WOW-Effekt tritt jedes Mal wieder ein. Und der mitgelieferte Tee von Samova duftet und schmeckt wirklich sehr gut.

Die Handhabung des Icetea-Makers ist denkbar einfach: Der TEA-JAY® besteht aus einer Glaskaraffe und einem Tee-Aufsatz. Die Glasflasche füllt man zu 2/3 mit Eiswürfeln, etwas Sirup, frischen Säften oder Früchten – ganz nach Belieben. Dann schraubt man den Tee-Aufsatz darauf: losen Tee einfüllen, heißes Wasser hinein, Deckel drauf, ziehen lassen. Fast fertig. Wenn der Tee gezogen ist haltet ihr den TEA-JAY® an der Gummimanschette und dreht mit der anderen Hand den Deckel gegen den Uhrzeigersinn. Der heiße Tee läuft nun durch ein integriertes Sieb über die Eiswürfel, vermischt sich mit dem Sirup und dem Saft und fertig ist der Eistee. Man kann ihn sofort ausschenken, das Teesieb hält dicht und muss nicht entfernt werden. So einfach – so genial.

Ich bin wirklich begeistert von dem Teil. Ich bin generell ein Fan von schlichtem Design und ich finde da hat blomus zumindest bei mir voll ins Schwarze getroffen. Der TEA-JAY® sieht modern und sehr edel aus. Er ist DER Hingucker. Aber er sieht nicht nur gut aus sondern ist auch noch leicht zu handhaben und auch die Reinigung ist völlig problemlos, das ist kein zu verachtender Punkt. Ich nutze den TEA-JAY® nun fast jeden Tag und egal, was ich bisher gemischt habe, es war alles superlecker. Und da nun der Sommer schon fast da ist, bekommt ihr ab jetzt – die ganze heiße Jahreszeit lang – bis zum Herbstanfang jeden Montag ein neues Eisteerezept von mir. Ich nenn das Ganze dann “Ice Tea Monday”. Und ein tolles, erfrischendes Rezept, das ihr kinderleicht mit dem TEA-JAY® on the rocks zubereiten könnt, da bekommt ihr schon jetzt.

Guaven-Limetten-Eistee mit Kiwimus

Zutaten:

  • Eiswürfel
  • 50 ml Limettensirup
  • 150 ml Guavensaft
  • 2 EL Grüner Tee “Team Spirit” von samova
  • 2 Kiwis

 

Zubereitung:

Limettensirup & Guavensaft in den TEA-JAY® on the rocks füllen, zu 2/3 mit Eiswürfeln auffüllen und den Tee-Aufsatz aufschrauben. Den grünen Tee in das Teesieb füllen, mit heißem Wasser übergießen, Deckel drauf und ziehen lassen. Nach 4 Minuten das Teesieb gegen den Uhrzeigersinn drehen und schon läuft der heiße Tee durch die Eiswürfel. Kurz schütteln. Fertig. Während der Zieh-Zeit 2 Kiwis schälen und pürrieren.

Ein Teeglas mit etwas Kiwipürree füllen. Dann den Eistee darauf schütten. Um zu verhindern, dass sich gleich beides vermischt nehmt ihr einen Esslöffel und haltet ihn knapp über das Kiwimus – lasst dann den Eistee langsam über den Löffel ins Glas laufen. Eiswüfel mit hineingeben und servieren. Oberlecker. Falls ihr euch wundert, dass der Tee im Glas eine andere Farbe hat, als im TEA-JAY® – Es ist genau der gleiche, sieht nur in Kombination mit Kiwi anders aus.

Damit ihr die Zeit bis zum nächsten Rezept gut übersteht gibt’s hier ein kleines Video für euch:

Ich kann euch dieses sensationelle Gerät wirklich ans Herz legen. Ich bin restlos begeistert und bin schon am Überlegen mir noch einen zweiten TEA-JAY® zuzulegen. Nachtrag: Erwerben könnt ihr den TEA-JAY® z.B. bei AmbienteDirect. Der Preis ist mit fast 80€ zwar etwas hoch, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Ich bedanke mich bei blomus, dass ich diesen tollen Icetea-Maker bekommen habe und hoffe, dass ich euch ein bisschen Sommer ins Herz zaubern konnte. Ebenfalls großer Dank an samova für die leckeren Tees.

May the whisk be with you,

Euer Backbube

 

PS: Alles was ihr hier gelesen habt ist meine eigene Meinung und wurde durch keinerlei Vorgaben beeinflusst. Das extrem coole Geschirrtuch ist übrigens von HAY. Zalando Home, ich dank euch dafür. Ich liebe es.

 

 

 

 

28 Thoughts on “Lass den Sommer in dein Herz – Ice Tea Monday & TEA-JAY® on the rocks von blomus

  1. Wie schön ist das denn und auch noch praktisch dazu! Meine plötzlich einsetzende Schockliebe wurde beim googeln nach dem Preis (ca. 80,00 € ist ja nun mal echt nicht wenig) zwar wieder etwas ernüchtert. Aber wenn man das tolle Teil wie du täglich einsetzt, rechnet sich das wahrscheinlich. Bei mir käme es nicht ganz so oft zum Zug und deswegen kommt der Tee-Jay auf meine Weihnachts-Geburtstags-Muttertags-Geschenkliste ;-).
    LG, Michaela

    • backbube on 22 April, 2013 at 13:22 said:

      Hallo Michaela,
      ich stimme dir zu dass der Preis nicht gerade günstig ist. Aber das Teil ist sehr vielseitig einsetzbar. Du kannst es auch als Teekanne benutzen, oder einfach als Karaffe in der du gekühlte Säfte servieren kannst. Es ist super verarbeitet, Edelstahl ist sehr langlebig. Vielleicht hast du ja einen Freund oder Mann, den du ganz lieb anschauen kannst und der dir das dann kauft ;).
      Liebe Grüße,
      Markus

  2. Davon habe ich schon gehört. Ich finde Tea-Jay eine echt tolle Erfindung! Tee tinke ich generell sehr gern und viel…aber selbstgemachter Eistee ist echt mal was anderes. Find ich total super :-)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

  3. Und die Hitze des frischgekochten Tees wird durch die Eiswürfel direkt runtergeühlt? Das wäre ja wunderbar :)!

  4. Was kostet denn das Teil, oder hab ich da was überlesen?

  5. Jetzt hab ich Durst.

  6. Marcel on 22 April, 2013 at 19:20 said:

    Das ist ja der Oberknaller!!! *kreisch* Das Ding brauch ich…SOFORT! :D

    Ich will, ich will,ich will!!!…*tanz*

  7. Pingback: “Ice Tea Monday” – Cherry Passion Ice Tea mit frischer Ma-Ma-Ma-Maracuja | Backbube

  8. Pingback: “Ice Tea Monday” – Lemon Basil Tea – Wer wagt gewinnt. | Backbube

  9. Pingback: “Ice Tea Monday” – Apple Caramel Ice Tea – kalt und heiß extrem lecker | Backbube

  10. Pingback: “Ice Tea Monday” – Cherry Cassis Tea würd’ ich trinken, wenn jetzt Sommer wär.. | Backbube

  11. Pingback: “Ice Tea Monday” – Cassis Peppermint Tea – It’s gonna be a hot summer | Backbube

  12. Pingback: “Ice Tea Monday” – Das Geheimnis des “Mystic Ice Tea” oder “How to win a TEA-JAY®” | Backbube

  13. Pingback: “Ice Tea Monday” – Birne Mandel Tea – Was ein Eistee mit der französischen Revolution zu tun hat. | Backbube

  14. Pingback: “Ice Tea Monday” – Maracuja Blueberry Tea + Frage-Antwort-Stunde | Backbube

  15. Pingback: “Ice Tea Monday” – Pink Lemonade Tea – Eine ganz besondere Mischung | Backbube

  16. Pingback: “Ice Tea Monday” – Glowing Almond Chai Tea + Ein Glas voller Sonnenschein + Give Away | Backbube

  17. Pingback: “Ice Tea Monday” – Blackberry Grapefruit Tea – Ein süß-herber Genuss | Backbube

  18. Pingback: “Ice Tea Monday” – Coconut Pineapple Tea – direkt vom Strand. Ok, direkt aus dem Allgäu *hihi* | Backbube

  19. Pingback: “Ice Tea Monday” – Endspurt mit einem oberzitronigen Limoncello Lemon Tea mit Schuss | Backbube

  20. Pingback: “Ice Tea Monday” – Starry Night Tea – Abschied vom Sommer + kleine Überraschung für euch | Backbube

  21. Pingback: “Hot Monday” – Ein heißes Gewinnspiel zum Start der neuen Reihe & Blood Orange Cinnamon Tea | Backbube

  22. Pingback: “Hot Monday” – Chai Marshmallow Choc – 3 Leckereien in 1 Getränk *nomnom | Backbube

  23. Pingback: “Heißkalter Montag” – Løvely Pomegranate Tea & ein kleines Løv Organic Gewinnspiel | Backbube

  24. Pingback: “Heißkalter Montag” – Mandarinen-Kokos-Tee mit Zimtblüten – Exotisch winterlich | Backbube

  25. Pingback: Spontane Entscheidung: Der “ICE TEA MONDAY” ist schon heute zurück! Zum Start ins neue Eistee-Jahr gibt’s den Mango Orange Tea *lecker* | Backbube - Der Back- & Foodblog aus Ulm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation