Allgemein

Christmas-Brownie-Man – der etwas andere Lebkuchenmann

Es ist schon wieder ein paar Tage her, als TCHIBO mich fragte, ob ich bei der Blogparade „Kekse!“ mitmachen möchte. Damals habe ich nicht nur die Geflügelten Zimtziegen gebacken (die Dank eurer Hilfe tatsächlich gewonnen haben), sondern auch noch ein paar andere Leckereien, die ich euch nach und nach vorstellen wollte. Die goldigen Gewürz-Tassen-Kekse waren schon dran und heute folgt der Christmas-Brownie-Man. Der passt mit seiner schneeweißen Umrandung perfekt zum heutigen Tag, denn draußen sind die Bäume mit Frost überzogen und seit drei Tagen liegt Schnee, und es wird täglich mehr, denn es hört einfach nich auf zu schneien. Ein Traum!! -15 Grad. Genau wie ich es liebe. (Da ich nicht so viele Fotos vom Brownie-Man habe, hab ich euch noch ein paar Fotos aus dem Park direkt vor meiner Haustür mit reingepackt….)

Christmas-Brownie-Man

Christmas Brownie Man

Zutaten:

  • 260 g Zartbitterschokolade (mind. 60%)
  • 180 g Butter
  • 4 Eier
  • 300g feiner Zucker
  • 180 g Mehl
  • 60 g gehackte Pistazienkerne
  • 40 g gehackte Walnüsse

 

Zubereitung:

Schritt 1: Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 Grad, Umluft: 160 Grad). Schokolade grob hacken und mit der Butter zusammen in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Eier verquirlen und unterrühren. Erst Zucker, dann Mehl und zum Schluss die Nüsse unterheben.

Schritt 2: Brownieform fetten und mit Mehl bestäuben, Teig einfüllen, glatt streichen und 30 Minuten backen.

Schritt 3: Brownie aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Dann mit der Lebkuchenmann-Form von TCHIBO einen Lebkuchenmann ausstechen, mit Schokoglasur (ich hab eine fertige aus dem Supermarkt genommen) begießen und mit Zuckerguss verzieren.

Christmas-Brownie-Man & Winterbild

Ihr werdet diesen Brownie-Man vor euch liegen haben und euch denken: (bitte jetzt die Hände zu Fäusten ballen, die Lippen zusammenpressen – das erleichtert die Vorstellung *hihi*) „Oh man, der sieht so lecker aus…… aber nein, ich darf ihn nicht anschneiden….. ich muss ihn aufbewahren bis die Gäste kommen…… oder?……. nur ein kleines Stück….. NEIN!……. was denken denn meine G… nom nom nom“…. Zu spät, ihr habt ein Stück abgeschnitten und eure Zähne knacken erst die Schokoschicht und gleiten dann durch den saftigen Brownieteig. Mmmmmmmh!

Ähre mit Schnee bedeckt & Dornenhecke weiß mit roten Dornen

Einen schönen, eisigkalten Tag wünsch ich euch.

May the whisk be with you,

Euer Backbube

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Nadine
    13. Dezember 2012 at 10:34

    Der sieht ja echt süss aus! Zum reinbeißen.
    Und sehr schöne Bilder. :)

  • Reply
    Melanie
    13. Dezember 2012 at 11:21

    Hi lieber Backbube !

    Dein Brownie.Man sieht süß aus !
    Den würd ich gern vernaschen – vor allem weil ich persönlich Brownies lieber mag als Lebkuchen ! :)

    Liebe grüße aus Wien
    Melanie

  • Reply
    Sandi´s Suesse Welt
    13. Dezember 2012 at 12:49

    Hallöchen,

    ..also ersteinmal…-15 Grad..genau wie ich es liebe??..brrrr…sag ich da nur dazu :)…aber am WE ist Tauwetter angesagt :)…nun zum wesentlichen..dein Brownie-Kerl sieht toll aus….das Rezept liest sich klasse!! Vielen lieben Dank…und die Bilder wie immer wunderschön…:)

    Lg Sandra

  • Reply
    Nova
    13. Dezember 2012 at 13:18

    Wenn nur alle Männer mit Krawatte so entzückend wären, wie dieser hier…

  • Leave a Reply